02 - Kapitel 1 bis "... wie Schnee und silbernem Haar." (Seite 45 - 87)


  • Aber dadurch, dass wir jetzt seine Absichten besser kennen, wird er für mich nachvollziehbarer und vielschichtiger. Und auch durchaus interessanter.


    Ich verstehe beide Wahrnehmungen. Generell mag ich auch Figuren, bei denen nicht alles offen auf dem Tisch liegt und man sich fragt, was wohl noch darunter verborgen liegt. Da finde ich spannend, wenn nach und nach neue Aspekte hinzukommen. Das spricht also für facettenreiche Figuren.
    Es gibt aber auch einzelne Ausnahmen. Darth Vader zum Beispiel hat für mich an Faszination verloren, als er seinen "guten Kern" entdeckte.


  • Es gibt aber auch einzelne Ausnahmen. Darth Vader zum Beispiel hat für mich an Faszination verloren, als er seinen "guten Kern" entdeckte.


    Hm, wirklich? Ich finde auch Figuren interessant, die sich ändern und teilweise auch extrem ändern können. Gerade bei Darth Vader ist es irgendwie nachvollziehbar, dass er seine menschliche Seite entdeckt als er seinem Sohn gegenüber steht. Noch dazu finde ich es legitim, da der Charakter mit dieser Wandlung auch "abgeschlossen" wird.

    Schweigen ist das Element, in dem sich große Dinge gestalten. (Thomas Carlyle)


  • Ich finde auch Figuren interessant, die sich ändern und teilweise auch extrem ändern können. Gerade bei Darth Vader ist es irgendwie nachvollziehbar, dass er seine menschliche Seite entdeckt als er seinem Sohn gegenüber steht. Noch dazu finde ich es legitim, da der Charakter mit dieser Wandlung auch "abgeschlossen" wird.


    Grundsätzlich und im Allgemeinen finde ich das auch. Nur im konkreten Fall Darth Vader hat es für mich nicht funktioniert.


  • Grundsätzlich und im Allgemeinen finde ich das auch. Nur im konkreten Fall Darth Vader hat es für mich nicht funktioniert.


    Für mich hatte es mal funktioniert, bis ich diese neuen Teile gesehen habe, und dort wie er auf die dunkle Seite gekommen ist. Das war für mich total Unglaubwürdigkeit und wenn es so war, dann wird die rückverwandlung auch unglaubwürdig


  • Etwas unfair jetzt so was zu schreiben, nachdem er anfängt Sympathien zu erhalten, oder?


    Hm, ich finde zwar nicht, dass Beorn der übelste Charakter ist bisher, aber das zu schreiben finde ich auch nicht unfair.
    Der Blender konnte auch in Nordwärts schon Sympathien für sich gewinnen, aber eher nur partiell. Ich finde innerhalb und für seine Ottajasko ist er ein extrem guter Kapitän und Phileasson ebenbürtig.
    Aber ich komme grundsätzlich mit seinem Verhalten und seiner Denkweise anderen zu schaden nicht klar. Und das macht ihn für mich Übel.

    Schweigen ist das Element, in dem sich große Dinge gestalten. (Thomas Carlyle)

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen

Anstehende Termine

  1. Freitag, 6. Juli 2018 - Sonntag, 22. Juli 2018

    Dani79

  2. Dienstag, 10. Juli 2018, 21:40 - Dienstag, 24. Juli 2018, 22:40

    odenwaldcollies

  3. Freitag, 13. Juli 2018 - Sonntag, 29. Juli 2018

    Caren

  4. Freitag, 13. Juli 2018 - Sonntag, 22. Juli 2018

    odenwaldcollies