01 - Seite 7 bis 80 (Kapitel 1 bis 5)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hallihallo von mir noch in die Runde :)
    Ich stoße jetzt erst dazu. Tut mir Leid, leider quälen mich seit Sonntag meine Zähne und eine Wurzelentzündung und Wurzelbehandlung raubt mir den Schlaf, sodass ich nicht zum Lesen gekommen. Die Schmerzen lenken zu sehr ab. Nun ist aber das größte überstanden, mir geht es wieder besser und ich hoffe, dass ich schnell aufschließen kann :)


    So...nun aber zum Buch! "Guten Abend, gute Nacht"...puh, bereits mit dem Lied/ Text vor dem ersten Kapitel war ich total drin in der Geschichte. So ein Einstieg, der hat mich erstmal nachdenklich gemacht. Er passt einfach perfekt zu der Geschichte, die mich sehr mitnimmt, da ein guter Freund von mir auch schonmal im Koma lag - und zwar kein künstliches. Lange wussten wir nicht, ob er überhaupt wieder aufwacht. Dass er heute wie früher ist, ist für uns ein Wunder und er feiert jetzt zweimal im Jahr Geburtstag.
    Die Geschichte ist sehr ergreifend und ich kann nachempfinden, wie sich Wanda fühlt...die Hilflosigkeit kommt sehr authentisch rüber und die detaillierte Beschreibung lässt alles langsam und zu gleich schnell ablaufen. Ich habe irgendwie das Gefühl, ich müsste ganz schnell weiter lesen, kann gar nicht aufhören...langsam und schnell, klingt komisch, aber ich empfinde es so. Zwischendurch halte ich schonmal den Atem an...unglaublich spannend.


    Die Rückblenden gefallen mir auch sehr. Ist eine sehr schöne Art mehr über die Beziehung zwischen Wanda und Karim und ihr Kennenlernen zu erfahren. Bei der Verfolgungsszene war mir auch gleich klar, dass Karim da hinter ihr her läuft. Ich wusste nur nicht warum, aber das mit dem Armband ist sehr süß von ihm. Hätte es ja auch erstmal behalten können um später einen Grund zu haben sie wieder zu sehen, dass er ihr das gleich zurück gibt, verbinde ich ein wenig mit einem Sicherheitsgefühl. Er scheint sie sehr zu mögen, auch wenn er teilweise doch reserviert ist. Und sie ihn ja auch. Aber die beiden überstürzen nichts und alles ist ganz zaghaft.


    Ein klitzekleines Problem habe ich nur mit "Müller" - den Spitznamen finde ich derart gewöhnungsbedürftig, dass ich ab und an drüber stolper, aber wird weniger...


    Jaja, die guten kleinen Ticks die man so hat. Ich sortiere die M&Ms nach Farbe und esse zuerst so viele, dass von jeder Farbe gleich viele da sind, und dann geht es reihum :D


    So mache ich das auch....oder zumindest sehr ähnlich. Die blöden braunen esse ich grundsätzlich zuerst! Und dann so viele immer einzeln, bis von jeder Farbe gleich viele da sind und dann immer von jeder Farbe einen zusammen. Irgendwie bekloppt!


    Wusstet ihr, dass zumindest bei Smarties die Farben nicht im gleichen Mischungsverhältnis auftauchen?


    Habe letzte Woche so eine komische Tüte "Waldmeistergeister" von Haribo gegessen...schön der Farbe nach. Zuerst alle pinken, dann alle grünen :D


    Normalerweise mache ich mir nicht viele Gedanken über das Ende - in diesem Fall aber schon. Bin da sehr gespannt, was noch alles ans Tageslicht kommt und ob es ein Happy End geben wird bzw. überhaupt geben kann - für mich ist das gerade sehr weit weg.


  • Den Lehrern sei das Interesse aber zugestanden, finde ich. Das ist ja eine ganz kleine Schule, da kommt man sich näher und lernt sich schnell gut kennen. Die Lehrerinnen wollte ich jetzt nicht als klatschsüchtige Schnattertanten darstellen :unschuldig: Büschn Neugierig - aber das würde in keiem Büro anders aussehen, denke ich. Menschen sind neugierige Wesen :P


    Auch an großen Schulen klappt das mit der Neugierde ganz gut :D Und der Buschfunk funktioniert sowieso überall gleich gut. Da hast du schon recht Menschen sind seeeeeeehr neugierige Wesen :D



    Skyline - endlich eine Schwester im Geiste. Darauf eine Runde M&Ms. Ich nehm die blauen.
    Diesen Unterschied im Klang vo Vergangenheit und Gegenwart hat übrigens die Hörbuchsprecherin ganz toll umgesetzt. Da hört man richtig raus, dass Wanda in den Erinnerungen viel jünger und unbeschwerter ist. Finde ich toll, wenn jemand so mit seiner Stimme spielen kann.


    Dann nehm ich die gelben! ;D Da fällt mir auf, ich hab schon ewig keine mehr gegessen! Das müsste ich mal ändern :D Ich dachte bisher auch immer, ich wäre ein seltenes Sonderexemplar, das die M&Ms so eigenartig isst (beim M&Ms essen wurde ich da früher tatsächlich mal drauf angesprochen, warum ich die sortieren würde :D), aber jetzt kann ich ja ohne schlechtes Gewissen weiter nach Farben sortieren, weil ich weiß, dass ich nicht alleine bin!


    Oh Jenny! Was machst du nur? Jetzt will ich glaub ich das Hörbuch haben :D Das muss ich hören!

    Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel... und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen. (Walt Disney)<br /><br />http://skyline-of-books.blogspot.de/

  • JanaBabsi : Ich auch - selten, aber durchaus schon. Zumal ich auch ein Unterschied zwischen Hörbuch und Buch sehe...vorlesen lassen ist dann doch was anderes. Und gerade bei Autofahrten auf neuen Strecken, die man nicht kennt ist es gut, wenn das Hörbuch nicht zu sehr ablenkt. Habe mich da auch schonmal heillos verfahren :D

  • ;)
    Das ist der Grund, warum ich so selten Hörbücher höre. Das lenkt mich ab und "nur" Hörbuch hören ist mir dann wieder zu langweilig, weil mein Lesetempo wesentlich schneller ist. Bei Autofahren geht das für mich gar nicht: Da fahre ich stur geradeaus und merke gar nicht, wie ich meine Ausfahrten verpasse, oder ich komme an und habe vom Hörbuch nichts mitbekommen.
    Offenbar bin ich nicht multitasking-fähig :-\

  • Bei Autofahren geht das für mich gar nicht: Da fahre ich stur geradeaus und merke gar nicht, wie ich meine Ausfahrten verpasse, oder ich komme an und habe vom Hörbuch nichts mitbekommen.


    Beim Autofahren geht das bei mir auch nur wenn ich eine Strecke habe auf der ich eh stur geradeaus fahren muss. Im Stadtverkehr oder wenn ich mich auf die Strecke konzentrieren muss, geht ein Hörbuch gar nicht, da nehme ich ja noch nicht einmal bewusst das Radio wahr. Aber als ich letztens nach Leipzig gefahren bin - 5,5 Stunden Autobahn - oder wenn ich an die Ostsee fahre - 7 Stunden Autobahn - dann kann ich ein Hörbuch gut wahrnehmen.

  • Als ich das letzte Mal nach leipzig gefahren bin - A 38 über gefühlt hunderte von Kilometern - hab ich übers Hörbuch-hören vergessen, auf die Tankanzeige zu schauen. Und da ist nicht alle 50km eine Tankstelle ... :o
    Es war SO KNAPP ::)


  • Als ich das letzte Mal nach leipzig gefahren bin - A 38 über gefühlt hunderte von Kilometern - hab ich übers Hörbuch-hören vergessen, auf die Tankanzeige zu schauen. Und da ist nicht alle 50km eine Tankstelle ... :o Es war SO KNAPP ::)


    Mein Auto wird ziemlich eindringlich wenn ich nicht tanke - das kann ich eigentlich schlecht übersehen/überhören.


    Aber als ich von Leipzig nach Hause bin hatte ich auch kurz vor knapp erst eine Tankstelle aufgesucht und da war dann Totalausfall der Anlage. Ich musste noch eine Raststätte weiterfahren zur nächsten Tankstelle - das war auch ohne Hörbuch knapp. :o


  • Als ich das letzte Mal nach leipzig gefahren bin - A 38 über gefühlt hunderte von Kilometern - hab ich übers Hörbuch-hören vergessen, auf die Tankanzeige zu schauen. Und da ist nicht alle 50km eine Tankstelle ... :o
    Es war SO KNAPP ::)


    Diese Autobahn ist soooooo bescheiden!!!! Viel zu wenig Parkplätze und Rasthöfe und auch sonst sind Dörfer/Städte oft weit entfernt und man sieht von der Autobahn aus nichts - ich denke mir das auch immer, wenn die nehme...Gerade, wenn man mit Kindern unterwegs ist und man auch spontan mal einen Parkplatz bräuchte...
    ...wobei sie meistens auch sehr leer ist, weswegen mir bei meinem Autounfall dort gar nichts passiert ist. :)


  • Als ich das letzte Mal nach leipzig gefahren bin - A 38 über gefühlt hunderte von Kilometern - hab ich übers Hörbuch-hören vergessen, auf die Tankanzeige zu schauen. Und da ist nicht alle 50km eine Tankstelle ... :o
    Es war SO KNAPP ::)


    Oooch, das hab ich auch schon ohne Hörbuch geschafft :-[ Meine Tankanzeige zeigt nämlich im einen Moment "halb voll" an und im nächsten Moment fahr ich auf Reserve ;) Ich hasse sowas!
    Ich würde gerne viel mehr Hörbücher hören, allerdings kann ich mich meist nicht darauf konzentrieren. Lediglich zum Plätzchen backen ist ein Hörbuch ein Muss ;D

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen