10: Seite 451 - Ende (Kap. 18 – Ende)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

  • ..., aber dennoch denke ich, dass [Harlef] hier doch auch die Gunst der Stunde zu seinem Vorteil nutzt.


    Ich denke, man unterstellt König Harlef nichts Falsches, wenn man annimmt, dass er jede Situation zu seinem Vorteil nutzt - oder es zumindest probiert. ;D



    Für sie zählt mehr, dass der Auftrag, nämlich die Mauer zu brechen, erfüllt wurde.


    Na ja, Iskalas Abschiedsgruß an den König muss man auch nicht unbedingt als herzlich auffassen ... ;)



    Mir war bisher gar nicht bewusst, dass der Auftraggeber beim Rat von Eisen und Gold eine Bewertung über die von ihm angeheuerte Söldnertruppe abgibt, welche dann damit eine Art Ranking der Söldnereinheiten erstellt.


    Dieses "Ranking" ist sehr wichtig. Es führt dazu, dass der Klingenrausch eine von nur fünf Legionen mit Elitestatus ist, weswegen er besonders hohen Sold verlangen kann.
    Auch am anderen Ende des Spektrums macht der Rat von Eisen und Gold seine Meinung mit Nachdruck deutlich, wie man der Einrichtung von Rorgators Kontrakthalle entnehmen kann:
    [quote author=Seite 147]
    Aus den Nischen unter der Decke starrten die Schädel von Auftraggebern herab, die geglaubt hatten, den Sold nicht bezahlen zu müssen, und von Söldnerführern, die ihren Kontrakt gebrochen hatten.[/quote]



    Respekt, Gonter, dass du dich endlich deinem Vater gegenüber durchgesetzt hast. ... Ich freue mich jedenfalls, dass wir ihm im zweiten Band wiederbegegnen werden.


    Ah, zum Happy End findet sich doch noch ein Team Gonter zusammen.
    :D



    ich bin gespannt, ob der Diebstahl des Blitzsteins im zweiten Band nochmals Thema sein wird. Ich könnte mir vorstellen, dass Eivora Pirlitu gegenüber misstrauischer sein wird. Und dass sie unbedingt noch rausbekommen will, ob es Pirliltu nun war oder nicht.


    Genauso ist es. ;)



    Gelungen finde ich auch, dass wir als letzten Satz Kesters letzte Worte als Mensch erfahren - daran hatte ich gar nicht mehr gedacht, bei all dem, was zwischenzeitlich geschehen ist.


    Tjaha, hier wird nichts vergessen und keine Rechnung bleibt offen. :banane:



    Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich auf ein Wiedersehen mit den Figuren in Band 2 und bin sehr gespannt auf die dortigen Abenteuer des Klingenrauschs. Seufz, bis Januar ist es allerdings noch so lange hin. ;D


    Es gibt schon eine Mini-Vorschau. ;)



    All die Einheiten, die du aufführst, würde ich spannend finden, aber die Spione im Zauberbanner bzw. Xerohns Leute würden mich noch am meisten interessieren.


    Ich denke, da dürfte in Weißes Gold etwas für Dich dabeisein. ;)



    Vermutlich ist beides falsch, aber mehr fällt mir auch nach nochmaligem lesen nicht ein.


    Schlaf noch mal drüber ... Oder warte ab, bis noch ein paar mehr in den letzten Leseabschnitt vorstoßen und Dir hilfreich beispringen können. ;)


  • Na ja, Iskalas Abschiedsgruß an den König muss man auch nicht unbedingt als herzlich auffassen ... ;)


    Stimmt ;D



    [quote author=Seite 147]
    Aus den Nischen unter der Decke starrten die Schädel von Auftraggebern herab, die geglaubt hatten, den Sold nicht bezahlen zu müssen, und von Söldnerführern, die ihren Kontrakt gebrochen hatten.


    [/quote]


    Ah, danke für die Auffrischung, an die Szene hatte ich gar nicht mehr gedacht.



    Es gibt schon eine Mini-Vorschau. ;)


    Ich will SOFORT weiterlesen 8) Nun bin ich gespannt, wer der tote Offizier sein wird. Bei der Freundin, die Eivora in Verdacht hat, könnte es sich um Pirlitu handeln.



    Ich denke, da dürfte in Weißes Gold etwas für Dich dabeisein. ;)


    :jakka:


  • Das weißt Du schon ... Leronn wollte einen Mord aufklären, und das ist noch immer nicht passiert ... ;) Aber Söldner vergessen ihre Schulden nicht - in Weißes Gold gehen wir der Sache auf den Grund!


    Stimmt, die Sache mit dem Mord an Zigûn ist ja noch nicht ausgestanden. Dieser metallene Handschuh auf dem Cover, ist das der von Fiafila-Ignuto? Wurde da nicht mehrmals im Buch etwas mit deinem Handschuh erwähnt, jedenfalls trug Chastro-Ignuto ihn, daher gehe ich davon aus, dass es bei der neuen Avatar genauso ist.

  • Das Cover gefällt mir sehr gut. Allerdings ist es im Vergleich zum ersten Band sehr kühl. Soll uns das etwas sagen?
    Es scheint so, als bekäme Eivora noch die Möglichkeiten sich zu entwickeln. Hoffentlich.
    So, und nun gehe ich wie befohlen aucvh bald schlafen, aber ich glaube nicht, dass ich der Lösung näher komme, obwohl in der Minivorschau auch von dem Rangkampf im Feuerkult geschrieben steht. Das hätte ja zu meiner Antwort gepasst. Naja. Denne, denn eben nich!

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen