3) Seite 173 - Seite 26 (incl. Kapitel 50)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • In diesem Abschnitt kommt es in kurzer Zeit zu 5 Morden - Tim, Lewis, Bell, John und Carol sterben innerhalb eines Tages.


    Die Leiche von Professor Knowles verschwindet, ebenso das Geld, das Tim dabei hatte.
    Dafür taucht ein Abschiedsbrief von Hollie auf. Wer hat diesen Brief 10 Jahre lang versteckt? Und war es wirklich Selbstmord?
    Zusätzlich stelle ich mir die Frage: Ist Hollie wirklich tot???


    Die Übriggebliebenen suchen im Steinbruch nach Hinweisen und treffen auf Knowles ausgeweidete Leiche, diese ist jedoch nach näherem Betrachten noch warm, d.h.
    Knowles kann noch nicht lange tot sein, er muss seinen Tod an den Klippen inszeniert haben. Aber warum? Und wer hat ihm geholfen? War er für die Morde verantwortlich?


    Ich bin im allgemeinen echt positiv überrascht, die Spannung flaut nie ab, man liest und will das Buch eigentlich nicht mehr zur Seite legen.


    Jedoch finde ich immer noch den Zusammenhang zu dem Abbruch der Kontakte und dem Experiment unverständlich.

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche die Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

  • Jetzt war ich etwas erstaunt als ich hier rein geschaut habe. Ich habe gestern den dritten Abschnitt gelesen und extra noch den Laptop hochgefahren und etwas dazu geschrieben, aber hier ist nichts ??? Was habe ich denn da gemacht? ???


    Na ja, also noch mal :)


    Wie in diesem Abschnitt im Buch geschrieben wurde - hier sterben sie wie die Fliegen.


    So eine richtige Ahnung was hier wirklich passiert habe ich immer noch nicht. Ich bin ein bisschen hin und hergerissen. Lebt vielleicht Hollie noch und ist für das Ganze verantwortlich? Vielleicht gemeinsam mit ihrer Schwester?


    Oder ist Hollies Schwester vielleicht diejenige, die hier Rache für den Tod ihrer Schwester nimmt?


    Ein bisschen tendiere ich mehr zu der Theorie das Hollie noch lebt. Ihre Leiche wurde nur anhand von Unterlagen die sie bei sich hatte identifiziert. Es wurde nichts von einer DNA-Analyse geschrieben. Vielleicht hat sie ihren Tod also vorgetäuscht. Doch warum?


    Was ich gar nicht verstehe ist die Sache mit dem Professor. Wollte er wirklich seinen Tod vortäuschen und die Gruppe dann beobachten? Eine neue Studie? Und die Probanden wissen nichts davon? Und dann ist ihm jemand dazwischen gekommen und hat ihn umgebracht. Vielleicht wirklich Hollie......weil er in ihr etwas geweckt hat mit der Dark House-Nacht damals, mit dem sie nicht fertig wurde?


    Fragen über Fragen, und keine wirkliche Theorie ;D Spannend, spannend.......


  • Dafür taucht ein Abschiedsbrief von Hollie auf. Wer hat diesen Brief 10 Jahre lang versteckt? Und war es wirklich Selbstmord?
    Zusätzlich stelle ich mir die Frage: Ist Hollie wirklich tot???


    Ich tendiere im Augenblick auch dazu, zu glauben das Hollie gar nicht tot ist. Die Geschichte ist wirklich spannend. Da hilft nur :lesen:


  • Fragen über Fragen, und keine wirkliche Theorie ;D Spannend, spannend.......


    Genau so gehts mir auch ...


    Ich hoffe, ich bekomm im letzten Abschnitt endlich Klarheit :o Leider kann ich erst heute Abend nach der Schicht weiterlesen.

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche die Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

  • Ich hab auch noch keinen Plan - und das macht die Sache so spannend.


    Dass Hollie nicht tot ist, damit kann ich mich anfreunden. Ihr Abschiedsbrief war in meinen Augen kein Abschiedsbrief - schreibt man da nicht eher Dinge wie "Ich hab keinen Ausweg gesehen" oder etwas in der Art?
    Der Brief erschien mir wie ein Tagebucheintrag, eine Sammlung von Gedanken .... aber nicht wie ein Abschiedsbrief.


    Aber woher sollte sie den Sprengstoff haben, das Wissen um die strategisch günstigen Stellen um die Bomben zu deponieren? Der Giftanschlag im Whiskey kann von einer Frau gewesen sein, das hätte tatsächlich eher weibliche Handschrift, der Rest ist doch "Kriegsspiel" und da haben Männer die Nase vorne.


    Ich tendiere zu einem Mann. Aber wer? War tatsächlich damals noch jemand dabei von dem die 10 Probanden nix wussten?


    Einige der Teilnehmer am Versuch kannten Dunkelheit aus ihrer Jugend/Kindheit? Im Schrank eingeschlossen sein/werden, im Stollen. Wurden einige der Freunde als Kinder missbraucht und im "Dark House" sollte diese Situation nachgestellt werden die sie daran erinnert? Dunkelheit ... und dann fasst sie jemand an?


    Als Lewis stirbt, sagt er "Das ist .... unmöglich" - was tatsächlich darauf hinweist, dass der Mörder jemand ist, der gar nicht existent sein dürfte. Das kann aber auch Knowles gewesen sein, er war zu dem Zeitpunkt ja schon aus dem Bootshaus verschwunden.


    Dass Knowles seinen Tod nur vorgetäuscht hatte, kann ich mir gut vorstellen. Eine Provokation um zu sehen wie die 10 Freunde darauf reagieren. Dass sich ein Mörder auf dem Anwesen herumtreibt war sein Pech.


    Zitat von "Tara01092012"

    In diesem Abschnitt kommt es in kurzer Zeit zu 5 Morden - Tim, Lewis, Bell, John und Carol sterben innerhalb eines Tages.


    Und Roddy bleibt im Schacht zurück.


    Gwen, Struan, Sophia und Meena bleiben übrig. Wobei Meena ja gerade splitternackt in ihr Verderben gerannt ist, oder etwa nicht?


    Werden nur die Frauen übrig bleiben am Ende?

  • Aber woher sollte sie den Sprengstoff haben, das Wissen um die strategisch günstigen Stellen um die Bomben zu deponieren? Der Giftanschlag im Whiskey kann von einer Frau gewesen sein, das hätte tatsächlich eher weibliche Handschrift, der Rest ist doch "Kriegsspiel" und da haben Männer die Nase vorne.


    Ich tendiere zu einem Mann. Aber wer? War tatsächlich damals noch jemand dabei von dem die 10 Probanden nix wussten?


    Vielleicht hat ja Hollie auch jetzt einen Lebenspartner und dieser nimmt mit ihr gemeinsam Rache. Das ist wirklich spannend.......

  • also, über einen Mangel an Leichen kann sich hier keiner beschweren ;) Mir ist es zwar fast ein bisschen zu plakativ und splattermäßig, aber gut..


    Spannend bleibt es weiterhin! Dass der Mörder einer der vier verbleibenden ist, kann ich mir nicht vorstellen. Ich tendiere tatsächlich auch am ehesten zu der Theorie, dass Hollie noch am Leben ist und jetzt - wie zehn123 sagte - evtl mit einem Lebenspartner zusammen Rache nimmt. Allerdings ist mir auch noch immer nicht klar, was die bisher Ermordeten alle mit Hollie und ihrem (vorgetäuschten?) Tod zu tun haben sollen? Der Brief lässt darauf schließen, dass sie mit Knowles ein Verhältnis hatte oder zumindest er ihr sehr nahe stand.


    Dass das Treffen von Knowles eingefädelt wurde, könnte wirklich heißen, er hat seinen Tod zunächst vorgetäuscht und wollte beobachten, wie die 10 darauf (unter Druck!) reagieren. Evtl. ist das Experiment für ihn auch aus dem Ruder gelaufen? Ist er Hollie in die Quere gekommen? Oder hatten sie anfangs gemeinsame Sache gemacht und sich dann überworfen, was dann in seinem wirklichen Tod endete??


    Herrje.. so richtig zufrieden bin ich mit keiner Theorie bisher..
    Dazu kommt, dass ich zu keiner Person einen näheren Zugang finden kann. Kaum hat man sich mit einer Person etwas vertrauter gemacht - schwupps, tot :(


  • Als Lewis stirbt, sagt er "Das ist .... unmöglich" - was tatsächlich darauf hinweist, dass der Mörder jemand ist, der gar nicht existent sein dürfte. Das kann aber auch Knowles gewesen sein, er war zu dem Zeitpunkt ja schon aus dem Bootshaus verschwunden.


    Stimmt! Dh es könnte Knowles sein - oder Hollie.. oder ein unbekannter Dritter, der vor 10 Jahren auch anwesend war?

  • Da warens nur noch drei. Nun ja. Bei AC hat der Mörder ja einen Komplizen, den er dann auch umbringt. Allerdings ist er eben mit unter den 10. Hier macht es den Eindruck, als habe Hollie sich mit Knowls verbündet um den Anfang zu organisieren. Der hat John dann dazu gebracht, den Tod zu bestätigen, so dass Knowls weiter machen konnte und dann wurde er beseitigt, weil vermutlich weder er noch John die Morde wollten. Hollie ist bis jetzt meine Lieblingsverdächtige. Sie hat in sich vermutlich eine harte, grausame Seite entdeckt, etwas mit dem sie nicht fertig geworden ist und nun diese Seite auslebt an denen, die sie hervorgebracht haben? Oder ist es doch einer von den dreien? Eigentlich dächte ich, dass der Poilizist und Gwen übrig bleiben könnten. Von den Übriggebliebenen hat Gwen ein Suchtproblem gehabt, so ist aber schon einer gestorben. Der Polizist scheint mir ziemlich unschuldig. Die beiden hätten also verdient zu überleben. Sophia sicher nicht. Ich gehe davon aus, dass sie noch sterben wird. Allerdings ist bei AC immer ein sehr Unverdächtiger der Mörder, also lasse ich mich auch hier überraschen. Was werden die letzten zwei Überlebenden machen? Bringen sie sich zuletzt auch um? Schließlich glauben sie an einen Mörder außerhalb. Bei AC waren sie ja sicher, dass es einer von ihnen ist und die letzten zwei mußten also jeweils denken, dass der andere ein Mörder ist. Hier wollen sie sich erschießen, um nicht in seine Hände zu fallen. Mal sehen.

  • Das Buch ist wirklich wahnsinnig spannend und wie es sich in einem Dark House gehört tappt man natürlich im Dunkeln, auch als Leser :D. Das gefällt mir richtig gut.


    Nun als der Leichnam des Herrn Professor verschwunden ist, habe ich natürlich gleich gedacht, dass er hinter den Morden steckt, aber das kommt ja nun wiederum nicht mehr so ganz hin. Unbeteiligt war er aber sicher nicht, zumindest denke ich, dass er einen bestimmten Plan gehabt hat was dieses Treffen betrifft. John war wohl eingeweiht, zumindest teilweise, aber es ist etwas aus dem Ruder gelaufen, vermutlich weil jeder der Planer eben nicht alle Fäden in der Hand hielt oder/und jemand anders noch andere Strippen gezogen hat.


    Nur wer treibt auf der Insel noch sein Unwesen und warum? Die Tatsache, dass Meena bei dem nächtlichen Besucht an Hollie gedacht hat, könnte darauf hindeuten, dass diese noch lebt. Andersherum war es doch wohl so, dass Meena und Hollie verliebt waren. Hätte diese Frau also tatsächlich ihre Freundin jahrelang im Unklaren darüber gelassen, dass sie noch lebt und es ihr gut geht. Das leuchtet mir nicht ein, außer zwischen beiden wäre vorher etwas vorgefallen.


    Bevor Lewis stirbt sagt er ja, das kann doch nicht sein. Hat er den Professor zu diesem Zeitpunkt gesehen oder den anderen Täter? Wenn es der oder die Andere war, dann steht fest, dass es sich zumindest nicht um eine unbekannte Person handelt. Nur wer mag es sein?


    Ich tappe im Dunkeln aber ich fühle mich wirklich spannend unterhalten. Das Lesen dieser Geschichte begeistert mich.


  • Nur wer treibt auf der Insel noch sein Unwesen und warum? Die Tatsache, dass Meena bei dem nächtlichen Besucht an Hollie gedacht hat, könnte darauf hindeuten, dass diese noch lebt. Andersherum war es doch wohl so, dass Meena und Hollie verliebt waren. Hätte diese Frau also tatsächlich ihre Freundin jahrelang im Unklaren darüber gelassen, dass sie noch lebt und es ihr gut geht. Das leuchtet mir nicht ein, außer zwischen beiden wäre vorher etwas vorgefallen.


    Ja, diese Frage stellt man sich wirklich. Würde eine Freundin, eine Geliebte ihren Tod vortäuschen ohne Not und niemanden, auch nicht ihre Liebe in Kenntnis setzen?


  • Ja, diese Frage stellt man sich wirklich. Würde eine Freundin, eine Geliebte ihren Tod vortäuschen ohne Not und niemanden, auch nicht ihre Liebe in Kenntnis setzen?


    Manchmal lässt man die im Unklaren, die man am meisten liebt - um sie zu schützen.

  • Manchmal lässt man die im Unklaren, die man am meisten liebt - um sie zu schützen.


    Aber insgesamt passt das wohl hier in der Geschichte nicht ohne jetzt hier zu viel verraten zu wollen, denn ich bin ja schon weiter :-[ ;)

  • Gäbe es denn einen Grund Meene zu schützen? War ihr Tod nicht der Grund für Meenes Absturz?


    Wäre ein Zusammenleben, eine Partnerschaft mit Hollie einfach gewesen?
    Hollie hat sicherlich viele Probleme mit sich herumgetragen. Vielleicht wollte sie Meena nicht damit belasten?


    Aber es waren ja noch 10 andere, die auch von Hollies Selbstmord betroffen waren ...


  • Einige der Teilnehmer am Versuch kannten Dunkelheit aus ihrer Jugend/Kindheit? Im Schrank eingeschlossen sein/werden, im Stollen. Wurden einige der Freunde als Kinder missbraucht und im "Dark House" sollte diese Situation nachgestellt werden die sie daran erinnert? Dunkelheit ... und dann fasst sie jemand an?


    Ich denke schon, dass ich verstanden hatte, dass es um Sex geht bzw. um Formen davon.

  • Ups - soviele Tote?


    Das schränkt den Kreis der Verdächtigen ganz schön ein.


    Der Mörder müsste m.E. ein Mann sein. Es wurde angedeutet, dass derjenige, der Lewis mit der Axt erschlagen hat ganz schön groß gewesen sein muss. Da scheiden die übriggebliebenen Frauen doch aus, oder?
    Bisher war John mein Hauptverdächtiger, aber das hat sich ja nun erledigt.


    Ich muss das für mich noch einmal sortieren ...

  • Die Übriggebliebenen suchen im Steinbruch nach Hinweisen und treffen auf Knowles ausgeweidete Leiche, diese ist jedoch nach näherem Betrachten noch warm, d.h.
    Knowles kann noch nicht lange tot sein, er muss seinen Tod an den Klippen inszeniert haben. Aber warum?


    Das hat er zusammen mit John getan - John wollte es gerade beichten - ist aber aufgrund seines schnellen Gifttodes nicht mehr dazu gekommen.


    Ich weiß jetzt momentan gar nicht so recht, wer noch übrig ist von den Männern - nur noch Struan und Roddy, oder?
    Da für mich nur ein Mann als Mörder in Frage kommt bin ich ziemlich ratlos.
    Ich fänd es total doof, wenn da plötzlich jemand von außen käme, wie z.B. der Lover von Sophie oder sowas in der Art.

  • Als Lewis stirbt, sagt er "Das ist .... unmöglich" - was tatsächlich darauf hinweist, dass der Mörder jemand ist, der gar nicht existent sein dürfte. Das kann aber auch Knowles gewesen sein, er war zu dem Zeitpunkt ja schon aus dem Bootshaus verschwunden.


    Ich denke, das war Knowles. Zu dem Zeitpunkt war er noch nicht tot. Aber Knowles wird wohl kaum der Mörder von Lewis gewesen sein ... ich tappe jetzt gerade völlig im Dunkeln.