Allgemeine Fragen an Helen Abele

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Liebe Helen,


    ich habe heute folgendes über dich entdeckt und frage mich, ob das wirklich so ist.


    Quelle Amazon:


    "Helen Abele wäre manchmal gerne rund hundert Jahre früher auf die Welt gekommen. Denn schon als kleines Mädchen liebte es die 1968 geborene Münchnerin durch alte, original eingerichtete Häuser zu streichen, träumte von Kutschen und schönen Kleidern und fand, dass es schlimmere Fächer als Geschichte gibt."


    Hättest du wirklich gern vor 100 Jahren oder noch eher gelebt, auch wenn dadurch für dich Nachteile in deiner freien Entfaltung und dem Leben als Frau im Allgemeinen entstanden wären?

    "Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende" (H.M. Enzensberger)

  • Guten Morgen,
    das ist ein hübsches Beispiel, wie Inhalte wirken können, wenn sie aus dem Zusammenhang gerissen werden. :D Der Ausschnitt stammt aus der Biographie auf dem Klappentext meiner historischen Jugendromane und geht so weiter: "....In ihren Büchern kann sie die Sehnsucht nach diesen versunkenen Tagen endlich ausleben. Allerdings weiß sie die Vorteile unserer Zeit durchaus auch zu schätzen - zum Beispiel, wenn sie die Spülmaschine anschaltet."
    Als herzenstiefe Romantikerin schätze ich das Vergangene vor allem für die Ästhetik der Gestaltung (Häuser, Möbel, Gärten, Mode etc.), für die Musik und die Literatur. Gerade könnte ich heulen, weil das fast 100 Jahre alte Nachbarhaus abgerissen wurde, die knarzende Holztreppe, die alten Fester... all diese liebevollen Details weichen nun einem Wohnblock mit sieben Wohnungen. Und erst die prachtvollen alten Bäume, die so viel gesehen haben!! Zum Beispiel Zeiten, in denen der Milchmann noch mit dem Pferdewagen kam. Ich bin so neugierig auf erlebte Geschichten, und in genau diesen Dingen sind sie doch irgendwie verborgen...
    Aber im Leben würde ich nicht tauschen wollen, denn wie du schreibst: auch wenn ein Reifrock hübsch anzusehen ist, möchte ich auf keinen Fall in ein Korsett geschnürt werden - und das gilt auch im übertragenen Sinne. Ich weiß auch nicht, ob ich eine der mutigen Ausnahmefrauen gewesen wäre, die es gewagt haben (und dazu die finanziellen Mittel hatten), auszubrechen. Außerdem bin ich nicht sicher, ob sich diese unbestimmte romantische Sehnsucht nicht eben immer auf das Vergangene bezieht. Was jetzt antik ist, war ja auch einmal neu und modern und hat seinerseits Gewachsenes verdrängt.
    Oder kurz: Von früher träumen ja, früher leben nein!
    einen lieben Gruß,
    Helen

  • @ Helen: Danke für deine Antwort. Genauso habe ich gedacht würdest du reagieren, daher musste ich das einfach mal los werden. ;)


    Ansonsten gestehe ich aber auch, dass ich mich nicht frei machen kann von dem Zauber, den Schlösser und ähnliche Gebäude verströmen. Da stelle ich mir schon gern vor wie es gewesen wäre dort zu leben, natürlich nur mit den damaligen Vorzügen. Ohne Spülmaschine käme ich vielleicht noch aus, aber das tägliche Duschen würde ich schmerzlich vermissen. ;D

    "Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende" (H.M. Enzensberger)

  • Aber dafür hättest du eine kupferne Badewanne gehabt, die dir deine Kammerzofe mit heißem Wasser gefüllt hätte....
    (Wobei, unter diesen Umständen gäbe es ja auch genug Küchenpersonal, die Spülmaschine wäre also auch überflüssig)
    Ich glaube, richtig schlimm wären für mich das Korsett und die luftabschnürenden Krägen gewesen. :o

  • Ich glaube, richtig schlimm wären für mich das Korsett und die luftabschnürenden Krägen gewesen. :o


    Ja, das wäre für mich auch schlimm.
    Obwohl ... ich hab schon in vielen Büchern gelesen, dass die Frauen so eng geschnürt waren, dass sie nichts essen konnten - für meine Figur wäre eine 2-Wochen-Korsett-Kur vielleicht eine Bereicherung. :totlach:


    Vermutlich würden wir uns - mit unserem heutigen Wissen und unserem gewohnten Standard - ganz schön umschauen wenn wir in der Zeit zurückgeworfen werden würden. :o

  • Ja, eben!! Und so ein Ratgeber schreibt sich ja auch viel schneller. Wir brauchen nur ein paar gute Vorher-Nachher-Fotos. Zumindest für Vorher würde sich meine Leibesmitte auch gut eignen...

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen
  • Suse

    Hat das Thema geschlossen