04 - Seite 238 bis 307 (Kapitel 15-18)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Sehr interessante Theorie. Das könnte natürlich sein. Rosalie hat ihr dann vielleicht das Medaillon gegeben, damit Minter ihr auch noch im Tod beistehen kann.


    Diese Theorie finde ich auch interessant! Oh, das ist alles so spannend! Ich kann es im Grunde kaum erwarten zu erfahren, wie es weitergeht, auch wenn jetzt schon klar ist, dass es wahrscheinlich traurig wird.
    Gestern Abend ist mir vor dem Einschlafen auch noch eine Theorie eingefallen, auch wenn sie ziemlich wild ist: Vielleicht ist die Tote Dorothea, die ermordet wurde. Ich gehe stark davon aus, dass sie demnächst angefeindet und verachtet wird und vielleicht kommt es da zum äußersten? Und die beiden konnten nicht vorher nach Amerika fliehen? Dorothea darf ja auch nicht auf einem kirchlichen Friedhof beerdigt werden und vielleicht bringen Minter und Rosalie sie in ihre Höhle, damit sie wenigstens dort Ruhe hat, und Rosalie hinterlässt ihr als Zeichen der Freundschaft das Medaillon. Wie gesagt, sehr wild, aber ich habe auch echt Angst um Dorothea.

  • So wild finde ich die Theorie gar nicht. Sie hat schon Hand und Fuß… Je nach dem wie das mit Minter noch weiter geht, liegt Rosalie vielleicht auch gar nicht mehr viel an dem Medaillon, so dass sie es wirklich Rosalie mit ins Grab legen würde…

  • Mir ist auch schon ganz schwindlig von den ganzen Namensdrehern. Einigen wir uns auf Doralie? Das gilt dann für beide. Dass ich da nicht schon beim Schreiben draufgekommen bin …!

    Der Roman über verbotene Musik:<br />Gina Mayer, &quot;Das Lied meiner Schwester&quot;<br />Rütten &amp; Loening, 448 Seiten, € 19,95


  • Einigen wir uns auf Doralie? Das gilt dann für beide. Dass ich da nicht schon beim Schreiben draufgekommen bin …!


    Hihi, die beiden in Personalunion ... 8)
    Seltsam ich habe die beiden immer auseinanderhalten können. ;D

  • Wie erfahren in diesem Abschnitt nun die Beziehungsgeschichte von Nora und Falk. Falk ist mir dabei immer unsympathischer geworden. Ich mochte ihn auch vorher schon nicht so richtig. Aber der Diebstahl von Noras Notizen für seine eigenen Zwecke, da fehlen mir echt die Worte....
    Nora fand ich vorher weder sympathisch noch unsympathisch. Nachdem ich nun ihre Geschichte kenne, tut sie mir einfach unheimlich leid. Was sie in so kurzer Zeit alles verloren hat. Jetzt kann ich sie besser verstehen und mich besser in sie reinversetzen.


    In der Vergangenheit habe ich mich sehr gefreut, dass Dorothea endlich verstanden hat und sich gegen ihre Familie aber für Kirschbaum entschieden hat. Habe innerlich gejubelt. Leider befürchte ich, dass das Glück der beiden nicht lange anhält. Ich hoffe dass ich damit falsch liege.


    Die Beziehung zwischen Rosalie und Minter dagegen kühlt gerade etwas ab. Minter schenkt ihr das Medaillon. Wahrscheinlich das Medaillon, das auch bei der toten Person in der Höhle gefunden wurde. Handelt es sich hier doch um das Skelett von Rosalie? Ich glaube nach wie vor nicht daran.


  • Ich musste einfach weiterlesen. Hier in diesem Abschnitt finde ich den Gegenwartsstrang zum ersten Mal spannender als die Vergangenheit. Meine Güte, Falk und Nora haben ja echt eine krasse Geschichte.


    Mir geht es hier ganz genauso. Bisher fand ich auch immer den Strang der Vergangenheit viel interessanter und spannender. Aber die traurige Geschichte Noras hat mich doch sehr berührt und auch irgendwie gepackt. Ich fand diesmal auch die Gegenwart sehr spannend.


  • In der Vergangenheit hat Dorothea sich nun wirklich gegen ihre Kirche und Familie und für Kirschbaum entschieden. Mutig!
    Für mich war Kirschbaum immer total alt und kam als Partner für sie nicht in Frage. Wie alt ist er? Aber es wird ja auch erwähnt, dass das für alle so aussehen muss, der alte Jude und das junge Christenmädchen - Skandal!
    Da kann man nur hoffen, dass sie bald auswandern und einen Ort finden, an dem sie glücklich und in Frieden leben dürfen! In Elberfeld geht das sicher nicht mehr lange gut.


    Das würde mich auch sehr interessieren. Das Alter von Kirschbaum ist mir auch schleierhaft. Er scheint recht alt zu sein, aber doch auch irgendwie nicht.


  • Dabei war ich mir anfangs sicher, dass sie die Großmutter von June ist – aber mittlerweile wird es immer wahrscheinlicher, dass Dorothea mit ihrem Kirschbaum ausgewandert ist.


    Ich glaube noch nicht an das Glück von Dorothea und Kirschbaum. Ich habe die Befürchtung, dass Packenius da noch eine Rolle spielen könnte.

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen