Leserundenfazit, Rezensionen, etc. (ohne Spoiler)

  • Ihr Lieben,


    es hat etwas länger gedauert, sorry. Hier nun endlich meine Rezensionen und die Link.


    Es hat wie immer viel Spaß mit Euch gemacht!


    Liebe Grüße

    Tabea


    *****

    Gemma arbeitet in der New York Public Library. Schon sehr früh hat die 34jährige ihre Eltern bei einem Brand in Italien verloren - ein Trauma, dass Gemma noch heute stark belastet und ihr nicht unwesentliche Zwänge beschert hat. Kein Wunder also, dass die junge Frau sehr zurückgezogen in ihrer Wohnung am Washington Square lebt.

    Doch dann gerät ihr sorgsam getaktetes Leben ins Schwanken: jemand schickt ihr einen Umschlag mit einem ungewöhnlichen Schmuckstück und einem viktorianischen Gedicht, das sie an die Arbeit ihres Vaters erinnert...

    Gemma nimmt all ihren Mut zusammen und begibt sich nach Großbritannien. Gemeinsam mit dem Oxford-Professor Sisley Ryland-Bancroft versucht sie das Rätsel zu lösen - unwissend, dass sie nicht nur den Absender einer ungewöhnlichen Sendung sucht, sondern einem weitaus größeren Geheimnis auf der Spur ist. Doch ihre Recherchen führen nicht nur in unterschiedliche Länder und durch zwei Kontinente, nein, sie scheinen auch Gemmas Vergangenheit erleuchten zu können...

    Nicole C. Vosseler ist für mich eine Autorin, die ich einfach lesen muss - ganz egal, was für ein Genre sie sich mit ihrem aktuellsten Roman gerade vorgenommen hat. Mit "Die Farben der Erinnerung" hat sie zwei Außenseiter in den Fokus gerückt, die sie sehr liebenswert und charismatisch ausstattet und die manchmal vielleicht eigentümliche Macken haben, aber deshalb niemals ihre Glaubhaftigkeit verlieren.

    Was mich bei Nicole C. Vosseler aber wirklich noch jedes Mal überzeugt hat, ist die Tatsache, dass sie mit Sprache umzugehen weiß. Sehr einfühlsam beschreibt sie ihre Figuren, schildert mit einer Detailtreue, die die gründliche Recherche verdeutlicht und die mir niemals zuviel wird, die jeweilige Szenerie und bewahrt dabei stets das Gefühl für einen gelungenen Erzählbogen.

    Diesen Roman habe ich nicht nur wegen seiner Hautfiguren sehr gerne gelesen, mich hat auch die Atomsphäre der einzelnen Zeitebenen überzeugt. Dass sich diese dann nach und nach gekonnt ineinander fügen, ist ein weiteres Argument für einen tollen Roman!

    *****


    Die Links:

    Literaturschock-Forum

    Literaturschock-Hauptseite

    Amazon

    Goodreads

    LovelyBooks

  • Liebe Tabea,
    Dir auch ein ganz herzliches Dankeschön für Dein wunderbares Fazit und Deine lieben Worte zum Buch - ich freu mich sehr darüber!

Anstehende Termine

  1. Dienstag, 10. Juli 2018, 21:40 - Dienstag, 24. Juli 2018, 22:40

    odenwaldcollies

  2. Freitag, 13. Juli 2018 - Sonntag, 29. Juli 2018

    Caren

  3. Freitag, 27. Juli 2018, 21:43 - Sonntag, 12. August 2018, 22:43

    JanaBabsi

  4. Freitag, 27. Juli 2018, 21:43 - Sonntag, 12. August 2018, 22:43

    odenwaldcollies