04 - Kapitel 41 bis Ende (Seite 192 bis Ende)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

  • Nein, das hat Staschek ganz alleine verbockt und er kann froh sein, wenn ihn die beiden raushauen


    Ja, das finde ich auch.


    Wobei ich trotzdem finde, daß Lila erst mit Danner hätte sprechen sollen, bevor sie zu Lena geht. Ich finde, daß das unter Freunden so "normal" sein sollte, daß man jemanden nicht "anschwärzt", bevor man dessen Version gehört hat. Zumal sie es ja auch nicht mal selber gesehen hat, was er getan hat.



    Ich war übrigens sehr überrascht, dass Nino Ben umbringen wollte, obwohl er wußte, dass er kein Grabscher war, sondern Privatdetektiv. Irgendwie passte das für mich nicht so zusammen. Dass er aus Beschützerinstinkt und aus Wut die Männer umbringt, die sich wie Schweine benehmen, das sehe ich ein. Aber ich hätte gedacht, dass er eher zusammenbricht, wenn er erwischt wird und nicht aus dem Grund mordet, nicht verurteilt zu werden. ich dachte, wenn er erfährt, dass Ben kein Schwein ist, wird er über sich selbst erschrecken. So kann man sich täuschen.


    Ja, hier war für mich auch ein Bruch in der Story. Ich hätte es weit logischer gefunden, wenn er ihn aus demselben Grund umbringen will wie die anderen Männer. (und das hätte ja innerhalb der Geschichte auch funktioniert, daß er gar nicht rausfindet, wer Ben ist)
    Das er einen Detektiv umbringt um nicht gefasst zu werden, das wirft ja noch mal ein schlechteres Licht auf ihn, was ich wirklich schade finde. Und auch nicht wirklich verstehe, denn wie Rhea dachte ich, daß er eben nur "Schweine" umbringt aus ja durchaus "guten Gründen".


    Also, ich kann seine Gründe verstehen, aber natürlich nicht, daß er zur Selbstjustiz greift, nicht falsch verstehen :o


  • Ich war übrigens sehr überrascht, dass Nino Ben umbringen wollte, obwohl er wußte, dass er kein Grabscher war, sondern Privatdetektiv. Irgendwie passte das für mich nicht so zusammen. Dass er aus Beschützerinstinkt und aus Wut die Männer umbringt, die sich wie Schweine benehmen, das sehe ich ein. Aber ich hätte gedacht, dass er eher zusammenbricht, wenn er erwischt wird und nicht aus dem Grund mordet, nicht verurteilt zu werden...


    ... aber möglicherweise, damit jemand anderes nicht verurteilt wird?
    Ist die Möglichkeit, dass der eine oder andere Mord nicht auf Schnulzis Konto ging, tatsächlich für Euch alle abwegig?


    Lucie ???

  • Nein, das ist es absolut nicht. Aber wenn es jemand anderes war, dachte ich an die beiden Frauen und da wäre ja das Motiv das gleiche. Also wenn sie deswegen gemordet haben, dann hätte er vielleicht Ben noch umbringen müssen, um seine Schwester zu schützen, aber er hätte es nicht gern getan und vielleicht auch eher versucht sich zu verteidigen. Mir war seine Haltung zu brutal. Ich hatte das Gefühl, dass nicht die Brutalität im Mittelpunkt der Morde stand sondern eher die Gerechtigkeit, Rache. Ninos Reaktion fühlte sich für mich einfach falsch an.


    Übrigens ist das ja wohl der Sinn des letzten Satzes, diese Unsicherheit zu wecken. Schließlich verändert sich Ricki deutlich. Hat sie vorher ihre Unfähigkeit eher gespielt? Hat sie mit ihrer Behinderung etwas übertrieben?

  • Das war ja nochmal richtig spannend am Ende! :o


    Schnulzi soll es also gewesen sein, ihn hatten wir ja schon in Verdacht. Und mein Verdacht, dass Schnulzi früher (als Azubi) selbst Opfer von Pfiff war, hat sich auch bestätigt. Warum ich mich dann im dritten Abschnitt noch gefragt hatte, wer wohl neben Brigitte die (bzw. der) zweite Angestellte war, der vom Koch missbraucht wurde, weiß ich jetzt auch nicht, denn ich hatte es ja schon vermutet. Hier war ich wohl nicht ganz bei der Sache und hab wohl nur Angestellte gelesen und an zwei Frauen gedacht, anstatt an die Bedeutung von Mehrzahl. ::) Es ist echt klasse, wie die vielen kleinen Puzzleteile am Ende zusammen finden. Und trotz der vielen Details und Vermutungen wird man immer wieder auch auf andere Fährten geführt. Z. B. hatte ich zwar schnell an eine rote Perücke, also einen verkleideten Täter am Tatort gedacht, aber die rothaarige Siebenstein wirkte eben auch manchmal nicht so ganz frei von Verdacht. Die Futternäpfe sind mir zwar sofort aufgefallen, aber ich habe im Verlauf der Geschichte dann völlig vergessen, auf Haustiere bewusst zu achten, weil so viele andere Details wichtig wurden und Haustiere gerne für mich aus selbstverständlich in die Umgebung gehören. Und so finde ich es wie in den anderen Krimis von dir, Lucie, wieder sehr gut gemacht, wie du mit Informationen spielst und hier mal eine einwirfst und da mal eine streust. Man bekommt dann beim Lesen das Gefühl, vieles zu ahnen, aber nicht immer greifen zu können, weil eben auch andere Varianten vorstellbar sind. Trotzdem passt es am Ende dann richtig zusammen! Echt toll! 8)


    So..... ich glaube aber nicht, dass die Auflösung so wirklich stimmt. Und Rickys gespreizter Finger im letzten Satz bestätigt mir eigentlich mein Unbehagen, das ich auf den letzten Seiten gespürt habe. Eine meiner Theorien aus dem vorherigen Abschnitt, dass es sich um zwei Täter, nämlich Schnulzi und Ricky handeln könnte, erscheint mir immer noch richtig. Ich hatte es schon mal irgendwo geschrieben, dass mir Ricky nicht ganz so hilflos und "dumm" erscheint, wie sie sich meistens gab. Als sie Lila erzählte, dass sie durch das Internet weiß, was "Blasen" bedeutet, hatte ich schon gedacht, sie ist nicht auf den Kopf gefallen. Auch dass sie schon mit einem Typen "rumgemacht" hat, also Erfahrungen hat und das vor ihrem Bruder geheimgehalten will (Lila sollte dass ihrem Bruder ja auf keinen Fall verraten), zeigte mir, dass sie einen eigenen (rebellischen) Kopf hat und ihrem Bruder nicht alles anvertraut. Die Mutter war wohl schon überbesorgt, was den Bruder aufregte und ihn dafür sorgen ließ, dass Ricky nicht wie ein Baby behandelt wird. Aber übernahm er damit nicht auch eine ähnliche Rolle, indem ER über Rickys Leben bestimmte und für sie auf seine Weise sorgte? Muss sie sich nicht auch unter seiner Fittiche "fremdversorgt" gefühlt haben?


    Warum sonst blüht sie auf einmal so auf? Sie nimmt sich einen Anwalt (der Bruder fand, das hätte keinen Sinn), sie überschminkt ihre Akne (wirkt man schutzbedürftiger und kranker", wenn man sich äußerlich "gehen lässt"?) , sie wirkt selbstbewusster bzw. "aufrechter", so als hätte sie sich sonst immer geduckt (vielleicht extra?). Auf mich zumindest machte sie einen eigenständigeren Eindruck, so als könnte sie nun, ALLEINE, erst richtig aus sich rauskommen (oder in die Rolle des anderen schlüpfen und damit aus dem Schatten treten).


    Ich kann mir von meinem Gefühl her vorstellen, dass sie an den Morden beteiligt war. Die beiden klebten ja sehr zusammen und wenn ich an die Bierflasche denke, mit der sie Leonida mal eben so über den Kopf schlug .... Ich kann mir sogar vorstellen, dass sie die treibende Kraft war und Schnulzi mitgezogen hat, der zwar vielleicht aus dem Affekt heraus, sich an Pfiff gerächt hatte, als er ihn auf der Straße fand, aber erst durch Ricky vielleicht zu den anderen Morden animiert wurde, weil sie vielleicht von selbst schon damit (gedanklich) angefangen hat? Ich sehe immer noch ein Team in den beiden, auch weil ich mir nicht vorstellen kann, wie der als schmaler junger Mann beschriebene Schnulzi den Steuerberater alleine hätte in die Mülltonne packen können. Ich sehe hier die beiden zusammen bei der "Arbeit". Vielleicht hat sie z. B. die KO-Tropfen z. B. per Zimmerservice bewusst verabreicht? Mir wurde jedenfalls ganz komisch, als Ricky Danner und Lila den Kaffee brachte. Ich habe darin schon KO-Tropfen gesehen...


    Der von euch etwas merkwürdig empfundene Bruch im Verhalten von Schnulzi, als dieser Danner töten wollte, weil er ein Detektiv war, passt für mich dann auch dazu. Hätte Schnulzi alleine die Morde begangen, dann glaube ich auch, dass er nicht so weit gegangen wäre und eingeknickt wäre. Aber wenn seine Schwester da mit drin steckte, dann kann ich mir den Mord an Danner gut vorstellen, um seine Schwester vor Entdeckung zu schützen. Um ihn selbst ging es ihm vielleicht gar nicht, aber er hat sich jahrelang um seine Schwester gekümmert, war sogar der gesetzl. Betreuer, wofür er bestimmt kämpfen musste, wenn doch die Mutter noch da war? Da kann ich mir schon denken, dass er auch hier noch dafür sorgen wollte, dass sie nicht entdeckt wird und ins Gefängnis kommt. Vielleicht war es sogar Ricky, die herausgefunden hatte, dass Danner und Lila Detektive sind, und hat es ihrem Bruder gesagt. Sie googelt ja offensichtlich gerne. ;) Und der Bruder hätte ja schon früher selbst mal direkt nachschauen können. Ich hatte mich sowieso gewundert, dass sich die beiden unter ihrem realen Namen im Hotel einbuchten, wenn sie dort schnüffeln wollten. ;)


    Das sind nur ein paar Dinge, die mich skeptisch machen und vielleicht ist Ricky ja total unschuldig und ihr Bruder hat wirklich alles alleine geplant und ausgeführt. Aber mein Gefühl wehrt sich aufgrund einiger Indizien einfach dagegen. ;D Auf jeden Fall finde ich das sehr gut gemacht und gerade diese Ungewissheit am Ende lässt einen noch viel mehr mit der Handlung beschäftigen. Ist das Mädchen nun total unschuldig und die neue "Freiheit" tut ihr einfach nur gut (wobei sie doch recht wenig um ihren Bruder "trauert" ...), oder ist grinst sie innerlich diabolisch, weil die Ermittler sie unterschätzen, sie alle ihre Fähigkeiten bisher unterschätz haben? ;)


    Staschek steckt ja mittlerweile ganz schön tief im Schlamassel. Mal gespannt, ob er seine Familie wieder zusammenbringen kann. Wenigstens Danner und Lila haben ihn wohl wieder bei sich aufgenommen, wobei die Ohrfeigen kaum verzeihbar sind. Ob er mit seiner Tochter wenigstens mal geredet hat....


    Aber immerhin hat Lila wie gehofft ihre Handyaufnahme der Präsidentin unter die Nase gehalten, das hat mir sehr gefallen. ;D Aber ich fürchte auch, dass es damit nicht ausgestanden ist und die Dame ihre Krallen jetzt erst mal in Ruhe schärfen wird für den Vergeltungsschlag!


    Das Buch hat mir wieder sehr sehr gut gefallen und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall, der hoffentlich noch nicht der letzte ist! :)

  • So, nun bin auch ich am Ende des Buches angelangt.
    Die Hinweise in Richtung Schnulzi waren sicher da, aber ich habe sie wirklich nicht bewusst genug wahrgenommen. Dass er es war, der hier gemordet hat, weil er selbst zuvor Opfer war, ist absolut logisch, aber der Leser muss wirklich erst einmal darauf kommen.
    Und nicht nur der Leser, sondern auch der Ermittler. Gut, dass Lila hier so clever agiert hat und bereits vorhandene Ermittlungsergebnisse wieder über den Haufen wirft.
    Ich bin übrigens sehr gespannt darauf, ob ihre dezente Drohung bei der Peters ankommt und noch mehr wie diese darauf reagiert. Ich bin davon überzeugt, dass sie versuchen wurde zurückzuschlagen und kann nur hoffen, dass es da keine Angriffsfläche gibt.

  • Ja, was der Peters jetzt einfällt, darauf bin ich auch gespannt... Daß sie sich stillschweigend und geschlagen zurückzieht wäre ja etwas untypisch für sie. Sie hat sicher ien paar weitere Bosheiten auf Lager.


  • Ja, was der Peters jetzt einfällt, darauf bin ich auch gespannt... Daß sie sich stillschweigend und geschlagen zurückzieht wäre ja etwas untypisch für sie. Sie hat sicher ien paar weitere Bosheiten auf Lager.


    Ich hoffe nur, dass sie nicht in Lilas Vergangenheit wühlt und damit einen Stein ins Rollen bringt...
    Das könnte so und so ausgehen. Und ich würde mich dabei sehr um Lila sorgen. Sie scheint schon jetzt so angeschlagen zu sein.


  • Ich hoffe nur, dass sie nicht in Lilas Vergangenheit wühlt und damit einen Stein ins Rollen bringt...
    Das könnte so und so ausgehen. Und ich würde mich dabei sehr um Lila sorgen. Sie scheint schon jetzt so angeschlagen zu sein.


    Daran hatte ich gar nicht gedacht, ich hoffe auch mal, dass sie das nicht macht, aber trauen kann man der Peters ja leider gar nicht.

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen