Feenfeuer - Abschntt 1: Anfang - einschl. Kapitel 4

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hallo Ihr Lieben,


    hier treffen wir uns ab dem 02.01.2015 zur Leserunde zu den beiden Novelle "Feenfeuer" und "Jäger im Zwielicht" und ich begrüße alle TeilnehmerInnen und ganz besonders Aileen und Stephan, die uns hier begleiten werden. Schön, dass Ihr, liebe Aileen und Stephan, wieder mit dabei seid! :-*


    Bitte lest Euch kurz vorher nochmal die Informationen zu Leserunden und auch die neuen Ausführungen zur Netiquette durch.
    Postet hier bitte erst, wenn ihr angefangen habt und etwas zu dem Buch zu sagen oder fragen habt. Die Beiträge "Buch liegt bereit, ich fange heute Abend an" ziehen das Ganze zu sehr in die Länge und passen besser in den Buchvorschlag.


    Wenn ihr erst ein paar Tage später in die Leserunde einsteigen könnt, dann wäre es gut, wenn ihr hier oder per PN an den Moderator kurz Bescheid geben würdet.


    Es wäre schön, wenn ihr darauf achtet, nicht einzeln zu sehr vorzupreschen, damit wir größtenteils zusammenbleiben können. Grobe Faustregel ist hierbei, dass bitte pro Tag nicht mehr als ein Abschnitt gelesen und dazu gepostet werden sollte! :winken:


    Hier könnt Ihr vom Anfang bis einschl. Kapitel 4 schreiben.
    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.


    Ich wünsche uns nun allen viel Spaß beim Lesen und Diskutieren!


    Liebe Grüße
    odenwaldcollies :winken:

  • Dann mache ich mal den Anfang ;D


    Daniel kann einem ja leid tun, erst diese Zicke von Rachel und dann stolpert er regelrecht ins Feenreich und alle wollen ihm ans Leder :o


    Ist Rachel wirklich nur in diesem Urlaub so zickig oder hat Daniel sie bisher nur nicht richtig kennengelernt, weil es bisher immer so lief, wie ihr es gefällt? Anfangs dachte ich noch, vllt. hat sie ein Unwohlsein wegen der Nähe zu den ganzen Mythen, daß sie irgendeine Verbindung dazu hat, aber inzwischen bin ich davon abgekommen. Rachel ist für mich eine verwöhnte Großstadtgöre, die kein Benimm hat, so wie sie sich gegenüber ihren Gastgebern verhält. Carol und Tom finde ich sympathisch, ich kann verstehen, daß Tom Rachel immer wieder aufzieht, weil sie ihm zunehmend auf die Nerven geht. Also, wenn die Feen ein Menschenopfer brauchen, um die Riesen wieder zu versteinern, dann … ;D


    Claudia, die ganzen sehenswerten Plätze und Orte auf Skye habe ich mir gleich gedanklich für Mai abgespeichert ;) Allerdings das mit dem Wetter erwähne ich meinem Mann gegenüber mal lieber nicht, sonst kriegt er wieder kalte Füße, im wahrsten Sinne des Wortes. Aber im Notfall gibt es ja immer noch Talisker.


    Achja, gleich im ersten Kapitel steht, daß das Storr-Plateau einem Fantasyfilm entsprungen sein könnte und man damit rechnet, daß jede Sekunde ein Drache durch das Tal gleitet. Das ist doch auch so – sie sollen mal Weltenmagie lesen.


    Bei dem alten Alaisdair hatte ich das Gefühl, daß er weiß, daß Daniel in der Lage ist, die Grenze in das Feenreich zu überschreiten. Das mit den Riesen und dem Menschenopfer ist natürlich ein wenig unpraktisch. Schade, daß Rachel den Kuß zwischen Daniel und Ellisán nicht mitbekommen hat – ja, ich weiß, ich bin gerade fies.
    Die Szene mit den Lichtern im Nebel und den Stimmen, die Daniel hört, hat mir sehr gut gefallen, wobei mir die ganze Geschichte wieder gut gefällt.


    In was für eine Gruppe ist Daniel jetzt da hineingeraten? Riesen sind das sicherlich nicht, dafür sind sie zu klein, aber vllt. Trolle?

  • Und wieder befinden wir uns mit Aileen in Schottland - toll ^^


    Daniel, seine komische Freundin Rachel, sein Kumpel Tom und seine Freundin Carol krauchen also durch die Botanik in Schottland. Das stelle ich mir sehr schön vor. Aber auch vor allem sehr windig ^^ Das Rachel davon nicht so ganz angetan ist, kann ich fast nachvollziehen, aber man weiß eigentlich auch vorher wie es in dem Land ungefähr sein wird und was man so vor hat.
    Für gewöhnlich spricht man darüber ja vorher, gell?


    Tom und Carol sind einfach putzig. Die zwei mochte ich von Anfang an =o) Und das sie bei ihrer Tante unterkommen finde ich super. Das machen auch nicht viele einfach so.


    Der Onkel ist auch sehr drollig. Seine Geschichten sind genau das richtige für einen stürmischen Tag. Da hätte ich mich gern mit ans Kaminfeuer gesetzt =o)


    Sehr schön auch die Geschichte über den Schutz, den die Familie seit vielen Generationen angeblich hat. Und was er so erzählt klingt ja auch logisch. Dass Daniel davon angetan ist, kann ich verstehen - mir wäre es nicht anders gegangen.


    Es war ja relativ schnell klar, dass Daniel derjenige welche ist, der wieder den Krieg auslösen wird im Feenreich. Schließlich war er schon knapp davor beim ersten Mal die Barriere zu durchbrechen. Dass er es dann so spektakulär machen muss ... *ts*
    Aber immerhin findet ihn jemand - Ellisán, ein Feenmädchen. Was auch sonst =o) Netterweise heilt sie gleich mal seine Gebrechen vom Sturz. Himmel, er hätte sich den Hals brechen können!
    Er hat keinen Plan wo er da gelandet ist - aber Ravira, Ellisáns Schwester bringt es ihm schnell und nicht gerade schonend bei. Leider mag sie Menschen nicht besonders.
    Wie wohl ihr Vater ist? Da soll er ja nun hingebracht werden und das rumpeln lässt wohl davon ausgehen, dass die Riesen erwacht sind.
    Wie lange leben Feen wohl? Ob sich der Vater noch an Coinneach erinnern kann? Oder ist er gar der Selbe?


    Hach, es ist so spannend - ich muss weiter lesen ^^


    odenwaldcollies
    Ja, da habe ich auch überlegt - was das wohl für Gestalten sind *grübels* Scheinen ja bedrohlich aus zu sehen.

  • Schottland gehört zu den Ländern, die ich unheinlich gerne mal bereisen würde... ich finde das landschaftlich so toll dort.
    Und so war es auch nicht schwer, mich direkt auf den ersten Seiten zu begeistern - ab in die schottische Landschaft samt Mythen und Sagen ! 8)


    Damit es dann nicht gar zu herrlich wird, taucht Rachel auf... Ach Du meine Güte.
    Und auch hier bin ich ganz im Einklang mit dem Buch: ich kann sie absolut nicht verstehen.


    Bzw weiß ich natürlich das es viele Menschen gibt die eben Städte, Discos, Bars und Shoppingcenter sowie funktionierendes Internet brauchen um glücklich zu sein. Und zum Glück sind eben auch nicht alle Menschen gleich und es macht einen ja nicht zum besseren oder schlechteren Menschen ;)


    Aber so der Gedanke "Dumme Nuß, ich wäre ja gerne an ihrer Stelle !!" kommt mir dann doch :D



    aber man weiß eigentlich auch vorher wie es in dem Land ungefähr sein wird und was man so vor hat.
    Für gewöhnlich spricht man darüber ja vorher, gell?


    Vor einem (ersten) gemeinsamen Urlaub mal die Eckdaten absprechen kann jedenfalls nicht schaden.
    Aber Rachel ist ja schon direkt im falschen Land ... daß das dann nicht wirklich klappen kannn mit dem Urlaubsfeeling hätte ihr klar sein müssen, oder ?


  • Dann mache ich mal den Anfang ;D


    Daniel kann einem ja leid tun, erst diese Zicke von Rachel und dann stolpert er regelrecht ins Feenreich und alle wollen ihm ans Leder :o


    Ist Rachel wirklich nur in diesem Urlaub so zickig oder hat Daniel sie bisher nur nicht richtig kennengelernt, weil es bisher immer so lief, wie ihr es gefällt?

    Ich würde sagen eher Letzteres. Wie sagt man so schön: Im 1. Urlaub lernt man sich so richtig kennen :P


    i

    Zitat

    ch kann verstehen, daß Tom Rachel immer wieder aufzieht, weil sie ihm zunehmend auf die Nerven geht.


    Hätte ich auch an Toms Stelle ;)


    Zitat

    Also, wenn die Feen ein Menschenopfer brauchen, um die Riesen wieder zu versteinern, dann … ;D

    Rachel, nimm dich in Acht!


    Zitat

    Claudia, die ganzen sehenswerten Plätze und Orte auf Skye habe ich mir gleich gedanklich für Mai abgespeichert ;) Allerdings das mit dem Wetter erwähne ich meinem Mann gegenüber mal lieber nicht, sonst kriegt er wieder kalte Füße, im wahrsten Sinne des Wortes. Aber im Notfall gibt es ja immer noch Talisker.


    Prima! Die Wanderung lohnt sich auf jeden Fall, und im Mai sind auch noch nicht sooo viele Touris unterwegs.
    Aber Allohol öffnet die Poren *hicks* :belehren: und dann wirds noch kälter ...
    Ich hoffe, Dein Mann mutiert dann nicht zu einer Rachel :totlach:


    Zitat


    Achja, gleich im ersten Kapitel steht, daß das Storr-Plateau einem Fantasyfilm entsprungen sein könnte und man damit rechnet, daß jede Sekunde ein Drache durch das Tal gleitet. Das ist doch auch so – sie sollen mal Weltenmagie lesen.


    Hihi, genau :lesen: wobei der ja in den Cuillin Hills spielt, die liegen wo anders.
    Das Storr Plateau haben sie übrigens für den Film "Der Sternensucher" benutzt und noch ein paar andere Plätze auf Skye.


  • Und wieder befinden wir uns mit Aileen in Schottland - toll ^^


    Ich lass euch da nicht wech :D


    Zitat

    Das Rachel davon nicht so ganz angetan ist, kann ich fast nachvollziehen, aber man weiß eigentlich auch vorher wie es in dem Land ungefähr sein wird und was man so vor hat.
    Für gewöhnlich spricht man darüber ja vorher, gell?


    Vor allem kommt sie ja aus GB, da sollte man das wissen ::) andererseits war das wohl eher etwas guter Wille von ihr, um Daniels besten Freunden näher zu kommen. Na ja geschickt stellt sie sich nicht gerade an ...


    Zitat

    Und das sie bei ihrer Tante unterkommen finde ich super. Das machen auch nicht viele einfach so.


    Man mag ja auch nicht bei jeder Tante wohnen :hexe: aber das ist eine Liebe :)


    Zitat

    Der Onkel ist auch sehr drollig. Seine Geschichten sind genau das richtige für einen stürmischen Tag. Da hätte ich mich gern mit ans Kaminfeuer gesetzt =o)

    Ja, ich auch, wobei, ich glaube, ich saß sogar am Kaminfeuer - nur ohne Alaisdair :D


    Zitat

    Sehr schön auch die Geschichte über den Schutz, den die Familie seit vielen Generationen angeblich hat. Und was er so erzählt klingt ja auch logisch. Dass Daniel davon angetan ist, kann ich verstehen - mir wäre es nicht anders gegangen.


    Ich finds auch logisch, andere vermutlich aber nicht ..


    Zitat

    Es war ja relativ schnell klar, dass Daniel derjenige welche ist, der wieder den Krieg auslösen wird im Feenreich. Schließlich war er schon knapp davor beim ersten Mal die Barriere zu durchbrechen.


    Hmm, beim ersten Mal wäre nix passiert, aber dazu kommt später noch was.



    Zitat

    Aber immerhin findet ihn jemand - Ellisán, ein Feenmädchen. Was auch sonst =o)


    Hätte ja auch eine Trollin sein können, und wenn der seinen Namen nicht gekannt hätte ... äh ... das war jetzt ein anderes Buch :wegrenn:



    Zitat

    Wie lange leben Feen wohl? Ob sich der Vater noch an Coinneach erinnern kann? Oder ist er gar der Selbe?


    Er ist es ;)


  • Vor allem kommt sie ja aus GB, da sollte man das wissen ::) andererseits war das wohl eher etwas guter Wille von ihr, um Daniels besten Freunden näher zu kommen. Na ja geschickt stellt sie sich nicht gerade an ...


    "etwas guter Wille" mit ganz starker Betonung auf "etwas" würde ich sagen.


    Allerdings bekommt sowas ja auch schnell eine eigene Dynnamik wenn da "drei gegen einen" sind. (egal ob die sich bemühen oder nicht, und auch wenn Daniel ja zwischen den Stühlen hängt)


  • Schottland gehört zu den Ländern, die ich unheinlich gerne mal bereisen würde... ich finde das landschaftlich so toll dort.


    Dann mach doch mal ;)



    Zitat

    Damit es dann nicht gar zu herrlich wird, taucht Rachel auf... Ach Du meine Güte.

    Na ja, es gibt immer eine Schlange im Paradies ;)


    Zitat


    Bzw weiß ich natürlich das es viele Menschen gibt die eben Städte, Discos, Bars und Shoppingcenter sowie funktionierendes Internet brauchen um glücklich zu sein. Und zum Glück sind eben auch nicht alle Menschen gleich und es macht einen ja nicht zum besseren oder schlechteren Menschen ;)


    Das stimmt, ich muss gestehen, ganz ohne Internet wäre ich auf Dauer auch nicht glücklich. Aber mal für 1 oder 2 Wochen, das sollte schon gehen.


    Zitat


    Aber so der Gedanke "Dumme Nuß, ich wäre ja gerne an ihrer Stelle !!" kommt mir dann doch :D

    :D

  • Allerdings bekommt sowas ja auch schnell eine eigene Dynnamik wenn da "drei gegen einen" sind. (egal ob die sich bemühen oder nicht, und auch wenn Daniel ja zwischen den Stühlen hängt)


    Das stimmt, wobei Carol ja zumindest noch zu vermitteln versuch, wäre sie auch noch so wie Tom ... oh, oh ...
    Und Daniel hängt dazwischen, das stimmt, wobei er momentan ja ohnehin eher dabei ist, sich umzuorientieren ... ;D


  • Prima! Die Wanderung lohnt sich auf jeden Fall, und im Mai sind auch noch nicht sooo viele Touris unterwegs.
    Aber Allohol öffnet die Poren *hicks* :belehren: und dann wirds noch kälter ...
    Ich hoffe, Dein Mann mutiert dann nicht zu einer Rachel :totlach:


    Neinnein, er mutiert nicht zu einer Rachel, ganz bestimmt nicht ... oder doch? Wo war das nochmal genau, wo man jemanden ins Feenreich befördern kann? :totlach:



    Hihi, genau :lesen: wobei der ja in den Cuillin Hills spielt, die liegen wo anders.


    Ach, Rob wird bestimmt was rumkommen auf Skye ;D



    Das Storr Plateau haben sie übrigens für den Film "Der Sternensucher" benutzt und noch ein paar andere Plätze auf Skye.


    Den Film kenne ich leider nicht.

  • Das Daniel nun ganz alleine unterwegs ist, ist ja "blöd gelaufen"... noch dazu ist er ganz woanders als er angekündigt hat.
    Immerhin wird man ja anhand des geparkten Autos feststellen können "wo er sein muß" und vielleicht erinnert sich auch das Ehepaar dann an ihn bzw kommt mit, das er gesucht wird.


    Schön beschrieben wird der Sog, der ihn trotz des Wetters immer weiter gehen läßt...
    Niedlich, daß er als erstes Rachel bittet die Heizung hochzustellen als er nach dem Sturz erwacht ;D (Ich greif ja als erstes zu Decke, sollte ich vor Kälte aufwachen... )


    Und dann trifft er auch noch auf die "perfekte Frau" ... Ts, bißchen oberflächlich der Knabe, was !? :P Oder wirkt der Feenzauber da einfach zu gut ?


    Aber praktisch, das sie ihn zumindest direkt mal heilen kann. So mit kaputtem Knöchel wäre er ja doch etwas eingeschränkt gewesen ;)


    Ellisán läßt ihn dann zwar gehen, aber er läuft direkt den "nächsten Wesen" in die Arme.


    Die Riesen können das aber nicht sein, oder ? Dann hätte Daniel ja "riesig" gedacht...


    Und nun hoffen wir mal, das nicht Daniel das Blutopfer sein/geben muß.
    (Ich hätte da ja einen Alternativvorschlag :elf: )


    Äh... wer in der Geschichte ist denn jetzt ein/e Mac Gillivray ? Nur Carol (und ihre Familie... ) oder ?
    Weil auf Seite 39 Tom ja meint, sie (und damit sich und Daniel meint ?) stünden ja unter Feenschutz. :-\


  • Äh... wer in der Geschichte ist denn jetzt ein/e Mac Gillivray ? Nur Carol (und ihre Familie... ) oder ?
    Weil auf Seite 39 Tom ja meint, sie (und damit sich und Daniel meint ?) stünden ja unter Feenschutz. :-\


    Die Familie Mac Gillivray und ihre Freunde stehen unter dem Schutz der Feen.


  • Hihi, genau :lesen: wobei der ja in den Cuillin Hills spielt, die liegen wo anders.
    Das Storr Plateau haben sie übrigens für den Film "Der Sternensucher" benutzt und noch ein paar andere Plätze auf Skye.


    Auch in "Prometheus" hatte das Plateau einen kleinen Auftritt und in "Die Feuer von Erenor" wird es auch eine kleine Rolle spielen :).

  • Neinnein, er mutiert nicht zu einer Rachel, ganz bestimmt nicht ... oder doch? Wo war das nochmal genau, wo man jemanden ins Feenreich befördern kann? :totlach:


    Ähm, könnte ich Dir schon sagen, aber möchtest Du wirklich die Riesen wecken :angst: ?
    Da ist doch ein "rachelnder" Ehegatte das kleiner Übel ... vielleicht ...


    Zitat


    Ach, Rob wird bestimmt was rumkommen auf Skye ;D

    Das stimmt, wenn einer rumkommt, dann er :)


    Die Familie Mac Gillivray und ihre Freunde stehen unter dem Schutz der Feen.


    Genau, danke Odenwaldcollies.
    Immer gut, mit einem MacGillivray befreundet zu sein :D



    Das Daniel nun ganz alleine unterwegs ist, ist ja "blöd gelaufen"... noch dazu ist er ganz woanders als er angekündigt hat.
    Immerhin wird man ja anhand des geparkten Autos feststellen können "wo er sein muß" und vielleicht erinnert sich auch das Ehepaar dann an ihn bzw kommt mit, das er gesucht wird.

    Das schon, nur muss man vorher die ganze Insel absuchen, und die ist nicht gerade klein ...



    Zitat

    Und dann trifft er auch noch auf die "perfekte Frau" ... Ts, bißchen oberflächlich der Knabe, was !? :P Oder wirkt der Feenzauber da einfach zu gut ?

    Feenzauber, würde ich sagen ;)


    Zitat

    Und nun hoffen wir mal, das nicht Daniel das Blutopfer sein/geben muß.
    (Ich hätte da ja einen Alternativvorschlag :elf: )

    Noch mal eine Stimme für Rachel ???

  • Lieber Rachel als Daniel, oder !? :unschuldig:


    Nun fragt man sich, wann man "Freund" ist... wenn man da wohnt oder wenn man da wohnt und nett zu den MacGillivrays ist !? ;D


    Ja, okay, sie müssen lange suchen um Daniel zu finden, aber irgendwann werden sie auf den Wagen stoßen... immerhin.