04/2017 Robert Corvus - Feuer der Leere

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Robert Corvus - Feuer der Leere


    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Start der Leserunde: 14.04.2017


    Anzahl Freiexemplare (eBooks möglich): noch nicht bekannt / Piper Verlag


    Bewerbung für ein Freiexemplar (hier im Thread) bis 31.03.2017


    Achtung: Verbindliche Anmeldungen! Wir erwarten auch im Falle des Nichtgewinns die Teilnahme an der Leserunde.


    Weitere Informationen zur Vergabe von Büchern




    Kurzbeschreibung:


    Zwischen den Sternen tobt ein Krieg um tote Welten. Die letzten Menschen fliehen auf Großraumschiffen durch die Galaxis, gejagt von einem erbarmungslosen Feind. Um Nahrungsmittel aufzunehmen, muss die Flotte auf Cochada zwischenlanden, einem Planeten, der überraschende Ähnlichkeit zur Erde aufweist. Doch was bedeutet dieser Kontakt für die Bewohner des Planeten – ihren Untergang oder eine Blüte ihrer Zivilisation? Und während die Menschen um ihre Existenzsicherung kämpfen, ereignet sich auf der SQUID, dem einzigen außerirdischen Raumschiff der menschlichen Flotte, Unglaubliches. Denn die SQUID ist eine riesige Lebensform und Ugrôn, ein Besatzungsmitglied und Priester des Void, lauscht auf den Gesang des Schiffes in seinem Fleisch. Er betritt einen Pfad, den niemals zuvor ein Mensch beschritten hat.




    Teilnehmer (bitte gebt an, ob ihr euch für ein Freiexemplar bewerbt):
    Robert Corvus, Autor
    odenwaldcollies (mit FE-Bewerbung)
    Delena (mit FE-Bewerbung)
    Murkxsi (mit FE-Bewerbung)
    TippendeTastatur
    Rhea
    Janesway (mit FE-Bewerbung, falls möglich Ebook)
    D_Stalder (mit FE-Bewerbung)
    Ulrike Günkel-Kohl (mit FE-Bewerbung)
    pingwingTV (unsicher)
    Londo42 (mit FE-Bewerbung)
    Doscho (mit FE-Bewerbung)
    Cornelia Pramendorfer
    Hirilvorgul


    Liebe Grüße

  • Bei Robert Corvus lese ich in jedem Fall mit. Bisher kenne ich nur Fantasy von ihm.
    Bitte mit einem Los für ein Freiexemplar, falls es welche gibt :winken:

  • Tja... Jetzt muss ich ja wohl :D nachdem ich mich geoutet habe.
    Also melde ich mich für diese Leserunde an, gerne mit FE-Bewerbung, falls es welche gibt.
    Dies wird mein erster SciFi Roman seit... :-\ 30 Jahren???
    Bin gespannt, ob das noch mein Genre ist.

    Lieben Gruß Pat



    Motto: Leben und leben lassen

  • Ich melde mich dann auch schon mal an für diese Leserunde. Es wird mein erster SciFi-Roman sein und ich bin schon sehr gespannt, was mich da so erwartet. :D


    Bis dahin! :winken:


    Herzliche Grüße


    Wir :lesen: uns

    Es gibt Bücher, die uns in einer Stunde mehr leben lassen, als das Leben uns in zwanzig Jahren gewährt.

  • Würde das Pensum der Abschnitte und die Zeit, die wir zum Schreiben haben, ähnlich sein wie bei "Die Wölfin"? Habe immer Sorge, dass ich zu wenig Zeit mitbringe. ::)


    Bei DER Vorankündigung ("nicht nur mein wichtigstes, sondern auch mein bestes Buch") wäre ich schon echt gern mit von der Partie und wenn ich jetzt auch noch sehe, wer alles wieder mit dabei ist... :)

  • Das war etwas anderes, da ja Weihnachtsferien waren. Danach bin ich schon nicht mehr so recht dazu gekommen und im April steht u.a. die Kommunion unserer Großen an.


    Wenn es aber vergleichbar ist, dann will ich es gerne wagen und melde mich hiermit an! ;)
    Achso, auch gerne mit FE-Bewerbung, falls es welche geben wird. Besonders gerne als Ebook in meinem Fall, falls sowas überhaupt geht. :>

    Liebe Grüße

    Juliane

    Einmal editiert, zuletzt von Janesway ()

  • Nach meinen guten Erfahrungen mit der Leserunde zu "Die Wölfin" möchte ich zur Abwechslung mal ein SF-Werk "rundenlesen" (oder war das "leserunden"? :) ) und und springe daher mit meiner TARDIS ebenfalls in den Lostopf - zumal hier viele alte aus der "Wölfin" Bekannte mitmachen.

    Fantastic! Allons-y! Geronimo! Oh, brilliant!

  • Liebe Organisatoren der Leserunden,


    ich habe eine ganze Weile überlegt, ob ich mich für eine Diskussionsrunde über ein Science-Fiction-Buch anmelden soll.
    Ich habe noch nie eines gelesen, muss ich gestehen, mag aber entsprechende Filme, die ich mir sehr gelegentlich mal ansehe.
    So würde ich also naiv, unvorbelastet ans Werk gehen, was vielleicht gar nicht so schlecht ist!?


    Nun wage ich es und melde mich für die Leserunde mit Freiexemplar an.


    Liebe Grüße
    Ulrike

  • Diese Leserunde habe ich mir auf alle Fälle vorgemerkt.
    Ob ich es wohl bald mal gebacken bekomme ein Buch von Robert Corvus zu lesen?
    Wobei, ich hab in einem Schreibzeichen-Video von ihm mal seinen SuB (Stapel ungelesener Bücher)
    gesehen, der versteht die Problematik bestimmt. =D


    Ich bin schon so gespannt, ob es mal ein Buch von ihm als Hörbuch geben wird.

  • Ah, die Besatzungsliste füllt sich, wunderbar! :freu:
    Wir freuen uns über jeden, der sich uns anschließt. Schließlich gibt es nur noch wenige Menschen. Eine Million, um genau zu sein. Jedenfalls in Freiheit.
    Dass wir nicht mehr auf Planeten leben können, ist Euch natürlich klar. Offene Wasserflächen, eine atembare Atmosphäre, Früchte, die man bedenkenlos essen kann ... ich weiß nicht, ob es all das damals auf der Erde wirklich gegeben hat. Der Blick zurück verklärt. Wahrscheinlich sind das alles nur Träumereien von einem verlorenen Paradies.
    Wie dem auch sei: Hier leben wir auf Großraumschiffen. Auf welchem wollt Ihr anheuern?
    Auf der KOI, wo jeder seinen Platz hat? Offenbar geht es ihnen dort drüben mit ihrem Kastensystem ganz gut. Es reduziert den Leistungsdruck, schätze ich, wenn man von Geburt an auf die Aufgabe vorbereitet wird, die man im Leben zu erfüllen hat.
    Oder wollt Ihr auf die ESOX? Das ist etwas für Rationalisten. Dort ist man es gewohnt, dass Algorithmen die Entscheidungen treffen. Jedenfalls war das vor dem Bürgerkrieg so. Wie sie heute dort leben, weiß ich, ehrlich gesagt, auch nicht. Aber sie gehören zu uns ... irgendwie.
    Genauso wie die auf der SQUID. Die sind zwar verrückt, aber wer wollte es ihnen verdenken? Leben schließlich im Innern von einem riesigen Organismus. Ein lebendes Raumschiff, das muss man sich mal vorstellen! Aber Schwerkraft haben die dort drüben, im Gegensatz zu allen anderen. Trotzdem, mir wäre das unheimlich. Ob es ihnen die Furcht nimmt, wenn sie ihr Raumschiff "Gütige Mutter" nennen und es anbeten?
    Mein Ding wäre es jedenfalls nicht. Ich bin zufrieden hier auf der MARLIN. Kommt doch zu uns! Wir stimmen über alles ab, und damit nicht 100 Trottel mehr zu sagen haben als 10 Genies, werden die Stimmen gewichtet. Je nachdem, worum es in der Abstimmung geht und wie gut man sich im jeweiligen Gebiet auskennt, hat man mal mehr, mal weniger zu sagen.
    Oder vielleicht doch eines der anderen 26 Großraumschiffe? Sie sind alle verschieden, und zusammen sind wir das, was uns ausmacht: Menschen.
    Egal, auf welches Schiff es Euch verschlägt: Wir freuen uns auf Euch!



    So würde ich also naiv, unvorbelastet ans Werk gehen, was vielleicht gar nicht so schlecht ist!?


    Das ist perfekt. ;)



    Ob ich es wohl bald mal gebacken bekomme ein Buch von Robert Corvus zu lesen?
    Wobei, ich hab in einem Schreibzeichen-Video von ihm mal seinen SuB (Stapel ungelesener Bücher)
    gesehen, der versteht die Problematik bestimmt. =D


    Du hast mein volles Verständnis. ;)



    Ich bin schon so gespannt, ob es mal ein Buch von ihm als Hörbuch geben wird.


    Gibt es: die Isenborn-Tetralogie, die ich noch unter Bernard Craw geschrieben habe.

  • Ich komme zu Marlin, denn ich diskutiere schon länger immer mal wieder über die Möglichkeit eine sinnvolle Abstimmung zu machen. Da bin ich wirklich gespannt, wie das dort gelöst wird.
    @danke pingwingTV für Deine Frage. Eines der wenigen Bücher, die ich von Bernd noch nicht gelesen habe ist die Isenborn Tetralogie. Mein Schatz hat sie gelesen und mir gesagt, sie sei zu dark für mich. Nun aber durch die Schattenherren gestählt könnte ich mich an das Hörbuch wagen. Gerade Grauwacht und Drachenmahr solltest Du lieber lesen :) Ich liebe beide Bücher sehr und die Cover sind toll.

  • Das klingt doch nach spannender Science Fiction, da wäre ich gerne dabei. Bitte mit Bewerbung um ein Freiexemplar, falls das möglich ist. Den Autor kenne ich auch noch nicht, so kann ich unvoreingenommen an der Runde teilnehmen, das ist mir eh immer am Liebsten :-)