Diskussion um Freiexemplar-Gewinn (oder nicht)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Pina :


    Du hast es gut auf den Punkt gebracht; das kann ich so unterschreiben. Ich denke, dass sich Leserunden.de, Großes Bücherforum und die Hauptseite darüber (in der Wirtschaft wäre das die 'Holding Compagnie' ;))natürlich - Literaturschock eben nicht über Verlage direkt finanzieren (wie die Lesejury, Lovelybooks, was liest du etc.), sondern wirklich von literaturbegeisterten Menschen, die dieses Hobby - und diese erlesene Seite - in ihrer Freizeit "pflegen" - ohne Honorar. Davor ziehe ich meinen Hut - chapeau.


    Und als Leser ist man ja des Lesens mächtig und kann sich zuvor die Bedingungen für Leserunden durchlesen - und daran teilnehmen, egal ob man das Buch vom Verlag bekommt oder nicht, oder dies lieber lässt. Ich bin auch bei anderen Foren unterwegs, aber ich sehe hier wie im Großen Bücherforum keine "Kleinkariertheit", sondern dass man das Lesen - und die angebotenen Leserunden - eben sehr ernst nimmt. Als Verlag wäre mir solch eine Vorgehensweise mit Rückmeldung auch lieber, als "ins Blaue hinein" wahllos Bücher zu sponsern, aber keinen Gegenwert zu erhalten. Hier geht es eben nicht um Rezensionen allein; sowohl in den Leserunden als auch in den Diskussionsforen des Großen Bücherforums gibt es mannigfaltige Möglichkeiten (m.E. wie nirgends sonst), sich mit anderen Lesebegeisterten auszutauschen. Gerade das gefällt mir hier sehr! "Klasse statt Masse" kommt ja auch nicht "von ungefähr" ;D


    Es kommt immer auf die Perspektive an. ;)

    "Bücher sind meine Leuchttürme"(Dorothy E. Stevenson)

    Einmal editiert, zuletzt von Sagota ()

  • Ich habe gerade diese merkwürdige Diskussion gelesen.


    Die Einstellung von claudi-1963 finde ich persönlich schon etwas seltsam.


    Es wird doch mehrfach darauf hingewiesen, dass ggf. nicht jeder ein FE bekommt - und man sich dann das Buch selbst besorgen muss.
    Wenn man das Risiko nicht eingehen will (warum auch immer), dann trägt man sich eben nicht ein!
    Wo ist da das Problem???


    Ich persönlich kaufe mir keine Hardcover, die sind mir einfach zu teuer, ich warte dann auf die Taschenbuch - Ausgabe.
    Wenn also eine Leserunde noch so interessant ist, mache ich bei HC nicht mit. Punkt!


    Auch finde ich die Aussage komisch, sie will nicht an einer Leserunde teilnehmen, sondern nur lesen und dann die Rezension einstellen.
    Bei einer Seite die LESERUNDEN heißt?
    :-\
    Sorry, aber dann ist man hier wirklich falsch!




    Ich freue mich jetzt mega auf die Leo-Wechsler-Leserunde mit der Autorin und mit tollen Mitlesern :lesen: :lesen: :lesen: :lesen: :lesen:



    Liebe Suse, dir und allen Mitstreitern hier ein dickes Dankeschön für die tolle Arbeit, die ihr hier macht.
    :danke:

  • Nabend zusammen :lesen:


    also ich habe die Diskussion jetzt auch mal durchgelesen und sage nur :-\..., sorry aber meine ehrliche Meinung.


    Ich bin auch in anderen Foren aktiv aber ich bin bewusst jetzt vor kurzem hierhin gekommen, weil mich die Oberflächlichkeit in den anderen Foren anko..... >:(


    Man gibt sich da die Mühe und schreibt etwas und keiner reagiert darauf, sondern jeder schreibt nur seinen " Pflichbeitrag" zu den entspr. Absätzen herunter um ein Häkchen machen zu können.


    Wenn man dann mal irgendwo antwortet, erhält man meist gar keine Rückantwort und man fragt sich wozu macht man das überhaupt da kann man seine Zeit auch sinnvoller verwenden.


    Zwar habe ich meine erste LR hier in dem Forum jetzt erst bevorstehen und freue mich gerade auf da Eintreffen des Buches, aber ich denke schon, so wie ich es hier verfolge, dass hier ein anderer Austausch ist als in vielen anderen Foren. Hier geht man schon mehr auf das geschriebene ein. Was ja auch die Aussage Klasse statt Masse unterstützt. Genau das ist es , was mir hier so gut gefällt.


    Man muss ja auch sehen, was da an Arbeit und Mühe hinter steckt und wie Suse schreibt ist ja auch alles privat und in der Freizeit organisiert, da habe ich grossen Respekt vor. Ich hätte die Zeit nicht. Ich finde so ein Engagament klasse, denn ohne das, gäbe es solche Seiten wie diese nicht. Ich denke der Aufbau der LR mit Organisation der Bücher und Kontakt zu den Autoren ist schon genug Aufwand.
    Wenn man dann mal ein Buch kaufen muss dann ist es so. Dessen ist man sich ja vorher auch bewusst, wenn man des Lesens mächtig ist. :kaffee:


    Und nicht zuletzt reden wir ja von einem Hobby. Ein Skifahrer steigt auch nicht nur auf Bretter die er geschenkt bekommt und ein Reiter klettert auch nicht auf geschenkte Pferde sondern i.d.Regel selbst gekaufte.


    In diesem Sinne allen einen schönen Abend :bussi::lesen:

    Einmal editiert, zuletzt von Miss Lila ()

  • Wobei ich jetzt auch nicht möchte, dass wir Diskussionen von anderen Plattformen hier rein bringen oder über andere User reden. Lasst uns hier einfach so weitermachen wie bisher.


    Und wenn du noch mehr Buchdiskussion möchtest, dann schau doch gerne auch mal hier vorbei: https://literaturschock.de/literaturforum/
    Historisch gewachsen braucht es dafür leider eine zusätzliche Registrierung :-[ (aber es lohnt sich ;D )


    Grüßle
    Suse