04: S. 237 - Ende, ab Kapitel 36

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hier könnt ihr zum Inhalt von Abschnitt 04: S. 237 - Ende, ab Kapitel 36 schreiben.


    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

  • So, Marten war es tatsächlich, der die Karten seines Vaters geklaut hat und natürlich auch Geld abgehoben hat. Er ist ein Spieler, was ich irgendwie schon vermutet hatte, nachdem Jaromir von seinen Aktionen am Laptop gesprochen hat. Mit Ghizmo natürlich.


    Und die beiden anderen Gauner sind noch mal gut davon gekommen. Denn Jeremyn und auch seine Eltern erstatten keine Anzeige.


    Aber was Marten dann noch getan hat, ist eigentlich unverzeihlich. Wäre Jenny nicht dazu gekommen, hätte er seinen Vater vielleicht sogar umgebracht, so hatte er ihn gewürgt, als der ihn beschuldigte wegen der Kreditkarten. Auf jeden Fall ist er jetzt dort, wo er hingehört: In der Psychiatrie und macht hoffentlich eine Therapie gegen seine Spielsucht.


    Ich frage mich manchmal, ob Miriam, Jennys Freundin, Darius Hellwig nicht beauftragt hat, Jenny ein bisschen zu überwachen. Denn woher hätte der sonst gewusst, wer Jenny war, und dass sie dort ein Haus erst gemietet und dann gekauft hat. Aber in diesem Buch erfahren wir das nicht mehr. Aber der Verdacht steckt in mir, irgendwie…..


    Ich bin mit dem Buch jetzt durch, und werde mich an die Rezi setzen. Aber natürlich bleibe ich der Runde noch erhalten, wie immer, und geben meinen Senf dazu.

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________________________

    Nur wer aufgibt hat schon verloren

  • Also hier am Ende macht alles einen Sinn. :daumen:


    Die beiden Entführer waren wirklich nur aus der "Spur" geworfen. Sie hatten den Halt im Elternhaus verloren und auch der Versuch eine Ausbildung zu machen war leider gescheitert.
    Da bin ich nun gespannt, ob wir in den nächsten Büchern noch erfahren, ob sie nun in diesem Dörfchen ihren Weg ins Leben finden.
    Vielleicht finden sie sogar noch Freude daran, ihre schönen Gesangs-Stimmen in einer Chorgruppe weiter auszubilden.


    Ich habe mich nur am Ende gefragt, was aus dieser biestigen Nonne geworden ist. Hat man sie vielleicht in ein Kloster geschickt, damit sie Buße tun kann?


    Was Marten betrifft, war ich wirklich geschockt. :o
    Ich habe mich noch nie mit den Auswirkungen von einer Spielsucht auseinander gesetzt. Das es die Menschen so furchtbar verändert, dass sie sogar ihre eigenen Eltern töten würden, dass hätte ich nicht gedacht. Furchtbar wie Marten auf Woody los gegangen ist. :'(
    Da frage ich mich nun, was Marten in Amerika wohl an Schulden und auch Leid - bei seiner Frau und den Kindern - hinterlassen hat?
    Hat er überhaupt eine Chance seine Spielschulden jemals zu bezahlen? Das wird sicher kein leichter Weg in das normale Leben, wenn er die Therapie abgeschlossen hat. Es hängt ja in jeder Pizzeria oder Gaststätte irgendwo ein Spielautomat rum. ::)


    Wie beherzt Jenny dann aber auch gehandelt hat, als Woody so in Bedrängnis war, dass war auch wieder eine tolle Leistung. Na ja und Darius entwickelt sich wirklich zu einer Art "Schutzengel" für Jenny. Er ist sofort da, wenn sie ihn braucht.
    Hach, der Mann gefällt mir immer besser. :herz:


    Die Briefe und Bilder in der Kiste, die Jenny von Florian in der Garage gefunden hat, sind auch sehr interessant.
    Das Verhältnis von Florian zu seiner Mutter war genauso schwierig, wie das Verhältnis zu seinen Großeltern.
    Also da bin ich wirklich gespannt welche Details über das Leben des Malers noch ans Licht kommen. Warum ist er so jung gestorben?


    Lili hat ihren großen Auftritt gehabt und da bahnt sich wohl eine kleine Lovestory zwischen ihr und Jeremyn an. :D


    Ich bin ehrlich gespannt wie die Geschichte um Jenny und Darius weiter geht. Zumal Jenny als Weihnachtsgeschenk nun wieder ein wunderschönes Vogelei bekommen hat. :D

  • Zitat von Lerchie

    Ich frage mich manchmal, ob Miriam, Jennys Freundin, Darius Hellwig nicht beauftragt hat, Jenny ein bisschen zu überwachen


    Die Idee ist nicht schlecht, aber woher sollte Miriam Darius gekannt haben?
    Miriam konnte ja nicht ahnen, dass Jenny sich für dieses Haus entscheiden würde, als sie auf der Suche nach einem geeignetem Wohnraum für Jenny war.


    Aber du hast recht, der Verdacht drängt sich schon auf. :)

  • Ich hoffe doch sehr, dass die beiden Entführer von Jeremyn auf den rechten Pfad gebracht werden können.


    Darius mag ich inzwischen auch irgendwie. Und die beiden - Jenny und er - würden ja auch ganz gut zusammenpassen, oder?


    Was aus der Nonne geworden ist, frage ich mich auch. Die sollte als Strafe für ihre Unverschämtheit und das Klauen des Geldes im Kloster immer Böden schrubben müssen. Den ganzen Tag!


    Ich bin auf jeden Fall auch schon gespannt, wie die Geschichte weitergeht im nächsten Buch!

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________________________

    Nur wer aufgibt hat schon verloren

  • Die Idee ist nicht schlecht, aber woher sollte Miriam Darius gekannt haben?
    Miriam konnte ja nicht ahnen, dass Jenny sich für dieses Haus entscheiden würde, als sie auf der Suche nach einem geeignetem Wohnraum für Jenny war.


    Aber du hast recht, der Verdacht drängt sich schon auf. :)


    Das fände ich aber wirklich schade... mir gefällt der Gedanken viel besser daß er ganz alleine irgendwie darauf gekommen ist, wer Jenny war.


    Theoretisch wäre es doch auch möglich daß er sie gekannt hat, früher (also, nicht persönlich gekannt, das wüßte jenny ja ;) aber eben als Sängerin gekannt) und sie durch irgendwas wiedererkannt hat !?
    Wobei das ja schwierig zu sein scheint, sonst wäre sie ja bereits öfter mal erkannt worden.

  • Zitat von smyrill

    Das fände ich aber wirklich schade... mir gefällt der Gedanken viel besser daß er ganz alleine irgendwie darauf gekommen ist, wer Jenny war.


    Ja der Gedanke ist wirklich schöner und wir haben im ersten Band dieser Serie gelesen, dass Jenny immer sorgfältig darauf geachtet hat eine Maske zu tragen bei ihren Auftritten. Sie wollte nicht erkannt werden, wenn sie auf die Straße ging und schon gar nicht in die "Mühle" der Regenbogenpresse geraten.
    Daher ist es schon verwunderlich, dass sie während ihres Türkei-Urlaub so schnell verhaftet wurde. Sie war eine ganz normale Touristin... Also da stinkt echt was zum Himmel.... >:(


    Wie ich schon sagte, ich könnte mir vorstellen, dass Darius Jenny aus der Zeit als Studentin kennt oder sie vielleicht mal zufällig gesehen hat, als sie ohne Maske den Hintereingang eines Musik-Theaters benutzt hat.
    Andere Erklärungen fallen mir nicht dazu ein.... ???


    Ich denke, spätestens im fünften Band werden wir die Auflösung des Rätsels erfahren, falls es fünf Bücher werden.

  • Auf jeden Fall bin ich gespannt, was es mit Darius auf sich hat.

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________________________

    Nur wer aufgibt hat schon verloren

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen