05/2016 Bernhard Hennen, Robert Corvus - Die Phileasson-Saga 1: Nordwärts

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hallo ihr Lieben,


    ich wünsche euch noch ein gesundes neues Jahr.


    Hier würde ich gern mitlesen. Hört sich spannend an. Auch wenn ich weder Aventurien noch die Rollenspiele kenne.
    Bücher von Bernhard Hennen habe ich auch noch keine gelesen. Aber naja irgendwann ist ja immer das erste Mal ...


    Gern bewerbe ich mich auch für ein Freiexemplar.

    Liebe Grüße Andrea

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat. "(Helen Hayes)

  • Hallo ihr Lieben :winken:,


    ich habe gerade erfahren, dass die Klassenfahrt meiner Tochter (4. Klasse Abschlussfahrt) vom 17.05.-20.05.16 ist. Da ich schon letztes Jahr zugesagt habe, als Begleitung mitzufahren, habe ich jetzt das Problem, dass sich die Leserunde damit etwas überschneidet. Ich kann also nicht sagen, ob ich in dieser Zeit die Möglichkiet habe, mich an der Runde zu beteiligen. (Letztes Jahr waren wir in einer Jugendherberge ohne irgendeine Internet- bzw. Handyverbindung). Ich würde, wenn möglich, weiterlesen und meine Beiträge schreiben, wenn ich wieder zurück bin. Sollte dies ein Problem sein, dann muss ich leider, schweren Herzens :'(, die Runde absagen.

    Liebe Grüße Andrea

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat. "(Helen Hayes)

  • Das klingt total spannend! Ich liebe die Zeit der Wikinger und ich mag die Bücher von Bernhard Hennen.
    Sehr gerne hüpfe ich hier mit in den Lostopf! :)

  • Ich freue mich sehr über das große Interesse an der Leserunde. :)
    Wir haben auch bereits die Einteilung der Leseabschnitte diskutiert.


    Allmählich beginnen auch schon die Aktivitäten zur Veröffentlichung von Nordwärts. Am Montag, dem 29. Februar, kann man uns zum Beispiel ab 20 Uhr live im Internet zuschauen, wie wir mit den Hardcore-Rollenspielfans vom Phileasson-Projekt diskutieren. Die sind natürlich neugierig, wie die Geschichte, die sie als Rollenspielkampagne kennen, als Romanreihe adaptiert wird. Details zur Veranstaltung gibt es hier. Wer Lust hat, kann Fragen an die Adresse phileasson-talk(at)phileasson-projekt.de schicken.

  • Nach eifrigem Basteln ist das neue Heim der Phileasson-Saga in der virtuellen Welt fertig. Wie in einem thorwalschen Langhaus freut man sich auch hier immer über Gäste.
    Der jetzige Stand ist ein Startpunkt. Mit dem Fortschreiten der Saga wird auch die Webpräsenz anwachsen. Dennoch gibt es bereits etwas zu entdecken – vor allem für geduldige Abenteurer, die auch verborgene Winkel erforschen, soll heißen: den Mauszeiger über manchen Bildern verweilen lassen ...
    Vollständig spoilerfrei geht so etwas nicht. Ein wenig müssen wir schon verraten, wenn wir etwas über die Saga erzählen wollen. Die Lösung der Rätsel, denen sich die Drachenführer stellen, nehmen wir aber natürlich nicht vorweg, und auch wer das Ende der Reise erlebt, ist eine Frage, die nur die Lektüre der Romane klären wird. Trotzdem – wer rein gar nichts über Reiseroute und Protagonisten wissen möchte, dem empfehlen wir, mit dem Besuch bis nach der Leserunde zu warten.
    Für alle anderen heißt es bereits jetzt: herzlich willkommen – und bitte schweigt hier über das, was Ihr auf der Webseite entdeckt, für den Fall dass jemand mitliest, der es (noch) nicht wissen möchte ... ;)


  • Ich denke auch, die paar Tage bekommen wir überbrückt 8)


    Mumpitz, echte Recken schreckt so etwas nicht! Da müssen die anderen Leser uns zwei Autoren eben für eine halbe Woche ohne Dich im Zaum halten.
    Also: mitgehangen - mitgefangen ... kneifen gilt nicht!
    :barbar:


    Es freut mich sehr :D das es kein Problem ist, wenn ich zwischendurch ein paar Trage aussetze. Vielen Dank :-*

    Liebe Grüße Andrea

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat. "(Helen Hayes)

  • Die Bücher von Bernhard Hennen kenne ich noch gar nicht. Das hört sich hier aber sehr interessant an und ich finde es immer spannend, eine Phantasiereihe von Anfang an mitzuerleben. Also wird es langsam mal Zeit, den Autor und seine Werke kennen zu lernen. Deshalb komme ich noch mit in den Lostopf für ein FE (falls es welche gibt).

  • Hallo zusammen,


    gerne bin ich dabei, bei dieser schon recht regen Leserunde. :)
    Ich muss gestehen, dass ich noch kein Buch von Bernhard Hennen gelesen habe und dies eine echte Premiere für mich wird.
    Allerdings kenne ich die Welt von Aventurien sehr gut, da ich lange Jahre Rollenspiele in dieser Welt gespielt und einige Bücher gelesen habe. Ich bin schon sehr gespannt wie das Buch in diese Welt mit einfließt.


    Gerne bewerbe ich mich auch um ein Freiexemplar.


    VG
    Tonlos

    Schweigen ist das Element, in dem sich große Dinge gestalten. (Thomas Carlyle)

  • Ich bin schon sehr gespannt und freue mich auf die Leserunde, besonders auch mit Bernard, da Bernhard Hennen ja nicht so schreibfreudig ist und anscheinend Bernard die meiste "Arbeit" mit uns haben wird ;)


    Die ersten Rezis auf Amazon sind auch schon da. Es scheint, dass diejenigen ohne Vorkenntnisse der Rollenspiele und ohne Erwartungshaltung den ersten Band eher genießen können.


    Ich versuche immer noch, meine Freundin zu überreden, mitzumachen oder zumindest mitzulesen, da sie die Rollenspiele kennt.


    Der Austausch der zwei "Lesergruppen" wird bestimmt spannend, auch für die Autoren.


    Ist ja nicht mehr lange :winken:


    LG Murkxsi

    Lieben Gruß Pat



    Motto: Leben und leben lassen


  • Ich bin schon sehr gespannt und freue mich auf die Leserunde, besonders auch mit Bernard, da Bernhard Hennen ja nicht so schreibfreudig ist und anscheinend Bernard die meiste "Arbeit" mit uns haben wird ;)


    Abwarten ... Manchmal findet Bernhard großen Gefallen an solchen Sachen. Zum Beispiel ist er inzwischen ein Fan von Skype-Sessions mit Converanstaltern oder Lektoraten. :)



    Die ersten Rezis auf Amazon sind auch schon da. Es scheint, dass diejenigen ohne Vorkenntnisse der Rollenspiele und ohne Erwartungshaltung den ersten Band eher genießen können.


    Das würde ich so pauschal nicht unterschreiben. Generell ist die Rollenspiel-Gemeinde recht Internet-affin, weswegen viel und schnell Feedback aus diesem Bereich kommt. Manchmal ist das kritisch, manchmal auch geradezu hymnische - wie beim DSA-Rollenspiel-Podcast.



    Ich versuche immer noch, meine Freundin zu überreden, mitzumachen oder zumindest mitzulesen, da sie die Rollenspiele kennt.


    Schöne Grüße, die Autoren freuen sich auf sie. :daumen:



    Der Austausch der zwei "Lesergruppen" wird bestimmt spannend, auch für die Autoren.


    Oh ja. :)



    Ist ja nicht mehr lange


    Mir kommt es noch sehr lang vor - ich kann es kaum erwarten! ;)


  • Das würde ich so pauschal nicht unterschreiben. Generell ist die Rollenspiel-Gemeinde recht Internet-affin, weswegen viel und schnell Feedback aus diesem Bereich kommt. Manchmal ist das kritisch, manchmal auch geradezu hymnische - wie beim DSA-Rollenspiel-Podcast.


    War auch nur ein erster Eindruck und Gefühl beim Lesen der Rezis. Da ich die Rollenspiele nicht kenne und auch nur eine leise Ahnung davon habe, wie das funktioniert, bin ich sehr gespannt auf die Eindrücke derjenigen, die das bereits kennen. Mit unterschiedlichem Hintergrundwissen kommen Personen, Handlungsstränge oder auch Orte ganz anders an. Das macht diese Saga eigentlich zu etwas Besonderem.


    Gab es das schon, dass ein Rollenspiel im Nachhinein zu einem Roman wurde?




    Abwarten ... Manchmal findet Bernhard großen Gefallen an solchen Sachen. Zum Beispiel ist er inzwischen ein Fan von Skype-Sessions mit Converanstaltern oder Lektoraten. :)


    Das würde mich sehr freuen. Derzeit lese ich Bernhard nur auf Facebook und das finde ich immer sehr unterhaltsam und manchmal auch sehr amüsant. Daher finde ich es immer schade, dass er oft mit dem Computer auf Kriegsfuß steht oder zumindest früher stand.


    Aber mit Dir haben wir ja einen sehr kommunikativen Autor, wie mir scheint. ;D Darauf freue ich mich sehr.


    Freitag in zwei Wochen 8)


    LG Murkxsi



    P.S. (an die anderen): ich wusste, dass ich die letzten Jahre was vermisst habe: Leserunden :D ;)

    Lieben Gruß Pat



    Motto: Leben und leben lassen


  • Gab es das schon, dass ein Rollenspiel im Nachhinein zu einem Roman wurde?


    Jein: Bernhard Hennen hat auch eine andere Abenteuerreihe für Das schwarze Auge geschrieben: Das Jahr des Greifen. Die war direkt darauf ausgelegt, als Romantrilogie adapiert zu werden. Das hat Bernhard dann gemeinsam mit Wolfgang Hohlbein gemacht. Ein paar kleine Remineszenzen an Figuren aus dieser Trilogie (wie auch an Figuren aus meinen Bernard-Craw-DSA-Romanen, zu denen es aber keine direkten Rollenspielvorlagen gibt) werden auch in der Phileasson-Saga anklingen. ;)


  • War auch nur ein erster Eindruck und Gefühl beim Lesen der Rezis. Da ich die Rollenspiele nicht kenne und auch nur eine leise Ahnung davon habe, wie das funktioniert, bin ich sehr gespannt auf die Eindrücke derjenigen, die das bereits kennen. Mit unterschiedlichem Hintergrundwissen kommen Personen, Handlungsstränge oder auch Orte ganz anders an. Das macht diese Saga eigentlich zu etwas Besonderem.


    Ich bin ehemaliger DSA-Spieler und bin ebenfalls sehr gespannt. Auch kenne ich einige ältere DSA-Romane. Mal schauen, was sich in dieser Welt so getan hat und was die Leute, die die Welt noch gar nicht kennen darüber sagen. Aber DSA erfreut sich ja schon seit 30 Jahren großer Beliebtheit. :)

    Schweigen ist das Element, in dem sich große Dinge gestalten. (Thomas Carlyle)

  • Hallo :) Ich würde mich auf den letzten Drücker auch gerne noch anmelden und um ein Freiexemplar bewerben :)


    Liebe Grüße


    Exlibra