12 - Anfang Kapitel 7 (S. 597 - 639 bis "... zum Greifen nahe ist!")


  • [/quote]
    Wer sagt aber, dass das Schwert deshalb von einem der beiden Kapitäne geführt werden muss? Oder, dass es die ganze Zeit dort sein muss? Hilft es eigentlich nach so langer Zeit und der Auslöschung der Wüstenelfen überhaupt noch was?


  • Wer sagt aber, dass das Schwert deshalb von einem der beiden Kapitäne geführt werden muss? Oder, dass es die ganze Zeit dort sein muss? Hilft es eigentlich nach so langer Zeit und der Auslöschung der Wüstenelfen überhaupt noch was?


    Ja, wie die aktuelle Situation der Wüstenelfen momentan aussieht, würde mich auch interessieren.

  • Zu meiner Verzückung habe ich festgestellt, dass Rabensturm bereits seit einiger Zeit auf meinem SuB schlummert. Ich denke, der richtige Lesezeitpunkt ist nun gekommen.

    Lieben Gruß Pat



    Motto: Leben und leben lassen

  • So, jetzt stehe auch ich endlich kurz vor dem spannenden Finale und beantworte doch gleich erst mal Bernds Fragen:



    wen wird es auf den letzten Metern erwischen? Wen sehen wir im nächsten Band der Saga wieder?


    Tylstyr wird am Ende sterben und Zidaine wird tief getroffen sein. Es erfüllt sich da zwar ihr einstiger Rachewunsch, aber Tylstyr wollte sie ja am Ende nicht mehr tot sehen. Das ist sehr tragisch, weil Mission erfüllt (wenn auch nicht durch eigene Hand), aber nicht glücklich darüber. Hat ihr Rachegott vielleicht sogar die Hand im Spiel, weil er durch Zidaines Umschwenken seine Felle hat wegschwimmen sehen und daher die Sache mal eben selbst in die Hand genommen? Wer weiß ... ;)


    Zitat


    Knallt es noch zwischen Zidaine und Praioslob? Und was macht Tylstyr?


    Ja. Zidaine wird sich nicht helfen lassen und je mehr Praioslob ihr gegenüber verständnisvoll oder belehrend auftrifft, desto bockiger wird sie werden und den Spieß umdrehen. Praioslob wird immer mehr damit zu kämpfen haben, nicht auf Zidaines Tricks einzugehen und sein Wunsch, seine Geliebte wiederzusehen bzw. ihren Tod zu rächen wird wachsen, bis er kurz davor ist die Kontrolle über sich zu verlieren und dann geht er Zidaine im wahrsten Sinne des Wortes an die Gurgel. Das bekommt ihm aber nicht gut... Tylstyr macht nichts mehr, denn siehe oben....


    Zitat


    Welche Rolle werden Lailath und Pardona, die Wulfen und die Bewohner des Tals im Finale spielen? Oder wird jemand anderes das Zünglein an der Waage sein?


    Die Bewohner sind zu verängstigt von dem Drachen und spielen keine Rolle mehr, nur Kert wird auftauchen und mitmischen. Gefunden wird das Schwert von Selime, die unerschrocken das gut gesicherte Versteck aufsucht, nachdem Leomara nach einer kurzen Version dieses erblickt hat. Pardona wird gleichzeitig versuchen, noch mehr Wulfen einzufangen, denn mit nur einem Versuchsobjekt muss man zu sehr aufpassen, hat man gleich mehrere, kann man aus dem Vollen schöpfen. Dabei vergisst sie vorübergehend, dass sie eigentlich das Schwert sucht und diesen unbeobachteten Moment nutzt Lailath, um es an sich zu reißen und damit zu verschwinden.


    Zitat


    Und natürlich: Wer erbeutet die Silberflamme und kommt damit dem Titel König der Meere einen wichtigen Schritt näher? Ihr wisst ja: Diesmal kann nur einer den Punkt erringen. ;)


    Keiner von beiden ;D , denn siehe oben: Lailath schnappt sie sich zuerst und verschwindet damit, um endlich ihre Aufgabe zu beenden und Ruhe zu finden. Also 0 Punkte für jeden bei dieser Aufgabe. ;)


  • Ohne Pardona mit Apep wäre für den Blender die Wettfahrt an der Burgruine sicherlich zu Ende gewesen – aber dass es mehr als unglaubwürdig ist, dass eine Traviageweihte mit einem Drachen zur Rettung heraneilt, ist ja wohl klar. Die Frau wird für die Ottajasko immer weniger tragbar, jedenfalls als Lenya.


    Diese Szene hat mir ehrlich gesagt nicht so gut gefallen. Also die Szene mit der auf dem Drachen reitenden Pardona natürlich schon, ein toller Anblick. Aber die Erklärungen für die restlichen Teammitglieder fand ich einfach zu sehr an den Haaren herbeigezogen und ich konnte hier irgendwie nicht nachvollziehen, dass sich da nicht einer mal gerührt hat, dass es doch echt nicht sein kann, dass Lenya auf einem Drachen daherkommt. ::) Es muss doch spätesten hier mal jemand das Gefühl gehabt haben, "im falschen Film zu sein". Und dann ist die einzige Reaktion der Vorwurf, dass sie erst so spät kommt .... Hmmm, hat der Blender seine Crew geblendet ;D, dass sie nicht jetzt endlich mal stutzig werden und nach Erklärungen für das seltsame Verhalten suchen?


    Ansonsten war es aber wieder sehr spannend zu lesen und gerade die Szenen in den Höhlen waren schön unheimlich! Aber auch witzig...Ohms Anblick. Mit so viel Fledermausscheiße habe ich nun auch nicht gerechnet. :totlach:


    Ich hatte übrigens auch damit gerechnet, dass Kert in dem Brunnen ertrinkt und fand diesen Schubser von Beorn daher auch passend für ihn und endgültig. Ursa wurde grausam ermordet und ich konnte in dem Moment Beorns Tat für ihn nachvollziehen, hatte es sogar eher so gesehen, dass er sich gerne noch länger mit Kert "beschäftigt" hätte, aber aus Zeitgründen das Ganze eben schnell abschließen musste, aber eben mit tödlichem Ende als Verurteilung der Tat. Dass Kert dann nicht ertrank, war für ich überraschend und ich kann mir vorstellen, dass auch Beorn darüber überrascht sein wird, falls er ihn noch einmal wiedersieht. Aber vielleicht ist Beorn ja doch nicht so hart wie man denkt?


    Ich will jetzt endlich wissen, wie es ausgeht und werde daher schnell weiterlesen 8)

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen

Anstehende Termine

  1. Freitag, 6. Juli 2018 - Sonntag, 22. Juli 2018

    Dani79

  2. Dienstag, 10. Juli 2018, 21:40 - Dienstag, 24. Juli 2018, 22:40

    odenwaldcollies

  3. Freitag, 13. Juli 2018 - Sonntag, 29. Juli 2018

    Caren

  4. Freitag, 13. Juli 2018 - Sonntag, 22. Juli 2018

    odenwaldcollies