Leserundenfazit, Rezensionen (ohne Spoiler)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Liebe Caren, liebe Leserundenteilnehmer,
    auch ich habe dieses Buch nun beendet und möchte die Runde zum Abschluss bringen. Es war wundervoll, auch wenn ich leider das Buch unterbrechen musste, weil ich gedanklich mit ganz anderen Dingen beschäftigt war. Es hat mir viel Freude bereitet dabei sein zu dürfen.


    Mit “Die Rache der Duftnäherin” setzt die Autorin Caren Benedikt ihre Geschichte rund um die Duftnäherin Anna fort. Anna, ihr Ehemann Gawin und die gemeinsamen Kinder Robert, Rafael und Sophie leben im Haus des Ratsherrn und Händlers Siegbert von Goossen, Annas Großvater. Es geht ihnen gut, aber die wirtschaftliche Lage Bremens verschlechtert sich durch den Ausschluss aus der Hanse mehr und mehr und so auch die Lebensumstände der Bremer Bürger. Als Siegbert von Goossen von einer Handelsreise nach Brügge nicht zurückkehrt, nimmt Anna ihr Schicksal erneut in die Hand. Sie macht sich auf den Weg in die Fremde, lässt Mann und Kinder zurück und muss dabei schlimme Erfahrungen machen. Doch Anna wäre nicht sie selbst, würde sie sich davon abschrecken lassen. Sie fasst neuen Mut und schaut nach vorne. Mit Verhandlungsgeschick und Einfallsreichtum verhilft sie so der Stadt Bremen und auch der eigenen Familie zu guten Geschäften und neuem Glück.


    In Bremen selbst lauern aber auch andere Gefahren. Morde geschehen, Überfälle ereignen sich und es scheint fast unmöglich den Tätern oder dem Täter auf die Schliche zu kommen. Angst macht sich breit, auch im Hause von Goossen, denn die Einschläge kommen immer näher.


    Diese Geschichte ist ein lebhafter, sehr interessant geschriebener Roman, der historische Ereignisse und erfundene Details perfekt zu einer wundervollen Geschichte verbindet, die man nicht mehr aus der Hand legen mag. Dabei ist es überhaupt nicht erforderlich den Vorgängerroman „Die Duftnäherin“ gelesen zu haben, allerdings dürfte die Kenntnis des ersten Bandes das Leseerlebnis an sich noch abrunden.


    Caren Benedikt versteht es den Leser zu fesseln, ihm Fakten und Details zu liefern, ihn aber auch mit schönen Ideen und Ausschmückungen zu faszinieren. Mit Anna von Goossen hat die Autorin eine starke Persönlichkeit in das Zentrum ihrer Geschichte gesetzt, die weiß was sie will und deren Ideen und Taten beim Leser noch lange nachwirken werden.

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen