Allgemeine Fragen an Ana Jeromin

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hallo liebe Ana,


    mich würde brennend interessieren, wie Du auf das Thema dieses Buches gekommen bist. Hast Du eine besondere Beziehung zu den First Nations und Kanada?


    Liebe Grüße
    Tabea


  • Hallo liebe Ana,


    mich würde brennend interessieren, wie Du auf das Thema dieses Buches gekommen bist. Hast Du eine besondere Beziehung zu den First Nations und Kanada?


    Liebe Grüße
    Tabea


    Hallo Tabea,


    leider ist die Antwort auf diese Frage recht unspektakulär. Der Verlag fragte an, ob wir nach "Amaias Lied" (das ja die südamerikanische Legende um die Llorona/weinende Dame ins moderne Barcelona holt) nicht noch ein Projekt miteinander machen wollten. Es sollte zum Vorgänger passen, aber es sollte nicht noch einmal der gleiche Kulturkreis sein, aus dem der verwendete Mythos stammt. Und so sind wir ziemlich schnell darauf gekommen, dass die First Nations von Nordamerika ja einen mindestens ebenso vielfältigen und reichhaltigen Sagen- und Mythenschatz haben. Und so habe ich begonnen, mich dort umzusehen - was sich als recht arbeitsintensiv herausstellte, denn während ich mich in der lateinamerikanischen und spanischen Kultur recht zuhause fühle, hatte ich mich mit den Indianern in Nordamerika bisher nur sehr oberflächlich beschäftigt. Und ich wollte natürlich zum einen Klischees vermeiden und zum anderen auch einen Stamm behandeln, den vielleicht noch nicht so viele kennen.
    Auf die Haida und ihren Raben-Adler-Totem-Kult bin ich dann eher durch Zufall über eine gute Freundin gestoßen. Aber ich wusste sofort: Das ist es!



    Liebe Ana,


    ich möchte dich fragen, warum du unter Pseudonym schreibst und ob der Name zufällig gewählt ist, weil er so schön klingt - denn das tut er - oder ob er eine Bedeutung für dich hat.


    Liebe Grüße
    Lilli


    Liebe Lilli,


    das Pseudonym habe ich angenommen, um die Arbeit bei zwei verschiedenen Verlagen voneinander zu trennen. Der Vorname ist eine Variation meines echten Namens (Anika), und Jeromin ist der Mädchenname meiner Oma, die wahrscheinlich mein größter Fan ist. Es ist also auch irgendwo eine Widmung für sie. :)


  • Der Verlag fragte an, ob wir nach "Amaias Lied" (das ja die südamerikanische Legende um die Llorona/weinende Dame ins moderne Barcelona holt) nicht noch ein Projekt miteinander machen wollten.


    Liebe Ana,


    mich würde interessieren, ob Du weitere Projekte planst oder bereits an einem neuen Roman schreibst? Wenn ja, darfst Du schon ein wenig verraten?


    Liebe Grüße
    Tabea


  • Liebe Ana,


    mich würde interessieren, ob Du weitere Projekte planst oder bereits an einem neuen Roman schreibst? Wenn ja, darfst Du schon ein wenig verraten?


    Liebe Grüße
    Tabea


    Liebe Tabea,


    tatsächlich schreibe ich derzeit an einem weiteren Jugendroman - allerdings für cbj und unter meinem richtigen Namen Anika Beer. Es wird voraussichtlich im Frühjahr 2017 erscheinen und diesmal keine phantastischen Elemente beinhalten. Mehr darf ich leider noch nicht verraten.
    Was Coppenrath betrifft, haben wir ebenfalls überlegt, ein weiteres Projekt miteinander zu machen. Da haben wir aber noch gar nicht über Details und Thema gesprochen, obwohl ich natürlich ein paar Ideen und Wünsche hätte ... ;D Ich halte Euch auf dem Laufenden!

  • Ach, Du warst eine derjenigen? Wahnsinn ... das muss bei "Wenn die Nacht in Scherben fällt" gewesen sein, nicht? Ja, jetzt wo ich in meine Liste schaue, stehst Du da tatsächlich drin. ;D
    Ja ... der Weg zum neuen cbj Roman war diesmal ein wenig verzweigt mit einigen Umwegen. Erst hat der Verlag quasi das komplette Team ausgetauscht, und dann musste ich ja unbedingt ein Kind bekommen und in Elternzeit gehen ... ;) Aber jetzt wird es wohl doch noch wahr. :herz:

  • Ah, wenn es nach mir geht, bestimmt! Dann habe ich hoffentlich auch etwas mehr Zeit, um solche Dinge selbst zu organisieren. Gerade ist das bei mir etwas schwierig, weil mal wieder alles auf einmal passiert. Wobei das ja auch seine guten Seiten hat. :) Wenn nichts passiert, ist man ja auch nicht zufrieden. ;)

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen