2) Seite 85 - 158 (Kapitel 10 bis einschl. Kapitel 14)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hier könnt Ihr zum Inhalt von Seite 85 - 158 (Kapitel 10 - einschl. Kapitel 14) schreiben.


    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.


    - 2015
    Dank ihrer Stadtplan-App fand sie ohne größere Schwierigkeiten den Weg zum Redaktionsgebäude, das in der Nähe des Flusses lag.

  • Hier gab es nun ein wenig Aufklärung:


    Vera hat Vi damals, nach dem Streit, genau an dieser Stelle zurückgelassen und dann ist sie verschwunden. Niemand weiß etwas über ihren Verbleib, sie ist einfach nicht mehr da. Es besteht also durchaus die Möglichkeit, dass Vi noch lebt .....


    Lidia hat das Geheimnis um Aurora gelüftet. Auch sie ist einfach verschwunden. Gigi wurde unterstellt, dass er Aurora umgebracht hat und er hat diesen Mord auch gestanden, wofür er im Gefängnis gesessen hat. Ein Geständnis von einem geistig behinderten Menschen sehe ich etwas kritisch. Vielleicht hat ihn jemand beeinflusst, dass er dieses Geständnis abgelegt hat - ich glaube nicht, dass er Aurora etwas angetan hat. Er hat sie zu sehr geliebt. Da er zwischenzeitlich verstorben ist, nutzt es ihm auch nichts mehr, wenn der richtige Täter gefunden werden würde. Seine Rehabilitierung könnte nur noch posthum erfolgen. Wobei auch die Leiche von Aurora nie gefunden wurde und es sein könnte, dass auch sie noch lebt ...


    Marco Panero wurde auch im Zusammenhang mit dem Verschwinden von Aurora verdächtigt, aber sein Onkel - Commissario Foletti - hat ihn da wohl aus der Sache rausgeboxt. Vera hat bei seiner Befragung ein ungutes Gefühl und ich muss sagen, dass ich dieses teile. Ich weiß zwar noch nicht warum und in welcher Form, aber irgendwie hat er Dreck am Stecken.


    In diesem Abschnitt lernt Vera Mattia kennen, einen Kollegen. Der kommt mir momentan gerade sympathischer rüber als ihr Großcousin Maurizio. Mal schauen, zwischen wem es letztendlich knistert. ;D


    Studiert Theresa nun erst einmal in Italien oder geht sie doch nach Deutschland? Ich hoffe, dass sie sich mit Lorenzo ausspricht und dann gleich nach Deutschland geht. Es hat mir imponiert, wie sie Lidia die Stirn geboten hat um diese Unterschrift von ihr zu bekommen.


    Den Schluss des Abschnittes fand ich sehr schön. Die Schwestern benehmen sich endlich wie junge Frauen.


    Noch ist nicht geklärt, wer das Geld aus der Kasse klaut. Da habe ich Aurora in Verdacht.


    Mal schauen, wie es jetzt weitergeht.


    Ach ja - witzig fand ich, dass Lidia jetzt entschieden hat, dass sie Carlo heiratet - damit das Familienrezept auch tatsächlich in der Familie bleibt. Liebe wird überbewertet, Zweckhochzeiten hatten schon ihre Berechtigung.

  • Ich bin noch nicht ganz durch, muss aber sagen, Lidia geht mir zu weit mit ihrer Spioniererei! Und dass sie Aurora aufträgt, den Besuch von Teresas jungem Mann im Caffe zu verheimlichen ist eindeutig nicht in Ordnung! Mal ganz ehrlich, so kurz nach Kriegsende gab es so viele Arbeitslose, da hätte sich sicher jemand für die Confiserie gefunden -- aber vielleicht kommt das ja noch. Wie gesagt, ich habe den Abschnitt nióch nicht ganz fertig.


  • Mal ganz ehrlich, so kurz nach Kriegsende gab es so viele Arbeitslose, da hätte sich sicher jemand für die Confiserie gefunden -- aber vielleicht kommt das ja noch.


    Es ging aber nicht darum "jemanden" zu finden sondern es ging darum, dass das Familiengeheimnis auch tatsächlich ein Familiengeheimnis bleiben soll.


    Ja, die Spionage war ein wenig drüber, aber ich kann sie irgendwie auch verstehen. Teresa hat sich wohl verdächtig gemacht mit ihren Auslieferungen, die keine Auslieferungen waren.

  • So, hier tut sich ja so einiges. Vera kommt mit ihren Recherchen voran; einerseits dank Mattias Hilfe, andererseits öffnet Lidia sich ein wenig. Hier ist es tatsächlich mauro, der als Bremsklotz fungiert.


    Teresa hat also ihrem Lorenzo einen Korb gegeben, aber nicht wirklich wegen ihrer Familie, sondern weil er nach Deutschland gehen wird.


    Lidia findet heraus, dass Foletti sich anderweitig umgesehen hat.


    Aurora ist wie immer, was heißt, sie ist gehässig.


    Oh, und dann sind da noch die Katakomben... ich frage mich, ob die noch eine Rolle spielen werden, sonst hätte man sie ja nicht erwähnen müssen.


    Was das verschwinden Auroras angeht sind wir genauso schlau wie vorher. Ein wirkliches Motiv scheint ja niemand gehabt zu haben, und ihre Leiche wurde nie gefunden.


    Lidia hat mich zwar geärgert weil sie spioniert hat, aber letztendlich lässt sie doch mit sich reden und kann sogar mal vergnügt sein.

  • Das ist doch sehr schockierend, daß von den drei Molinari-Schwestern auch eine verschwunden ist! Angeblich wurde sie ermordet, aber es gibt keine Leiche. Das muß eine sehr schwere Belastung gewesen sein! Kein Wunder, daß Lidia zunächst nicht darüber reden wollte!


    Für Lidia ist das Thema abgehakt. Die Schwester ist nicht mehr da und man konnte sie nicht zu Grabe tragen. Welch ein trauriges Schicksal!


    Aber vielleicht lebt sie ja noch, ebenso wie Veras Schwester Vi.


    Für Vera freut es mich, daß sie mit Hilfe von Mattia bei ihrer Recherche weiterkommt. Er scheint doch ein ganz netter Kerl zu sein!


    Teresa scheint ja kurz nach dem Verschwinden von Aurora nach Deutschland gegangen zu sein. Vielleicht hat das Verschwinden und der ganze Rummel darum sie dazu gebracht, doch nach Lorenzo zu suchen und ihm zu folgen.


    Ich bin wirklich gespannt, wie die Geschichte weitergeht!

  • Das Buch gefällt mir immer besser. Ich mag die Parallelen zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart sehr. Es ist so, als wenn die Dinge der Vergangenheit sich in der Gegenwart irgendwie wiederholen.


    Vera hat sich mit Vi gestritten und danach nie wieder gesehen. Ich hoffe ja irgendwie doch, dass sich mit dem Aufklären der verschwundenen 3. Schwester aus der Vergangenheit auch Möglichkeiten für Vera ergeben, um ihre eigene Schwester wiederzufinden. Denn auch Aurora ist einfach so weg, ich kann mir das ehrlich gesagt, nur schwer vorstellen, wie jemand einfach so verschwindet. Dass jemand unschuldig im Gefängnis gesessen hat dafür, finde ich richtig schlimm, zumal er doch in Aurora verliebt war. Dessen Leben ist doch völlig verpfuscht. :o


    Das Aufeinandertreffen zwischen Mattia und Vera fand ich sehr schön. Ich bin sehr gespannt, wie viel näher sich die beiden noch kommen werden… :)


    Die ganze Geschichte ist herrlich verwickelt und mysteriös, was mir sehr gut gefällt. Ich mag nie aufhören, um zu posten… :winken:

  • Es macht mir total Spaß, hier eure Spekulationen mitzulesen! :)


    Und ich freue mich, dass die Geschichte nicht so leicht durchschaubar ist.


    Zitat

    Das Buch gefällt mir immer besser. Ich mag die Parallelen zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart sehr. Es ist so, als wenn die Dinge der Vergangenheit sich in der Gegenwart irgendwie wiederholen.


    Dieses Phänomen, das man in der Fachsprache »transgenerationale Übertragung« nennt, fasziniert mich total. Ereignisse, vor allem traumatische, werden von einer Generation an die nächste weitergegeben. Und zwar ist das ganz besonders der Fall, wenn diese Dinge verschwiegen werden. Erst, wenn sich jemand aus der Familie damit beschäftigt und den Knoten löst, endet die Kette.

  • Denn auch Aurora ist einfach so weg, ich kann mir das ehrlich gesagt, nur schwer vorstellen, wie jemand einfach so verschwindet.


    Das stimmt, und zum Glück musste ich das nie erleben.


    Dabei fällt mir aber ein: Alessandro sagt doch zu Vera, Teresa wäre verschwunden, nicht Aurora. Das wäre mir fast entfallen, aber was kann er damit gemeint haben?

  • Vera hat Glück, dass sie bei ihren Recherchen, so einen netten Kollegen trifft, auch wenn der nun aus Eigennutz an der Klärung interessiert ist.


    Endlich redet Lidia über Aurora. Sie ist auch plötzlich verschwunden. Mir tut Gigi leid, der verurteilt wurde, obwohl man ihm nicht wirklich einen Mord nachweisen konnte. Er mochte Aurora und ich glaube nicht, dass er verantwortlich ist. Das Gefängnis, in dem er war, muss ja schrecklich sein, wenn es Vera so grauste.


    Mauro wird mir auch immer unsympathischer. Wie er seine Mutter am Reden hindern will und sie regelrecht bevormundet.


    Aber auch Marco war verdächtig. Sein Onkel hat ihn wohl immer gedeckt, egal was er anstellte. Er war mir als Jugendlicher nicht sympathisch und das hat sich auch nicht geändert. Er ist wohl noch stolz auf sich.


    Teresa hat seinerzeit das einzig Richtige getan. Sie hat ihrer Schwester ganz klar gesagt, was sie will. Das hätte ich ihr nicht zugetraut. Hoffentlich ist sie genauso konsequent in Bezug auf Lorenzo und holt ihn sich schnellstens zurück.

  • Mir fehlen zwar auch noch ein paar Seiten, aber ich fange schon mal an...


    Vera bekommt bei ihrer Recherche Unterstützung von Mattia. Er macht einen netten Eindruck bislang und mir gefällt, das er offen zugibt eine gute Story zu brauchen, anstatt nur Süßholz zu raspeln und dann irgendwann damit rausrückt...
    Erstaunlich wie schnell Marco dazu bereit ist mit zwei Fremden zu sprechen...ich wäre da wohl etwas skeptischer ! Auf jeden Fall macht er keinen besonders guten Eindruck :o
    Aber ob er Aurora umgebracht hat, wenn sie denn tot ist, kann ich noch nicht einschätzen - irgendwie sagt mein Bauchgefühl Nein dazu...Ich tendiere im Augenblick mehr zum Onkel…


    Lorenzo und Teresa sind ein wirklich schönes Paar und sie tut mir unendlich Leid, als er ihr den Antrag macht :( Anstatt die glücklichste Frau der Welt zu sein, bricht für sie alles zusammen, weil sie diesen Druck im Hintergrund hat, den Lidia die ganze Zeit aufgebaut hat. Umso mehr ehrt es sie, das sie sich im entscheidenden Moment auf die Familie besinnt und nicht an sich selber denkt. Aurora hätte vielleicht nicht so entschieden…
    Das Lidia ihr nach spioniert finde ich nicht weiter schlimm, sie macht ja nichts verwerfliches. Das sie ihrer Schwester allerdings den Besuch von Lorenzo verschweigen will, finde ich sehr schlimm !
    Vielleicht ändert sie ihre Meinung ja noch, ich bin ja noch nicht ganz durch :)


    Die Geschichte ist sehr spannend und ich möchte unbedingt wissen, wie es mit den Schwestern weitergeht. Mit der kurzen Einblendung aus Veras Kindheit konnte ich, zu diesem Zeitpunkt, allerdings nicht soviel anfangen...


  • Dieses Phänomen, das man in der Fachsprache »transgenerationale Übertragung« nennt, fasziniert mich total. Ereignisse, vor allem traumatische, werden von einer Generation an die nächste weitergegeben. Und zwar ist das ganz besonders der Fall, wenn diese Dinge verschwiegen werden. Erst, wenn sich jemand aus der Familie damit beschäftigt und den Knoten löst, endet die Kette.


    Spannend, aber auch ein wenig unheimlich :)

  • Erstaunlich wie schnell Marco dazu bereit ist mit zwei Fremden zu sprechen...ich wäre da wohl etwas skeptischer ! Auf jeden Fall macht er keinen besonders guten Eindruck :o
    Aber ob er Aurora umgebracht hat, wenn sie denn tot ist, kann ich noch nicht einschätzen - irgendwie sagt mein Bauchgefühl Nein dazu...Ich tendiere im Augenblick mehr zum Onkel…


    Der Commissario? Das zu glauben fällt mir nun wiederum schwer, schließlich hat der Vater der Schwestern ihm das Leben gerettet. Außerdem müsste Gigi ihn dann doch erkannt haben? Gigi reagiert übrigens merkwürdig auf den Arzt.

  • So, ich habe jetzt die restlichen Seiten gelesen...


    Ich glaube nicht, das Gigi es war. Auf S.151 macht sich Teresa Gedanken über ihn. Dort steht : "Für ihn war alles einfach und klar. Seine Zuneigung zu Aurora war durch nichts zu erschüttern, ganz gleich wie schlecht sie ihn behandelte."
    Wenn dem so ist und davon gehe ich mal aus, dann bringt so jemand nicht einfach einen geliebten Menschen um...


    Schön das die drei Mädels sich mal kurz haben gehen lassen ! Und Hut ab vor Teresa, das sie es gewsgt hat, Lidia zu sagen 8) Allerdings fand ich die Reaktion von Lidia auch klasse !


    Die Lidia in der Gegenwart ist irgendwie merkwürdig ! Egal wie ich es dreh und wende, ich werde das Gefühl nicht los, dass sie irgendwas verbirgt.
    Überhaupt diese ganze Umgehensweise der Familie ist komisch ;D Aber vielleicht sind sie ja einfach so.


    Vorleser : Es könnte doch auch sein, dass Foletti böse auf die Schwestern ist, weil sie seinen Neffen ( den er ja offenbar sehr mag ) entlassen haben und dazu auch noch ( vielleicht ) fälschlicher Weise des Diebstahls bezichtigen ? Das wird man so leicht nicht mehr los...

  • Vorleser : Es könnte doch auch sein, dass Foletti böse auf die Schwestern ist, weil sie seinen Neffen ( den er ja offenbar sehr mag ) entlassen haben und dazu auch noch ( vielleicht ) fälschlicher Weise des Diebstahls bezichtigen ? Das wird man so leicht nicht mehr los...


    Deswegen bringt man aber nicht jemanden um. :)

  • Aurora ist also auch verschwunden. Es gehen zwar alle davon aus, dass die ermordet wurde, aber da man die Leiche nicht gefunden hat, ist es auch möglich, dass sie noch lebt.
    Interessant dabei ist nur, dass auch Veras Schwester verschwunden ist und man hier auch nicht weiß, ob sie noch lebt. Eine seltsame Parallele über die Generationen hinweg, denn so oft passiert es ja nun auch nicht, dass Menschen verschwinden.
    Theresa und Lorenzo sind ein schönes Paar und er ist der einzige, der Theresa in ihrem Wunsch unterstützt, Biologie zu studieren. Aber immerhin findet sie letztendlich den Mut, Lidia darum zu bitten die Unterlagen für das Studium zu unterschreiben. Auch wenn Lidia nicht besonders sympathisch wirkt ist sie doch eine starke Persönlichkeit, die sich um ihre Geschwister sorgt und die Verantwortung für sie übernommen hat. Ich kann durchaus verstehen, dass sie nicht davon begeistert ist, dass Theresa studieren möchte und nicht mehr nur für das Café arbeiten möchte. Immerhin sichert das Café den Geschwistern ihr Auskommen.
    Die Geschichte gefällt mir noch immer sehr gut. Ich bin wirklich gespannt wie es weitergeht.

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen