Allgemeine Fragen an Petra Durst-Benning

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hier ist Platz für Fragen an Petra Durst-Benning, die nichts mit dem aktuellen Buch "Bella Clara" zu tun haben.


    Mehr über Petra findet ihr auch auf ihrer Homepage

  • Liebe Petra,


    das nächste Buch ist ja schon angekündigt - kannst/darfst/willst du uns schon etwas erzählen, was danach kommt?

  • ... das mache ich gern, liebe Dani. Morgen, ok? Bin jetzt zu müde, der heiße Tag hat mir zugesetzt. Wem nicht?


    Guts Nächtle, eure Petra

    Lesen ist wie ein Kurzurlaub vom Alltag! <br />Viele schöne Lesestunden wünscht euch deshalb eure Urlaubsfee Petra Durst-Benning :-)

  • Nach der Leserunde ist vor der Leserunde ... oder so ähnlich!


    Dieses Jahr erscheinen tatsächlich zwei Bücher von mir, obwohl ich eigentlich nicht zu den Vielschreibern gehöre. Aber dieses Mal ist es einfach so ausgegangen ... Und nächstes Jahr gibts dafür von mir ... NIX! Da genehmige ich mir nämlich eine kleine Auszeit :-)


    Mitte September kommt also "Kräuter der Provinz" auf den Markt. Und wenn ihr wollt, können wir auch hierzu eine Leserunde machen.
    Aber zuerst einmal erzähle ich euch ein bisschen was zu dem Buch:


    Meine Geschichte spielt im Schwäbischen Allgäu und im Hier und Jetzt, es ist also KEIN historischer Roman. Denn auch in unserer Zeit gibt es sooo tolle Frauen und Männer, die es wert sind, dass man über sie schreibt. Es gibt auch heute superspannende Themen! Und auch heute ist es superwichtig, neue Wege zu gehen, so wie Clara, Isabelle und Josefine das vor über 100 Jahren getan haben.


    Aber zurück zu "Kräuter der Provinz":


    Maierhofen ist ein typisches Dorf im ländlichen Raum, welches vom Aussterben bedroht ist.


    Doch statt sich mit dieser Abwärtsspirale abzufinden, möchte die patente Bürgermeisterin den Ort wiederbeleben. Dabei soll eine Werbefrau aus Frankfurt helfen, doch die steht selbst kurz vor dem Burn-Out. Aber wir alle wissen: So ein Aufenthalt auf dem Land wirkt manchmal Wunder …


    Dank der Werbefrau wird den Dorfbewohnern klar, dass sie ihr Licht viel zu lang unter den Scheffel gestellt haben. Statt vor der Globalisierung zu resignieren, sollten sie sich vielmehr auf das besinnen, was sie richtig gut können: Regionale Lebensmittel direkt vom Erzeuger. Käse, Schnaps, Kräutertees, Imkerhonig, Öl aus der Mühle … wozu in die Toskana fahren, wenn die Kräuter der Provinz auch bei ihnen wachsen? Und so laden die Dorfbewohner zu einem großen Genießerfest ein …


    Wie all meine Bücher ist auch diese Geschichte geprägt von Frauenpower, Gemeinschaftssinn und Hoffnung – ein typischer Durst-Benning-Roman eben! Und ich hoffe und wünsche mir, dass er euch allen genauso viel Spaß machen wird wie Bella Clara und Co.


    Liebe Grüße, eure Petra

    Lesen ist wie ein Kurzurlaub vom Alltag! <br />Viele schöne Lesestunden wünscht euch deshalb eure Urlaubsfee Petra Durst-Benning :-)

  • Danke für diese ersten Einblicke!


    Und sehr gerne machen wir auch hier wieder eine Leserunde, du musst nur sagen, wann es dir zeitlich passt, ich melde mich da am besten nochmal per Mail oder facebook.


    Ich bin gespannt auf dein erstes (?) nicht-historisches Buch. Genau meine Gegend ;)

  • Liebe Petra,


    ich finde es schade, dass es nächstes Jahr kein Buch von dir geben wird, gönne dir aber die Auszeit!


    Freue mich dafür aber auch auf Die Kräuter der Provinz.


    Nun, hätte ich aber noch eine Frage.


    Über welche historische Persönlichkeit würdest du gerne schreiben oder welches Thema läge dir am Herzen?


    Lieben Gruss, Alina

    If I couldn&#039;t read, I couldn&#039;t live.&quot;<br /><br />Thelma Green

  • Liebe Alina,


    ich schreibe immer über das, was ich möchte. Ein "hätte, würde, wäre ..." gibts bei mir nicht. Das ist ja die große Freiheit, die jeder Autor hat :-) Im Augenblick gibt es keine historische Persönlichkeit, die mich interessiert, dafür umso mehr spannende Menschen und Themen im Hier und Jetzt.


    Liebe Grüüüße, Petra

    Lesen ist wie ein Kurzurlaub vom Alltag! <br />Viele schöne Lesestunden wünscht euch deshalb eure Urlaubsfee Petra Durst-Benning :-)

  • Liebe Petra,


    recht herzlichen Dank für deine Antwort. Nach Bella Clara bin ich nun sehr gespannt auf die Kräuter der Provinz. :)


    Lieben Gruss, Alina

    If I couldn&#039;t read, I couldn&#039;t live.&quot;<br /><br />Thelma Green

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen