Kapitel 12 & 13

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Ach egal,hab ich halt noch weitergelesen..sind ja immer nur 2 Kapitel...lalala


    Er ist geblieben und die Stimmen kommen wieder,der Zauber ist aufgehoben..
    Sie trainiert ihn und er fragt sich noch immer bei welcher Sache er ihr helfen soll ???
    In drei Tagen ist es nun soweit..aber was?
    Und Myrael scheint so unglaubliche Angst zu haben,vor den Männern,vor Drakatia,ich weiss es nicht
    Irgendetwas hat sie wohl im Traum gesehen und ihre Träume werden meist wahr..sind also eher Ahnungen


  • Ich mag Myrael... einige haben mit mir geschimpft, weil sie zu weinerlich, zu schwach wirkt. Ich empfinde das anders, deutlich stärker, aber auch eben als Opfer ihres Schicksals.

  • Ich weiss nicht genau,ob sie wirklich ganz menschlich ist,auf jeden Fall finde ich das die beiden gut zueinander passen,du hast die Anziehungskraft ziemlich gut beschrieben..wenn man die Augen kurz zumacht,kann man das Knistern zwischen den beiden fast spüren..zumindest empfinde ich das so...


  • Ich weiss nicht genau,ob sie wirklich ganz menschlich ist,auf jeden Fall finde ich das die beiden gut zueinander passen,du hast die Anziehungskraft ziemlich gut beschrieben..wenn man die Augen kurz zumacht,kann man das Knistern zwischen den beiden fast spüren..zumindest empfinde ich das so...


    Ich wollte es auf eine mentale, nicht körperliche Ebene. Es gibt so viel Bücher, wo Sex ausschweifend erzählt wird. Mir war hier die Unschuld wichtig. Natürlich hat auch Haric Triebe, aber ich bin mit der Balance sehr zufrieden

  • So unterschiedlich klann man das sehen. Da sind zwei Menschen, die eigentlich außer sich nichts haben und die beide einsam sind. Sie fühlen sich zueinander hingezogen und dann stößt Haric My immer wieder ab, weil er so keusch ist. Er redet noch nicht einmal über seine Gefühle, also weiß My auch nicht, warum er manchmal so schroff zu ihr ist. Blöd finde ich auch, dass seine sexuellen Gefühle benannt werden, aber ihre nicht. Entweder gibt es sexuelle Anziehung oder nicht, dann aber auch beim Mann weglassen. Frauen habe schließlich genau solche Gefühle, die sich in körperlichen Signalen bemerkbar machen.


    Dann will er die Stimmen wieder hören. Ich finde er weiß nicht was er will. Als die Schamanin ihm den Trank gab wollte er Ruhe vor den Stimmen und er weiß auch nicht, warum er in die Berge soll, wer ihn da ruft, ob er von guten oder bösen Mächten gerufen wird, aber er will da unbedingt hin. Mir einfach unverständlich.


    Genauso unverständlich ist für mich, dass er der Schamanin helfen will, "auch wenn sie ihn bisweilen verhöhnte" dabei weiß er doch, dass sie das nur tut, um seine Kräfte zu wecken. Leider kann er die scheinbar immernoch nur im äußersten Zorn entfachen.


    So was ist nun in drei Tagen. My deutet an, zieht zurück. Sie will das Vertrauen der Schamanin nicht enttäuschen? Sie hat Angst vor ihrer Gabe? Ich verstehe das nicht. Sie weiß, dass die Schamanin ihre Gabe nicht fürchtet. Sie liebt diese scheinbar, und sieht etwas fürchterliches auf sie zukommen. Also wäre doch der direkte Weg, zur Schamanin zu gehen und mit ihr darüber zu reden, oder? Wie sicher ist das Schicksal? Kann man nichts dagegen tun?
    Ich habe meine Vermutung ja schon geschrieben. Sicher soll Haric den Herrn oder sie töten. Ich denke zunehmend letzteres. Vielleicht möchte sie lieber tot sein, als diesem Herrn dienen?


    Und wieso werden Kinder wegen Bernsteinaugen weggegeben? Wegen roter Augen würde ich noch verstehen. Was wird aus My, wenn der Wanderer über seine Berge geht?


  • Unterschiede sind toll. Wobei ich deine Meinung verstehe. Das mit dem Schicksal ist auch eine gute Anmerkung. Kennst du "Alles was wir geben mussten?". Es gibt psychologische Prozesse, die dafür sorgen, dass man eben nicht darüber redet, sich fügt und sich auch nicht so verhält, wie man es normal tun würde.


    Was die Augen angeht ... möchte ich das vorerst so stehen lassen.

  • Aha also ist er doch geblieben aber wie kann er ihr helfen. Myrael hat offensichtlich Angst vor Männern und was hat sie in ihre Träume alles gesehen? Myrael habe ich persönlich voll ins Herz geschlossen. Auch wenn sie schwach wirkt ist sieeine starke Persönlichkeit. Sie erinnert mich so an mich selbst.


  • Aha also ist er doch geblieben aber wie kann er ihr helfen. Myrael hat offensichtlich Angst vor Männern und was hat sie in ihre Träume alles gesehen? Myrael habe ich persönlich voll ins Herz geschlossen. Auch wenn sie schwach wirkt ist sieeine starke Persönlichkeit. Sie erinnert mich so an mich selbst.


    Ich finde My auch stark. Auf ihre Art. Aber wenn du sie magst, wirst du Maela lieben (Tulan)

  • Ich wollte es auf eine mentale, nicht körperliche Ebene. Es gibt so viel Bücher, wo Sex ausschweifend erzählt wird. Mir war hier die Unschuld wichtig. Natürlich hat auch Haric Triebe, aber ich bin mit der Balance sehr zufrieden


    Das hat mir hier auch sehr gut gefallen. Diese Unschuld von der du sprichst. Und diese Rücksichtnahme, in der Haric sich übt. Das hatte wirklich so etwas absolut Reines und Aufrichtiges. Ich fand das sehr berührend und es überrascht mich, denn genau wie du sagst, oft wird dann schnell eine Sexnummer eingebaut. Da hat diese Darstellung für mich ihren ganz eigenen und besonderen Reiz. Wirklich gelungen!

    Es gibt Bücher, die uns in einer Stunde mehr leben lassen, als das Leben uns in zwanzig Jahren gewährt.

  • Könnt ihr mir erklären, woraus ihr ablest, dass sie Angst vor Männern hat?
    so unterschiedlich kann man lesen. Ich hatte das Gefühl, dass sie die Beherrschung Harics als Zurückweisung ansieht.

  • Das hat mir hier auch sehr gut gefallen. Diese Unschuld von der du sprichst. Und diese Rücksichtnahme, in der Haric sich übt. Das hatte wirklich so etwas absolut Reines und Aufrichtiges. Ich fand das sehr berührend und es überrascht mich, denn genau wie du sagst, oft wird dann schnell eine Sexnummer eingebaut. Da hat diese Darstellung für mich ihren ganz eigenen und besonderen Reiz. Wirklich gelungen!


    Oh man... immerhin bei einem Teil der Damen hab ich es hinbekommen^^

  • Tja Sex und körperliche Liebe sind für mich unterschiedliche Sachen. Ich finde es in der Situation eben unverständlich, weil in der Umarmung auch viel Trost liegen kann. Rein und unsxchuldig ist es nicht. Sie erregt ihn ja schon, er sieht in ihr die Frau, die er begehrt. Er hält sich nur zurück und ich hattte beim Lesen das Gefühl, dass sie sich aber etwas mehr wünscht. Vielleicht hätte sie dann auch mehr Vertrauen zu ihm. Schließlich ist sie auch eine Frau und ich weiß, dass die Unterdrückung sexuellen Verlangens auch bei Frauen eindeutige körperliche Signale sendet, das kann auch weh tun. Aber hier hat nur er Verlangen, warum? Er ist weit uns breit der einzige Mann und er ist bisher kein häßlicher, er ist lieb und klug und einsam, genauso wie sie. Aber wie gesagt, da spielen eben auch beim Empfänger die unterschiedlichen Lebenserfahrungen eine Rolle, in die neue Informationen eingebettet werden.