Allgemeine Fragen an Jörg Benne

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hier ist Platz für Fragen an Jörg, die nicht direkt etwas mit seinem aktuellen Roman "Dämonengrab" zu tun haben oder Fragen, die in keine der Abschnittseinteilungen 'rein passt.


    Informationen zu Jörg, seinen Romanen & Kurzgeschichten findet ihr auf seiner Website/Blog: Website von Jörg Benne. :winken:

  • Lieber Jörg, sind alle deine Romane in Nuareth angesiedelt oder schreibst du auch ganz andere Romane? Und inwiefern unterscheiden sich die Romane aus der Nuareth-Welt von "Dämonengrab"?

  • Meine Fantasy-Romane sind alle in Nuareth angesiedelt und bislang sehr unterschiedlich. Horror wie in Dämonengrab gibt es in den anderen Büchern nicht, das war mal ein Versuch was anderes auszuprobieren.


    Das Schicksal der Paladine ist eine All-Ager-Trilogie um einen Jungen von der Erde, der über ein magisches Amulett nach Nuareth gelangt, um seinen dort verschollenen Vater zu suchen. Die Idee war, dass der Leser die Welt durch die Augen eines Mitmenschen erkundet, folglich ist es eine klassische Explorations-Geschichte, man lernt diverse Völker kennen, es wird gereist und es geht um eine große Bedrohung (Nekromanten). Im ersten Teil wird nur aus der Sicht des Jungen erzählt, in den Folgebänden kommt jeweils noch ein Perspektivträger hinzu.


    Die Stunde der Helden ist eher Low Fantasy und spielt in den wilden Nordlanden Nuareths, wo der Schreiber Felahar auf der Suche nach Legenden für seinen Geschichtsband auf ein Trio trifft, das in der Gegend nur als "Die Helden" bekannt ist. Allerdings gibt es gewisse Diskrepanzen zwischen seiner naiven, überhöhenden Vorstellung von Heldentum und dem Alltag der drei. Das beginnt humorvoll (siehe auch Leseprobe am Ende von Dämonengrab), wird aber zunehmend düsterer, je mehr Felahars Weltbild demontiert wird.
    Ein in sich abgeschlossener, eher charakterzentrierter Roman, in der es um Heldentum geht und komplett aus Felahars Ich-Perspektive geschrieben. Magie kommt hier gar nicht vor und andere Völker spielen nur eine untergeordnete Rolle.


    Aktuell arbeite ich an einem weiteren Nuareth-Roman, in dem die Schicksale eines Diebes, einer Assassine und eines Leibwächter auf der Hochzeitsfeier des Kronrinzen verwoben werden, als diese einen unerwarteten Verlaug nimmt. Jeder von ihnen hat natürlich eigene Ziele, die denen der anderen entgegenstehen und dennoch finden sie sich plötzlich auf derselben Seite wieder.
    Hier wird Politik mal eine größere Rolle spielen, es geht um Machtgier und Loyalität - Magie spielt eine kleinere Rolle, fremde Wesen werden dort gar nicht vorkommen.


    Aber ich schreibe auch andere Sachen. Bereits erschienen ist das Kinderbuch "Der Wisperwald" (ab 6 Jahre) ein Umwelt-Märchen, das in der Gegenwart spielt. Es geht um sprechende Tiere in einem Wald, der durch ein Bauprojekt bedroht ist und zwei ungleiche Brüder, die sich für den Erhalt des Waldes einsetzen. War mal im Bookshouse Verlag, mittlerweile sind die Rechte wieder bei mir und ich habe es als eBook selbst nochmal veröffentlicht.


    Und im Herbst kommt mit "VERAX - Das Experiment" ein SciFi-Survival-Spielbuch, bei dem man auf einer Raumstation ums überleben kämpft. Falls euch "Spielbuch" nichts sagt: Das sind diese Bücher, in denen man immer Abschnitte liest und dann entscheidet, wie es weitergeht, angereichert um Charakter-Management (man kann z.B. Gegenstände finden und mitnehmen, die man dann anderswo braucht), Kämpfe und Rätsel. Das habe ich gerade ins Lektorat gegeben.


  • Und im Herbst kommt mit "VERAX - Das Experiment" ein SciFi-Survival-Spielbuch, bei dem man auf einer Raumstation ums überleben kämpft. Falls euch "Spielbuch" nichts sagt: Das sind diese Bücher, in denen man immer Abschnitte liest und dann entscheidet, wie es weitergeht, angereichert um Charakter-Management (man kann z.B. Gegenstände finden und mitnehmen, die man dann anderswo braucht), Kämpfe und Rätsel. Das habe ich gerade ins Lektorat gegeben.


    Ja, ich habe auf deiner Seite gesehen, dass du daran arbeitest und auch, dass der Mantikore-Verlag sowas öfter im Programm hat. Ich wusste gar nicht, dass es sowas noch (oder wieder) gibt, das war ja wohl in den 80ern populär, ich habe mir das als Jugendlicher aus meiner Stadtbücherei ausgeliehen und gesuchtet ;D


    Dazu mal eine Frage: Wird das Spielbuch eher an klassische Spielbücher wie Einsamer Wolf oder die Bücher von Steve Jackson/Ian Livingstone angelehnt sein oder ist es mehr was für Kinder? Oder hat es ein ganz eigenes System? :)

    Hier wird gesubt und gesammelt! :)

    Einmal editiert, zuletzt von Doscho ()

  • Ja, Mantikore hat viele der Klassiker neu aufgelegt, Einsamer Wolf gab es damals nur bis Band 12, nun sind sie bei 32, dazu Steve Jacksons Sorcery aber eben auch neue Bücher. Für Kinder hat er z.B. Jens Schumachers Welt der 1000 Abenteuer. https://manti-shop.de/spielbuecher/
    Bislang aber alles ausschließlich Fantasy, daher kam die Idee auf, mal ein anderes Genre zu bedienen.


    VERAX wird definitiv nichts für Kinder, das ist Survival-Horror a la Aliens (nur ohne Aliens), da geht es hart zur Sache. Vom System her erinnert es im wesentlichen an Einsamer Wolf, mit dem Unterschied, dass es bei VERAX vorgefertigte Charaktere gibt und keine Fähigkeiten (die Handlung spielt innerhalb 24 Stunden, da erlernt man keine neuen Fähigkeiten hinzu), dafür aber mit höherer Wiederspielbarkeit durch unterschiedliche Enden (EW-Bücher endeten ja immer gleich wegen des Fortsetzungscharakters (oder eben durch Tod)) und unterschiedliche Pfade/Schwerpunkte für die beiden vorgefertigten Charaktere.
    Außerdem haben moderne Spielbücher nicht mehr diese manchmal frustrierenden "Tode ohne Vorwarnung".


    Wenn du dir die modernen Spielbücher mal ansehen willst, Mantikore ist auf diversen Messen (u.a. Frankfurter und Leipziger Buchmesse oder auf der SPIEL in Essen).