5) Seite 342 - Seite 426 (bis vor Kap. 3 vom 28. Dezember)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

  • @ Petra


    Dann habe ich über die ersten beiden Zitate geflissentlich hinweggelesen - und meine Interpretation der Situation vorwiegend aus dem letzten bezogen, das den ersten beiden irgendwie widerspricht: Andy wäre gerne in München geblieben, obwohl es ihn aufs Land zog!? Wohnen da zwei Seelen in seiner Brust? Nun, jedenfalls werde ich ihn für den Rest der Lektüre nun nicht mehr bemitleiden.... ;)


    Na, das wollte ich doch erreichen. Andy ist ja groß und stark, der braucht kein Mitleid ;)

  • Dann mal zum Rest des Abschnitts...


    Andy ist ja auch ein Scherzkeks... Nichts ohne Anwalt sagen und bloß nicht mit Tobi versöhnen, um den Verdacht auf ihn zu lenken. Und warum sagt er Max nicht die Wahrheit, dass Laura ihn nicht ins Haus lassen will? Der wird mir auch immer unsympathischer.


    Schön, dass Leo mich dann in meinen Gedanken bestätigt - auch wenn es kurios ist, dass er diese aufgrund eines BHs hat, aber, wie er selbst meint, wenn er der Unterstützung dient... :D. Er scheint mir allgemein mehr mitzudenken als Jenny, die sich sehr auf die Leitners versteift hat und fast schon enttäuscht wirkt, dass es sie dann wohl doch nicht sein können.
    Deutlich merkt man das, dass sie nach Tobis Aussage, wo ich mir dachte "Das kann man sich nicht mal eben ausdenken" tatsächlich glaubt, dass alles gelogen war. ::)
    Tobis Aussage führt dann wohl zum ersten Mörder. Eine tragische Geschichte, bei der klar ist, warum Tobi so lange geschwiegen hat.


    Dann bin ich mal auf die Auflösung gespannt! :)


  • Wolf gerät immer mehr aus der Fassung, was mir zeigt, dass er etwas zu verbergen hat. Nun will er die Brüder aus dem Haus haben. Um sie zu schützen? Das wäre naiv, denn egal wo sie sich befinden, sie können der Polizei nicht entgehen, wenn die wirklich jemanden haben will.


    Ich glaube wirklich, er hat einfach alles satt. Er trauert um Monika und die Brüder und die Polizei rauben ihm noch den letzten Nerv... Ich denke, er will einfach nur seine Ruhe.



    Extrem befremdlich ist Lauras Reaktion auf Max. Sie will ihn nicht im Haus sehen, obwohl er ein Freund ihres Mannes ist. Abgesehen davon, ist es ja auch ihr Freund, oder? Aber da sind wir auch wieder beim Thema der Unschuldsvermutung in den Herzen der Menschen.


    Ein weiterer Beweis dafür, dass die Freundschaft an vielen Stellen bröckelt und vielleicht sogar überhaupt nicht mehr vorhanden ist - falls sie das je war.

  • So langsam nähere auch ich mich dem Ende.


    Es ist nun hundertprozentig gewiss, die Tote im Wald wurde als Sarah Mai identifiziert, obwohl das den meistern hier ja eh bereits klar war, dass es nur Sarah sein könne, die dort versteckt im Wald lag.


    Klar, dass sich nun auch Laura auf Max als Täter einschießt, und ihn nicht mehr im Haus haben möchte, ich hoffe, der wahre Mörder findet sich bald, falls es nicht Max gewesen ist. Zumal er nun auch noch verhaftet wird. Die Aussage des Taxifahrers fiel ja auch nicht gerade günstig für Max aus.


    Also ist Sarah für den Tod von Josef Greindl verantwortlich. Zumindest versucht Tobi seinen Bruder mit dieser Aussage zu helfen, aber warum sollte er sich selbst belasten, wenn es nicht der Wahrheit entspricht.
    Nach Tobis Aussage könnte ich mir auch vorstellen, dass den Unfall jemand beobachtet hat, und nun die Gelegenheit nutzt, die Leitners zu bestrafen, Sarah brachte er ja bereits um und ich denke, Jessica ist ihm vielleicht zu nahe gekommen oder hat etwas geäußert, was bei dem Mörder die Alarmglocken ausgelöst hat.


    Hat Sarah die Brieftasche eingesteckt? Und warum? Sie hätte sie doch einfach liegen lassen können, falls es sich bei dem Gegenstand um Greindls Portemonnaie handelte.


    Selbst Leon glaubt an Max' Unschuld, weil die Tote auf der Hochzeit einen anderen BH trug, aber sollte das als Indiz ausreichen?


    Ich vermute, Wolf will die beiden loswerden, um endlich seine Ruhe zu haben oder er möchte, dass die beiden sich in Sicherheit bringen, aber dafür war es leider zu spät.


  • Hat Sarah die Brieftasche eingesteckt? Und warum? Sie hätte sie doch einfach liegen lassen können, falls es sich bei dem Gegenstand um Greindls Portemonnaie handelte.


    Sarah war sehr knapp bei Kasse, musste sich sogar Geld leihen, da lässt sie doch eine Brieftasche nicht liegen.


  • @ Petra


    Dann habe ich über die ersten beiden Zitate geflissentlich hinweggelesen - und meine Interpretation der Situation vorwiegend aus dem letzten bezogen, das den ersten beiden irgendwie widerspricht: Andy wäre gerne in München geblieben, obwohl es ihn aufs Land zog!? Wohnen da zwei Seelen in seiner Brust? Nun, jedenfalls werde ich ihn für den Rest der Lektüre nun nicht mehr bemitleiden.... ;)


    Aber soweit ich das mitgekriegt habe, hat Laura trotzdem Ansprüche gestellt, wobei sie nicht bedacht hat, dass Andy auf dem Land bei weitem nicht so viel verdient wie in München. Und er ihr somit nicht alle Wünsche erfüllen kann. Irgendwo steht etwas in dieser Richtung, weiß aber nicht mehr wo.
    Bemitleiden tue ich Andy nicht, war ja schließlich seine Entscheidung...

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________________________

    Nur wer aufgibt hat schon verloren

  • Hallihallo :winken:,


    warum hat sich Jenny so auf Max eingeschossen? Einerseits finde ich es ja gut, dass sie so pitbullmäßig an ihrer Theorie festhält, andererseits kann ich nicht verstehen, warum sie nach der Aussage von Tobi noch immer nicht einsehen will, dass Max mit der Sache nix zu tun hat. Zumindest könnte sie ja mal drüber nachdenken, dass es tatsächlich so ist, dass Max unschuldig ist.


    Wir wissen jetzt, wie der Greindl ums Leben gekommen ist. Ich kann es zwar nicht gut heißen, aber ich verstehe, warum Tobi bisher darüber geschwiegen hat. Und Sarah kann nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden.


    Das Verhalten von Laura fand ich während des Lesens ziemlich überzogen. Sie möchte Max nicht mehr im Haus haben ... den besten Freund ihres Mannes. Am Anfang fand ich das echt total schräg, denn sie stößt damit ja auch ihrem Mann vor den Kopf. Andererseits kann ich sie verstehen, denn wenn Max der Mörder ist, dann wollte ich den auch nicht in meinem Haus haben.


    Max und Tobi gehen wieder aufeinander zu, das finde ich schön.


    Wolf finde ich noch immer grässlich. Das ist für mich DER Unsympath in diesem Buch. Jetzt will er die 2 auch noch los werden vor Ablauf der Frist. Was genau hat er zu verbergen?


  • Und wenn ich wirklich davon überzeugt wäre, dass der beste Freund meines Mannes meine beiden besten Freundinnen getötet hätte, dann würde ich diesem auch das Haus verbieten. Und ich würde ihn sicherlich nicht in die Nähe meines Kindes lassen! :o


    Ja, das sehe ich auch so. Anfangs fand ich es schräg, dass sie Andy das so vor den Latz knallt. Aber bei näherer Betrachtung kann ich es verstehen, denn ... trau, schau wem.


  • Was ist bloß in die Gebrüder Leitner gefahren, dass sie die Frau nie durchschaut und sich von ihr derart haben blenden lassen!? Gibt's da, wo sie wohnen, keine anderen Frauen?


    Liebe macht vielleicht doch manchmal blind.


    Zitat

    Und Max? Zumindest die Autoreparatur hat er verschwiegen, - was wohl noch?


    Hat er selbst die Reparatur in Auftrag gegeben oder war es vielleicht doch Tobi?


  • Das Verhalten von Laura fand ich während des Lesens ziemlich überzogen. Sie möchte Max nicht mehr im Haus haben ... den besten Freund ihres Mannes. Am Anfang fand ich das echt total schräg, denn sie stößt damit ja auch ihrem Mann vor den Kopf. Andererseits kann ich sie verstehen, denn wenn Max der Mörder ist, dann wollte ich den auch nicht in meinem Haus haben.


    Für mich stellt sich hier vor allem die Frage, wie weit es mit dem gegenseitigen Vertrauen in dieser eigenartigen Freundesclique her ist! Zu dem Zeitpunkt als Laura den Aufstand wegen Max machte, gab es nichts weiter als einen Verdacht! Für sie war er aber sofort der Mörder, sie war nur allzu Willens, ihn über die Klinge springen zu lassen. Was ist los mit dieser unausgeglichenen Frau!?



    Wolf finde ich noch immer grässlich. Das ist für mich DER Unsympath in diesem Buch. Jetzt will er die 2 auch noch los werden vor Ablauf der Frist. Was genau hat er zu verbergen?


    Wolf ist müde, des Streitens, der Einsamkeit, vielleicht sogar des Lebens. Ist das nicht Grund genug, die Neffen nach Hause zu schicken!? Obwohl er weiß, dass es Monikas Herzenswunsch war, die beiden versöhnt zu sehen... Auch liebende Onkel und Testamentsvollstrecker haben irgendwann mal die Nase voll.
    Und, wie wiederholt gesagt, ich habe viel Sympathie für ihn, vielleicht, weil ich glaube, mich ganz gut in ihn hineinversetzen zu können....

  • Für mich stellt sich hier vor allem die Frage, wie weit es mit dem gegenseitigen Vertrauen in dieser eigenartigen Freundesclique her ist! Zu dem Zeitpunkt als Laura den Aufstand wegen Max machte, gab es nichts weiter als einen Verdacht! Für sie war er aber sofort der Mörder, sie war nur allzu Willens, ihn über die Klinge springen zu lassen. Was ist los mit dieser unausgeglichenen Frau!?


    Das ist genau das, was mich so immens gestört hat an Laura.

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________________________

    Nur wer aufgibt hat schon verloren

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen