Welche Genres lest ihr in Leserunden am liebsten?

  • Ich habe zwar hier bis jetzt noch keine Leserunde mitgemacht, aber die Frage kann ich auf jeden Fall trotzdem beantworten :)


    Ich lese gerne Gegenwartsliteratur, auch hin und wieder Klassiker. Dabei vor allem Romane, aber keine 0815-Liebesromane.


    Grundsätzlich sind meine Anforderungen an ein Buch, damit es mich interessiert:
    - gut geschrieben (abwechslungsreicher Stil, Sätze, die einfach schön klingen noch ein wenig nachwirken, keine platten Formulierungen, nicht nur Klischees, Bücher, die mich einfach sofort packen)
    - Die Charaktere müssen authentisch sein (keine Dialoge, die so in der Realität garantiert nicht vorkommen würden) und dürfen gerne auch dazulernen ;)
    - Die Handlung sollte auch die eine oder andere Überraschung beinhalten


    Idealerweise alles auf einmal...am wichtigsten ist mir aber der erste Punkt. Leider hatte ich auch schon einige Bücher in der Hand, bei denen nichts davon gegeben war. Das ist dann immer sehr schade.


    Krimis lese ich fast gar nicht, Thriller schon eher. Aber gerade da habe ich einige gelesen, die hoch gelobt wurden und dann einfach nur (aus meiner Sicht) Zeitverschwendung waren. Also Bücher, in denen bereits auf den ersten 20 Seiten sechs oder mehr Leichen auftauchen, sind irgendwie unnötig :o


    Was mich auch interessiert, sind philosophische oder theologische Bücher (aber das ist schon etwas sehr Spezielles und auch da nicht alles)


    Gerne auch eher phantasievolle Bücher, die in einer anderen Welt als unserer spielen, daher natürlich auch gerne hin und wieder Fantasy oder Science Fiction.

  • Hallo


    Ich lese eigentlich fast nur Historisches, teilweise Fantasy oder wenn ich mal nur eine Stunde Zeit habe auch mal leichte Kost wie Sophie Kinsella oder so.

    Mein Problem ist eigentlich nur, dass ich so ein Blitzleser bin, der Bücher in kürzester Zeit durchwurmt. Das kann manchmal sehr teuer werden (wenn ich wie diesen Monat eine neue Reihe finden und nicht abwarten kann wie es weitergeht). Und ich habe so natürlich einen immensen Bücherverbrauch :totlach:

    Allerdings gucke ich bei den Historischen Romanen schon, dass es halbwegs authentisch ist, wenn ich in einem Buch lese, dass die Hauptcharaktere nochmal "quatschen" müssen, lese ich nicht weiter. Gerne mag ich auch historische Fachbücher, die nett geschrieben sind, zum Beispiel die von Alberto Angela oder Rebecca Gablè. Meine neueste Entdeckung ist die Phileasson-Reihe, die hab ich in einer Woche komplett durch gehabt. Die war vielleicht super :love:

    Liebe Grüße


    Nadine


    " Liest Du ein Buch zum ersten Mal, lernst Du jemanden kennen.

    Liest Du es zum zweiten Mal, begegnet Dir ein Freund."

    (Chin. Weisheit)

  • Hallo


    Ich lese eigentlich fast nur Historisches, teilweise Fantasy oder wenn ich mal nur eine Stunde Zeit habe auch mal leichte Kost wie Sophie Kinsella oder so.

    Mein Problem ist eigentlich nur, dass ich so ein Blitzleser bin, der Bücher in kürzester Zeit durchwurmt. Das kann manchmal sehr teuer werden (wenn ich wie diesen Monat eine neue Reihe finden und nicht abwarten kann wie es weitergeht). Und ich habe so natürlich einen immensen Bücherverbrauch :totlach:

    Allerdings gucke ich bei den Historischen Romanen schon, dass es halbwegs authentisch ist, wenn ich in einem Buch lese, dass die Hauptcharaktere nochmal "quatschen" müssen, lese ich nicht weiter. Gerne mag ich auch historische Fachbücher, die nett geschrieben sind, zum Beispiel die von Alberto Angela oder Rebecca Gablè. Meine neueste Entdeckung ist die Phileasson-Reihe, die hab ich in einer Woche komplett durch gehabt. Die war vielleicht super :love:

    Ich liebe auch die Bücher von Rebecca Gable. Bei mir ist es äähnlichwie bei dir, fast nur noch ebooks :)

    Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne“<br />– Jean Paul

  • Ich liebe auch die Bücher von Rebecca Gable. Bei mir ist es äähnlichwie bei dir, fast nur noch ebooks :)

    Auch Platzproblem?:P

    Ja, bin dann irgendwann umgestiegen :). Und es gefällt mir, dass ich mir dir Schriftgröße einstellen kann und das ich nicht unbedingt Licht brauche ;)

    Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne“<br />– Jean Paul

  • .

    Ja, bin dann irgendwann umgestiegen :). Und es gefällt mir, dass ich mir dir Schriftgröße einstellen kann und das ich nicht unbedingt Licht brauche ;)

    das mit dem licht ist vor allem praktisch, wenn ich nicht schlafen kann, mein holder aber schlafen will:totlach:

    Liebe Grüße


    Nadine


    " Liest Du ein Buch zum ersten Mal, lernst Du jemanden kennen.

    Liest Du es zum zweiten Mal, begegnet Dir ein Freund."

    (Chin. Weisheit)

  • Eigentlich ja Historisches. Aber mitlerweile habe ich es schätzen gelernt mit euch auch über Krimis und Thriller zu diskutieren. Es gefällt mir, nicht mehr nur auf ein Genre fixiert zu sein. Jugendbücher und Fantasy lese ich auch ab und an, aber nicht so viel.

    Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne“<br />– Jean Paul

  • Mein Favorit ist die phantastische Schiene - und gut geschriebene histos, über die man wirklich diskutieren kann, lese ich auch gern in einer gemütlichen Runde =)

    Home is people, not a place (Robin Hobb, Live Ship Traders)

  • Mir ist das Genre eigentlich egal (ausgenommen Liebesromane, die mag ich nur äußerst selten alle Jubeljahre mal), aber das Buch muss genug Fleisch zum diskutieren haben, und, das Wichtigste: Sprachlich hochwertig sein. Nichts quält mich mehr als ein Buch das die sprachliche Komplexität eines Grundschulaufsatzes hat. Sowas würde ich ohne Leserunde abbrechen, das würde mich dann schon quälen, das durchziehen zu müssen.


    Thriller interessieren mich auch nicht so häufig, weil die meisten nach Schema F verlaufen. Für was anderes wär ich immer zu haben. Ich denke meine Favoriten liegen bei Historisch (nicht Mittelalter und Co, sondern jünger- eher Nachkriegsliteratur und sowas oder auch die Jahrhundertwende) und emotional anstrengender Gegenwartsliteratur. Zur Auflockerung mag ich sonst gerne mal einen Jugendroman oder Fantasy, wenn sie gut gemacht ist (ist aber rar).

  • Hihi, mir fällt auf, dass viele keine Liebesromane mögen. Ich übrigens auch nicht, ich kann dem einfach nichts abgewinnen. Das ist mir alles zu Schulzeit und anspruchslos. Aber das ist ja Geschmackssache und ich läster auch auf keinen Fall, wenn jemand der das mag:)

    Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne“<br />– Jean Paul

  • Ach, so ab und an ein LieRo ist schon nett, aber meistens halt nicht wirklich diskussionswürdig für eine Leserunde

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • für LiRos bin ich nicht wirklich zu haben.

    Meine bevorzugten Genres sind hist. Romane, wobei ich die lange nicht mehr so oft lese wie früher, Fantasy und Krimis/ Thriller. Krimis und Thriller machen zwar bei LR auch viel Spaß, vor allem wenn man wild vor sich hin spekuliert, aber im Endeffekt lese ich sie doch meist lieber für mich in meinem eigenen tempo und meine eigenen oft wirren Gedanken. Historische Romane oder fantasy eignen sich in meinen Augen etwas besser für LR.

Anstehende Termine

  1. Freitag, 8. Juni 2018 - Sonntag, 24. Juni 2018

    Dani79

  2. Freitag, 15. Juni 2018 - Sonntag, 1. Juli 2018

    gagamaus

  3. Freitag, 22. Juni 2018 - Freitag, 6. Juli 2018

    odenwaldcollies

  4. Freitag, 22. Juni 2018 - Freitag, 6. Juli 2018

    odenwaldcollies