2) Seite 91 - Seite 172

  • Oh je, mir tut Wanda so leid. Jetzt gehen die Omas aber ganz schön weit.
    Ich hoffe nur, dass Maggie nicht heimlich von Wanda ein Bikinifoto in ihr Profil einfügt.


    Lange kann die Heimlichtuerei der Dorfbewohner sowieso nicht mehr gutgehen, denn Richard und Wanda kommt ja schon einiges merkwürdig vor. Wenn sie jetzt zwei und zwei zusammenzählen, kommen sie dem Treiben bestimmt bald auf die Schliche.


    LG Karin

  • 3.Kapitel
    "Aus Bayern kommen Sie!" Frau Hagedorn schaffte es gleichzeitig überrascht und angeekelt zu klingen.."
    Öhmm..ich komme aus Bayern und man rechnet ja schon mit allerhand belustigter Reaktionen, wenn man so als kleiner Bayer in die Welt hinauszieht und sich "outet", aber angeekelt?? Echt jetzt? Ich glaube ich könnte einigermaßen beleidigt sein, irritiert bin ich auf jeden Fall, denn ich weiß nicht, was ich davon halten soll..
     ???
    Richard kommt noch nicht mal aus Bayern und meint schon, sich mit der Landeshauptstadt verteidigen zu müssen. Eigentlich wäre doch jetzt der passende Zeitpunkt gewesen, zu sagen, wo er wirklich herkommt? Denkt er etwa, dass niemand ihn kennt?
    Die "scheußlichen Lederhosen" sind übrigens klasse, praktisch und sexy, ich hab natürlich auch welche.. ;)


    Nachtrag: Es ist auch überhaupt nicht böse gemeint, aber ich habe mehrmals die Stelle gelesen und frage mich noch immer..etwas ratlos..

  • Frau Hagedorns Medikamenteneinnahme kommt mir etwas suspekt vor:
    "Nach dem Abendessen!" ""Nach jedem Abendessen?" "Ja!"
    Na hoffentlich isst die gute Frau nur einmal zu Abend..


    Ja ist denn die Oma Gerti wahnsinnig? Eine Internet-Single-Börse für ihre Enkelin! Richard ist ja immerhin bekannt und kein zu erwartender Axtmörder,
    weiß Oma nicht was alles passieren kann? Wie kann sie einen Unbekannten auf Wanda ansetzen? Normalerweise müsste sie in ihrem Alter Angst vor so etwas haben.
    Aber Maggie findet die Idee gut - für sich selbst..


    Die Briefe:
    Hat WANDA TATSÄCHLICH 12 BRIEFE GESCHRIEBEN?? Ich glaube, ich hätte nicht mal einen verfasst. Wenn Oma sie tatsächlich abgefangen hat, ist sie verrückter, als ich dachte. Das grenzt schon an Entmündigung, ein "Ich habe es ja nur gut gemeint" gilt da nicht..


    Nils ist ja auch gut, das Kuchenrezept auch noch nach Omas Tod..


  • Was an Bayern eklig sein soll, habe ich mich als Niederbayerin allerdings auch gefragt. :)



    Die Briefe:
    Hat WANDA TATSÄCHLICH 12 BRIEFE GESCHRIEBEN?? Ich glaube, ich hätte nicht mal einen verfasst. Wenn Oma sie tatsächlich abgefangen hat, ist sie verrückter, als ich dachte. Das grenzt schon an Entmündigung, ein "Ich habe es ja nur gut gemeint" gilt da nicht..


    Da war Wanda wirklich ausdauernd. Ich glaube, ich hätte von mir aus auch keinen Brief geschrieben. Aber erstmal abwarten, was wirklich vorgefallen ist und warum Wanda den Anfang machte.
    Aber ich hätte dann bestimmt nach dem dritten unbeantworteten Brief aufgegeben.


    LG Karin

  • Auf jeden Fall haben sie Richard nicht erreicht, stell dir vor, dir schreibt einer 12 Briefe, obwohl du nie antwortest, an diesen Ort kehrst du doch nie zurück, aus Angst, der Person zu begegnen. Aber Richard hat auch noch etwas "offen", der weiß von den Briefen nichts. Ich kann mir vorstellen, das Oma alle tränenbenetzten Briefe gelesen hat, wenn sie die verzweifelten Worte verinnerlicht hat, ist es eigentlich kein Wunder, das sie so eine Show abzieht.
    Durch die Szene im Jäger, ist das ganze ja fast aufgeflogen, durch Melanies Verhalten muss Wanda ja misstrauisch werden.


    Wenn Richard mal nachdenken würde, dann würde er mal in den Patientenakten nach Wanda suchen..


    Oma Maggie ist ja tatsächlich ein Alt-Hippie, ein paar "Artefakte" von damals, scheint sie nicht aufgegeben zu haben, sie sollte mal Oma Gertie "einladen", soll ja helfen, bei nervösen Leiden..
    (Trotz dem Alt-Hippie-Status, hätte ich das jetzt nicht erwartet..genauso wenig, das Maggie ein "Designer-Smartie" hat)


  • Auf jeden Fall haben sie Richard nicht erreicht, stell dir vor, dir schreibt einer 12 Briefe, obwohl du nie antwortest, an diesen Ort kehrst du doch nie zurück, aus Angst, der Person zu begegnen. Aber Richard hat auch noch etwas "offen", der weiß von den Briefen nichts. Ich kann mir vorstellen, das Oma alle tränenbenetzten Briefe gelesen hat, wenn sie die verzweifelten Worte verinnerlicht hat, ist es eigentlich kein Wunder, das sie so eine Show abzieht.
    Durch die Szene im Jäger, ist das ganze ja fast aufgeflogen, durch Melanies Verhalten muss Wanda ja misstrauisch werden.


    Wenn Richard mal nachdenken würde, dann würde er mal in den Patientenakten nach Wanda suchen..


    Das stimmt. Erreicht haben ihn die Briefe mit Sicherheit nicht. Ich bin wirklich soooo gespannt, wie sich das auflöst. :)
    Das mit den Patientenakten wäre eine Möglichkeit oder halt öfter bei ihr vorbeischauen, einmal muß er sie ja antreffen.


    LG Karin

  • Was mir gerade noch einfällt, alle haben ja Richard schon von klein auf gekannt. Jeder tut jetzt so, als wäre er ein völlig Fremder.
    War er denn den Einwohnern als Kind oder Jugendlicher nicht sympathisch?
    Ich meine, die mußten doch wissen, dass er Arzt werden will und zum studieren weggegangen ist. Aber das scheint alles nicht zu zählen.


    LG Karin

  • Oh, dass man Bayern nicht mag, ist in NRW ein bisschen so ein Klischee - wie Baden und Schwaben oder Köln und Düsseldorf.


    Ich find Bayern toll - vor allem mag ich es so gern, wenn das "r" so schön gerollt wird, das hört sich einfach nur klasse an.


    Ja, das mit den Briefen ... da war Wanda wirklich sehr ausdauernd. Vermutlich hat sie auch "gehofft", dass er vielleicht anfangs einen nicht erhalten hat, und wenn sie jetzt nochmal schreibt, dann aber ....



    Was mir gerade noch einfällt, alle haben ja Richard schon von klein auf gekannt. Jeder tut jetzt so, als wäre er ein völlig Fremder.
    War er denn den Einwohnern als Kind oder Jugendlicher nicht sympathisch?
    Ich meine, die mußten doch wissen, dass er Arzt werden will und zum studieren weggegangen ist. Aber das scheint alles nicht zu zählen.


    LG Karin


    Ja, richtig. Klar kennen sie ihn (noch), als Kind und Jugendlichen mochten sie ihn auch sicher. Aber als er weggegangen ist, hat er ihrem Dorf den Rücken gekehrt, und dass er Wanda verletzt hat, das verzeihen sie ihm nun nicht so einfach.


    LG
    Dorothea

  • Es ist wirklich wunderbar leicht, diesen Roman zu lesen, geht herrlich zwischendurch - und genau das habe ich heute auch getan und war dauerhaft guter Laune... ( Bücher haben bei mir oft diesen Effekt! )
    Maggie entwickelt sich immer mehr zu meinem Lieblingscharakter! Klar ist sie überspitzt gezeichnet, aber das macht das Ganze auch amüsant! Sie tut nicht auf jung, sie rennt nicht ihrer längst vergangenen Jugend hinterher - sie ist einfach so! War immer schon so schön unkonventionell. Das hat sie an ihre in der Welt herumbummelnde Tochter weitergegeben, nicht aber an die Enkelin!


    Die ist der Gertrud ähnlicher, die mich, offen gesagt, nervt mit ihrem allzu biederen, naserümpfenden Gehabe. Wie langweilig! Letzteres kann man Maggie bestimmt nicht vorwerfen... Sie kommt dauernd auf neue abstruse Ideen! ( Der Sexshop! Hat sie denn den Latex-Superminirock gekauft?? ) Aber zu Gertruds Ehrenrettung muss man sagen, dass sie das Spiel, wenn auch muffelig, mitmacht. Es geht ja schließlich um das Wohl ihrer Enkelin!
    Aber in dieser Hinsicht scheinen sich die Bewohner von Osterbüren allesamt zu vergaloppieren, - und ihre wohlgemeinten "Hilfestellungen" sind schon arg dilettantisch! Sie meinen es gut, aber eigentlich wissen sie gar nicht, was für Wanda wirklich richtig ist. Aber - würden sie sich nicht einmischen, wäre der Roman recht schnell zu Ende!
    So aber sorgen sie für eine Verwicklung nach der anderen, auf freilich plumpe Art ( sie sollten mal Agatha Christies Miss Marple konsultieren! ), die sowohl Wanda als schließlich auch den armen Richard stutzig werden lässt....


    Der hat weiterhin so seine Probleme mit den Dorfbewohnern. Die ihn vielleicht akzeptiert hätten, wenn nicht diese Wanda-Rettungs/Beschütz-Aktion gestartet worden wäre, durch die er, der Unhold, aus dem Dorf gejagd werden sollte.
    Und Wanda kämpft sich wacker durch alle möglichen Schwierigkeiten auf der Suche nach einer passenden Örtlichkeit für ihre Yoga-Kurse... Und versteht ihre Freunde plötzlich nicht mehr!
    Ja, hilfsbereit ist sie. Aber mir war im ersten Leseabschnitt nicht so klar, dass das vermeintliche Unter-die-Arme-greifen, wenn bei jemandem im Ort Not am Mann ist, auch dazu dient, Wandas Lebensunterhalt zu finanzieren. Was ja schließlich auch völlig in Ordnung ist! Aber vor allem anderen hat sie ja ein großes Herz und würde sicher auch unentgeltlich für ihre Freunde ( denn das sind sie alle ) da sein.
    Nach herkömmlichen Maßstäben ist nicht allzu viel aus Wanda geworden! Sie macht mit ihrem Yoga zwar das, was ihr gefällt, aber ohne die vielen Nebenjobs könnte sie davon nicht leben. Mich beschleicht der Eindruck, dass nach Richards Weggang ihr Leben ein wenig aus dem Ruder gelaufen ist oder doch wenigstens nicht den Verlauf genommen hat, den es hätte nehmen können. Womöglich war ihr eine gesicherte Zukunft mit ebenso gesichertem Einkommen danach nicht mehr wichtig...
    Was aber ist vor zehn Jahren wirklich passiert? Wieso hat Richard, selbst wenn er jene vermaledeiten Briefe nicht erhalten hat, nie von sich aus den Versuch unternommen, mit Wanda Kontakt zu halten? Gleichgültig war sie ihm ja nie, - oder ist sie ihm erst wieder in den Sinn gekommen, als er drauf und dran war, seinen Idealismus über Bord zu werfen und in diese Schönheitsklinik einzusteigen?
    Wir werden es schon noch erfahren... Und bis dahin dürfen wir munter die abenteuerlichsten Spekulationen anstellen!

  • Hat WANDA TATSÄCHLICH 12 BRIEFE GESCHRIEBEN?? Ich glaube, ich hätte nicht mal einen verfasst.



    Das ist auch das Vernünftigste! Nur wird einem das mitunter erst viel später bewusst und man fragt sich, warum man denn so dämlich war! Aber Wanda fragt sich das auch nach zehn Jahren noch nicht. Die Liebe ging also sehr tief, - woran sich allem Anschein nach nichts geändert hat....
    Aber wirklich, das mit den vielen Briefen hat mich gar nicht erstaunt! Es hat im Gegenteil alte Erinnerungen aus irgendeiner verborgenen Schublade geholt, bei denen ich heute noch rot werde! So dämlich war ich nämlich selbst auch mal.... Mit dem Briefeschreiben ( weit mehr als "nur" zwölf... ) habe ich standhaft die Augen vor der Realität und davor verschlossen, dass der Typ, dem ich sie geschrieben hatte, einfach nur ein Idiot war und meine dauerhafte Zuneigung ( rasende Verliebtheit trifft's eher ) nicht im geringsten verdient hatte..... :-[

  • Ob ich jetzt unbedingt 12 Briefe schreiben würde, weiß ich nicht - aber ich würde definitiv schreiben. Ich bin auch gespannt, was mit den Briefen geschehen ist, denn ich glaube nicht, dass Richard sie erhalten hat. Haben die Großmütter oder zumindest eine von ihnen, die Briefe zurückgehalten? Vorstellen könnte ich es mir .....


    Irgendwie ist es schon sehr auffallend, was die Dorfbewohner da vom Stapel lassen. An Wandas Stelle würde ich die Freundin mal so richtig dazwischen nehmen und fragen, was genau da los ist. Alle Leute sind merkwürdig - das kann Wanda doch so nicht hinnehmen. Ich würde nachfragen ... Schon die Tatsache, dass sie sich ausruhen soll und nicht arbeiten muss, da ist doch etwas oberfaul.


    Auch die Patienten in der Sprechstunde sind äußerst merkwürdig und machen Richard das Leben schwer. Ganz ehrlich, mit so bockigen Patienten kann man doch nicht arbeiten. :o :o


    Zitat

    Wenn Richard mal nachdenken würde, dann würde er mal in den Patientenakten nach Wanda suchen..


    Die Idee ist gut! Wahrscheinlich geht es Richard so wie mir - daran hab ich gar nicht gedacht. ;D


    Ich bin gespannt, wie die 2 sich dann letztendlich übe den Weg laufen und was passieren wird.


  • Ich hoffe nur, dass Maggie nicht heimlich von Wanda ein Bikinifoto in ihr Profil einfügt.


    Das wäre echt der Hammer. Ich empfinde es schon als großen Vertrauensbruch, dass sie überhaupt ein Profil für Wanda angelegt hat.
    Ich glaube, wenn ich herausfinden würde, dass das jemand für mich gemacht hätte, das wäre echt das Letzte .....


    Aber erst datet Maggie ihre eigenen Interessenten. ;D

  • Wanda muss schon schwer verliebt (gewesen) sein, dass sie Richard soooo oft schreibt. Ich bin ja auch hartnäckig, aber das erscheint mir doch heftig.


    Richard wird langsam misstrauisch! Seychellen, Norderney, das kann man doch eigentlich nicht verwechseln! Irgendwas muss da faul sein.....


    Die arme Wanda findet keinen Raum für Ihre Yoga-Kurse. Melanie geht eindeutig zu weit! Sie könnte doch gut ihren Raum zur Verfügung stellen. Dass mit dem "Fernhalten von Richard" kann doch auf Dauer nicht gut gehen! Da hilft auch keine Dusche vor der Haustür. :totlach:


    Aber warum hat der Hausmeister der Schule sich so angestellt? Das verstehe ich nicht so ganz.


    Schmidt & Schmidt, Müller & Müller, .... herrlich!! Da musste ich doch lachen, obwohl mir das reichlich unwahrscheinlich vorkommt.

  • Ich bin übrigens der lebende Beweis, dass die Liebe durchaus alle Grenzen sprengt. Meine Ma kommt aus einer Großstadt in NRW und mein Paps kommt aus dem Fichtelgebirge, ich hab auch noch keinen getroffen, der mir auf Grund der "Bavaria" feindselig gestimmt war.
    Wenn jemand sagt: "Ach, die Bayern..", dann sag' ich: " Es gibt schon an Haufen viele Blöde, aber die Bayern haben darauf gewiss nicht das Patent."
    Es gibt also keinen und jeden Grund, ein anderes Bundesland nicht zu mögen.
    Es war halt echt sehr unglücklich ausgedrückt. Abgehakt! :)

  • Das wäre echt der Hammer. Ich empfinde es schon als großen Vertrauensbruch, dass sie überhaupt ein Profil für Wanda angelegt hat.
    Ich glaube, wenn ich herausfinden würde, dass das jemand für mich gemacht hätte, das wäre echt das Letzte .....


    Aber erst datet Maggie ihre eigenen Interessenten. ;D


    Auf Maggies Dates bin ich wirklich gespannt. Hoffentlich erfahren wir davon etwas.
    Es ist schon heftig, dass die Großmutter hier für Enkelin auch ein Profil anlegt und ich hoffe schon, dass sie das mit dem Bikinifoto lässt. Andersherum denke ich schon, dass Wanda ihre Großmutter sehr gut kennt und hier auch mit allem rechnet. Sie hat da ja schon so einiges mitmachen müssen wie mir scheint. ;D

Anstehende Termine

  1. Freitag, 23. Februar 2018 - Sonntag, 11. März 2018

    gagamaus

  2. Freitag, 23. Februar 2018 - Sonntag, 11. März 2018

    gagamaus

  3. Freitag, 23. Februar 2018 - Sonntag, 11. März 2018

    Dani

  4. Freitag, 2. März 2018 - Sonntag, 18. März 2018

    Dani