Parallellesen - geht das?

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Habe erst letztes Jahr damit angefangen Bücher parallel zu lesen. Vorher habe ich auch immer stur ein Buch zu Ende gelesen, bevor ich ein anderes angefangen habe, auch wenn ich noch so gespannt auf das neue Buch war. Gehörte für mich einfach zum Leserelebnis hinzu, dass ich mich voll und ganz auf die Geschichte einlasse. Dann habe ich es allerdings - zunächst mit Kurzgeschichten auf dem ebook-reader unterwegs - mal ausprobiert und gemerkt, dass man sich auch auf zwei Geschichten voll und ganz einlassen kann. Seitdem habe ich meist jeweils ein angefangenes Printbuch (für Zuhause) und ein ebook (für Unterwegs + Zuhause, wenn ich einfach nicht davon lassen kann). Selten noch mehr, das muss dann auch nicht unbedingt sein.

  • Also bei mir funktioniert es zwischenzeitlich recht gut 2 Bücher zu lesen. Ich schaue ja auch 2 unterschiedliche Filme am Tag und kann mich darauf einlassen.


    Problematisch wird es allerdings wenn Zeitmangel besteht - denn wenn ich für 1 Buch wenig Zeit habe, muss ich diese Zeit dann aufteilen und dann hänge ich hinterher was mir selbst keine Freude macht.


    Aber hier gibt es so tolle Leserunden, die oftmals am gleichen Termin beginnen, da muss man einfach 2 Bücher gleichzeitig lesen (können). :winken:


  • Aber hier gibt es so tolle Leserunden, die oftmals am gleichen Termin beginnen, da muss man einfach 2 Bücher gleichzeitig lesen (können). :winken:


    Außerdem "darf" man ja sowieso nicht die Leserunden-Bücher in einem Rutsch durchlesen, deshalb finde ich hier Parallellesen (ob nun 2x Leserunde oder noch ein Buch außerhalb) ziemlich praktisch. :daumen:

  • Bin gerade über eure Beiträge gestoßen :) ich gehöre auch zu den Parallellesern mein Mann meint so etwas nennt man Multitasking ??? Gerade lese ich 2 Bücher ein dickes zu Hause und ein Taschenbuch für unterwegs.

  • Oh das geht. Ich habe eigentlich meistens mindestens 2 Bücher parallel, eines im Wohnzimmer und eines im Schlafzimmer. Das im Wohnzimmer ist dann der aufregende Thriller, das beim Bett eine andere Geschichte, ein Roman, eine Satire etc. Einfach, um besser zu schlafen ;)
    Und weil ich hier die Genres meist trenne, ists wohl auch kein so großes Problem, den Faden zu verlieren oder etwas zu verwechseln. Ich fahr sehr gut damit.

  • Prinzipiell ja: Es kommt aber (für mich) sehr auf das Buch bzw. die Bücher an.
    Es gibt auch welche, bei denen ich lieber 'dranbleibe' - und es zu Ende lese, als zweispurig zu 'fahren' lesetechnisch...
    Ist also unterschiedlich - je nach Wertigkeit für mich persönlich....

    "Bücher sind meine Leuchttürme"(Dorothy E. Stevenson)

  • Früher wollte ich auch nie Bücher parallel lesen, weil ich dachte, das bringt mich durcheinander oder so. Aber mittlerweile habe ich meine Meinung da geändert: Parallel lesen klappt eigentlich sehr gut! Vielleicht wäre es eine gute Idee, wenn jemand zum ersten mal parallel lesen möchte, zwei unterschiedliche Genre parallel zu lesen, dann besteht nämlich keine Verwechslungsgefahr. :) Bei mir ist es mittlerweile so, dass ich 2 Bücher parallel lesen und noch ein Hörbuch im Auto hören kann. Auch vom gleichen Genre - kein Problem :D

  • Ich lese meistens 3 Bücher parallel. Es sind aber unterschiedliche Genre, damit ich auch nichts durcheinander bringe.

  • Bei mir ist es seltener der Fall, dass ich parallel lese; derzeit jedoch komme ich ganz gut damit klar. Es kommt auf das Buch an - und ja, da stimme ich chattys bücherblog zu, am besten funktioniert es auch bei mir, wenn es verschiedene Genres sind ;)

    "Bücher sind meine Leuchttürme"(Dorothy E. Stevenson)

  • Ich lese auch meistens zwei, drei Bücher im gleichen Zeitraum (Bei Parallel stelle ich mir immer zwei Bücher nebeneinander liegend vor und das eine lese ich mit dem linken und das eine mit dem rechten Auge). 8)


    Aber meistens gewinnt nach und nach eines der Bücher und will zum Hauptbuch werden. ;D Geht mir gerade auch so mit "The Hate U give".


    Die Gefahr bei mir besteht in letzter Zeit darin, dass ich die Bücher, die ich dann wegen dem dominanten Buch beiseite gelegt habe, unter Umständen nicht mehr weiterlese... es stehen ja auch schon neue Bücher im Wartestau. Letzthin hatte ich mal drei angefangene auf dem Nachttisch liegen. Und das geht ja wohl gar nicht. Da muss ich mich richtig disziplinieren.

  • Ooh ja, und wie das funktioniert! :D
    Ich lese auch immer mindestens zwei Bücher parallel, aber bei mir müssen sie auch, wie ihr schon gesagt habt, aus einigermaßen unterschiedlichen Themen stammen :)

  • Ich gestehe: Ich lese leidenschaftlich gern parallel mehrere Bücher. Wenn ich könnte, würde ich sogar in beide Hände zwei verschiedene Bücher nehmen und sie gleichzeitig lesen. Ich kann sehr gut die vielen Gründe nachvollziehen, warum jemand Parallellesen nicht mag, aber da ich sowieso sehr viel lese (d.h. auch durch das Studium), hat sich meine Fähigkeit, direkt ins jeweilige Buch hineinzufinden, sehr ausgeprägt. Trotzdem versuche ich, die Anzahl an Büchern, die ich parallel lese, möglichst gering zu halten, um auch meine Konzentration ein wenig mehr zu trainieren und mich intensiver mit einer spezifischen Lektüre auseinanderzusetzen, insbesondere bei Leserunden.

  • Ich lese oft parallel ... meistens ein Papierbuch und ein Ebook, denn mit dem Kindle ist es abends einfach praktischer mit dem Licht, dann störe ich niemandem mit Leselampe etc.

    Und manchmal höre ich auch ein Hörbuch parallel zum Lesen noch.

    Die Bücher müssen wohl versch. Genres sein und meist ist das dann auch eher leichte Lektüre

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Bis vor ein paar Monaten war ich immer erstaunt wenn ich gehört habe das jemand mehr wie ein Buch gleichzeitig liest. Konnte ich mir für mich selbst nicht vorstellen.

    Dann saß ich mal im Krankenhaus und hatte mein Buch zu Hause vergessen und mir dort ein neues geholt. Warten ohne was zu lesen kann ja mal gar nix.

    Da habe ich gemerkt das parallel lesen eigentlich voll super ist und mir das lesen nun noch mehr Spaß macht, da ich viel weniger Leseflauten habe. Reizt mich mal ein Buch nicht mehr so wirklich Wechsel ich kurzzeitig zu einem anderen.

  • Ja,ich versuche wenn dann aus verschiedenen Genres Bücher zu lesen. Grad z.b einen leichten Erotikroman, ein Jugendbuch und eine Familiengeschichte, ab heute kommt noch ein Krimi mit dazu. Lese aber auch nicht jeden Tag jedes Buch, man muss ja auch mal arbeiten:fluch: