Allgemeine Fragen an Selma J. Spieweg

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Liebe Selma


    Es würde mich interessieren, ob du nun schon an einer Fortsetzung von Boris & Olga arbeitest oder ob jetzt auch Alexej zunächst seine Geschichte mit dem Sänger erzählen möchte?
    Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn wir demnächst auch wieder Alexej begleiten dürften. ;)


    Liebe Grüße Annette

  • An beiden arbeite ich im Kopf, aber welches Buch ich zuerst schreibe, weiß ich noch nicht. Da schwanke ich ständig hin und her. Und das, obwohl ich bald anfangen will. Ich will nur noch dass Taschenbuch für den 4 band fertig bekommen und die Buch Berlin inter mich bringen.

  • Wenn ihr Wünsche habt, was ich zuerst schreiben soll, dann sagt es mir. Es könnte den Ausschlag geben. :)
    Ich war schon fast sicher, zuerst Alexej zu schreiben, bis sich meine Mutter forderte, ich müsste von nächsten Band schon mindestens die Hälfte geschrieben haben, weil "Kinder das Äthers" einen fiesen Cliffhanger hatte.


    :unschuldig: Dabei stimmt das gar nicht. :-[
    Also, die Kapitel sind ganz ohne Cliffhanger. Da ist das Buch wirklich vollständig abgeschlossen. Nur im Epilog gibt es den Hinweis, dass die Abenteuer von Boris und Olga weitergehen. :unschuldig:

  • Zitat von Selma

    Wenn ihr Wünsche habt, was ich zuerst schreiben soll, dann sagt es mir. Es könnte den Ausschlag geben.


    Ich weiß nicht, ob wir da den Ausschlag geben können, denn deine Antwort klingt so, als ob Alexej sich nun schon vordrängelt in deinem Kopf. ;)


    Zitat von Selma

    Ich war schon fast sicher, zuerst Alexej zu schreiben, bis sich meine Mutter forderte, ich müsste von nächsten Band schon mindestens die Hälfte geschrieben haben, weil "Kinder das Äthers" einen fiesen Cliffhanger hatte.


    Dabei stimmt das gar nicht.


    Normalerweise würde ich sagen: "Immer schön darauf hören, was Mama sagt." ;D
    Aber in diesem Fall werde ich lieber, genauso wie Karin, auf das Ende des Buches warten. Die Erfahrung hat mich gelehrt, dass du immer mal eine spannende Überraschung in deinen Büchern parat hast. :D


    Zitat von Selma

    Nur im Epilog gibt es den Hinweis, dass die Abenteuer von Boris und Olga weitergehen.


    Oh schön, dass sind ja schon mal positive Aussichten. :daumen:
    Obwohl ich natürlich Boris auch die Ruhe in Sibirien gönnen würde.


  • Wenn ihr Wünsche habt, was ich zuerst schreiben soll, dann sagt es mir. Es könnte den Ausschlag geben. :)
    Ich war schon fast sicher, zuerst Alexej zu schreiben, bis sich meine Mutter forderte, ich müsste von nächsten Band schon mindestens die Hälfte geschrieben haben, weil "Kinder das Äthers" einen fiesen Cliffhanger hatte.


    :unschuldig: Dabei stimmt das gar nicht. :-[
    Also, die Kapitel sind ganz ohne Cliffhanger. Da ist das Buch wirklich vollständig abgeschlossen. Nur im Epilog gibt es den Hinweis, dass die Abenteuer von Boris und Olga weitergehen. :unschuldig:


    Also da bin ich aber jetzt ganz bei deiner Mama !!!
    Das ist schon ein fieser Cliffhanger !!! [Blockierte Grafik: http://www.smileygarden.de/smilie/Zwinker/8.gif]:D


    Aber ich habe noch eine andere Frage...


    Die Alexej Bücher spielen offenbar irgendwo zwischen Berlin und der Ostseeküste.
    Ist das die Ostseeküste die an Polen grenzt, in der zum Beispiel "Die Erben des Deserteurs" spielt? [Blockierte Grafik: http://www.smilies.4-user.de/include/Denken/smilie_denk_10.gif]


    Ich fand die Landschaftsbeschreibungen ganz toll und überlege ob wir vielleicht dort an der Grenze - oder vielleicht auch in Polen an der Ostseeküste - mal Urlaub machen.

  • Zitat

    Ist das die Ostseeküste die an Polen grenzt, in der zum Beispiel "Die Erben des Deserteurs" spielt?


    nein, diese Ostseeküste kenne ich nicht, habe nur gehört, dass sie sehr schön sein sollen. Die Erben des Deserteurs spielt in der Nähe von Flensburg. In einer wirklich wunderschönen Gegend. Ich mag diese sanfte Hügellandschaft.

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen