02: Seite 68 - Seite 131 (Kap. 7 - einschl. Kap. 12)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Überhaupt frage ich mich, wie die Band trotz der internen Spannungen, vor allem der der beiden Mädels noch so bestehen kann. Aber sie scheinen wohl eh auf dem absteigenden Ast zu sein, womit Leon eben nichts zu tun haben will...


    Ja genau, das habe ich mich im wirklichen Leben auch gefragt, als ich einmal "hinter die Kulissen" einer Tour schauen durfte. Menschlich gab es wilde Reibereien und Eifersüchteleien (natürlich nicht so überzeichnet wie im Roman), aber auf der Bühne entstand trotzdem eine tolle Magie und alle waren Profi genug, bei den Auftritten nur an die Musik zu denken. Chapeau, wenn man das kann ...

  • Vielleicht auch gerade deswegen. Die Spannungen können sich dann ja wunderbar auf der Bühne entladen.
    Aber vermutlich würde das lange ohnehin nicht gut gehen.



    Und es hat Krimhilds Charakter aus meiner Sicht noch eine besondere Nuance gegeben. So eine weiche, verletztliche.


    Das finde ich auch. Ich mag Kriemhild. Und ich finde es gar nicht so makaber.

    Lieben Gruß Pat



    Motto: Leben und leben lassen

  • Leon spielt wohl mit Herrn Bettenberg das "Wer ist der größere Unsympath"-Spiel. Und ich könnte nicht mal sagen, wer aktuell vorne liegt, mich nerven beide.


    Also ich finde das Bettenberg klar führt und ganz weit vorne liegt. Von Leon Wissen wir ja auch gar nicht so viel wie von Bettenberg. Aber schlimmer wie der geht doch fast nicht mehr ;)

  • Dieser Battenberg sollte echt konserviert werden, so viele grauenhafte reale Charaktere sich in ihm versammeln, mich schaudert es gewaltig.
    (Flashbacks?) Es gibt doch diesen Song "One Minute Man", er kann das noch über bieten, oder sollte ich sagen unterbieten, mit seinen 30 Sekunden,
    seine blauen Pillen haben wohl zuviel Desinfektion spray abbekommen oder warum haben sie nicht gewirkt? Oder ist er schon, weil zu oft verwendet,
    schon immun dagegen? Am nächsten Tag dann ein neues Zimmer wollen, gut, dass der Kommodore keinerlei Interesse auf einen Ortswechsel hat.
    Dann das Abendessen, bringt er doch Konny in Verlegenheit und das kann wahrscheinlich nicht jeder. Mann war das peinlich, ich hoffe nicht jeder hat seine Andeutung verstanden. Aber Kriemhild hat ihn ja eins verbal vor's schmierige Lätzchen geballert.
    Was ist eigentlich seine Mission, ist er Restauranttester? Er kommt mir nicht vor, wie ein normaler Reisender.


  • Also, anscheinend ja nur bei mir, aber ich habe es wirklich so gelesen, gerade auch durch die Passage auf S. 87 und vorher, dass Krimhild mit dem Kommodore erst im Nachhinein, als sie die Beziehung quasi ganz allein bestimmen durfte, weil ja nur noch sie da war, so richtig glücklich waren. Ich fand das aber gar nicht schlimm, sondern ganz im Gegenteil sehr unterhaltsam und es hat für mich dem Buch eine besondere Note gegeben!


    Wenn man den unteren Abschnitt auf Seite 87 liest, hast du recht. Sie sind zwar zusammen geblieben, aber es war nicht die große Liebe? So verstehe ich das auch ...................... hatte das nur wirklich überlesen und gar nicht registriert.

  • Die Geschichte um den Kommodore fand ich ziemlich anrührend, ist doch Kriemhild extra nach Holland gefahren, um seine Urne bei sich haben zu können, ich wusste gar nicht, dass man das nicht darf. Das allabendlichen vorlesen ist so schön, irgendwie habe ich erst dann geschnallt, das der Kommodore dafür eigentlich gute Ohren haben müsste. Da hat Kriemhild aus dem Seebären dann eine Landratte gemacht.
    (Man müsste Battenberg erzählen, dass daher die "Störgeräusche" herkommen..grins)


  • Die Geschichte um den Kommodore fand ich ziemlich anrührend, ist doch Kriemhild extra nach Holland gefahren, um seine Urne bei sich haben zu können, ich wusste gar nicht, dass man das nicht darf.


    Wie schön, dass Du das auch anrührend findest - ich halte die beiden immer noch für ein Liebespaar!

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen