02: Seite 56 - Seite 95 (Kap. 3)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

  • Wie denkst du darüber: Geht es für Kara nur um Sex, oder warum sucht sie sich von all den Männer auf der MARLIN Starn aus? Wie siehst du ihr Motiv?


    Sie wirkt tatsächlich etwas plaziert. Warum lässt man ein so junges Ding, das noch nicht genug Erfahrung hat, eine so wichtige Aufgabe wie die mit den Astriden erledigen und das ohne Anleitung? Es würde auch erklären, warum Koichi sie so aufs Korn genommen hat: weil sie eben nicht seine Wahl für den Job war.


    Soweit ich die Japaner kenne, passt Koichi (ich weigere mich, den mit Y zu schreiben, so!) mit seiner strengen Art übrigens schon sehr ins Bild, denn Perfektion ist Japanern ebenfalls sehr wichtig und Respekt muss Ranghöheren in angemessener Form entgegengebracht werden. Immerhin gibt es in ihrer Sprache dafür spezielle Anredeformen und Höflichkeitslevel. Für Fehler sollte man sich auf passende Weise entschuldigen (muss ja nicht direkt Seppuku begangen werden^^).
    Ob es eigentlich einen Universalübersetzer gibt oder hat sich eine Sprache durchgesetzt?



    Also, warum macht sie sich so viel Mühe?


    Ich würde ja gerade behaupten, sich Mühe machen sähe anders aus. xD
    Vielleicht ist da aber auch was dran, dass sie auf ihn angesetzt wurde. Nur, warum sollte sich jemand die Mühe machen?



    Trotz meines Verständnisses für die beiden mochte ich die Szene mit dem blonden gespielten Blödchen aus Prinzip nicht, weil ich es hasse, wenn Frauen sich so geben.


    Ich mag diese Blödchen auch nicht, aber es gibt so viele davon.... Allerdings bin ich sehr skeptisch, ob sie das vielleicht nur spielt. Auf alle Fälle ist bisher alles genau auf Tussi abgestimmt. Deshalb glaube ich auch, wenn sie meint, sie hasst die Religion der Leere, dann ist das so wie ein kleines Kind sagt, es hasst etwas, weil es etwas wegnimmt. Hier eben das volle Leben.


    Starn wirkte jetzt eh noch nicht besonders sympathisch. Wenn er in den Augen seiner Mutter, die ich ja mag, eine Enttäuschung ist, hat das bestimmt schon einen guten Grund. Sie wäre jetzt wohl auch nicht stolz auf sein Techtelmechtel.


    Komisch wie verschieden man das sehen kann
    Soweit ich bisher mitbekommen habe ist er eine Enttäuschung, weil er den Militärdienst quittiert hat. Der Grund wird wohl für mich nachvollziehbar sein, denn es scheint ein schlimmes Erlebnis zu sein. Ob sie sein Techtelmechtel stören würde wage ich zu bezweifeln. Soldaten sind da nie wählerisch, denn der nächste Einsatz kann schon der letzte sein.


    Er ist aber kein Soldat mehr. :>


    .
    Es scheint übrigens keine Vollüberwachung auf der MARLIN zu geben oder die Räume werden eben nicht ständig gesichtet, sonst müsste Starn doch nicht seinen Kommunikator verwenden, wenn er nicht vom Fleck kommt.


    Ja, warum auch?


    Es hatte hier jemand die Frage gepostet, ob es auf der MARLIN wohl eine Vollüberwachung gäbe. Die Frage müsste ich also weitergeben, warum das wichtig wäre.


    Ich habe es so gehofft, dass mir das lebende Raumschiff doch gefallen würde, obwohl mir bei Star Trek der Ansatz so gar nicht zusagte. Und es gefällt mir tatsächlich, sogar besser als die Szenen auf der MARLIN bisher! :D Die schmatzenden Türen stelle ich mir aber ziemlich widerlich vor. Es gibt so ein paar Geräusche (von Fingernägeln zum Beispiel), die mag ich nicht im Ohr haben. Das würde wahrscheinlich dazu zählen. ^^


    Aber automatisch dicht schließende Türen verursachen ein ähnliches Geräusch.


    Ein ähnliches? Hörst du etwa auch die Squid oder woher weißt du, wie das klingt? o.= Erste Zoelikerin auf der Erde gefunden! :D

  • Deswegen benötigt er auch das stimulierende Pflaster, ohne hätte er wohl er eher gekniffen, hatte ich den Eindruck.


    ich habe es anders aufgefasst. Er muss etwas sehr schlimmes erlebt haben und ist überhaupt nicht in der Stimmung für eine Beziehung oder auch nur ein Abenteuer . Dann erinnert sie ihn daran, dass er kein Soldat sein will und auch nicht daran denken und er beschließt sich ablenken zu lassen.


  • ich habe es anders aufgefasst. Er muss etwas sehr schlimmes erlebt haben und ist überhaupt nicht in der Stimmung für eine Beziehung oder auch nur ein Abenteuer . Dann erinnert sie ihn daran, dass er kein Soldat sein will und auch nicht daran denken und er beschließt sich ablenken zu lassen.


    Hmmm...meinst du? Ich weiß nicht. Immerhin klingt ja schon vorher an, dass ihm eigentlich unwohl dabei ist. Vielleicht will er sich auch selbst auf die Probe stellen und mal sehen, ob Sex etwas daran ändert, wie er sie ansonsten empfindet. Denn ich hatte stellenweise den Eindruck, dass er sie eigentlich nicht für voll nimmt. Keine gute Ausgangssituation für eine ernstgemeinte Beziehung o.ä

    Es gibt Bücher, die uns in einer Stunde mehr leben lassen, als das Leben uns in zwanzig Jahren gewährt.


  • Ob es eigentlich einen Universalübersetzer gibt oder hat sich eine Sprache durchgesetzt?


    Es gibt inzwischen eine einheitliche Sprache der Menschheit - sie heißt Generalingua. Das kam aber noch nicht vor ... ;)



    Ein ähnliches? Hörst du etwa auch die Squid oder woher weißt du, wie das klingt? o.= Erste Zoelikerin auf der Erde gefunden! :D


    :D
    Ich nehme an, es ging ihr um das "schmatzende Geräusch", und tatsächlich schmatzen Türen ja auch heute schon, wenn sie zum Beispiel eine dicke Gummidichtung haben (bei Autos zum Beispiel, die geländegängig und vor allem so gebaut sind, dass man damit bis zu einer gewissen Tiefe durch einen Bach fahren kann).


  • Es hatte hier jemand die Frage gepostet, ob es auf der MARLIN wohl eine Vollüberwachung gäbe. Die Frage müsste ich also weitergeben, warum das wichtig wäre.


    Das war ich und ich habe, so meine ich, auch dazu geschrieben, dass es eine reine "einfach so aus Interesse"-Frage war. Kann doch auch gut sein, dass man sich Schwebwege ersparen möchte und eine Kamera anknipst. Man muss sich das ja auch nicht so vorstellen, dass da jemand andauernd auf die Monitore starrt,, sondern dass bei Bedarf ausgewertet wird.

  • Sie wirkt tatsächlich etwas plaziert. Warum lässt man ein so junges Ding, das noch nicht genug Erfahrung hat, eine so wichtige Aufgabe wie die mit den Astriden erledigen und das ohne Anleitung? Es würde auch erklären, warum Koichi sie so aufs Korn genommen hat: weil sie eben nicht seine Wahl für den Job war.


    Ich denke auch, dass Kara bewusst von jemandem ausgesucht und auf Starn angesetzt wurde. Irgendwie glaube ich nicht, dass sie einfach nur ein etwas dusseliges Dummchen ist, das mit ihrem Düsenantrieb wedelt.


    Zuerst die MARLIN als kühles antiseptisch wirkendes Raumschiff und jetzt das krasse Gegenstück dazu, die SQUID. Organisch und so gar nicht steril. Ich weiss nicht, was mir lieber ist. Diese Veränderungen an den Bewohnern der SQUID empfinde ich als bedrohlich, als ob sie nach und nach "assimiliert" werden. Die Szene mit dem Gesang von Kara war allerdings schon beeindruckend, vielleicht täusche ich mich auch und sehe Gespenster.


    Kara scheint sich an Bord der SQUIB wohl zu fühlen. Kann sie auf dem Schiff bleiben, wenn sie nicht zu ihren Kameraden auf der MARLIN zurückmöchte? Möglicherweise fühlt sie sich ja auch zum Priester hingezogen. Dürfte er in seinem Glauben eine Partnerin nehmen?

  • Sorry, dass ich mich lange nicht mehr gemeldet habe. Immerhin bin ich jetzt schon bei Kapitel 5.


    Kapitel 3 Kurzfassung: von der Squid bin ich beeindruckt. Analog zu "Farscspe", wo auch ein lebendes Raumschiff (namens Moya) vorkommt, frage ich mich, wie sich die Squid-Spezies vermehrt. Bekommt die Squid am Ende ein Junges? Das kann peinlich werden. In Farscape gibt es eine Episode, in der das Junge seine Mutter zur Hilfe ruft, woraufhin Moya sehr abrupt ihren Kurs ändert...

    Fantastic! Allons-y! Geronimo! Oh, brilliant!

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen