Allgemeine Fragen an Christoph Hardebusch

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Christoph, wie kam die Idee, ein Buch in Verbindung mit Musik zu schreiben und wie stelle ich mir dafür den Schreibprozess vor? Lief das parallel oder erst das Buch, dann die Musik etc. ?

  • Fangen wir hier an. Beide Fragen lassen sich einfach beantworten: Stef von Van Canto hat mich angeschrieben und gefragt, ob ich Lust auf eine kreative Zusammenarbeit hätte. In der Band waren meine Bücher hier und da bekannt. Da ich auf der anderen Seite Van Canto schon kannte und hörte, war meine Antwort sofort "ja, klar". Wir haben uns dann zuerst im kleinen Kreis mit Dennis und Stef getroffen und über Möglichkeiten und Ideen gesprochen. Dabei hat sich schnell heraus kristallisiert, dass wir gleich von Beginn an intensiv zusammenarbeiten wollten. Also nicht "Buch zum Album" oder "Album zu Buch", sondern alles gemeinsam entwickeln und schaffen.


    Zum Glück haben wir mit Piper und edel Partner gefunden, die dieses etwas, nennen wir es mal ungewöhnliche Projekt vollständig unterstützt haben. Während im Hintergrund also all die Räder klickten, die einfach nötig sind, konnten wir uns komplett auf den kreativen Part konzentrieren. Und der war ja gewaltig und hat am Ende nicht nur zu Buch und Album, sondern auch zum Hörbuch, einem englischen eBook, der Zusammenarbeit mit dem brasilianischen Künstler Osmar Arroyo und so weiter geführt. Allein die Entstehung des gemeinsamen Covers war großartig: Osmar hat eine Skulptur geschaffen, die jetzt alle Cover ziert.

  • Klingt nach einem sehr großen Projekt! Wie zeitintensiv war das denn, also wie lange habt ihr euch ungefähr damit beschäftigt?


    Ich liebe das Gesamtwerk übrigens sehr, bin schwer begeistert! :daumen:

  • Wie kann man sich hier eine Zusammenarbeit vorstellen? Wart ihr hier physisch zusammengesessen, oder habt ihr geskypt oder die Texte immer wieder gemailt?


    Ich stelle mir den Koordinations- und Zeitaufwand sehr hoch vor.
    Zum Beispiel wenn nachträglich eine noch bessere Idee zu einem Thema kommt, diese auch mit einfließen zu lassen und bisher Entstandenes wieder über den Haufen zu schmeißen!?

    Schweigen ist das Element, in dem sich große Dinge gestalten. (Thomas Carlyle)

  • Ist 'Feuerstimmen' ein Einzelband? Oder Auftakt zu einer Reihe?

    Literatur erweitert unser Dasein...Durch das Lesen großer Literatur werde ich zu tausend Menschen und bleibe doch ich selbst. CSL


  • Klingt nach einem sehr großen Projekt! Wie zeitintensiv war das denn, also wie lange habt ihr euch ungefähr damit beschäftigt?


    Ich liebe das Gesamtwerk übrigens sehr, bin schwer begeistert! :daumen:


    Also, angefangen haben wir 2014, der Hauptteil war dann komplett 2015, aber es zog sich bis Anfang 2016. Ich habe die Fahnen Ende Januar abgegeben, Van Canto mussten dann noch mehr machen, weil sie das Hörbuch selbst produziert haben und es Bardenlieder einzusingen gab und dergleichen mehr. Dazu waren immer waren so Sachen wie Shootings für die Bilder und das Video.


    Ganz abgesehen von der sehr schönen und inspirierenden kreativen Zusammenarbeit, war es auch sehr spannend, Einblicke in die Musikwelt zu erhalten. Klar, man macht auch als Autor mal Shootings mit, aber das war immer noch ein bisschen mehr, als ich es bislang kannte.


    Vielen Dank!


  • Wie kann man sich hier eine Zusammenarbeit vorstellen? Wart ihr hier physisch zusammengesessen, oder habt ihr geskypt oder die Texte immer wieder gemailt?


    Ich stelle mir den Koordinations- und Zeitaufwand sehr hoch vor.
    Zum Beispiel wenn nachträglich eine noch bessere Idee zu einem Thema kommt, diese auch mit einfließen zu lassen und bisher Entstandenes wieder über den Haufen zu schmeißen!?


    Wir hatten Treffen, vor allem zu Beginn. Später lief dann sehr viel per Telefon- oder Videokonferenz. Van Canto selbst sind über die Republik verteilt, weshalb es auch für sie immer viel Koordination ist - was uns zugute kam, weil es die Erfahrung schon gab. Während des Schreibprozesses habe ich dann Texte direkt an die Band geschickt und bekam im Gegenzug immer wieder aktuelle Kompositionen, die ich dann während des Schreibens hören konnte.


    Ja, wir haben auch Sachen geändert, wenn uns später eine bessere Idee gekommen ist. Das mache ich beim Schreiben allerdings immer so; es ist nicht sinnvoll, schlechtere Ideen zu behalten, nur weil sie älter sind, oder Umarbeiten / Umschreiben mehr Arbeit bedeutet.

  • Wer übrigens sehen mag, wie das Cover entstanden ist, findet hier auf Facebook ein Album des brasilianischen Künstlers Osmar Arroyo, der aus einer Idee von Dennis und mir eine Skulptur erstellt hat, deren Photo letztendlich das Cover ziert. Osmar hat noch andere Zeichnungen zum Projekt beigesteuert, die vor allem in den Booklets und dem Media Book zu finden sind.


    Zum Glück schreibe ich ja in einer Zeit, in der Fantasy wieder originäre Cover hat, und hatte deswegen immer die Freude und Ehre, Cover von großartigen Künstlern zu haben, aber dieses ist trotzdem besonders.


    Die Skulptur wird übrigens demnächst für einen guten Zweck versteigert!

  • Klassischer Einzelband. Ich will nicht ausschließen, dass man noch mal was gemeinsam macht, aber die Buch und Album stehen jeweils für sich.


    Ganz wunderbar :). Vielen Dank. Mal endlich keine Serienverpflichtung.

    Literatur erweitert unser Dasein...Durch das Lesen großer Literatur werde ich zu tausend Menschen und bleibe doch ich selbst. CSL

  • Ah ja, das freut mich auch. Ich habe in letzter Zeit das Gefühl, es kommen nur noch Reihen auf den Markt...



    Da stimme ich euch allen zu. Allerdings kommt es auch immer auf die Reihe an. ;)
    Manchmal hat man halt das Gefühl, die Ideen sind schon lange ausgegangen, aber die Reihe muss noch beendet werden...

    Schweigen ist das Element, in dem sich große Dinge gestalten. (Thomas Carlyle)

  • Lieber Christoph, mich würde interessieren, ob du einen Lieblingscharakter in "Feuerstimmen" hast?

  • Damit die Frage nicht untergeht, zitiere ich mich mal selbst:

    Zitat

    Eine Frage Christoph:
    Unter Barden stelle ich mir normalerweise eher Sänger vor, nicht so sehr Kämpfer oder gar Militärstrategen. Wie hast du deine Barden Aidan und Revus entworfen? Woran hast du dich orientiert? Was hat dich inspiriert?

    Literatur erweitert unser Dasein...Durch das Lesen großer Literatur werde ich zu tausend Menschen und bleibe doch ich selbst. CSL

  • Hat dir beim Schreiben etwas Schwierigkeiten bereitet und wenn ja, was? Gab es etwas, dass dir besonders leicht viel bzw. du sehr gerne gemacht hast?

    Schweigen ist das Element, in dem sich große Dinge gestalten. (Thomas Carlyle)

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen