04 - Seite 243 bis 307 (einschließlich Kapitel 12)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Ich ich bin ganz erstaunt, wie liebevoll sich Delia auf einmal um das fiebernde Baby kümmert. Hat sie doch ein Herz oder hat dies andere Hintergedanken ?


    Da war ich auch überrascht. Ganz dumm geguckt hab.



    Ich habe dann direkt überlegt ob der Schmierlapp Moers der Vater ist.da bin ich mal gespannt, wer sich als Sophies Vater entpuppen wird.


    Hier bin ich sehr gespannt.



    Das Friedrich so reagiert und sie des Hauses verweist ist sehr beschämend aber ich habe mir das gedacht, es passt zu seiner selbstverliebten Art.
    Er nimmt ihr den "Ziehvater"der er war und den leiblichen Bruder. Wie kann man so ein junges Mädel mit Baby auf die Straße setzten was muss er für ein ekelhafter Mensch sein? Ich verspüre nur Verachtung für ihn. Wenn die Mutter nicht die Wohnung rechtzeitig vermacht hätte würde er ihr diese auch noch wegnehmen genauso wie Tante Fee den Schmuck. So ein Dieb und durchtriebener Kerl.


    Danach war er für mich gestorben...



    Käthe ist für mich die Frau der Stunde. Sonst ungesehen und klein im Hintergrund und da ist sie für Sophie wie ein starker Halt da, stellt ihre Existenz kompkett aufs Spiel und ist mit ihr weg. Hut ab und grossen Respekt und Friedrich geschieht es recht.


    Oh ja, Käthe, sie ersetzt Sophie die Mutter, die ihre eigene Mutter nie war.



    Wobei ich mich frage.... seit wann wusste Friedrich das Hannes sein Sohn ist? Hat er es selbst erst da erfahren oder wusste er es schon seit seiner Geburt ? Vielleicht hat er ihn deshalb bei sich arbeiten lassen ? Auf der anderen Seite hat er ihn ja immer schlecht gemacht.... macht das ein Vater ?


    Ich vermute mal, dass Du hier recht hast. Dass er es wusste und ihn deshalb bei sich arbeiten ließ.

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________________________

    Nur wer aufgibt hat schon verloren

  • Ich hab es mir so gedacht: Terhoven wusste sehr wohl, dass Hannes sein Sohn ist ... deshalb durfte er in der Villa wohnen und für ihn arbeiten ...
    Er war überzeugt, das würde nie rauskommen ...
    denkt an Arnie Schwarzenegger: Kann auch heute noch vorkommen ...

  • Klar,wusste er das.Aber ich finde ihn absolut unmenschlich,er ist für mich wirklich keiner den man als Vater haben möchte...
    Scheisse bauen,seinen Sohn quasi versteckt mit aufziehen aber ein Mädchen was er jahrelang als Tochter großgezogen hat,verstossen und dafür betrafen das seine Frau auch einen Fehler gemacht hat? Reicht es nicht,das sich Delia das Leben genommen hat? Sophie und Lennie haben die Mutter verloren !
    Abartig >:(


    Aber absolut grandios geschrieben,man fühlt alles mit


  • Klar,wusste er das.Aber ich finde ihn absolut unmenschlich,er ist für mich wirklich keiner den man als Vater haben möchte...
    Scheisse bauen,seinen Sohn quasi versteckt mit aufziehen aber ein Mädchen was er jahrelang als Tochter großgezogen hat,verstossen und dafür betrafen das seine Frau auch einen Fehler gemacht hat? Reicht es nicht,das sich Delia das Leben genommen hat? Sophie und Lennie haben die Mutter verloren !
    Abartig >:(


    Aber absolut grandios geschrieben,man fühlt alles mit


    Besser hätte ich es nicht sagen können!

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________________________

    Nur wer aufgibt hat schon verloren


  • Klar,wusste er das.Aber ich finde ihn absolut unmenschlich,er ist für mich wirklich keiner den man als Vater haben möchte...
    Scheisse bauen,seinen Sohn quasi versteckt mit aufziehen aber ein Mädchen was er jahrelang als Tochter großgezogen hat,verstossen und dafür betrafen das seine Frau auch einen Fehler gemacht hat? Reicht es nicht,das sich Delia das Leben genommen hat? Sophie und Lennie haben die Mutter verloren !
    Abartig >:(


    Aber absolut grandios geschrieben,man fühlt alles mit


    stimmt... perfekt formuliert.. als Vater einfach das allerletzte >:(