09/2017 Bernhard Hennen, Robert Corvus - Silberflamme

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

  • In Band 1 gefiel mir besonders gut die beklemmende Stimmung im Prolog.


    Siehe oben - ein schönes Beispiel dazu, wie unterschiedlich dieselben Passagen bei verschiedenen Leserinnen und Lesern ankommen können. ;) Positiv ist in jedem Fall, dass der erste Prolog bei jedem in Gedächtnis geblieben zu sein scheint.



    am Gruseligsten fand ich die Geistermädchen!


    ... die übrigens für die Romanreihe neu entwickelt wurden - in der Abenteuervorlage tauchen sie nicht auf.



    Blackout: Kamen die Schneeschrate in band 1 oder 2


    Im ersten Band. ;)



    "Die Wölfin" ist bis jetzt mein Lieblingsband.


    Mir gefällt gut, dass jeder Band seine Fans hat. :banane:
    Nach meiner Wahrnehmung liegt Himmelsturm bis jetzt in der Gunst der Leserschaft ein bisschen vorn, aber auch Nordwärts und Die Wölfin (und inzwischen sogar schon Silberflamme) haben ihre Verfechter. Das passt gut zu unserem Konzept, jedem Roman eine eigene Stimmung zu geben, die dann natürlich jeweils andere Leute besonders anspricht.



    Die Himmelswölfin ...


    Die Abenteuervorlage heißt Der Unglückwolf. ;)



    An Orten ist mir Riva mit seiner besondern Stimmung besonders im Gedächtnis geblieben.


    Am vergangenen Wochenende habe ich den Autor Mike Krzywik-Groß auf einer Rollenspielveranstaltung getroffen. Sein Roman Riva Mortis gehört zu denjenigen, die ich zur Recherche für die Schauplätze der Phileasson-Saga gelesen habe und kann interessant sein, wenn man noch etwas mehr Riva-Flair sucht. Signiert hat er mir bei diesem Treffen allerdings Tuzak Mortis, das für den fünften Band der Saga zum "Inspirationsmaterial" zählt.



    Bei der Charakterisierung der Personen fand ich das Aufeinandertreffen von Praioslob und Salarin vor dem Tod von Shulinai sehr bemerkenswert.


    Wenn ich mich nicht täusche, ist das diejenige Szene, die bislang am häufigsten bei unseren Lesungen Verwendung fand. Sie lässt sich sehr gut mit verteilten Rollen vortragen und hat zuverlässig eine starke Wirkung beim Publikum erzeugt.



    Ohms Lied vom blutrünstigen Wolf war für mich natürlich wieder der Knaller. Das passt einfach zu gut. Ein Mann und seine Leier. Köstlich.


    Ja, Ohm und seine Lieder sind für uns überraschend beliebt ... Mit so hohen Sympathiewerten, wie der Skalde sie von Beginn an einfährt, habe ich beim Schreiben gar nicht gerechnet. Beinahe hätte ich ihn in Silberflamme sogar zur Perspektivfigur gemacht.



    Das Salarin als Sternenträger installiert wird ist natürlich ebenfalls eine große Nummer.


    Ein paar Hinweise betonen wir, einige andere streuen wir so beiläufig ein, dass sie den meisten erst beim zweiten Lesen auffallen. Salarins Sternenmal thematisieren wir zum Beispiel bereits in Nordwärts, greifen es hier aber nochmals auf. ;)



    Die Rächerin verbockt ihre Rache, ...


    Scheitert sie wirklich - oder wächst sie (menschlich) über sich hinaus? Was meint die Leserunde? ;)


  • Die Wölfin fand ich den stärksten Band!!! Interessant, wie unterschiedlich die Abenteuer empfunden werden. ::)

    Es gibt Bücher, die uns in einer Stunde mehr leben lassen, als das Leben uns in zwanzig Jahren gewährt.


  • Mir blieben am meisten die diversen Wunder im Himmelsturm haften, und Beorns Begegnung mit Pardona und der netten Zwangslage :) . Und im dritten Band Tylstyr im "Dalek-Modus" ("Fuliminictus!" 8) :) ). Und Crottet, den ich anfangs nicht mochte, und gegen Ende war er großartig.


    Darf ich fragen welche Wunder genau dich so angesprochen haben?
    Dalek Modus sagt mir natürlich gar nichts. Was dich an Crottet so sehr gestört hat würde mich ehrlicherweise auch noch interessieren.

  • Geistermädchen!
    [quote author=Bernard]
    ... die übrigens für die Romanreihe neu entwickelt wurden - in der Abenteuervorlage tauchen sie nicht auf.[/quote]
    Was man übrigens ruhig noch einmal lobend hervorheben darf. Es trug aus meiner Sicht wesentlich zur Horrorstimmung bei und illustriert sehr gut Beorns düstere Vorhersage, dass der Turm alle umringen würde, die zu lange darin verweilen.


    Sternenmal
    [quote author=Bernard]Ein paar Hinweise betonen wir, einige andere streuen wir so beiläufig ein, dass sie den meisten erst beim zweiten Lesen auffallen. Salarins Sternenmal thematisieren wir zum Beispiel bereits in Nordwärts, greifen es hier aber nochmals auf. ;)[/quote]
    Dann habe ich mich also nicht getäuscht. Ich habe allerdings trotz Suchfunktion die Stelle in Nordwärts nicht mehr gefunden. :-\


    Fräulein B. aus H.
    [quote author=Bernard]
    Die Rächerin verbockt ihre Rache, ...
    Scheitert sie wirklich - oder wächst sie (menschlich) über sich hinaus? Was meint die Leserunde? ;)[/quote]
    Ich fürchte da stehe ich mit meiner Meinung ziemlich alleine da. Für mich war es im übrigen eine ziemliche Enttäuschung, dass hier ein Hintergrund basierend auf dem Anagramm des Nachnamens angeboten wird. Erst kürzlich habe ich meiner Spielrunde erklärt, dass man zur guten alten Hal-Zeit noch nicht mit solchen Problemen zu kämpfen hatte. Und dann sowas. Vermutlich wird aber noch ausführlich Gelegenheit sein das zu besprechen.


    Eine Frage hätte ich noch bezüglich der Andeutung/Fragen zum Ende des zweiten Bandes ("Lichteffekt"). Wirkt das auf jemanden der die Saga nicht kennt oder die Spielwelt ebenfalls nicht kennt nicht etwas befremdlich? Ich hatte die Begegnung für mich als ein "also so haben sie es gelöst" abgehakt. Ich könnte mir aber vorstellen, dass das ohne weiteren Hintergrund sehr merkwürdig wirkt. Wie ging das den anderen?


  • Sternenmal
    [quote author=Bernard]Ein paar Hinweise betonen wir, einige andere streuen wir so beiläufig ein, dass sie den meisten erst beim zweiten Lesen auffallen. Salarins Sternenmal thematisieren wir zum Beispiel bereits in Nordwärts, greifen es hier aber nochmals auf. ;)


    Dann habe ich mich also nicht getäuscht. Ich habe allerdings trotz Suchfunktion die Stelle in Nordwärts nicht mehr gefunden. :-\[/quote]
    [quote author=Nordwärts Seite 461]
    Galandel wischte über seine rechte Schulter und betrachtete das sternförmige Mal. Sie nannte es ein Zeichen der Größe, viele Helden hätten es getragen. Noch so eine alte Geschichte, die man in anderen Teilen der Welt vergessen hatte.[/quote]
    ;)



    Eine Frage hätte ich noch bezüglich der Andeutung/Fragen zum Ende des zweiten Bandes ("Lichteffekt"). Wirkt das auf jemanden der die Saga nicht kennt oder die Spielwelt ebenfalls nicht kennt nicht etwas befremdlich? Ich hatte die Begegnung für mich als ein "also so haben sie es gelöst" abgehakt. Ich könnte mir aber vorstellen, dass das ohne weiteren Hintergrund sehr merkwürdig wirkt. Wie ging das den anderen?


    Ich möchte den Antworten aus der Leserunde nicht vorgreifen, kann aber als zusätzliche Quelle das Archiv der Himmelsturm-Leserunde empfehlen - 10. Leseabschnitt, Einträge ab 19. September 2016. ;)

  • Auch von mir, herzlich willkommen an Bord
    und Leinen los zum nächsten Leseabenteuer an der Seite von Beorn ... und da war noch einer ... so ein Kartentuscher ... :-)
    Ich bin gespannt auf eure Kommentare.


    Bernhard

  • Schön, dass es nun losgeht! Ich hoffe, mein Buch kommt heute noch oder spätestens morgen, damit ich auch loslegen kann.


    Ist denn eines der anderen Freiexemplare schon eingetroffen?

  • Ach, ich sehe jetzt erst: Ihr habt ja eure Freiexemplare noch gar nicht!!!??? Och neee, dann warte ich noch mit weiterlesen. Sorry, habe es erst jetzt gelesen. Sagt ihr Bescheid, wenn eure Exemplare dann angekommen sind? Drücke euch die Daumen, dass sie morgen kommen. Sie kamen ja schon einmal per DPD um die Mittagszeit.


    Bis bald :winken:

    Es gibt Bücher, die uns in einer Stunde mehr leben lassen, als das Leben uns in zwanzig Jahren gewährt.


  • Ich möchte den Antworten aus der Leserunde nicht vorgreifen, kann aber als zusätzliche Quelle das Archiv der Himmelsturm-Leserunde empfehlen - 10. Leseabschnitt, Einträge ab 19. September 2016. ;)


    Danke für den Verweis. Zu diesem Zeitpunkt scheint das ja noch nicht so ... äh gezündet zu haben. Womöglich erst nach dem dritten Band, in dem Pardona gewisse Erklärungen abgibt?


    Organisation
    Ist es eigentlich tatsächlich so, dass jeden Tag ein neuer Abschnitt eröffnet wird? Dann haben ja die ersten schon das halbe Buch durch, bevor ein Abschnitt überhaupt von allen besprochen wurde. Oder liege ich da jetzt völlig falsch?
    Wenigstens sind die Lieferzeiten beim ebook kein Problem. Hab das Ding heute Morgen im Wartezimmer runtergeladen und dann auf dem Weg zur Arbeit angefangen zu lesen. :lesen:


  • Ist es eigentlich tatsächlich so, dass jeden Tag ein neuer Abschnitt eröffnet wird? Dann haben ja die ersten schon das halbe Buch durch, bevor ein Abschnitt überhaupt von allen besprochen wurde. Oder liege ich da jetzt völlig falsch?


    Grundsätzlich kann jeder sein eigenes Tempo lesen, man muss nur daran denken, dass man in den jeweiligen Leseabschnitten nichts schreibt, was erst später offenbar wird. Es kann also passieren, dass manche 3 oder 4 Leseabschnitte weiter als andere sind. Wenn man allzu weit vorprescht, nimmt man sich aber erfahrungsgemäß den Spaß am Spekulieren mit den anderen.
    Letztlich geht es darum, dass es Euch Spaß macht - und der eine liest eben gern etwas flotter, während der andere das Gelesene lieber ein bisschen sacken lässt und zwischendurch mal einen Tag Pause einlegt.

  • Da ich in zwei Wochen im Urlaub und wahrscheinlich ohne I-Net sein werde, lade ich mir heute das Buch auf den Reader und werde mit dem Lesen beginnen, ansonsten komme komme ich bei 13 Abschnitten nicht durch bis zum Beginn des Urlaubs :-[