04/2016 Oliver Plaschka - Das öde Land und andere Geschichten vom Ende der Welt

  • Oliver Plaschka - Das öde Land und andere Geschichten vom Ende der Welt


    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Start der Leserunde: 01.04.2016


    Anzahl Freiexemplare: bis 5 Exemplare, unser Dank dafür gilt dem Torsten Low-Verlag


    Bewerbung für ein Freiexemplar (hier im Thread) bis 18.03.2016


    Achtung: Verbindliche Anmeldungen! Wir erwarten auch im Falle des Nichtgewinns die Teilnahme an der Leserunde.


    Weitere Informationen zur Vergabe von Büchern




    Kurzbeschreibung:


    Fantastische Geschichten aus Vergangenheit und Zukunft, den fernen Winkeln der Welt und vom Ende aller Tage.
    Ein Dieb auf der Flucht im Orient Express.
    Eine Mission ins strahlende Zentrum der Galaxis.
    Ein Wasserspeier auf der Suche nach dem Sinn des Lebens.
    Die letzten Tage der Menschheit in den Weiten der Antarktis ...


    Vierzehn Reisen hinaus in die Ferne jenseits des Horizonts und hinab in die Tiefen der Seele. Dieser Band vereint Oliver Plaschkas gesammelte Kurzgeschichten in neuer Überarbeitung mit zahlreichen Erstveröffentlichungen. Außerdem dürfen sich Leser seiner Romane auf ein Wiedersehen mit Figuren aus London, Paris und Fairwater freuen.





    Teilnehmer (bitte gebt an, ob ihr euch für ein Freiexemplar bewerbt):
    Oliver Plaschka, Autor
    Rhea
    Seychella
    Tara01092012 (mit Verlosung)
    Piranhapudel
    odenwaldcollies (mit FE-Bewerbung)
    stefanie_j_h (mit FE-Bewerbung)
    Weratundrina
    Llyren (mit FE-Bewerbung)



    Moderation:
    odenwaldcollies


    Liebe Grüße

    Liebe Grüße

    Karin

    Einmal editiert, zuletzt von dubh ()

  • Hallo zusammen,


    ich freue mich sehr, dass wir diese Leserunde hier anbieten können. Natürlich ist es ein Experiment -- ich hatte noch nie eine Leserunde mit Kurzgeschichten -- aber ich denke, dass es gelingen kann. Wer mehr über die Sammlung wissen will, kann mich gerne fragen oder mal hier in meinen Blog schauen: http://gazette.rainlights.net/…en-vom-Ende-der-Welt.html


    Ich hatte die letzten Jahre hier schon mehrere Leserunden zu meinen Romanen: Fairwater, Die Magier von Montparnasse, Der Kristallpalast und Das Licht hinter den Wolken. Wer meine Romane kennt, weiß, dass ich es mir (und auch den Lesern) gerne nicht so ganz einfach mache. Die Erfahrung dieser Leserunden hat mich gelehrt, dass in der Regel diejenigen Leser am meisten Spaß an meinen Büchern haben, die Zeit und Lust auf etwas Detektivarbeit mitbringen. Viele meiner Texte arbeiten mit Andeutungen oder sparen bestimmte Informationen auch ganz bewusst aus. Zum schnellen Weglesen zwischendrin eignen sich daher glaube ich selbst die kurzen Texte dieser Sammlung eher schlecht.


    Dazu vielleicht eine leichte "Triggerwarnung": Die meisten der Geschichten haben meines Erachtens eine eher melancholische bis düstere Stimmung. Es geht häufig um Themen wie Tod, Verlust oder Wahnsinn, und gelegentlich gibt es auch fantastische Elemente. Aber keinen Splatter, keine exzessive Gewalt (mit Ausnahme einer Geschichte vielleicht), keine Monster o.ä. Nur dass ihr wisst, worauf ihr euch einlasst ... (Es gibt aber auch "lichte" Momente :))


    Worauf ich mich freuen würde: angeregte Diskussionen darüber, was in den Geschichten für euch funktioniert und was nicht. Wie Figuren und ihre Entscheidungen auf euch wirken. Was für Assoziationen ihr habt. Was euch eine Gänsehaut beschert oder kalt lässt, was euch nachdenklich stimmt oder zu holzhammermäßig rüberkommt -- denn aus so was lerne ich als Autor. Gerne können wir auch an den Geschichten herumdeuteln oder interpretieren -- so was finde ich als Literaturwissenschaftler immer spannend, und selbst wenn ich mal sage, so habe ich mir das als Autor aber nicht gedacht, heißt das nicht, dass eine andere Sichtweise falsch ist.


    Deshalb finde ich es -- wenn nach einer Geschichte offene Fragen bleiben -- auch immer schöner, wenn die Teilnehmer erst miteinander reden, ehe ich als Autor meine Meinung zu etwas abgebe, denn ich will nicht einfach immer alles wegerklären. Aber natürlich dürft ihr mich auch Löcher in den Bauch fragen.


    Womit ich in der Vergangenheit eher schlechte Erfahrungen gemacht habe, waren Leserundenteilnehmer, die eigentlich nicht so gerne über ihre Eindrucke sprachen, sondern einfach nur gemeinsam lesen und gelegentlich eine Wasserstandsmeldung abgeben wollten. Sicher wird es zur einen oder anderen Geschichte vielleicht nicht schrecklich viel zu sagen geben, aber ein wenig Debattierfreude wäre IMO schon vorteilhaft. Und wir müssen uns irgendwie einigen, ob wir die Geschichten der Reihe nach oder querbeet lesen -- wäre theoretisch beides möglich. Insgesamt sind es vierzehn Geschichten auf 278 Seiten.


    So viel für den Augenblick, wir haben ja noch eine Menge Zeit. Ich hoffe, ich habe jetzt den Mund nicht zu voll genommen, und ein paar von euch haben Lust darauf, mitzumachen!

  • Hallo lieber Oliver,


    ich freue mich sehr, wieder von dir zu hören und dass es zu dem Kurzgeschichtenband eine Leserunde geben wird. Wir hatten hier inwzischen schon 2 oder 3 Leserunden zu Kurzgeschichten, das hat prima geklappt. Gut, es kommen i.d.R. nicht so viele Beiträge zusammen, einfach auch deswegen, weil man nicht so komplexe Überlegungen anstellen kann wie bei einem Buch mit mehreren hundert Seiten. Dafür kann man aber gezielter auf Details eingehen.


    Ich finde den Titel der Anthologie ja klasse, der macht direkt neugierig. Und dass wir Figuren aus deinen Romanen wiedertreffen, freut mich ebenfalls.

  • Das hört sich ja sehr interessant an, hier würde ich mich gerne anschließen, gerne mit Bewerbung um ein Freiexemplar. Lg

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche die Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

  • Hallo zusammen, hallo Oliver,


    ich denke, dass du mit deiner Vorstellung einer Leserunde hier genau richtig bist. Ich habe es noch nie erlebt, dass die Debattierfreude bei uns verschwunden ist. ;)
    Ich lese Anthologien und Kurzgeschichtensammlungen immer ganz langweilig von vorne nach hinten, wäre also nicht dagegen, wenn wir hier die Geschichten auch der Reihe nach besprechen. Wenn es anders sein soll, wäre es bestimmt dennoch praktisch eine Reihenfolge zu bestimmen, damit wir immer noch zusammen lesen können. Sonst liest der eine eine Geschichte als erstes, der andere als letztes und bis es dann zur Diskussion kommt, ist schon ganz schön viel Zeit vergangen.


    Bin dabei. :)

  • Kurze Zwischenmeldung: Schön, dass sich mittlerweile einige Interessierte gefunden haben! Das freut mich.


    Ich lese Anthologien und Kurzgeschichtensammlungen immer ganz langweilig von vorne nach hinten, wäre also nicht dagegen, wenn wir hier die Geschichten auch der Reihe nach besprechen.


    Ich denke eigentlich auch, dass das am sinnvollsten ist. Wenn ihr die Idee nicht furchtbar findet, könnte ich mir aber vorstellen, zu jeder Geschichte einen eigenen Thread zu haben. Zusammenlegen passt für mich irgendwie nicht gut, aber vielleicht bin ich da als Autor auch verbaut im Kopf.

  • Der Lostopf ist bis Freitag geöffnet, die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt Buchmesse-bedingt allerdings erst Sonntag abend oder Montag :winken:

  • Ich würde auch gerne mitlesen - gerade mit Kurzgeschichtensammlungen habe ich es in letzter Zeit :winken:
    Über ein Freiexemplar würde ich mich freuen, noch habe ich das Buch nämlich nicht.

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.

  • Guten Morgen,


    vielen Dank an den Torsten Low Verlag, je ein Freiexemplar geht an:


    Llyren
    odenwaldcollies
    stefanie_j_h


    Bitte bestätigt bis Dienstag mittag (22.3.) kurz eure Teilnahme.


    Ohne diese Rückbestätigung werden keine Freiexemplare verschickt und wenn die Mail mit den Adressen an den Verlag raus ist, sind auch keine Nachmeldungen mehr möglich. Achtet also auch darauf, dass eure Adressen korrekt im Profil hinterlegt sind!


    Bei neuen Mitgliedern ist eine kurze Vorstellung im entsprechenden Unterforum nett ;)


    Ein kleiner allgemeiner Hinweis: wir werten jede Leserunde aus (auch die drüben im Großen Bücherforum), was die Teilnahme (Aktivität und Qualität der Beiträge, zeitnaher Einstieg, zeitnahe Rezensionen, etc) angeht und vergeben dementsprechend die Freiexemplare.
    Bitte achtet daher darauf, dass ihr euch nur zu so vielen Runden anmeldet, wie ihr auch schafft und denkt daran, dass unsere Runden auf einen Zeitraum von ca. 2 Wochen ab Startdatum ausgelegt sind und auch die Rezensionen nicht wochenlang auf sich warten lassen sollten!


    Liebe Grüße

Anstehende Termine

  1. Donnerstag, 10. Mai 2018 - Sonntag, 27. Mai 2018

    odenwaldcollies

  2. Freitag, 11. Mai 2018 - Sonntag, 27. Mai 2018

    gagamaus

  3. Freitag, 11. Mai 2018, 21:40 - Sonntag, 27. Mai 2018, 22:40

    JanaBabsi

  4. Freitag, 18. Mai 2018 - Sonntag, 3. Juni 2018

    Caren