11/2018 Bernhard Hennen, Robert Corvus - Die Phileasson-Saga VI: Totenmeer

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Ja, gekauft habe ich es auch und auch schon drin gelesen, aber ich bin ziemlich hinterher. Ich hoffe noch einzuholen, aber im Moment bin ich erkältet und dazu noch tanzend unterwegs.

    Zum Platz auf der Spiegelbestseller-liste herzlichen Glückwunsch!


    Wir haben übrigens gerade erfahren, dass sich das Erscheinungsdatum von "Schwertwölfen" in den Dezember verlagert und es vermutlich wieder nicht zu Weihnachten geschafft wird. Ich drücke uns mal die Daumen, denn sonst steht jemand ohne Geschenk da.

  • Falls das nicht zu persönlich ist, darf ich vielleicht eine Frage stellen.

    Geht es Bernhard wieder gut? Es sieht aktuell ja ganz so aus was Amerikareise und Schreibergebnis angeht. Aber diese Kopfsachem sind ja leider überaus tückisch. In meinem direkten Umfeld sind im Verlauf des letzten Jahres zwei Menschen "ausgefallen". Eine davon für immer.

  • Hey ihr Lieben!


    Es ist schön, dass ihr euch Sorgen/Gedanken macht, aber ich denke, so etwas müssen wir nicht in einem öffentlichen Forum besprechen ;)

  • Hey ihr Lieben!


    Es ist schön, dass ihr euch Sorgen/Gedanken macht, aber ich denke, so etwas müssen wir nicht in einem öffentlichen Forum besprechen ;)

    Mhm, es ist nett, dass du darauf hinweist.

    Wenn ich so darüber nachdenke muss ich allerdings sagen, ich fände es besser, wenn Bernhard das selbst entscheiden darf. Dinge zu tabuisieren kann auch sehr belastend sein. Unterschiedlichen Menschen helfen unterschiedliche Dinge. Falls es ihm also ein Bedürfnis wäre hier darüber zu schreiben, dann fände ich es schade, wenn das verboten werden würde. Wenn er das nicht möchte, dann erübrigt sich alles Weitere.

  • Natürlich darf er das selbst entscheiden. Ich verbiete ihm gar nichts, dazu hab ich kein Recht und will das auch gar nicht. Ich weise nur darauf hin, dass das hier, trotz des Gefühls einer kleinen, einander kennenden Gemeinschaft, ein öffentliches Internet-Forum ist. Und in diesem Sinn möchte ich mich da schon (vorbeugend) schützend vor AutorInnen (genauso wie Mitglieder) stellen, die allzu Privates vielleicht nicht preisgeben möchten, aber eventuell zu höflich wären, das auch offen zu schreiben.

    Warten wir einfach ab, ob Bernhard was dazu schreibt, ansonsten müssen wir das hier aber auch nicht weiter thematisieren. Das ist alles, was ich erreichen wollte.

  • bitte nehmt es mir nicht übel, das ich mich gerade so rar mache, aber mein Internet ist gerade komplett am durchdrehen. Ich hoffe sehr, das ich das bald wieder im Griff habe, weil natürlich meine Rezension nicht so lange auf sich warten lassen soll.

    Liebe Grüße


    Nadine


    " Liest Du ein Buch zum ersten Mal, lernst Du jemanden kennen.

    Liest Du es zum zweiten Mal, begegnet Dir ein Freund."

    (Chin. Weisheit)

  • Ich muss mich leider vorerst ausklinken. Ich ziehe am Montag mit meiner Familie um. Abgesehen davon, dass das Telefon erst in knapp einer Woche wieder angeklemmt wird, habe ich zunächst eine Reihe deutlich dringenderer Dinge zu erledigen. Vielleicht schaue ich danach noch mal vorbei. Viel Spass noch beim Lesen und Schreiben.

  • Kannst ja warten, bis ein paar Rezensionen reingestellt wurden und die zur Orientierung nutzen oder beim Vorgänger-Roman "Schlangengrab" schauen. :-)


    Ansonsten gibt es etliche Leitfäden zum Rezension-Schreiben im Netz sowie massig Beispiele.

    Dieser Leitfaden zB ist nicht schlecht:

    https://www.lesejury.de/commun…t-man-eine-gute-rezension


    Mir persönlich ist es wichtig, so wenig wie möglich zu Spoilern. Die Inhaltsangabe sollte eigentlich nur etwa 2 Sätze umfassen. Habe ich diesmal überschritten.^^

  • Es tut mir leid das ich nicht mehr hinterher komme, aber mein Mann ist jetzt die zweite Woche krank und die Lesezeit ist durch die Kinder und ihn jetzt fast bei null. Ich geb nicht auf, aber wie es scheint muss ich in der Jolle hinterher rudern.

    Fenlinka

    "...und so zieht sie in die Welt hinaus, ohne Strümpfe ohne Schuh, sie brauch nur ein Buch dazu, ..." (Rolf Zukowski)

  • Du Arme. Ein kranker Mann zu Hause. Wir Mädels wissen nur zu gut, wie anstrengend so was ist. Die Männer sterben ja immer den Heldentod, wenn sie krank sind. ;)8o Hoffentlich ist es nichts Ernstes. Gute Besserung für deinen Mann. Mach dir keinen Stress. Wir warten auf dich mit offenen Armen. :trost::*

    Liebe Grüße Andrea

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat. "(Helen Hayes)

    Einmal editiert, zuletzt von anschu74 ()

  • Ernst genug um ihn völlig schlapp zu halten, aber nicht so ernst um ihm einen Lagerkoller zu ersparen. Blöde Kombination!

    Aber das wird schon.

    Fenlinka

    "...und so zieht sie in die Welt hinaus, ohne Strümpfe ohne Schuh, sie brauch nur ein Buch dazu, ..." (Rolf Zukowski)

  • Zitat von anschu 74

    Du Arme. Ein kranker Mann zu Hause. Wir Mädels wissen nur zu gut, wie anstrengend so was ist.

    oje , das wird wieder , aber wie wir Frauen wissen , sind Männer immer schlimmer als die Kinder. Meistens so leidend , wie in dem einen Werbespot " Ich bin so krank , kannst du meine Mutti holen" Kopf hoch , sie haben auch gute Seiten.:krank::err::daumen:

  • Es tut mir leid das ich nicht mehr hinterher komme, aber mein Mann ist jetzt die zweite Woche krank und die Lesezeit ist durch die Kinder und ihn jetzt fast bei null. Ich geb nicht auf, aber wie es scheint muss ich in der Jolle hinterher rudern.

    Fenlinka

    und ich dachte ich rudere allein hinterher. Mal schauen wo du steckst vielleicht kommt ja Narrania noch mit, die ist sowieso sauer, weil ich für si keine Zeit habe.

  • Hallo ihr Lieben,


    ich wünsche euch ein wundervolles, besinnliches und stressfreies Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben.

    Erholt euch gut und genießt die freien Tage. :nikolaus:

    Liebe Grüße Andrea

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat. "(Helen Hayes)