04: Seite 192 - Seite 253 (Kap. 18 - einschl. Kap. 22)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hier könnt Ihr zum Inhalt von Seite 192 bis Seite 253 ("Des Grauen zweiter Akt"/Kapitel 18 - einschl. Kapitel 22) schreiben.


    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

  • Ich habe ja noch überhaupt keine Vorstellung, wer es gewesen sein könnte. Fast alle hätten ja ein Motiv.


    Da hat Konny wohl doch etwas überdosiert. Aber es hat gelangt um die Zimmer zu durchsuchen. :D


    Und dabei hat sich rausgestellt, dass Herr Bettenberg doch der Hotelkritiker ist. Und die Beurteilung wäre das Ende vom B & B.
    Zuerst dachte ich ja, Bettenberg erpreßt Konny. So quasi wenn sie Hand anlegt, fällt die Beurteilung milder aus. Aber nein, er ist ja unbestechlich.


    Schade, jetzt kommt schon der letzte Abschnitt. Ich bin echt auf die Auflösung gespannt.
    Ich rate jetzt einfach mal und sage entgegen dem Titel, vielleicht war ja doch der Gärtner der Mörder? :)


    LG Karin

  • Geht mir ähnlich. Jeder könnte irgendwie der Mörder sein.
    Aber andererseits habe ich bereits einen Verdacht. Mal sehen, ob sich dieser bestätigt.

  • eine Hochnotpeinliche Befragung... schon rein die Kapitelüberschriften bringen mich immer wieder zum Lächeln!


    Aber Frau Klum ist mir (zumindest in dieser Variante) eigentlich ziemlich sympathisch - sie passt zumindest sehr gut zu Konny und Kriemhild. Rein der Satz "Mein Job könnte so schön sein, wenn die Menschen nicht wären..." Großartig! Ich denk mir das ja auch manchmal ;D


    Und Brettenberg - egal was er macht, es wird gruselig und so, dass ich gar nicht dran denken möchte (gewisse Bilder kriegt man so schwer aus dem Hirn! Nicht mal Cary Grant kann das weniger schlimm machen!) Der Mensch ist ein einziger großer und lächerlicher Kotzbrocken!
    Ich glaube aber trotzdem, dass der Forensiker mit dem Foto von Kriemhild und Gummi-Gaby die Revierwette gewonnen hat... :D


    Konny ist wirklich eine Frau der Tat - auch wenn das manchmal ein wenig gefährlich werden kann. Die Schnüffelaktion ist ja ganz interessant - auch wenn am Ende trotzdem alle wieder als Täter in Frage kommen, aber aufschlussreich war sie schon!
    Jeder hat irgendwo ein Geheimnis - wobei der gekaufte Schwangerschaftstest für mich die Spitze ist. Wer kauft bzw verkauft denn sowas????


    Am Schluss taucht dann noch Luigi auf, ein Geldeintreiber. Schon von Berufs wegen ein Verdächtiger!


    Aber man erfährt auch mehr über die Schwestern - und Kriemhild ist lange nicht das stille Mauerblümchen! Ganz im Gegenteil! ;) Das Zusammenspiel der beiden Schwestern gefällt mir immer mehr - und Hr. Hirsch ist der passende Dritte im Bunde!


    Klarheit im Mordfall hat dieser Abschnitt nicht gebracht - aber wieder viele lustige Situationen und einige flotte Sprüche!


    :winken:


  • Aber Frau Klum ist mir (zumindest in dieser Variante) eigentlich ziemlich sympathisch - sie passt zumindest sehr gut zu Konny und Kriemhild. Rein der Satz "Mein Job könnte so schön sein, wenn die Menschen nicht wären..." Großartig! Ich denk mir das ja auch manchmal ;D


    Ich mag Frau Klum auch, zudem ist sie tierlieb. :)


    LG Karin

  • Luigi war es :totlach:


    Die Schwestern sind mir ja mal Detektivinen.... da könnte es ja wohl wirklich jeder gewesen sein.


    Spannend fand ich die Durchsuchung der einzelnen Zimmer. Das befriedigt etwas den kleinen Voyeur in einem, finde ich. Und das Bettenberg ein Kritiker ist, hatte ich schon irgendwie vermutet. Warum sonst schreibt er ständig was in sein Buch. Geistige Ergüsse können es nicht sein.... :totlach:




    Ich glaube aber trotzdem, dass der Forensiker mit dem Foto von Kriemhild und Gummi-Gaby die Revierwette gewonnen hat... :D


    Je nachdem, wie das Foto aufgenommen wurde .... also aus welcher Perspektive. Es könnte knapp werden.... :totlach:

    Lieben Gruß Pat



    Motto: Leben und leben lassen

  • Ich finde auch, fast alle hatten ein Motiv. Aber keins, das man den anderen gleich umbringt, oder? Na ja, so ein Mörder tickt anders und manchmal nützt man einfach die passende Gelegenheit.


    Konny ist ja drauf und mixt munter ihren Drogencocktail. Schon ein bisschen leichtsinnig finde ich. Aber der Zweck heiligt die Mittel heißt es so schön.


    Bettenberg als Hotelkritiker, ich denke mal der hat bisher noch nicht viel gutes geschrieben. Eigentlich müsste ihn ja die schnelle Nummer etwas milder stimmen :D


    Klarheit im Mordfall hat dieser Abschnitt nicht gebracht - aber wieder viele lustige Situationen und einige flotte Sprüche!


    :winken:


    So sehe ich das auch und wir können noch gespannt sein.

  • Wirklich schade, dass sich das Buch dem Ende zuneigt. Es hat mir bis jetzt ganz viel gute Laune eingebracht. Da ist für mich die Mördersuche ziemlich in den Hintergrund getreten, wobei ich auch keinen wirklichen Verdacht habe. Eher lese ich weiter und weiter, um noch mehr schräge Ideen und "Bonmots" à la Tatjana zu entdecken und mich daran zu erfreuen.


  • Wirklich schade, dass sich das Buch dem Ende zuneigt. Es hat mir bis jetzt ganz viel gute Laune eingebracht. Da ist für mich die Mördersuche ziemlich in den Hintergrund getreten, wobei ich auch keinen wirklichen Verdacht habe. Eher lese ich weiter und weiter, um noch mehr schräge Ideen und "Bonmots" à la Tatjana zu entdecken und mich daran zu erfreuen.


    Mir geht es auch so. Ich glaube, ich habe noch nie so einen lustigen Krimi gelesen, bei dem es wirklich auf fast jeder Seite was zu lachen gibt. Für mich tritt das Verbrechen da auch in den Hintergrund, eigentlich hat jeder ein Motiv, aber die sind für mich nicht so schlimm, dass ich jemanden gleich so grausam ermorden muß.
    Wenn man bedenkt, der oder diejenige ist ja bewußt mehrmals mit dem Rasenmäher über den Kopf gefahren, da müßte das Problem eigentlich schon größer sein, als nur Eifersucht oder Geldprobleme.


    LG Karin

  • Wie herrlich, alle sind verdächtig, es sei denn sie sind zu verdächtig, dann sind sie unschuldig!
    Genauso schaue ich Krimis im Fernsehen.


    Auch diese Kapitel ist wieder sehr lustig, der Mord ist ja eigentlich nur Nebensache!


    Jetzt kommt schon der letzte Teil, wirklich schade, mal sehen, ob ich mit meinem Verdacht richtig liege.

  • Komisch - wenn Klaus der Zelter war, dann müssten doch durch Größe und Umfang schon bestimmte Hinweise darauf vorliegen. Nur durch die Farbe des Shirts wie bei Konny- also, wenn das Shirt wie in diesem Fall ganz besonders groß ist, dann fällt das doch bestimmt auf! Oder ist sie bereits in Gedenken an alte Zeiten erneut entflammt und will ihn decken? Kann ich mir nicht vorstellen, denn es geht doch um ihr B&B!


    Und irgendwie gibt es niemanden, der ohne Motiv ist. Naja, wenn man das denn Motiv nennen will!


    Dieser Luigi nimmt sich gleich ganz schön was raus. Dabei könnte man ihn doch eigentlich für alles mögliche Unbefugte belangen oder etwa nicht? Ich glaube zwar überhaupt nicht, dass er der Mörder ist, aber wenn ich eine Pension hätte, ich würde mir nur eines wünschen - und zwar, dass er dort schnellstmöglich verschwindet!


    Frau Klum passt genau zum Fall - irgendwie wäre es ohne sie nur halb so nett!


    Ich finde, es sind ja so einige Unsympathen dabei: Bettenberg, Sara, in Ansätzen auch Freddie. An Herrn Hirsch als Killer mag ich irgendwie nicht glauben, lieber wäre mir, wenn einer von den dreien der/die Schuldige wäre!

  • Dieser Luigi nimmt sich gleich ganz schön was raus. Dabei könnte man ihn doch eigentlich für alles mögliche Unbefugte belangen oder etwa nicht? Ich glaube zwar überhaupt nicht, dass er der Mörder ist, aber wenn ich eine Pension hätte, ich würde mir nur eines wünschen - und zwar, dass er dort schnellstmöglich verschwindet!


    Ja, ich hätte ihn auch sofort rausgeschmissen. Warum er bleiben darf?

  • Die Frage hatte ich mir auch gestellt, warum er einfach bleibt. Er ist ja kein Gast und auch kein Freund. Aber irgendwie sind die da alle so durch den Wind, dass das vermutlich keinem groß auffällt.

    Lieben Gruß Pat



    Motto: Leben und leben lassen

  • Hm, das, was die Klum über die Mordnacht und den Verkehr sagt, deutet eher daraufhin, dass der Mörder sich tatsächlich im oder in der Nähe des Hauses befindet. Welches das Tatfahrzeug ist, wissen wir bisher noch nicht, daher kann der Aufsitzrasenmäher auch noch nicht ausgeschlossen werden.


    Dass Herr Hirsch nun doppelt verdächtig ist, als Gärtner und Hausdiener, und das wegen dem Song von Reinhard May, ist ziemlich schräg ;D Irgendwie mag ich die Kommissarin.


    Grinsen musste ich auch, als Herr Hirsch wissend lächelt, als Kriemhild erzählt, dass die Polizei Gaby gefunden hätte - scheint er doch von ihr zu wissen? :D


    Bettenberg mit seinem Dauerständer war mir beinahe zu viel - der Typ nervt dermaßen. Aber cool, dass der Polizist ein Handyfoto geschossen hat, evtl. können die Schwestern das gegen ihn verwenden, falls er sie wirklich mit seiner Kritik fertigmachen will. Wenigstens hat er sich in seiner Lage "verraten", mit welcher Absicht er tatsächlich in der Pension untergekommen ist. Allerdings ist er doch nicht echt: er schneidet ja ganz schön auf, für wen er alles Kritiken schreibt, aber in Wirklichkeit scheint er nur für irgendwelche kleinen Blättchen zu schreiben. Und ob er wirklich einen Doktortitel hat, bezweifle ich inzwischen auch immer mehr. Und wahrscheinlich ist er nicht mal sehr betucht, sondern will die Zeche prellen; das war doch äußerst verdächtig, dass er nicht mal den Taxifahrer bezahlen konnte. Wer weiß, wem der Jaguar tatsächlich gehört. Als Auftragskiller sehe ich ihn allerdings eher nicht, dafür ist der Typ mir zu doof und zu auffällig.


    Alle Hausbewohner mit den Sedativa zu betäuben, fand ich etwas riskant, glücklicherweise passte die Dosis schlussendlich dann doch.


    Wirklich jeder hat ein Motiv, Leon umzubringen - außer Freddie: und gerade weil sie so unverdächtig erscheint, ist sie besonders verdächtig, da bin ich ganz bei den Schwestern ;D


    Von dem Zelter wissen wir noch nichts, scheinbar scheint er inzwischen verschwunden zu sein, denn sonst hätte die Polizei doch irgendwas von ihm finden müssen, oder nicht? Verdächtig, dass er nicht mehr da ist - kann aber auch Zufall sein. Und war das tatsächlich Klaus in dem froschgrünen Hemd, den Konny gesehen hat? Das Froschgrün ist schon ziemlich auffällig, aber warum hat sich vor seiner Ankunft um das Haus rumgeschlichen?


    Und dann der sächsische Luigi, der unerlaubt im Haus rumstromert! Den hätte ich direkt hochkant rausgeworfen, aber die Schwestern sind wahrscheinlich noch so durch den Wind, dass sie auf den Gedanken gar nicht kommen. Zumal er natürlich ein weiterer Verdächtiger ist, den man nicht so schnell wieder gehen lassen sollte. Und wenn er für die Schwestern Holz hackt, haben sie auch gleich etwas davon, außer, die Sedativa wirken demnächst.


    Ich habe immer noch keinen heißen Tipp, wer Leon umgebracht hat, inzwischen bin ich mir auch nicht mehr sicher, ob es wirklich keiner der Schrankinsassen war.


  • Zuerst dachte ich ja, Bettenberg erpreßt Konny. So quasi wenn sie Hand anlegt, fällt die Beurteilung milder aus. Aber nein, er ist ja unbestechlich.


    Das habe ich ebenfalls befürchtet und nur gehofft, dass Konny für den Fall sich weigert.



    Ich rate jetzt einfach mal und sage entgegen dem Titel, vielleicht war ja doch der Gärtner der Mörder? :)


    Das wäre es ja :D Aber bitte nicht Herrn Hirsch, das wäre ja echt "Frischkäsekeimling" :totlach:



    Aber Frau Klum ist mir (zumindest in dieser Variante) eigentlich ziemlich sympathisch - sie passt zumindest sehr gut zu Konny und Kriemhild. Rein der Satz "Mein Job könnte so schön sein, wenn die Menschen nicht wären..." Großartig! Ich denk mir das ja auch manchmal ;D


    Ohja, da hat sie nicht ganz unrecht.



    Konny ist wirklich eine Frau der Tat - auch wenn das manchmal ein wenig gefährlich werden kann. Die Schnüffelaktion ist ja ganz interessant - auch wenn am Ende trotzdem alle wieder als Täter in Frage kommen, aber aufschlussreich war sie schon!
    Jeder hat irgendwo ein Geheimnis - wobei der gekaufte Schwangerschaftstest für mich die Spitze ist. Wer kauft bzw verkauft denn sowas????


    Ich muss gstehen, ich war ja dann auch neugierig, was die beiden Schwestern in den Zimmern vorfinden würden. Der gekaufte positive Schwangerschaftstest war für mich aber auch der Gipfel, ich musste das zweimal lesen, bis ich kapiert habe, dass der auch noch positiv verkauft wurde. Ich habe das eben mal bei Ebay eingegeben, da erhält man eine ganze Liste: die Teile werden wohl gerne als Scherzartikel für Jungesellenabende verkauft.



    Geistige Ergüsse können es nicht sein.... :totlach:


    Das passt jetzt irgendwie bei Bettenberg total :totlach:

  • Da hat Konny wohl doch etwas überdosiert. Aber es hat gelangt um die Zimmer zu durchsuchen. :D


    Im realen Leben inakzeptabel, in einem normalen Krimi eine hochriskante Angelegenheit - aber hier kann ich mich sehr darüber amüsieren! Die "Trauergäste", die im Zimmer herumliegen! Und es reicht, damit Konny und Kriemhild die Zimmer durchsuchen können. Das Resultat könnte von mir sein: jeder einzelne könnte der Täter sein :D! Und wer nicht verdächtig ist, ist erst recht verdächtig!



    Hm, das, was die Klum über die Mordnacht und den Verkehr sagt, deutet eher daraufhin, dass der Mörder sich tatsächlich im oder in der Nähe des Hauses befindet. Welches das Tatfahrzeug ist, wissen wir bisher noch nicht, daher kann der Aufsitzrasenmäher auch noch nicht ausgeschlossen werden.


    Zwar bin ich diesbezüglich völlig Deiner Meinung - allerdings bringt mich das bei meiner Mördersuche nicht wirklich weiter! Vielleicht auch, weil die Tätersuche hier für mich nicht vorrangig ist, sondern die Zwischenmenschlichkeiten der einzelnen Protagonisten in der Pension!


    Wirklich schade, dass wir uns schön langsam dem Ende nähern!

  • So, jetzt kommt doch eine kriminalistische Komponente ins Spiel...


    Bei der Ermittlung von Konny und Kriemhild ist man ja hinterher fast so schlau wie vorher. Das kann ja jeder und niemand gewesen sein... Vielleicht hat Konny es mit den Sedativa etwas übertrieben - aber es scheinen ja alle zu leben, sonst hätte die gute Frau ein Problem...


    Bettenberg ist echt ein notgeiler Bock, das ist ja schon langsam ekelhaft. Und Hochstapler noch dazu. Ich meine, solange er seinen Verriss nur für seinen Blog schreibt, ist das ja nicht weiter tragisch, ich glaube nicht, dass er jetzt eine große Leserschaft und damit großen Einfluss hat. Das hätte er vielleicht gern... ;)


    Blöd, dass dieser Luigi alles gesehen hat. Ich glaube aber nicht, dass er der Mörder ist, dafür wirkt er zu unsicher. Ich glaube langsam, dass es der Zelter ist, weil immer noch nicht bekannt ist, wer das ist. Ich bin dann mal auf die Auflösung im dritten Akt gespannt! :)


  • Jeder hat irgendwo ein Geheimnis - wobei der gekaufte Schwangerschaftstest für mich die Spitze ist. Wer kauft bzw verkauft denn sowas????


    Nicht zu vergessen, dass Richard schon Ringe gekauft hat - bei manchen nimmt der Liebeswahn schon leicht manische Züge an...