05 - Seite 335 bis Seite 410 (Kapitel 19 bis einschl. Kapitel 22)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Ich bin mir sicher, dass auch im Hause Munting die Modelle nicht immer so freizügig durchs Haus spazieren! Schließlich sind das ja eher inoffizielle Bereiche der Malerei!

    Och, da wäre ich mir noch nicht mal so sicher. Er scheint ja eh nur in diesem einen Raum zu wohnen und ich glaube, dass er im Allgemeinen eher unangepasst lebt. Für mich ist er so ein typischer Künstler aus der Bohèmezeit der 1920er Jahre aus Paris. :D So ein wenig aus der Zeit gefallen.

  • Jetzt beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen!


    Pieter wird fast noch einmal zusammengeschlagen und es ist nur Frans Munting zu verdanken, dass er, zumindest bis jetzt, diese Intrige heil überstehen konnte. Allerdings bin ich mir auch nicht ganz sicher, ob nicht Frans Munting diese finstren Gesellen engagiert hat, um dann selber als Retter auftreten zu können. Er hat ja nicht geringes Interesse an Pieter. ?(

    Pieters Interesse gilt aber in erster Linie der Aufklärung der Morde, weniger seiner Zukunft als Kunstmaler!


    Anneke wird aus Rembrandts Haus geworfen - spätestens jetzt tut sie mir leid. Sie ist zwar nicht die hellste, aber niemand hat es verdient so behandelt zu werden, wie sie es von Quaeckel wurde! Das ist einfach nur ein Kotzbrocken!:kommmalherfreundchen: Allerdings frage ich mich, wohin sie jetzt geflüchtet ist!

    Adriaen Quaeckel ist ja mittlerweile auch gestorben - und Hauptmann Vroom zeichnet sich wieder durch erstaunliche Dummheit und Sturheit aus. Mir ist nicht ganz klar, warum er so unbedingt Rembrandt am Galgen sehen will! Gut - Rembrandt ist sicher kein angenehmer Zeitgenosse... aber warum Vroom ihn so hasst, ist mir nicht klar!


    Und vor allem frage ich mich, wie dieses Kistchen aus Quaeckels Besitz in das Kabinett im Hause Rembrandt gelangen konnte. Es bedeutet ja, dass der Mörder ungehindert Zugang dazu hat, folglich Teil des Rembrandtschen Haushaltes ist! Mein Hauptverdächtiger ist Laurens (auch wenn Cornelis zwischendurch wirklich verbittert über die Reichtümer der Spekulanten spricht). Laurens schleicht immer und überall herum, belauscht alle und in vielen Gesprächen merkt man, dass er wirklich ein mieser Charakter ist! Ein manipulativer Erpresser ist er sicherlich... aber ein Mörder?

    Aber warum sollte er Quaeckel umbringen oder Versluys ermorden? Ich meine, warum gerade diese Opfer und nicht andere? Rembrandt hat sich ja fürchterlich gerne gestritten - da gab es sicher noch andere Möglichkeiten!

    Und konnte Laurens diese Taten überhaupt alleine planen und durchführen? So ganz gefällt mir diese Erklärung noch nicht!


    Wer mir jedoch immer besser gefällt ist Pieter! Ich mag seine logische, unsentimentale Art. Vor allem die Beschreibung seiner Emanzipation von Rembrandt. Seine Veränderung der Prämissen um zu dem Schluss zu gelangen, dass er in seinen Entscheidungen frei ist und dass diese Entscheidungsfreiheit auch durchaus die Freiheit zur Befehlsverweigerung beinhaltet! Das ist für ihn, für seine persönliche Entwicklung ein wirklich wesentlicher Schritt!

    Überhaupt hat Pieters Vater wirklich eine weise Entscheidung getroffen bezüglich seiner Zukunft! Ob er vorausgesehen hat, dass diese Lehre in vielerlei Hinsicht prägend, wichtig und verändernd sein wird? Auf alle Fälle war er sicher ein lieber und kluger Vater!


    Es waren überhaupt auch wieder sehr interessante "Nebeninfos" dabei - zum Beispiel das Gespräch mit Cornelis über die Vermögensverhältnisse. Dass eine Familie mit 300 Gulden pro Jahr ganz gut leben konnte.

    Oder die Erwähnung des Spinhuis.


    Und im Übrigen hab ich nie geglaubt, dass mir der Begriff Stochastik "in freier Wildbahn" mal begegnen würde...:boff:

    Es geht spannend weiter!

    Liebe Grüße!;)
    Miriam

    Einmal editiert, zuletzt von ysa ()

  • Annekewird gekündigt, weil sie sich als Aktmodell zur Verfügung gestellt hat. Da tatmir die Arme schon ein wenig Leid. Auch wie Quaeckel mit ihr umspringt, warnicht besonders toll. Ich halte zwar nach wie vor keine großen Stücke auf sie,aber trotzdem ist es nicht in Ordnung, wie ein Stück Dreck behandelt zu werden

    Da hat sie mir auch wirklich leid getan - sie wollte eigentlich nur ein etwas besseres Leben und hat sich dabei leider total verspekuliert.

    Hat sie eigentlich nie erfahren, dass Pieter kein armer Lehrling ist? Laurens und Cornelis haben das ja erfahren. Und Pieter hätte sie sicherlich wesentlich netter behandelt!

    Auf jedenFall wird die Luft für Rembrandt eng und ohne Pieter wäre er schon längsthinter Gitter. Aber leider ist ihm das wohl nicht so richtig bewusst. Saskiaversteht schon viel mehr, wie Fäden eigentlich zusammen laufen.

    Saskia ist von den beiden sicher die klügere, mit mehr Hausverstand und die besonnenere! Das muss sie auch sein, denn ohne Saskia wäre Rembrandt schon längst im Armenhaus gelandet - vermute ich mal. Aber er hört ja auch auf seine Frau und ihre Meinung ist ihm wichtig. Außerdem bedeutet sie ihm viel - glücklicherweise.


    Ich schätze auch, dass hier mehrere Menschen involviert sind. Nicht nur ein Mörder sondern mehrere. Oder mehrere Handlanger. Und jeder ist auf seinen Vorteil bedacht.


    Den Verdacht habe ich auch. Und im Zentrum steht Laurens. Leider weiß ich nicht viel über seine Kontakte und Verbindungen. Dass er sie aber hat, beweist ja auch, dass er lange nicht jede Nacht in der Dachkammer verbringt und mittlerweile auch ganz offiziell eigene Wege geht.


    Tja, alle meine Theorien zum Drahtzieher sind in diesem Abschnitt den Bach runter gegangen. :rolleyes:

    Wer bleibt jetzt noch übrig als Drahtzieher?


    Rembrandt und Saskia schließe ich aus.

    Dr. Bartelmies - den kann ich nicht ausschließen, obwohl ich mir nur schwer vorstellen kann, dass er sich mit Laurens verbünden könnte!

    Mareikje - ganz ausschließen kann ich sie auch nicht. Aber ich möchte sie nicht als Drahtzieherin sehen.

    Frans Munting? Das wäre eine Möglichkeit (mal abwarten, ob er die nächsten Seiten überlebt!) Allerdings frage ich mich nach einem Motiv und bin wieder ratlos!

    Cornelis - dem traue ich die Falschheit nicht zu einerseits Pieter zu helfen und beschützen zu wollen und andererseits mit Laurens gemeinsam zu morden. Außerdem hat er eine Lehrstelle zu verlieren, sollte Rembrandt als Mörder verurteilt werden.

    Judith/Juliana Versluys - Warum sollte sie? Ok - eventuell wollte sie ihren Mann ermorden (wofür ich keinen Anhaltspunkt habe, was aber als Motiv klassisch wäre), aber warum so kompliziert? Warum die anderen Morde?

    Willem - der hatte nur einen kurzen und bis jetzt unbedeutenden Auftritt in Mareikjes goldener Tulpe.


    Ihr seht schon: ich habe keinen blassen Schimmer!rotwerd

  • Rembrandt, Saskia, den Doktor und Marejke schließe ich auch völlig aus. Aber bei allen anderen bin ich mir auch nicht wirklich sicher. Wobei ich Cornelis die Morde eigentlich auch nicht zutrauen kann. Wir haben ihn als einen sehr netten und ich finde auch gerechten jungen Mann kennengelernt. Dass er Menschen umbringt (wenn auch aus finanziellen Sorgen heraus) kann ich mir einfach nicht vorstellen.

  • Den Doktor, Mareikje und Cornelis schließe ich eigentlich auch aus - aber als einzigen Grund dafür kann ich nur sagen, dass sie mir sympathisch sind. Und dass ich ihnen solche Untaten nicht zutrauen kann bzw mag.


    Ich überlege mir aber schon die ganze Zeit, wen ich eventuell vergessen habe. Alle anderen vorkommenden Personen sind ja schon tot, oder? Hab ich irgendwen vergessen?

  • Schon wieder eine Leiche ! Nun ist auch Quaeckel tot. Und Anneke scheint verschwunden zu sein. Oder auch tot ? Ich glaube nicht...

    Mittlerweile mag ich sie aber wirklich auch nicht mehr, für Pieter ist sie jedenfalls nichts, finde ich. Und ich hätte sie an Rembrandts Stelle auch raus geworfen, sowas tat man zu der Zeit nun wirklich nicht. Sie gibt sich ja sogar den Männern hin...

    Rembrandt gerät nun immer mehr in Verdacht, auch Pieter zweifelt an ihm.. Und von Munting wird Pieter ganz schön eingelullt zu ihm in die Lehre zu gehen.Und da Pieter eben Pieter ist, haut er das natürlich auch bei Rembrandt raus .Munting könnte auch der Mörder sein, und nur von sich ablenken wollen.


    An Saskia zweifele ich irgendwie grade auch,sie ist bestimmt keine Mörderin, aber ich habe das Gefühl sie weiss etwas mehr als sie sagt


    Laurens steht für mich immer noch im Verdacht, er verhält sich merkwürdig. Cornelis traue ich es nicht zu.


    Auch den Doktor kann ich immer noch nicht ausschliessen, er hat ja auch gute Möglichkeiten und Fachwissen, jemanden so umzubringen, das er nicht mehr gerettet werden kann


    Mareikje schliesse ich absolut aus


    Judith und Willem denke ich auch nicht, allerdings haben wir über die beiden auch nicht soo viele Infos


    Und auch wenn ihr jetzt vielleicht denkt, ich drehe durch : Könnte nicht tatsächlich Anneke auch die Mörderin sein ? Warum weiss ich nicht, aber sie macht ja vieles aus Berechnung, warum dann nicht auch Mord.. vielleicht wegen Geld bzw. Tulpen ? Ich traue ihr so etwas leider zu

    Sollte es so sein, wird Pieter hoffentlich nicht immer noch zu ihr halten, Liebe hin oder her


    :verschwoerung:

  • Ich überlege mir aber schon die ganze Zeit, wen ich eventuell vergessen habe. Alle anderen vorkommenden Personen sind ja schon tot, oder? Hab ich irgendwen vergessen?

    Anneke und Gertruyd vielleicht noch...

  • Anneke ist für eine derart durchdachte Intrige viel zu naiv - ich trau es ihr intellektuell nicht zu! Sie ist zwar kein wirklich netter Mensch, aber auch nicht bösartig.


    Gertruyd... ob sie sich im letzten Abschnitt als mordende Köchin entpuppt? Welche Motive hätte sie? Ohne Rembrandt und Saskia würde auch sie ihre Arbeit, ihr Heim, eigentlich ihr ganzes Leben verlieren.


    Liebe Eva... Du hast uns hier ein tolles Rätsel gestellt! Spannend!:geil:

  • Gertruyd, glaube ich auch kaum. Aber dass Anneke vielleicht eine Handlangerin ist, kann ich mir schon vorstellen, wenn man ihr entsprechende Entlohnung (in welcher Form auch immer) in Aussicht stellt...

  • Avila - damit könntest Du natürlich recht haben! So hab ich das noch nicht betrachtet! Vor allem, weil ich eigentlich in erster Linie Laurens verdächtige und noch ein "Gehirn dahinter" such... und dafür kommt Anneke nicht in Frage.

    Als Handlangerin wäre sie allerdings richtig perfekt. Und wenn der Drahtzieher ihr noch Liebe vorgaukelt, dann würde sie sehr viel machen. War vielleicht doch Quaeckel der Drahtzieher und ist dann "zufällig" auch gestorben? Jetzt werden meine Spekulationen abenteuerlich!


    Aber welche Rolle spielt Laurens? Als Drahtzieher kann ich mir ihn auch nicht so wirklich vorstellen!

    Habe ich mich vielleicht in ihm so getäuscht?

  • Wisst ihr welche Frage mir heute schon den ganzen Tag durch den Kopf geht?

    Warum zum Teufel will Vroom unbedingt Rembrandt am Galgen sehen ?

    Hat vielleicht Rembrandt mal was falsches gesagt oder hat Vroom vielleicht noch irgend eine andere alte Rechnung mit Rembrandt offen?

    Vielleicht hat der Tod des ersten Opfers und dann dieses verhängnisvolle Urteil gegen den Fischhändler, den Hauptmann auf die Idee gebracht, Rembrandt mit hilfe von Laurens einen Strick zu drehen.

    Klingt jetzt wieder sehr weit hergeholt, aber Vroom und Laurens sind sich beide so ähnlich in ihrem Zorn gegen Rembrandt.......

    Sie könnten glatt unter einer Decke stecken. :rolleyes:

  • Annette: diese Frage stelle ich mir auch schon einige Zeit! Warum Vroom so gerne Rembrandt als Täter überführen möchte! Wir wissen aber überhaupt nichts über eine gemeinsame Vorgeschichte der beiden. So eine Vorgeschichte finde ich eh nur bei Laurens...


    Aber Vroom ist der einzige, der in meiner Verdächtigenliste noch fehlte! Und ihm traue ich durchaus zu, dass er sich mit Laurens verbündet. Allerdings scheint auch der Hauptmann nicht wirklich dazu geeignet zu sein, das Hirn einer Unternehmung zu sein.... So unsympathisch er auch ist - als Täter oder gar als Drahtzieher sehe ich ihn nicht.


    Und damit wünsche ich Euch allen einen schönen Sonntag und freu mich auch die nächsten Kapitel!

  • Und damit wünsche ich Euch allen einen schönen Sonntag und freu mich auch die nächsten Kapitel!

    Den wünsche ich euch allen ebenfalls - und noch viel Spaß beim Rätseln!


    Herzliche Grüße in die Runde,

    Eva

  • Aber Vroom ist der einzige, der in meiner Verdächtigenliste noch fehlte! Und ihm traue ich durchaus zu, dass er sich mit Laurens verbündet. Allerdings scheint auch der Hauptmann nicht wirklich dazu geeignet zu sein, das Hirn einer Unternehmung zu sein.... So unsympathisch er auch ist - als Täter oder gar als Drahtzieher sehe ich ihn nicht.

    Ja, das frage ich mich auch die ganze Zeit. Wer ist das Hirn. Dass es mehrere sind, die hier agieren, glaube ich schon länger. Nur wer ist der HIntermann?

  • Der Büttel als Täter? Na, ich weiß nicht. Bisher habe ich ihn gar nicht verdächtig. Ich halte ihn einfach nur für unfähig, aber nicht für einen Mörder.

  • Ich bin mir sicher, dass auch im Hause Munting die Modelle nicht immer so freizügig durchs Haus spazieren! Schließlich sind das ja eher inoffizielle Bereiche der Malerei!

    Och, da wäre ich mir noch nicht mal so sicher. Er scheint ja eh nur in diesem einen Raum zu wohnen und ich glaube, dass er im Allgemeinen eher unangepasst lebt. Für mich ist er so ein typischer Künstler aus der Bohèmezeit der 1920er Jahre aus Paris. :D So ein wenig aus der Zeit gefallen.

    Avila , da bin ich ganz bei dir. Munting ist sein eigener Herr ganz wie es ihm beliebt und er kommt mir nicht so vor als würde er sich an Regel halten. Oder dass er sich etwas vorschreiben lässt. Zumal er mit dieser Art von Gemälden richtig gut Geld verdient. Und er scheint nichts befürchten zu müssen, da auch Kirchenmänner seinen Bildern angetan sind.

  • Der Büttel als Täter? Na, ich weiß nicht. Bisher habe ich ihn gar nicht verdächtig. Ich halte ihn einfach nur für unfähig, aber nicht für einen Mörder.

    Den habe ich auch gar nicht in meiner Verdächtigen Liste. Das scheint mir zu weit hergeholt, dann wäre er bestimmt schon öfter in Erscheinung getreten.