Allgemeine Fragen an Teresa Simon

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • ja da zu kann man Dir nur gratulieren, das hast Du Dir auch wirklich sehr verdient mit dem Buch !!! ;) Herzlichen Glückwunsch !!

  • Mir ist aufgefallen, dass die Tagebucheinträge zum einen in diesem besonderen Druck verfasst sind, dann aber in ein normales Druckbild übergehen. Ich erkläre es mir mit einem gewissen Näheeffekt. Das eine ist dem Leser näher als das andere. War das so deine Absicht beim Schreiben, Teresa?


    Beim Lesen jedenfalls war es gestern ein ganz seltsames Gefühl. Ein hochkonzentriertes Lesen im besonderen Druck, der dann plötzlich wich und man wieder auf einer Rutsche rausrutschte und mehr Abstand zur Geschichte bekam. Himmel, wie beschreibt man Kopfkino? :fluch:


  • Ich kenne Teresas wahren Namen, aber ich bin einfach der Meinung, dass es nicht an mir ist, ihn zu verraten. Das Pseudonym hat ja schließlich einen Sinn. Und liebe Dani, Du hast natürlich recht, denn dann hätte man das ja gleich bei der Leserundenankündigung sagen können, wie es bei manchen Autoren geschehen ist.

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________________________

    Nur wer aufgibt hat schon verloren

  • Erst einmal danke für alle eure lieben Gratulationen - freue mich noch immer sehr!


    Liebe Tanzmaus, eine gute Frage! Ich habe lange an dieser speziellen Technik gefeilt und verwende sie aus folgendem Grund (habe ich hier schon mal gesagt, aber gerne noch einmal): Die Tagebucheintragungen im "Ich" sind ganz nah und intensiv, aber wenn das "Ich" aus dem Raum geht, musst du auch als Leser mit hinaus ... die "Allwissende Erzähler" dagegen (den man in der Germanistik auch den "auktorialen Erzähler" nennt, weiß alles, , ist aber nicht so nah ...
    Für mich ist es diese spezielle Mischung, die einerseits Nähe (manche sagen sogar: Sog) erzeugt, anderseits aber alles Wichtige erzählt ...
    ich mag sie sehr, und ich denke, ihr mögt sie auch ...
    alles Liebe von Teresa :)