04: Seite 186 - Seite 250 (Kap. 5 und Kap. 6)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

  • Eine schöne These - oder? Was meinen die anderen?


    Ich denke, Nicole hat recht, denn Fiafila-Ignuto hat sich nicht verwandelt. Was sie wohl werden würde, wenn sie dem Traumsaft unverdünnt trinken würde? Ein zweiköpfiger Zerberus? ;D



    Glaubt hier jemand, ich könnte über Feen schreiben? :D


    Entweder sind diese Feen kleine widerliche Stinker mit Hörnern und Höllenodem oder aber du hast es ausgenutzt, dass Herr Hennen dir hier keine Auflagen machen konnte und uns erwarten im Urwald rosa Feen mit Sternenstaub und Silberschweif :D :D



    Wie ist denn aktuell Stand der Dinge in der Leserunde? Eivora - Itena - Midalin - oder solo bleiben? Wie soll sich Gonter entscheiden?


    Eivora ist jetzt erstmal suchtkrank, hat also andere Probleme. Wahrscheinlich setzt sie den Traumsaft jetzt eh über alles andere und dadurch könnten Verhaltensweisen auftreten, die nicht unbedingt mit Gonters Einstellung harmonieren.


    Bei Midalin habe ich immer das Gefühl, dass sie noch zu jung und naiv für Gonter ist. Außerdem ist sie von den dunklen Künsten fasziniert, etwas, das Gonter nicht wirklich haben muss. Aber vielleicht ist sie ja auch jung genug, und er könnte sie von den dunklen Künste abbringen.


    Itena ist einfach Söldnerin ohne Ambitionen in den dunklen Künsten. Von daher wäre Gonter mit ihr evtl. auf der sichersten Seite. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob Itena überhaupt an etwas Ernsthaftem interessiert ist oder nur daran, sich ab und an gegenseitig das Bett zu wärmen. Was auch keinerlei Verpflichtungen für Gonter bedeuten würde ;D


    Wenn er aber Zickenkrieg vermeiden möchte, dann sollte er lieber solo bleiben ;D



    Was, glaubt Ihr, wird geschehen, wenn sie keine findet - das Schwertfeuer also (vorübergehend?) unbrauchbar wird?


    Die Söldner verlassen sich im Kampf auf das Schwertfeuer; wenn die Avatar ihrer Aufgabe nicht mehr nachkommen wird, wird schnell Unmut aufkommen. Es geht ja nicht nur um momentanen Sieg oder Niederlage, sondern auch um den guten Platz im Söldnerranking. War es nicht auch so, dass Fiafila im Klingenrausch nicht allzu angesehen war, auch wegen der angeblich letzten Anweisung Kesters? Sie hat nur deswegen eine gute Position, weil sie die Avatar ist, die eben über das Schwertfeuer gebietet. Ich denke, es wären manche Kräfte im Klingenrausch und in Rorgator schnell dabei, wenn es darum gehen würde, Fiafila abzusägen.



    ... und da Eivora eine Kampfherrin ist, würden ihre Schwierigkeiten auch eine Menge anderer Menschen betreffen ...


    ... vor allem auch den Klingenrausch, dessen Wohlergehen sie bisher immer über ihr eigenes Wohl gestellt hat. Man denke nur an das Ende des vorigen Bandes, als sie sogar bereit war, zu sterben, um ihre Söldner zu stärken.


  • Das Feenblut (ich hoffe sehr, der Name ist nicht Programm...) scheint stark abhängig zu machen.


    Ha, Bernd hat womöglich rosa Feen mit Silberschweif und Sternenstaub für den Urwald gezaubert, die er dann anschließend in einer Presse zerquetscht, um das Blut aus ihnen zu gewinnen :D Das würde ich unserem lieben Autor sofort zutrauen :D



    Yra kann ich immer noch nicht leiden. Wie teilnahmslos sie an der Folterung teilnimmt und auch noch "helfen" will bah >:(. Da hat sie sich einiges an Grausamkeit sicherlich von ihrem Idol Prekesta abgeschaut. Die Beiden könnten eigentlich gemeinsam eine Treppe herunterfallen oder so.


    Yra wird mir auch immer fremder.


  • Aber ja, Baron Horold ist nie dabei. Das wäre eine Möglichkeit, auch wenn ich sie mir bei dem Typen gerade nicht vorstellen kann. Aber wenn es die Baronin wäre? Die ist ja bislang noch nicht aufgetaucht ... :popcorn:


    Das ist ein sehr guter Gedanke, Nicole. Daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Das würde auch erklären, warum sie ihre Leibwächter alleine vorausgeschickt hat.

  • Entweder sind diese Feen kleine widerliche Stinker mit Hörnern und Höllenodem oder aber du hast es ausgenutzt, dass Herr Hennen dir hier keine Auflagen machen konnte und uns erwarten im Urwald rosa Feen mit Sternenstaub und Silberschweif :D :D


    Feen als kleiner Stinker..... eine sehr schöne und vor allem mal ungewöhnliche Vorstellung. Würde mir auf jeden Fall besser gefallen als Feenstaub und Glitzer. Aber bei Bernhard weiß man ja tatsächlich nie. Zuzutrauen wäre im tatsächlich alles :P

    Lieben Gruß Pat



    Motto: Leben und leben lassen


  • Feen als kleiner Stinker..... eine sehr schöne und vor allem mal ungewöhnliche Vorstellung. Würde mir auf jeden Fall besser gefallen als Feenstaub und Glitzer. Aber bei Bernhard weiß man ja tatsächlich nie. Zuzutrauen wäre im tatsächlich alles :P


    Genau - bei ihm muss man mit allem rechnen :D :D

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen