03: Seite 135 - Seite 191 (Kap. 13 - einschl. Kap. 17)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

  • Ich vermute jetzt mal, dass die Schrankinsassen schon mal nicht die Täter sein können. Es fehlen nur noch Freddie und Galecki, die anscheinend von nichts mitbekommen haben.


    Irgendwie schließe ich die Fünf auch aus. Außerdem haben wir ja noch den Typ im froschgrünen T-Shirt und den kapuzenshirtbewehrten Zeltbewohner.



    Und "Herpes" statt "Hilfe" zu rufen, finde ich auch mega genial.


    An der Stelle musste ich auch wieder laut lachen.


  • Ich kann nicht mehr!!! Dieses Lachmuskeltraining ist zuviel für mich! Kann man die zunehmende Schrankfüllung samt nachfolgendem Desaster bitte, bitte verfilmen..


    Das ist eine sehr gute Idee :totlach:



    Denn der Kopf der Leiche ist zur Unkenntlichkeit zermatscht, erkannt wurde diese nur an dem signifikanten T-Shirt. Hat Leon am Ende eine perfide Ader, ist noch am Leben und ist der Mörder? Dann sollten sich aber alle anderen ganz schön in Acht nehmen! Aber da sie ja sicher sind, dass er tot ist, wird sich da wohl niemand groß Sorgen machen!


    Auf den Gedanken bin ich noch gar nicht gekommen - so wäre er in jedem Fall seine Schulden los. Dann ist der Tote womöglich der Zeltbesitzer oder der mit dem Frosch-T-Shirt.


    Der Unterschied zwischen Silikon und aufblasbarer Puppe war mir bisher auch nicht bekannt :D


  • Tatsächlich ist Leon die Leiche, das wird im Leserundenkreis aber niemandem Leid tun, denke ich mal. Wenn es schon im Buch keiner - nicht einmal die beiden von ihm besessenen Mädels - mit sonderlich großer Trauer, nicht einmal sehr bedauernd, aufnimmt.


    Ich mag ihn zwar nicht und er ist eingebildet, aber ich finde so wirklich Übel kommt er auch nicht rüber. Besser gesagt, ich finde bis jetzt ist er nur so eine Randperson, die ich noch nicht wirklich kenne. Bettenberg hingegen, der ist so Übel, das ich fast Glaube ihn zu kennen. ;)


  • [quote='TochterAlice','https://leserunden.de/forum/index.php?thread/&postID=303869#post303869']



    Hui ... Frau Klum und Herr Hirsch? Da kommen mir spontan Ideen für den zweiten Band ...


    Ojaah, bitte, bitte! Das werden herzzerreißende Dialoge zwischen den beiden...


  • Sara schließe ich auch eher aus, denn sie erhoffte sich von Leon einen Karrieresprung und den erreicht sie nicht, wenn sie ihn umbringt. Außer, er hat ihr eröffnet, dass er sie feuert, wie Richard schon mutmaßt und ihr sind deswegen die Sicherungen durchgebrannt. Interessant fand ich, dass sie gar nicht so verliebt in Leon ist, sondern er für sie nur Mittel zum Zweck ist.


    Ich finde eigentlich schon, dass Sara sehr in Leon verliebt war, genau wie Freddie. Bei Freddie denke ich übrigens immer an einen Mann, das ist für mich richtig gewöhnungsbedürftig, dass es sich hier um eine Frau handelt. :D


    Zitat

    Das führt mich zur Frage, mit welchem Fahrzeug wurde Leons Kopf zermatscht? Kann man das mit einem Aufsitzrasenmäher überhaupt erreichen? Wir haben auch so ein Teil, aber ich probiere es lieber nicht aus :D Auch sind die Dinger richtig laut, da müsste das Gewitter schon richtig gekracht haben, damit man von dem Mäher nichts hört. Andererseits ist er definitiv bewegt worden. Falls der Aufsitzrasenmäher das Tatwerkzeug ist, dann überlege ich mir, ob Leon bewusstlos oder schon tot war, als der/die MörderIn seinen Kopf zu Brei fuhr, denn wer bleibt schon freiwillig so lange liegen, bis jemand mit dem Mäher angetuckert kommt.


    Wir haben auch so ein Teil und ich denke, das geht schon, wenn die Leiche richtig platziert ist. Und daher denke ich auch, dass sie bestimmt vorher schon bewusstlos war.
    Wegen dem Lärm, das habe ich mich auch schon gefragt, die Dinger sind nämlich wirklich enorm laut.


    LG Karin

  • So, wie üblich eine Aufteilung bei mir, diesmal in zwei und drei :)


    Wobei ich gar nicht mal so viel zu den zwei Kapiteln sagen kann. Außer vielleicht: Den Comic hätte ich gern in Farbe gesehen. Was für eine Kettenreaktion und am Ende sind alle im Schrank. Da sieht man mal, wie geräumig die sind, hast du das irgendwie ausgetestet, Tatjana? ;)


    Ich würde einfach mal alle als Täter ausschließen, die irgendwie in den Keller gekommen sind. Dann bleiben aber recht wenig übrig: Freddie, Galecki, der Kapuzentyp im Zelt und der im T-Shirt. Da fällt mir ein, Galecki blieb bis lang recht oberflächlich, es wäre interessant, mal mehr von ihm zu erfahren...


    Ja, das war's eigentlich auch schon :)


  • Ich finde eigentlich schon, dass Sara sehr in Leon verliebt war, genau wie Freddie. Bei Freddie denke ich übrigens immer an einen Mann, das ist für mich richtig gewöhnungsbedürftig, dass es sich hier um eine Frau handelt. :D


    Meinst du? Ich hatte so den Eindruck, dass sie ihn vor allem als Karrieresprungbrett haben will und es ihr deswegen auch relativ gleichgültig ist, dass sie ihn mit anderen Frauen teilen muss. Andererseits könntest du recht haben, eifersüchtig ist sie auch, aber vielleicht nur, weil sie ihre Felle wegschwimmen sieht, denn sie erkennt ja Freddies Talent.


    Und ja, bei Freddie denke ich auch immer an einen Mann ;D



    Wir haben auch so ein Teil und ich denke, das geht schon, wenn die Leiche richtig platziert ist. Und daher denke ich auch, dass sie bestimmt vorher schon bewusstlos war.
    Wegen dem Lärm, das habe ich mich auch schon gefragt, die Dinger sind nämlich wirklich enorm laut.


    Bei unserem sollten die Reifen mal wieder richtig aufgepumpt werden, dann wäre das Teil sicherlich auch besser für so was geeignet :D

  • Und so kommt es zur obligatorischen Versammlung mit Verhör - wobei Frau Klum zwar etwas unterkühlt, aber nicht unsympathisch wirkt. Herrn Hirsch zuerst zu befragen, finde ich allerdings, je nach Standpunkt, mutig oder dumm ;D


    Die Bandmitglieder waren wie Geschwister? Ernsthaft, Klaus? Von welcher Band sprichst du? Aber gut, dass er als Manager gleich die ganze Band deckt...


    Wie Bettenberg zusammenklappt und danach behandelt wird und Konny das Ganze auch noch trocken mit "Er mag es hart" kommentiert :D Danke für diese Genugtuung, Tatjana. Herrlich!


    Interessant übrigens, dass die Zwillinge zuerst glaubten, dass Bauer Schober die "Leiche" im Keller ist. Der wäre auch noch auf die Liste der Verdächtigen zu setzen...


    Die Auflösung mit Gabi fand ich lustig und rührend zugleich. Es ist schon irgendwie skurril, dass man seinem Mann eine Sexpuppe mitgibt, damit er auf Reisen nicht so alleine ist.... Ich glaube schon, dass Kriemhild den Kommodore auf eine spezielle Art und Weise geliebt hat.


  • Es ist schon irgendwie skurril, dass man seinem Mann eine Sexpuppe mitgibt, damit er auf Reisen nicht so alleine ist.... Ich glaube schon, dass Kriemhild den Kommodore auf eine spezielle Art und Weise geliebt hat.


    Ja, Kriemhild hat schon ihre ganz eigene bzw. spezielle Art, Zuneigung zu zeigen. Mal erscheint sie etwas kratzbürstig, mal etwas unbeholfen.
    Oder ist es einfach nur bedingungslose Liebe?


  • Herrn Hirsch zuerst zu befragen, finde ich allerdings, je nach Standpunkt, mutig oder dumm ;D


    Bei der Befragung wäre ich ja gerne dabei gewesen - ich glaube, ich hätte dabei nicht ernst bleiben können, Leiche hin oder her ;D



    Wie Bettenberg zusammenklappt und danach behandelt wird und Konny das Ganze auch noch trocken mit "Er mag es hart" kommentiert :D Danke für diese Genugtuung, Tatjana. Herrlich!


    Ohja, das ging mir auch runter wie Öl.



    Interessant übrigens, dass die Zwillinge zuerst glaubten, dass Bauer Schober die "Leiche" im Keller ist. Der wäre auch noch auf die Liste der Verdächtigen zu setzen...


    Stimmt, der Bauer wird immer mal wieder erwähnt, aber irgendwie hatte ich ihn nie bei den Verdächtigen, weil er bisher nicht auftauchte, aber das bedeutet ja gar nichts.


  • Wir haben auch so ein Teil und ich denke, das geht schon, wenn die Leiche richtig platziert ist. Und daher denke ich auch, dass sie bestimmt vorher schon bewusstlos war.
    Wegen dem Lärm, das habe ich mich auch schon gefragt, die Dinger sind nämlich wirklich enorm laut.


    LG Karin


    Vorstellen mag man sich das trotzdem nicht ... seufz. Aber einer musste ja leider den Löffel abgeben, weil: Krimi!


    Zitat repariert (odenwaldcollies)

  • Also in den letzten Tagen war ich Herr Hirsch, ich sage nur:
    Wimpernzange, Graubrotkrümmel und W-Lan-Kabel-Verteiler-Box..oder vielleicht auch Katzenklo..nee, das war jemand anders..
    Schmelzkäse-Gedanken eben..
    Ich habe gestern die restlichen Abschnitte in einem Rutsch ausgelesen - ich konnte plötzlich nicht mehr aufhören..so ganz ohne Notizen, hoffe ich trotzdem ungefähr in der "Reihe" zu sein, ich bitte um Nachsicht.


    Da wir schon bei Herrn Hirsch sind..den finde ich ganz vorzüglich ausgedacht und so ernst er die Dinge auch immer in die Hand nimmt, ich muss über ihn lachen, ja, laut lachen. Seine eingeschränkten Kommunikationsmittel scheinen doch wohlplatziert und K&K verstehen und können wohl übersetzen, als spräche er nur einen Dialekt. Er schildert mit einem Wort einen ganzen Hergang, in gewisser Weise, dem Kommodore ähnlich, der ja auch als großer "Schweiger" beschrieben wird..


    Ein neuer Tag ein neuer Gast, der froschgrüne Klaus - eine andere "Unmöglichkeit" in Konnys Liebesleben, oder was man dafür halten kann.
    Der eine will nicht, der andere kann nicht..Bettenberg zählt nicht wirklich, oder?
    Der mit seinen 30 Sekunden "guiltet" nicht..
    Klaus wirkt auf mich, wie der fleischgewordene Kalauer, aber in einem hat er recht, Frauen wissen nicht, wo sie ihre Haarbänder hintun - ich verliere und finde täglich an die 10 Stück - aber können sich an kleine Details, die zig Jahre her sind, noch genauestens erinnern..
    (manche Sachen sollte man echt vergessen..)
    Ein Manager, wie er leibt und lebt, linientreu dem Erfolg seiner Band verschrieben, immer einen Ersatz-Mukker im Hemdsärmel..
    (er sollte einen Memo-Song für Leon schreiben, ein Album nach ihm benennen, Filmrechte sichern..) Diesen Klaus kann man in einer noch so dunklen und einsamen Gasse aussetzen, er findet sich immer wieder ein..
    Er ist ein ausgefuchster Hund und einen Mord könnte man ihm zutrauen.
    Bettenberg genauso, nur, dass die Art des Mordes, viel zu unhygienisch für ihn wäre, das müsste dann schon ein landwirtschaftlicher Sprüh-Dünger sein, der beim Fahren Sakrotan verspritzt..


    Falls es verfilmt wird wünsche ich mir:
    Didi H. als Herrn Hirsch..
    Savatzki/Neubauer als Kriemhild/Konny
    Christian Tramitz als Bettenberg
    Stefan Raab als Klaus


    Vorschläge für Bauer Schober, Frau Klum und die Band??


    Liebe Grüße und Nachtschattengewächs (Nachti), SABO

  • Ohja, das ging mir auch runter wie Öl.


    Jedesmal, wenn Bettenberg so einen Klops schießt, habe ich vergessen, dass er aussieht, wie Cary Grant, so kann er gar nicht aussehen..
    Da würde sich Archie Leach im Grabe umdrehen.. Gestern war zufällig eine Doku über diesen tollen Mann im TV.
    :)

  • Jedesmal, wenn Bettenberg so einen Klops schießt, habe ich vergessen, dass er aussieht, wie Cary Grant, so kann er gar nicht aussehen..
    Da würde sich Archie Leach im Grabe umdrehen.. Gestern war zufällig eine Doku über diesen tollen Mann im TV.
    :)


    Jaaaa, es fiel mir tatsächlich unglaublich schwer, Cary Grants Ansehen durch diesen Idioten Bettenberg zu "beflecken", weil ich Cary Grant und seine Filme liebe, aber es musste ja einen Grund geben, warum sich Konny in "Bettenbergo" verliebt - und das war eben das Aussehen...

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen