3) Seite 159 - 237 (Kapitel 15 bis einschl. Kapitel 19)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hier könnt Ihr zum Inhalt von Seite 159 - 237 (Kapitel 15 bis einschl. Kapitel 19) schreiben.


    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.


    - 1948
    Am nächsten Morgen, noch bevor das Molinari öffnete, rief Lidia Marco in das kleine Büro neben der Backstube und teilte Marco mit, er sei entlassen.

  • So, ich bin dann hier schon mal 1 Abschnitt weiter. Ich muss zur Zeit 2 Leserunden bedienen und werde heute dann in diesem Buch nicht mehr lesen, obwohl mir das sehr schwer fällt, ich würde gerne wissen, wie es endet. :lesen:


    Nachdem Lidia Marco des Diebstahls beschuldigt und entlassen hat, zeigt er, dass er tatsächlich nicht so harmlos ist, wie man denken könnte. Die Verunglimpfungen und Schmierereien an den Läden des Cafés sind nicht ohne, aber so wie es aussieht, schaden sie den Schwestern nicht.


    Mit Gigi ist es so, wie ich es vermutet hatte. Er liebt Aurora viel zu sehr, als dass er ihr etwas antun könnte. Ich glaube seiner Version, dass da ein Mann gewesen ist, der mit Aurora gestritten hat oder gar handgreiflich wurde/werden wollte und Gigi seiner Freundin zu Hilfe kommen wollte. Im Hinblick auf den Brief, den Vera auf dem Speicher gefunden hat, könnte das sogar der potentielle Vater von Auroras Kind sein, der sie vielleicht drängen wollte abzutreiben oder anderen Druck auf sie auszuüben. Auf diese Auflösung bin ich sehr gespannt.


    Die Schwimm-Aktion von Vera und Joe war ja krass. Schade, dass sie sich aus den Augen verloren haben.


    Lidia hat es tatsächlich geschafft Carlo für sich zu gewinnen. :daumen:


    Ich bin gespannt, wie Teresa es schafft wieder Zugang zu Lorenzo zu finden. Seine ablehnende Haltung bei dieser Tanzveranstaltung hat mir fast körperlich weh getan. Letztendlich wird sie ihm ja doch nach Deutschland folgen, aber das müssen die 2 erst mal wieder gerade biegen.


    Mir gefällt das Buch sehr gut und ich bin auf den letzten Abschnitt gespannt.

  • Zitat

    So, ich bin dann hier schon mal 1 Abschnitt weiter. Ich muss zur Zeit 2 Leserunden bedienen und werde heute dann in diesem Buch nicht mehr lesen, obwohl mir das sehr schwer fällt, ich würde gerne wissen, wie es endet. :lesen:


    Geht mir auch so. :)


    Hier tun sich ja unendlich viele Möglichkeiten auf:


    Alessandro war der Dieb, Marco ist sauer und beschimpft und verunglimpft die Schwestern öffentlich (da frage ich mich, ob er vielleicht tatsächlich der Schmierfink war).


    Auroras Verhalten bringt sie in diese Situation, schließlich galt das zu der Zeit als schamlos, und irgendwer bekommt immer was mit und wirft mit Dreck.


    Der arme Gigi -. Aurora ist echt widerlich. Ich mag sie überhaupt nicht, auch wenn sie möglicherweise ein frühes, blutiges Ende gefunden hat.


    Vera befindet sich jetzt so ziemlich in einem Love-Triangle, aber vielleicht will Mauro auch gar nichts von ihr. Das ist noch schwer zu sagen.


    Ach, ich habe bestimmt noch total viel vergessen, die Ereignisse überschlagen sich ja geradezu -- dabei verlieren sie aber nicht an Glaubwürdigkeit, ein großes Lob an Mascha!


    Und natürlich ist Finn beim Klettern abgestürzt -- war ja nicht anders zu erwarten, den mit ihrem Verhalten hat Vera ihm von Klein auf das Selbstvertrauen geraubt.


    Wenn ich meinem Kind ständig suggeriere, dass es stürzen wird, dann stürzt es auch.
    Das ist eine Beobachtung die ich immer wieder gemacht habe.

  • Zitat

    Mit Gigi ist es so, wie ich es vermutet hatte. Er liebt Aurora viel zu sehr, als dass er ihr etwas antun könnte. Ich glaube seiner Version, dass da ein Mann gewesen ist, der mit Aurora gestritten hat oder gar handgreiflich wurde/werden wollte und Gigi seiner Freundin zu Hilfe kommen wollte. Im Hinblick auf den Brief, den Vera auf dem Speicher gefunden hat, könnte das sogar der potentielle Vater von Auroras Kind sein, der sie vielleicht drängen wollte abzutreiben oder anderen Druck auf sie auszuüben. Auf diese Auflösung bin ich sehr gespannt.


    Ich denke auch, dass Gigi total unschuldig ist, und dass der wirkliche Täter es geschickt so gedreht hat, dass Gigi verdächtigt wird.


    Zitat

    Die Schwimm-Aktion von Vera und Joe war ja krass. Schade, dass sie sich aus den Augen verloren haben.


    Na, ja, der Typ war offensichtlich drogenabhängig, oder auf dem Weg dazu, das hätte Veras Karriere sicher geschadet (und wer weiß, ob sie ihm überhaupt hätte helfen können, aber eine gute Beziehung wäre das sicher nicht gewesen.)

    :kaffee: There's no life before coffee. :kaffee:

    Einmal editiert, zuletzt von Vorleser ()


  • Na, ja, der Typ war offensichtlich drogenabhängig, oder auf dem Weg dazu, das hätte Veras Karriere sicher geschadet (und wer weiß, ob sie ihm überhaupt hätte helfen können, aber eine gute Beziehung wäre das sicher nicht gewesen.)


    Manche Menschen braucht man aber im Leben, einfach um sich weiter zu entwickeln. ;)
    Wenn wir alle nur gute Kontakte hätten im Leben, würden wir vieles nicht zu schätzen wissen.


    Zitat

    Wenn ich meinem Kind ständig suggeriere, dass es stürzen wird, dann stürzt es auch.
    Das ist eine Beobachtung die ich immer wieder gemacht habe.


    Wer nicht in sich selbst vertraut, der wird an vielen Stellen im Leben "runterfallen"
    Ich denke aber hier, dass es ganz normal ist, dass man als Kind auch mal Verletzungen hat.
    Das gehört doch dazu.

  • Ich denke aber hier, dass es ganz normal ist, dass man als Kind auch mal Verletzungen hat.
    Das gehört doch dazu.


    In der Tat! Ich war mit meinen Kindern auch des Öfteren in der Notaufnahme des Krankenhauses. ;D

  • Lidia entläßt Marco, obwohl sie nicht weiß, ob er sich an der Kasse bedient hat. Daß er dann so ausfallend wird, ist nicht nett. Ich glaube auch, daß die Schmierereien von ihm sind.


    Lidia hat Glück, daß sie Claudio doch noch für sich gewinnen kann. Ich gönne es ihr, daß sie mit Claudio auch das Café weiterführen kann.


    Daß bei Vera mit der Geburt ihres Sohnes Finn die Ängste wieder zurückkehren, ist schlimm. Sie will sich nicht von einem Psychiater helfen lassen. Tom hat sich bestimmt von ihr getrennt, weil er es mit ihr nicht mehr ausgehalten hat.


    Daß sich Finn jetzt beim Klettern verletzt hat, ist kein Drama. Da muß man mit Kindern eben durch!


    Ich glaube ebenfalls, daß Gigi unschuldig ist. Wie schwer muß es für ihn gewesen sein, im Gefängnis sitzen zu müssen!


    Der Brief, den Vera auf dem Dachboden gefunden hat, deutet darauf hin, daß Aurora ein Kind erwartet, weil sie mit jemandem zusammen war. Ist sie einfach verschwunden, damit niemand ihren Zustand bemerkt? Oder hat ihr Liebhaber ihr etwas angetan? Letzteres glaube ich nicht, weil er ja schreibt, daß er für sie und das Kind aufkommen will.


    Lidia ist wirklich eine harte Frau. Wegen Angina-Pectoris-Anfällen legt man sich doch nicht ins Bett, nach ihrer Meinung.


    Will Maurizio etwas von Vera? Es gefällt ihr nicht, wenn er so vertraut mit ihr umgeht. Ich glaube, da paßt Mattia besser zu ihr!


    Ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte ausgehen wird! Hoffentlich gelingt es Vera, das Verschwinden von Aurora aufzuklären.

  • Ja, Lidia ist hart zu anderen, aber ebenso hart mit sich selbst. Ich mag sie eigentlich ganz gerne.


    Ich glaube nicht, dass Vera eine Helikopter-Mutter ist. Sie ist gefährdet, aber weil ihr das auch bewusst ist, versucht sie, Finn nicht allzu viel davon merken zu lassen. Der ist ja auch kein ängstlicher Junge, sondern hat Spaß daran, seine Grenzen zu erforschen.


    Wie es in Vera aussieht, ist eine andere Sache. Aber sie weiß, dass das ihr Problem ist.

  • Das Lidia Carlo für sich gewinnen konnte , hat mir gefallen. Sie braucht jemanden, der ihr unter die Arme greift und Carlo könnte da genau der Richtige sein. Ich hatte einmal ganz kurz im Hinterkopf, das auch Nunzia für die Schmierereien verantwortlich sein könnte...habe ich aber dann wieder verworfen, als ich gelesen habe wie Marco sich benimmt, so ein kleiner arroganter Spinner ::) Ich kann verstehen, das er sich ungerecht behandelt fühlt - zu Recht wie wir nun wissen, aber so verhält man sich trotzdem nicht. Das hätte man anders lösen können...Deshalb findet Teresas Aktion auch meine Zustimmung :daumen:


    Das Alessandro sich aus der Kasse bedient, hatte ich gar nicht vermutet. Irgendwie geht der arme Kerl sowieso total unter - aber das tut er wohl nicht nur bei mir, wie Teresa ja festgestellt hat.
    Pralinen mit Rhizinusöl....was waren die bösen Buben doch damals leicht zu beeindrucken ;D


    Schade, das Teresa und Lorenzo so miteinander umgehen... Aber wir wissen ja, das es gut ausgeht, deshalb mache ich mir um sie keine Sorgen .


    Der Brief, den Vera auf dem Dachboden findet, ist ja sehr interessant ! Schade, das kein Name draufsteht, aber natürlich denkt man zuerst an Aurora. Mal sehen, ob sich das bewahrheitet...


    Wer wohl der Mann ist, den Lidia in der Wohnung entdeckt, als sie Aurora bespitzelt...Ich hatte den Eindruck, als würde ihr so gar nicht gefallen wen sie dort sieht ...


  • Der arme Gigi -. Aurora ist echt widerlich. Ich mag sie überhaupt nicht, auch wenn sie möglicherweise ein frühes, blutiges Ende gefunden hat.


    Kann ich verstehen, sie macht es einem wirklich schwer ::) Die Situation mit Gigi geht allerdings gar nicht, da hat sie ihm einfach den Wölfen zum Fraß vorgeworfen, wie man so schön sagt >:(
    Solche Menschen wie Aurora machen sich leider um die falschen Dinge Gedanken. Für sie ist jemand wie Gigi nichts wert - echt traurig !

  • Vera findet einen Brief auf dem Speicher, der ziemlich eindeutig ist. Leider fehlen Anrede und Unterschrift. Der Brief lässt aber den Schluss zu, dass Gigi recht hat. Gigi wollte Aurora helfen und landet daher im Gefängnis. Warum aber hält Aurora den Mund, wenn sie bedroht wurde? Bei wem war sie, als Lidia ihr nachspionierte? Irgendwann kam mir der Gedanke, dass es der Doktor ist, der die Familie behandelt. Mal sehen, ob er etwas damit zu tun hat. Vielleicht hat Aurora ihn aber auch nur angesprochen wegen einer Abtreibung.
    Was ist Marco nur für ein widerlicher Mensch. Nachdem ihn Lidia entlassen hat, versucht er sich mit aller Macht zu rächen. In dem Diebstahl-Fall war er zwar unschuldig, aber trotzdem tut er mir nicht leid, denn er ist ein unangenehmer Mensch.
    Aurora hat auch dafür gesorgt, das Lidia Carlo bekommt. Eine Ehe aus geschäftlichen Gründen – na ja.
    Teresa leidet unter der Trennung von Lorenzo. Als sie sich treffen, zeigt er sich aber unerbittlich.
    Vera hat zwei Verehrer, aber ihr Cousin ist mir suspekt. Ich hoffe, dass sie nicht auf ihn hereinfällt.
    Dann passiert das, was Vera am meisten befürchtet hat. Finn ist beim Klettern gestürzt. In ihrer Haut möchte ich jetzt nicht stecken.

  • Dieser Abschnitt war wieder mal recht spannend. Ich fand es zwar bedenklich, dass Lidia Marco entlassen hat, denn er hatte mit dem Diebstahl ja nichts zu tun. Natürlich fühlt er sich ungerecht behandelt, aber seine Racheakte kann ich ebenso wenig gut heißen. Irgendwie habe ich das Gefühl, er zeigt mit seinem Verhalten nun erst sein wahres Gesicht. Komisch, dass das vorher nicht aufgefallen ist, wenn man mit einem Menschen Tag für Tag zusammenarbeitet, sollte man doch eigentlich einen Eindruck von ihm bekommen. Dass das mit Carlo und ihr nun doch klappt – na ja – ich bin kein Fan von Lidia, sie ist mir zu herrisch und zu kalt – sowas braucht kein Mensch.

    Den Brief, den Vera auf dem Speicher gefunden hat, fand ich richtig aufregend. Auch wenn man nicht weiß, an wen er gerichtet ist und wer ihn geschrieben hat, gibt er doch einiges an Informationen preis.


    Ich glaube, dass Gigi die Wahrheit sagt, dass Aurora sich mit jemandem gestritten hat. Für ihn muss es auch eine schmerzliche Erfahrung gewesen sein, sie mit einem anderen Mann zu sehen, denn er hat sie doch sehr geliebt. Ich bin mir nicht sicher, ob er der Vater sein könnte von Auroras Kind. Bisher habe ich keinerlei Sympathie für Aurora erübrigen können. Einen Mann wie Gigi hätte sie nach meiner Meinung gar nicht verdient und finde es traurig, dass er verdächtig wird.

  • In der Tat! Ich war mit meinen Kindern auch des Öfteren in der Notaufnahme des Krankenhauses. ;D


    Da kann ich auch ein Lied von singen bei 5 Kindern. Die Notaufnahme war fast unser 2. Zuhause.... :-\


  • Ich bin mir nicht sicher, ob er der Vater sein könnte von Auroras Kind. Bisher habe ich keinerlei Sympathie für Aurora erübrigen können. Einen Mann wie Gigi hätte sie nach meiner Meinung gar nicht verdient und finde es traurig, dass er verdächtig wird.


    Also Gigi hatte ich als Vater von vorne herein ausgeschlossen. So abfällig, wie sie über ihn spricht, wäre sie doch nie mit ihm ins Bett gestiegen. :o


  • Dass das mit Carlo und ihr nun doch klappt – na ja – ich bin kein Fan von Lidia, sie ist mir zu herrisch und zu kalt – sowas braucht kein Mensch.


    Ich finde sie auch nicht sympathisch. Aber es lastet auf ihr auch eine Menge Verantwortung und sie ist jung. Kein Wunder, wenn sie da mal übers Ziel hinausschießt.




    Ich glaube, dass Gigi die Wahrheit sagt, dass Aurora sich mit jemandem gestritten hat. Für ihn muss es auch eine schmerzliche Erfahrung gewesen sein, sie mit einem anderen Mann zu sehen, denn er hat sie doch sehr geliebt. Ich bin mir nicht sicher, ob er der Vater sein könnte von Auroras Kind.


    Das kann ich mir nun überhaupt nicht vorstellen, so wie sie ihn behandelt hat.


  • Das kann ich mir nun überhaupt nicht vorstellen, so wie sie ihn behandelt hat.


    Für mich ist Aurora eine Oportunistin, die die Menschen benutzt, je nachdem, wie es ihr gelegen kommt. Sie spielt mit den Menschen, deren Gefühle sind ihr egal. Wenn es ihr in den Kram passt, dann kann sie bestimmt auch nett sein. Sympathisch und liebenswert muss sie für mich deswegen nicht sein. Aber es gibt heute auch viele dieser Sorte Frau.

  • Marco wurde entlassen und das ohne Rechtfertigung, denn er ist unschuldig an dem gestohlenen Geld. Wahrscheinlich war er es, der die Jalousien des Café beschmiert hat, aber so ganz sicher ist das ja wohl nicht.


    Der arme Alessandro war der Dieb, weil er in der Schule von grösseren Jungs bedroht wurde, gut dass das Problem jetzt zumindest aus der Welt geschafft wurde. Aber das Verhältnis zu Marco ist jetzt wohl zu zerstört, als dass man ihn wieder einstellen kann.


    Die Ereignisse um Aurora und Gigi sind sehr rätselhaft. Ich vermute ja mal, dass er ihr nur geholfen hat und es einen unbekannten Dritten gibt, der Aurora bedroht hat. Wahrscheinlich saß der arme Kerl sogar unschuldig im Gefängnis, eine schlimme Geschichte.


    Traurig ist, dass Theresa und Lorenzo nicht zueinander finden. Ich bin mir sicher, dass sich beide lieben und die Geschichte fing ja auch so schön an. Warum weigert sich Theresa nur nach Deutschland zu gehen. Ach ja, sie gibt den Deutschen die Schuld am Tod ihrer Eltern, ok. Aber irgendetwas muß sie nach Deutschland verschlagen haben, denn sie hat ja anscheinend später dort gearbeitet. Ich bin mal gespannt, ob wir das im letzten Abschnitt noch erfahren.

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen