3) Kapitel 19 - 29 (Seiten 162 - 244)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Ich muss mich wirklich bremsen, um nicht direkt den nächsten Abschnitt zu lesen. :P


    Nun haben sie Antonio in der Mangel. Langsam beschleicht mich ein Gefühl, als wäre er doch irgendwie der Täter. Ich weiß nicht, ob uns die gute Christine nicht ein bischen in die Irre führt ... ;D


    Charlotte hat sich ganz gut gehalten in der Selbsthilfegruppe und wohl auch was herausgefunden, wenn ich mir diese Ines so begucke ... klar will man die Aufmerksamkeit am liebsten ganz für sich und sein Schicksal, aber dann ist man in so einer Gruppe falsch. Komisch ist ja, dass der Arzt das so nicht weitergegeben hat, dass es kein Unfall war, sondern Mord und die Frauen haben es auch irgendwie ziemlich gelassen hingenommen. Keine weiteren Nachfragen etc. Warum? Das ist seltsam, denn zwei Frauen haben einen Unfall?


    Bernd hat sich auch wieder eingekriegt und sie haben einen netten Nachmittag verbracht. Das hat mich doch sehr gefreut, denn Charlotte braucht bei all dem Übel doch auch einen harmonische Hintergrund, der sich hält und trägt.


    Ich bin auf die Aufklärung wirklich gespannt, ich hab das Gefühl, als wäre diese gar nicht so weit von uns weg. Also der Täter. Dass wir die ganze Zeit schon mit der Nasenspitze drauf zeigen. Wisst Ihr, wie ich meine?

  • Ich muss mich wirklich bremsen, um nicht direkt den nächsten Abschnitt zu lesen. :P


    Ich hab gestern den 3. Abschnitt auch schon gelesen. Auch, weil ich mal richtig viel Zeit hatte. :-[


    Zitat

    Nun haben sie Antonio in der Mangel. Langsam beschleicht mich ein Gefühl, als wäre er doch irgendwie der Täter. Ich weiß nicht, ob uns die gute Christine nicht ein bischen in die Irre führt ... ;D


    Irgend einen Dreck hat er am Stecken, das ist sicher. Wenn er der Mörder ist, will ihm trotzdem irgend jemand nichts gutes. Aber er ist jetzt erst mal aus dem Verkehr gezogen, sitzt in der Zelle und alles spricht gegen ihn. Die Polizei hat ja jetzt auch noch diesen Latex-Slip in seinem Müll gefunden.


    Daubenfeld wird niedergestochen - sicherlich von Olga.


    Zitat

    Komisch ist ja, dass der Arzt das so nicht weitergegeben hat, dass es kein Unfall war, sondern Mord und die Frauen haben es auch irgendwie ziemlich gelassen hingenommen. Keine weiteren Nachfragen etc. Warum? Das ist seltsam, denn zwei Frauen haben einen Unfall?


    Darüber habe ich mir auch Gedanken gemacht. Zum einen sind Leute, die eine Selbsthilfegruppe brauchen, selten psychisch so stabil, dass man sie mit 2 Morden belasten kann, aber sie haben auch oft nicht die Kraft, sich um andere Dinge als die Eigenen zu kümmern. Vielleicht war die Vorgehensweise des Arztes gar nicht so verkehrt ??


    Was ist das jetzt mit den Offermann-Zwillingen?? Der Offermann hat nach dem gleichen Muster gemordet, wie der Mörder jetzt? ist das jetzt ein Nachahmungstäter oder warum werden die Frauen auf die gleiche Art und Weise getötet ?


    Auf geht es in den letzten Abschnitt :lesen:

  • Ich bin auf die Aufklärung wirklich gespannt, ich hab das Gefühl, als wäre diese gar nicht so weit von uns weg. Also der Täter. Dass wir die ganze Zeit schon mit der Nasenspitze drauf zeigen. Wisst Ihr, wie ich meine?


    Da hast du Recht, liebe Fluse, der Täter ist wirklich ganz nah... ;D

  • Die Spur finde ich sehr interessant mit den Offermann-Zwillingen, überhaupt mag ich so die Grabungen in alten Geschichten, die mit der Gegenwart irgendwie verknüpft sind.

  • Wie furchtbar, Nicole Schopmann hatte ein kleines Kind und ist offenbar noch 2 Tage nach ihrer Entführung gequält worden! Dabei hatte sie so ein nettes Umfeld, ihr Mann macht jedenfalls einen sehr sympatischen Eindruck - ganz im Gegensatz zum Mann im Umfeld der 1. Leiche, also Hannes Daumüller! Was wohl mit ihm passiert ist und durch wen? Spontan habe ich auf Olga getippt, die einen Wutanfall hatte, aber wer weiß! Ich an ihrer Stelle würde ihn einfach fallenlassen und mich anderweitig umsehen (falls er überhaupt noch lebt) - er ist es echt nicht wert!


    Liegt die Lösung in der Selbsthilfegruppe für Abtreibende? In dem Fall liege ich möglicherweise doch nicht verkehrt mit meiner Vermutung, die Täterin is ne Frau. Aber wer? Diese Ines? Ich glaube eher nicht, das wäre zu offensichtlich! Vielleicht eine von den "Unauffälligen" wie Fatma oder Martha (wobei die auch das nächste Opfer sein könnte) und was ist eigentlich mit der Schwester? Schwester Vera heißt sie, glaube ich. Macht aber bisher einen lieben Eindruck. Was bringt die überhaupt dazu, sich so zu engagieren, ist das Teil ihrer Arbeit?


    Wie schrecklich für die Frauen zu erfahren, dass gleich zwei aus ihrer Gruppe verstorben sind. Dafür sind sie mir fast zu wenig schockiert. Und ich hätte auch gedacht, dass sie das mehr auf sich beziehen und folglich Angst bekommen, selber als nächstes "dran" zu sein. Aber offenbar bringen sie das klar mit den Drogen in Verbindung und fühlen sich selbst nicht angesprochen.


    Andererseits - wenn es eine Frau ist, warum zieht sie Antonio Gomez da hinein und wie kommt sie überhaupt auf ihn? Irgendeine Verbindung müsste es doch geben! Da habe ich bislang noch überhaupt keine Idee! Soll er irgendwie bestraft werden? Wenn ja, warum? Er tut mir im Moment sehr Leid, es sieht so aus, als gäbe es für ihn überhaupt keine Zukunft mehr!


    Ich glaube, dass Sarahs/Franziskas Wahrnehmung in Bezug auf Männer gestört war - bei der Vernehmung ihrer ehemaligen Kolleginnen kommt raus, dass sie wohl mehr in Antonio sah als er in ihr und sich von ihm verraten fühlte und bei diesem Hannes hat sie sich ja auch so verhalten und auf eine gemeinsame Zukunft mit ihm geschaut.

  • Darüber habe ich mir auch Gedanken gemacht. Zum einen sind Leute, die eine Selbsthilfegruppe brauchen, selten psychisch so stabil, dass man sie mit 2 Morden belasten kann, aber sie haben auch oft nicht die Kraft, sich um andere Dinge als die Eigenen zu kümmern. Vielleicht war die Vorgehensweise des Arztes gar nicht so verkehrt ??


    Was ist das jetzt mit den Offermann-Zwillingen?? Der Offermann hat nach dem gleichen Muster gemordet, wie der Mörder jetzt? ist das jetzt ein Nachahmungstäter oder warum werden die Frauen auf die gleiche Art und Weise getötet ?


    Hat das wirklich der Arzt so weitergegeben? Die Frauen erfahren es ja von Schwester Vera! Welche Rolle spielt sie also genau? Aber wie gesagt: ich fand die Reaktion der Frauen noch seltsamer als die Information, die vorausging. Aber irgendwie ist ja alles immer miteinander in Verbindung.


    Und die Sache mit dem Offermann ist ja schon Ewigkeiten her! Es muss also jemand sein, der darüber gut Bescheid weiß, entweder ein Kind oder jemand, der diese Morde verfolgt hat.

  • JanaBabsi
    Naja, sie kann ja wer weiß was behaupten...
    Jedenfalls muss da meiner Meinung nach kein (für uns Leser bisher gesichts- und profilloser) Arzt dahinterstecken. Entweder, es ist auf ihrem eigenen Mist gewachsen oder aber sie wird manipuliert!

  • Obwohl die Polizei Antonio jetzt festgenommen hat, glaube ich nicht, dass er etwas mit den Morden zutun hat. Irgendjemand will ihn da in etwas rein reiten.
    Die DNA bei Franziska/Sara ist ja eindeutig. Da bei Nicole die DNA an dem Knebel waren, wenn ich mich richtig erinnere, müsste der Täter vielleicht ein Tuch oder Änliches aus der Gomez Wohnung geklaut haben???
    Mir geht es gerade wie Antonio nach dem Gespräch mit seinem Nachbarn von oben und der Nachbarin von gegenüber: Mir schwirrt was im Kopf, dass ich aber noch nicht greifen kann. Auch, wenn ich es noch so oft lese.


    Für mich ist jetzt, nachdem ich Nicoles Vorgeschichte mit den 7 Abbrüchen kenne, klar, dass es wirklich um die Abtreibungen gehen muss. Und da kann ich mir nun auch eine Frau als Täter vorstellen. Sie kann vielleicht selbst keine Kinder bekommen? Oder sollte wirklich Monika Oppermann, die heute durch die Adoption ganz anders heißt, und die ich hier vielleicht sogar schon kennengelernt habe, die Taten ihres Vaters weiterführen?


    Die Recherchen in alten Fällen oder mit Personen, die früher mal was mit dem Täter oder so zutun hatten, finde ich immer besonders interessant. So hat mir die Befragung von Franz Cordes gut gefallen, die Einblicke in die Vergangenheit von Antonio Gomez gebracht hat. Auch Charlottes Internetrecherche zu Walter Oppermann finde ich total interessant.
    Und ich denke, dass Charlotte hier weiter forschen sollte. Vielleicht ist ja Monika Oppermann eine der Frauen aus der Selbsthilfegruppe? Meine Gedanken kreisen da besonders um Ines.


    Daumüller ist niedergestochen worden. Da denke ich doch sofort an Olga. Aber was ist da passiert?


    Ich muss unbedingt weiter lesen. :lesen:


  • Nun haben sie Antonio in der Mangel. Langsam beschleicht mich ein Gefühl, als wäre er doch irgendwie der Täter. Ich weiß nicht, ob uns die gute Christine nicht ein bischen in die Irre führt ... ;D


    In die Irre führen - das kann Christine sehr gut sogar.
    Ich denke nicht, dass es Antonio war. Aber ich kann mir vorstellen, dass wir den Täter schon kennengelernt haben.



    Bernd hat sich auch wieder eingekriegt und sie haben einen netten Nachmittag verbracht. Das hat mich doch sehr gefreut, denn Charlotte braucht bei all dem Übel doch auch einen harmonische Hintergrund, der sich hält und trägt.


    Ich habe aber auch den Eindruck, dass er immer mal wieder stark angenervt ist.



    Ich bin auf die Aufklärung wirklich gespannt, ich hab das Gefühl, als wäre diese gar nicht so weit von uns weg. Also der Täter. Dass wir die ganze Zeit schon mit der Nasenspitze drauf zeigen. Wisst Ihr, wie ich meine?


    Genau das denke ich auch. Ich "kenne" den Täter/Täterin. Aber wer ist das??? ??? ??? ???


  • Ich glaube, dass Sarahs/Franziskas Wahrnehmung in Bezug auf Männer gestört war - bei der Vernehmung ihrer ehemaligen Kolleginnen kommt raus, dass sie wohl mehr in Antonio sah als er in ihr und sich von ihm verraten fühlte und bei diesem Hannes hat sie sich ja auch so verhalten und auf eine gemeinsame Zukunft mit ihm geschaut.


    Ich denke, Franziska/Sara wollte einfach nur aus dem Millieu heraus. Durch die Drogen war ihre Wahrnehmung den Männern gegenüber so getrübt, dass sie sich jeden, der sie ein ganz klein wenig "nett" behandelt hat, als ihren Retter gesehen hat. Zuerst Antonio Gomez und dann Hannes Daumüller.

  • Da soll Antonio wohl wirklich als Sündenbock hinhalten. Und dank seiner DNS hat die Polizei ihn auch schon am Wickel. Ich bin echt gespannt, wie er da wieder raus kommt. Und wird seine Frau ihm verzeihen? Irgendwie hoffe ich es ja für ihn.


    Was ich noch nicht so ganz verstehen, ist der Zusammenhang zwischen den Morden und Antonio. Sara - gut die kannte er von früher, da kann ich noch nachvollziehen, aber die Nicole kannte er doch gar nicht - so wie es bis jetzt aussieht. Und was hat er mit den Abtreibungen zu tun?


    Die Selbsthilfegruppe finde ich auch sehr interessant. Da haben wir viele Personen unterschiedlicher Charaktere kennengelernt, obwohl ich im Moment noch keinen Täter darunter vermuten würde. Sie haben alle unterschiedlich doll an ihrem Schicksal zu knabbern. Schwester Vera gefällt mir gut. Sie scheint mit vollem Einsatz dabei zu sein. Ob sie auch eine gewisse Vorgeschichte hat oder ist sie einfach so sozial eingestellt?


    Ob Olga Daumüller niedergestochen hat? Oder wie hängt er da noch mit in der Geschichte drin?


    Das ist mir bis jetzt auch super selten passiert, dass ich so kurz vor Schluss des Buches immer noch völlig im Dunkeln tappe.

  • Die Presse ist mal wieder voraus. Wer hat denen die Information gesteckt? Kam es aus den Reihen der Polizei oder kam es vom Täter? Ich bin gespannt.


    Antonio weiß, wann er sich geschlagen geben muss. Er berichtet, wie sich alles zugetragen hat. Dumm nur, dass so vieles gegen ihn spricht. Wer hätte die Möglichkeit seine DNA zu verteilen?


    Charlotte geht in die Selbsthilfegruppe. Dort wird sie aber nicht besonders freundlich aufgenommen. Ganz besonders Ines zeigt ihre Gefühle gegenüber Charlotte. Nun könnte man ja denken, dass sie mit den Morden etwas zu tun hat bei der Einstellung. Aber da bin ich skeptisch. Dann kommt mir die ach so nachsichtige Vera eher verdächtig vor.


    Aber auch der Arzt verhält sich merkwürdig. Gibt etwas von Unfall weiter, obwohl es doch um Mord geht.


  • Was ist das jetzt mit den Offermann-Zwillingen?? Der Offermann hat nach dem gleichen Muster gemordet, wie der Mörder jetzt? ist das jetzt ein Nachahmungstäter oder warum werden die Frauen auf die gleiche Art und Weise getötet ?


    Ich denke, dass Charlotte da auf dem richtigen Weg war. Da die Kinder adoptiert wurden, könnte eines der beiden schon aufgetaucht sein, der Name hat sich ja mit der Adoption geändert.

  • Jetzt ist Antonio also verhaftet. Hätte er sich mal gleich bei der Polizei gemeldet, dann wäre er vielleicht nicht unter die Verdächtigen geraten, jetzt hat er natürlich ein massives Problem. Es ist schon seltsam, dass seine DNA an dem Knebel von Opfer Nr. 2 zu finden ist. Hat der Täter vielleicht bei seinem Einbruch in Antonios Keller eine Stück Stoff mitgehen lassen? Er hat doch dort den Slip deponiert, vielleicht hat er im Gegenzug auch etwas mitgenommen?!?!?!


    Charlottes Besuch in der Selbsthilfegruppe war recht informativ, jetzt weiss sie wenigstens, dass beide Opfer in dieser Gruppe waren. Meine Vermutung ist, dass es eine Verbindung zu der Sebsthilfegruppe gibt und jemand die Informationen über die Frauen weitergibt. Wer das sein könnte ist mir allerdings noch ein Rätsel.


    Dass die Abtreibungen hier eine Rolle spielen ist wohl mittlerweile offensichtlich. Vielleicht hat es etwas mit diesem alten Fall zu tun. Im Klappentext steht doch auch etwas von einem Täter, der eine alte Mission beenden muß. Hier könnte doch eine Verbindung bestehen, wenn nicht er selber, dann vielleicht ein Angehöriger oder ein Freund des damaligen Täters?


    So, im nächsten Abschnitt kommt es schon zur Aufklärung. Ich bin ja mal gespannt.

  • Ich denke, dass Charlotte da auf dem richtigen Weg war. Da die Kinder adoptiert wurden, könnte eines der beiden schon aufgetaucht sein, der Name hat sich ja mit der Adoption geändert.


    Genau, eine gute Idee. So könnte es gewesen sein. Diese Kinder sind ja durch die Tat des Vaters stark traumatisiert worden, da ist ja manch ein Mensch zu schlimmen Taten fähig. Wie alt waren die Kinder eigentlich damals? Waren sie schon so alt, dass der Vater sie beeinflußt haben konnte?