Abschnitt 3 - Kap. 7 bis einschl. 11

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hier könnt Ihr zum Inhalt von Kapitel 7 bis 11 (im ebook S. 180) schreiben.

    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

  • 2016:

    O.k., das Kessel-Haus ist auch noch bewohnt - handelt es sich um Tom oder um Gernot Kessel? Ellen hat die Lieferungen mit den Lebensmittelkartons bemerkt und tippt daher auf ältere Bewohner, das wäre dann Gernot.


    Birgit Loh lebt definitiv noch, aber sie ist ja nur noch ein Schatten ihrer selbst. Und eigentlich müsste sie in jedem Fall mehr über die Ereignisse von damals wissen, aber sie will wohl nicht mehr daran erinnert werden bzw. darüber sprechen. Sie erscheint regelrecht traumatisiert. Weil ihre zarten Bande mit Gernot ein schlimmes Ende genommen haben oder weil Hanni und/oder Alfred womöglich ein Opfer damals geworden sind? Die beiden wohnen ja nicht mehr im Haus. Dafür dieser furchtbare Enkel Oliver Frohwein. Na, das ist ja eine Marke mit einer ganz schlechten Kinderstube.


    Und bei ihm findet sich auch der Schürhaken, allerdings kann den jeder in sein Cabrio gelegt haben, die Spur verläuft im Nichts.


    Wirklich überrascht hat mich, dass Paul das Massaker seinerzeit überlebt haben muss. Und er scheint sogar deutlich länger gelebt zu haben, als er damals dachte. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet.


    Die Feindschaft zwischchen Paul und Tom nimmt immer groteskere Formen an. Ich habe ja den Verdacht, dass Josip dahintersteckt, dass er die beiden gegeneinander aufhetzt, weil er mit Tom noch ein Hühnchen zu rupfen hat. Aber wer klaut denn einen Duschvorhang?


    Malush hat jedenfalls in Vineta noch etwas vor, sonst hätte er sich dort nicht als Gärtner anheuern lassen.


    2010:

    Irgendwie finde ich Gernots Begründung, warum er die Vineta-Siedlung gegründet hat, irgendwie rührend, aber man kann so etwas nicht erzwingen und nicht jeder möchte mit Fremden einen auf Großfamilie machen, so dass jederzeit irgendwer durch deinen Garten trampelt bzw. deine Anwesenheit bei irgendwelchen gemeinsamen Veranstaltungen vorausgesetzt wird. Und scheinbar ist er derjenige, der mit den vielen Kameras die Bewohner beobachtet.


    Süß fand ich auch, wie Ruben seinerzeit die Geburtstagfeier für Majlinda organisiert hat, obwohl sie gar keinen Geburtstag hatte. Könnte Ruben der Vater des Kindes sein? Ist Malush deswegen in sein Haus eingedrungen und hat sein Gesicht von unten beleuchtet?

    Scheinbar ist Malush bisher davon ausgegangen, dass der Vater tot ist. Heißt das, dass er einer der Opfer damals war? Und dass Malush womöglich seine Finger dabei im Spiel hatte, da er der Meinung ist, damals einen großen Fehler gemacht zu haben?

    Er muss nicht zwangsläufig jemanden umgebracht haben, es könnte auch sein, dass er einen Mord hätte verhindern können, es aber nicht getan hat.


    Passt auf, nachher ist Sven der Vater von Bekim. Bei Ellen geht er jetzt ja ganz schön ran. Dass er ungern von Rebekka erzählt, kann ich mir gut vorstellen. Wenn man ihm glauben kann, scheint sie noch zu leben.


    Seltsam finde ich, dass Ruben es vorzieht, bei Tristan zu wohnen und nicht zu Sven ziehen möchte.

  • Ich fange mal mit 2010 an.

    Mein Gefühl, in so einer Siedlung niemals wohnen zu wollen, hat sich so was von bestätigt! Schrecklich, diese Überwacherei! Und ich sehe es wie du, odenwaldcollies , eine „glückliche Familie“ kann man nicht erzwingen!


    Gernot Kessel und Birgit Loh kann ich mir als Paar überhaupt nicht vorstellen! Er, der feine Mann von Welt, die die graue Maus. Was soll das werden??

    Die Monitore der Überwachungskameras sind also bei Kessel sen. Damit lagen wir schonmal richtig mit unseren Spekulationen.


    Ruben und Majlinda... Ich kann mir vorstellen, dass Bekim von Ruben ist. Majlinda träumt von zärtlichen Berührungen (die sie erlebt hat?), das hätte ein Vergewaltiger bestimmt nicht getan. Ruben ist irgendwie rührend, aber als Vater wahrscheinlich nur bedingt geeignet.


    Paul ist gefrustet wegen seiner Krankheit- dann wird zu dem Rosen-Drama auch noch sein Mercedes-Stern geklaut. Schlimmer noch finde ich den Duschvorhang! Beunruhigend, dass jemand in der Wohnung war, als Julia geschlafen hat.

    Dass Kessel und Josip alle Zugangsmöglichkeiten haben finde ich äußerst beängstigend.

    Dass er sich dazu hinreißen lässt, den Spiegel von Toms Moped zu zerstören, kann ich irgendwie nachvollziehen.

    ———

    Ellen will eigentlich aus der Glamourwelt ausbrechen, hängt aber noch an Robert. Trotz dem besten Sex ihres Lebens ist sie sich noch nicht so ganz sicher, was aus ihr und Sven wird.

    Wer war der Einbrecher bei Ruben? Wer hat ihn so erschreckt? Dabei fällt mir ein - der Mann, den ich als Obdachlosen betitelt habe, war Kessel. Sorry, Gernot....


    Die Frohwein-Enkel haben den Schürhaken. Wie sind sie daran gekommen? Sehr mysteriös. Wie sie an das Board gekommen sind, ist klar. Herrlich, dass Ellen es einfach kommentarlos mitnimmt.


    Malush hat als Gärtner angeheuert. Wie es sich anhört, hat er noch eine Rechung offen. Mit wem? Warum?

  • Seltsam finde ich, dass Ruben es vorzieht, bei Tristan zu wohnen und nicht zu Sven ziehen möchte.

    Vielleicht sieht er Tristan als Freund, Sven eher als Elternersatz und Respektsperson.

  • Die Feindschaft zwischchen Paul und Tom nimmt immer groteskere Formen an. Ich habe ja den Verdacht, dass Josip dahintersteckt, dass er die beiden gegeneinander aufhetzt, weil er mit Tom noch ein Hühnchen zu rupfen hat. Aber wer klaut denn einen Duschvorhang?

    Das könnte passen! Josip kommt mir nicht mehr so harmlos vor, wie ich anfangs den Eindruck hatte.

    Beim Duschvorhang ging es bestimmt nicht um den Duschvorhang an sich, sondern darum, Paul und Julia einen Schrecken einzujagen. Vermutlich war das mir dem Schürhaken bei Ellen das gleiche.

  • Also, wenn ich 2016 in der Siedlung gelebt hätte, hätte es möglicherweise auch einen - eher mehrere - Morde gegeben. Und zwar an diesem unverschämten Frohwein-Enkel und seinen Kumpanen. Was für unverfrorene Biester. Ich denke, man könnte die schon zur Raison bringen und zwar durch das Herbeiholen von Polizei. Ist doch - wenn ich es recht verstehe - nicht mehr so schwer wie vor sechs Jahren, da alles nicht mehr so verbarrikadiert bzw. geschützt wird. Die scheinen sich ja etliche Besitztümer der Nachbarn anzueignen. Ich will nicht wissen, was passiert, wenn noch andere Bewohner umliegender Häuser dort hineingehen, sie würden möglicherweise noch mehr Gegenstände aus ihrem Besitz finden als Ellen, die ja gerade erst angekommen ist. Ihr Zurückholen zumindest des Surfbretts finde ich echt super. Und gar nicht mal so mutig - ich hätte das auch einfach gemacht, wenn ich da einen Gegenstand aus meinem Besitz gesehen hätte, ohne zu überlegen, was für (möglicherweise gefährliche) Konsequenzen das für mich haben könnte. Denn man handelt in dem Moment ja oft impulsiv.


    Irgendwie weist dieses Verschwinden von Gegenständen im Jahr 2016 Parallelen zu dem, was 2010 passierte, auf. Also, da war es ja eher Beschädigung und so, aber es scheint in beiden Fällen auch so zu sein, dass sich jemand unbefugt Zutritt zu den Häusern verschafft. Hat sich da in den ganzen Jahren nichts geändert? Ist es dieselbe Person oder ein anderer?


    Die arme Birgit ist inzwischen komplett jenseits von Gut und Böse, wer weiß, was sie gesehen und erlebt (oder getan?) hat. Ich denke mal, so schnell wird Ellen ihren Besuch nicht wiederholen!


    Aber Birgit hatte es ja schon 2010 nicht leicht - auch wenn Gernot Kessel sie mal ausgeführt hat. Wie er darauf gekommen ist, das kann ich mir allerdings nur damit erklären, dass er entweder superdringend Abwechslung brauchte oder aber damit ein bestimmtes Ziel verfolgte. Ich habe mich gewundert, als Hanni meinte, Gernot hätte ja auch sie samt Gatten einladen können - also wirklich! Komplett übergriffig, die Frau.


    Also Ruben hatte auch schon 2010 mit Majlinda zu tun - was das wohl zu bedeuten hat? Und Malush und sie sind wieder da - was ist der Grund? Und wie hängen sie in der ganzen Sache mit drin?


    Dass Birgit Ruben aufnimmt, das wundert mich doch sehr. Wo ist denn seine Mutter? Ich war eigentlich davon ausgegangen, dass sie tot ist, aber wenn man Sven reden hört, würde man meinen, sie ist einfach nicht ansprechbar. Will er einfach nur vermeiden, dass seine Ex und seine frische Affäre aufeinandertreffen? Ich finde ihn sehr unangenehm und sogar ein bisschen beängstigend. Auch er ist ein übergriffiger Typ. Wenn sich einer bei mir solche Freiheiten rausnehmen würde wie er das bei Ellen am Anfang getan hat - na, dann gute Nacht!

  • Weil ihre zarten Bande mit Gernot ein schlimmes Ende genommen haben oder weil Hanni und/oder Alfred womöglich ein Opfer damals geworden sind? Die beiden wohnen ja nicht mehr im Haus. Dafür dieser furchtbare Enkel Oliver Frohwein. Na, das ist ja eine Marke mit einer ganz schlechten Kinderstube.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, sind sie nur in Urlaub und Oliver hält sich dort nur befristet auf. Die werden sich wundern, wenn sie zurückkommen.

    Die Feindschaft zwischchen Paul und Tom nimmt immer groteskere Formen an. Ich habe ja den Verdacht, dass Josip dahintersteckt, dass er die beiden gegeneinander aufhetzt, weil er mit Tom noch ein Hühnchen zu rupfen hat. Aber wer klaut denn einen Duschvorhang?

    Ja, ich habe auch den Eindruck, dass da jemand Drittes mitmischt und die Fäden zieht. Jossip ist eine sehr plausible Möglichkeit!

    Passt auf, nachher ist Sven der Vater von Bekim. Bei Ellen geht er jetzt ja ganz schön ran. Dass er ungern von Rebekka erzählt, kann ich mir gut vorstellen. Wenn man ihm glauben kann, scheint sie noch zu leben.

    Das könnte ich mir auch gut vorstellen, der scheint sich ja alles zu schnappen, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Möglicherweise hatte er auch mal was mit Birgit.

    Gernot Kessel und Birgit Loh kann ich mir als Paar überhaupt nicht vorstellen! Er, der feine Mann von Welt, die die graue Maus. Was soll das werden??

    Die Monitore der Überwachungskameras sind also bei Kessel sen. Damit lagen wir schonmal richtig mit unseren Spekulationen.

    Nein, ich auch nicht. Ich glaube trotzdem, er hat ein anderes Ziel verfolgt - ob er sie vielleicht aushorchen wollte?


    Ja, die Überwachungskameras sind aufgetaucht. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das unbedingt auch schon die Lösung für den "Beobachter" ist. Wenn es einer von den Kessels ist, dann eher der Sohn als der Vater, denke ich mir. Aber das haben wir ja alle schon in den vorherigen Abschnitten erwähnt.

    Malush hat als Gärtner angeheuert. Wie es sich anhört, hat er noch eine Rechung offen. Mit wem? Warum?

    Da bin ich auch sehr gespannt!

  • Ihr Zurückholen zumindest des Surfbretts finde ich echt super. Und gar nicht mal so mutig - ich hätte das auch einfach gemacht, wenn ich da einen Gegenstand aus meinem Besitz gesehen hätte, ohne zu überlegen, was für (möglicherweise gefährliche) Konsequenzen das für mich haben könnte. Denn man handelt in dem Moment ja oft impulsiv.


    Irgendwie weist dieses Verschwinden von Gegenständen im Jahr 2016 Parallelen zu dem, was 2010 passierte, auf. Also, da war es ja eher Beschädigung und so, aber es scheint in beiden Fällen auch so zu sein, dass sich jemand unbefugt Zutritt zu den Häusern verschafft. Hat sich da in den ganzen Jahren nichts geändert? Ist es dieselbe Person oder ein anderer?


    Ich habe mich gewundert, als Hanni meinte, Gernot hätte ja auch sie samt Gatten einladen können - also wirklich! Komplett übergriffig, die Frau.

    Ich hätte an Ellens Stelle das Board auch mitgenommen. Allerdings hätte ich das nicht so sang- und klanglos getan. Ich hätte die Polizei informiert.


    Ruben hatte Panik, als Ellen ihn nach dem Schürhaken gefragt hat. Nicht, weil er sich zu Unrecht beschuldigt fühlte, sondern weil es damals so angefangen hat - erst sind Sachen verschwunden, dann geschahen die Morde.


    Hanni ist die Nachbarin / Bekannte, die ich definitiv NICHT haben möchte.... :o

  • Und zwar an diesem unverschämten Frohwein-Enkel und seinen Kumpanen. Was für unverfrorene Biester.

    Die sind ja echt unverfroren und unverschämt. Denen gehören mal ganz gewaltig die Ohren langgezogen.

    Ich habe mich gewundert, als Hanni meinte, Gernot hätte ja auch sie samt Gatten einladen können - also wirklich! Komplett übergriffig, die Frau.

    Diesen Satz fand ich auch furchtbar - was bildet Hanni sich bloß ein? Ist sie neidisch?

    Hanni ist die Nachbarin / Bekannte, die ich definitiv NICHT haben möchte.... :o

    Ich auch nicht!

  • Grüß Euch!


    In diesem Abschnitt hat sich ja einiges getan! Eric Beschreibungen der einzelnen Personen ist so genau und differenziert, dass ich mittlerweile versuche, jede Sympathie oder Antipathie aus meinen Überlegungen zu streichen - und mich auf die verwirrenden Fakten beschränke. (Womit ich allerdings auch nicht sehr weit gekommen bin!)


    Die Beschreibungen aus dem Jahr 2016 zeigen deutlich, dass sich etwas wirklich Schlimmes ereignet haben muss - zu sehr haben sich die einzelnen Protagonisten verändert: Birgit Loh ist in jeder Hinsicht ergraut, sie wirkt kraftlos, völlig fertig. Und auf ihren komischen Neffen oder Enkel Oliver und seine Kumpane hat sie keinen Einfluss, sehr zum Leidwesen von Ellen! Aber wenigstens findet Ellen das Board ihres Sohnes wieder. Und den Schürhacken. Waren Oliver und seine Freunde in Ellens Haus? Welchen Grund hätten sie dazu - abgesehen von der einfachen Lust an der Zerstörung?


    Malush dringt in der Nacht in Rubens Haus ein und macht ihm Angst. Ist Ruben der Vater von Bekim? Das halte ich für durchaus möglich! Aber wo war da Rebekka? Ist sie eine der Toten? Ich rätsle diesbezüglich ja noch immer herum!

    Ruben rennt in der Nacht zu Ellen und Tristan - dass die beiden helfen ist klar! Es sind ja schließlich Nachbarn. Was mir aber unklar ist, ist Svens Verhalten! Was bespricht er eine halbe Stunde lang? Für mich ist die Sachlage klar: Einbruch und die Polizei wird alarmiert. Warum gibt Sven nach?


    Was Ruben angeht, so hab ich da meine Probleme. Ich kann ihn einfach nicht als nur lieb, nett und harmlos sehen. Vielleicht weil er Ellen ganz zu Beginn, als sie eingezogen ist, unheimlich vorgekommen ist. Allerdings hatte ich unlängst beruflich mit einer vergleichbaren mitteljungen Dame zu tun. Sie war zwar nicht in der Lage viel zu lernen, aber sie hat ein extrem manipulatives Wesen und sie versteht es, ihren Willen immer wieder durchzusetzen. Und sie weiß ganz genau, was sie sagen muss und wie sie sich geben muss, um ihre Ziele zu erreichen! Ruben und sie ähneln einander sehr und somit kann ich Ruben nicht als so harmlos und arglos sehen. Was gegen ihn als Rosentöter spricht? Woher weiß er, dass man mit Salz Rosen unwiederbringlich umbringt?

    Und was gegen ihn als Mörder spricht? Ich glaube nicht, dass er 6 Jahre lang über diese Tat schweigen würde!

    Aber er scheidet für mich nicht aus dem Kreis der Verdächtigen aus!


    Was die Ereignisse aus dem Jahre 2010 angeht:

    Zwischen Birgit und Hr. Kessel hat sich anscheinend nicht wirklich viel ergeben. Allerdings... dass sie wegen der Überwachungskameras nicht hellhörig wird, dass sie das so unkommentiert lässt, das kann ich so gar nicht verstehen. Schließlich geht es ja durchaus auch um sie ganz persönlich!


    Rubens Überraschungsparty für Majlinda ist eine entzückende Geschichte!


    Und der verschwundene Duschvorhand? Das ist schlicht Bosheit, die den Bewohnern des Hauses Angst machen muss. Erschreckend!


    Und außerdem frage ich mich, was Tom und Josip hatten. Warum die beiden einander immer wieder anschwärzen und schaden wollen?

    Warum kämpfen sie so sehr gegeneinander? Was steckt dahinter? Wirklich logisch ist das bis jetzt nicht!


    So viele Fragen, so wenig Antworten und so viele Unsicherheiten - ich weiß ja noch nicht mal, wer die Mordopfer sind...

  • O.k., das Kessel-Haus ist auch noch bewohnt - handelt es sich um Tom oder um Gernot Kessel? Ellen hat die Lieferungen mit den Lebensmittelkartons bemerkt und tippt daher auf ältere Bewohner, das wäre dann Gernot.

    Ich hab sofort auf Gernot getippt und frage mich, warum Birgit und er nicht doch ein Paar geworden sind. Und ich frage mich auch, warum er sich nicht mehr so extrem übertrieben um sein künstliches Dorf und seine künstliche Gemeinschaft kümmert.

    Wirklich überrascht hat mich, dass Paul das Massaker seinerzeit überlebt haben muss. Und er scheint sogar deutlich länger gelebt zu haben, als er damals dachte. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet.

    Ja! das hat mich auch überrascht! Für mich war er eindeutig ein Mordopfer! Und

    seine Aktionen gegen Tom sind ja wirklich überflüssig und übertrieben! Allerdings ist sein Frust auch irgendwie verständlich.


    Noch ein Nachtrag: Svens Rolle in dieser Geschichte wird auch immer dubioser: erst hat er sich an Rebekka rangeschmissen, jetzt ist Ellen dran. Sein Schützling Ruben bestimmt, was passieren soll - gegen allen Verstand. Und warum weiß er so wenig über die Geschehnisse des Jahres 2010? Ich trau ihm irgendwie nicht! Steckt er hinter den Morden? Möglicherweise. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen dass er Pauls Rosen abmurkst oder dass er einen Duschvorhang stielt!

    Sollte ich vielleicht davon ausgehen dass verschiedene Delikte verschiedene Täter haben?

  • Nun schaffe ich es auch endlich, ihr seid schon so weit. Wie zu erwarten war das wieder ein sehr spannender Abschnitt.


    Ich beginne auch erst einmal mit 2010


    Birgit ist nun mit Kessler aus gewesen. Als sie im Restaurant waren, habe ich so bei mir gedacht, dass sie ungleicher nicht sein können. Birgit kann so gar nichts mit Kessler und seinem Gerede anfangen. Sie mag nichts von sich erzählen, da die Scham der Vergangenheit zu groß. Natürlich sitzt auch immer noch die Verletzung in ihr,die sie erfahren musste. Doch als Kessler sich ihr öffnet und sie im Anschluss in seinem Haus sind,wendet sich das Blatt. Mir schien es, als würden sich zwei verlorene Seelen finden. Aber ob das Zukunft hat, wer weiß, wir werden es bestimmt erfahren. Ach, sie hat ja dieses Zimmer mit den Monitoren entdeckt, das kommt ihr unheimlich vor. Fällt mir gerade ein.

    Die Nachricht von der Strafanzeige hat Kessler tief getroffen und Tom,? Dem ist es so ziemlich egal. Er ist der Meinung sein Vater solle ein Anwalt beauftragen und fertig.

    Hier kommen auch schon das erste Mal die Enkel von Hanni zur Sprache, die ja ( zumindest dieser Oliver) 2016 noch eine Rolle spielen.


    Ruben ist von Majilinda ganz hin und weg, er veranstaltet sogar eine Geburtstagsfeier für sie, obwohl sie gar kein Geburtstag hat. Rebecca ist es egal, sie ist glücklich wenn Ruben es ist. Sie weiß aber auch, dass Majilinda ein Auge auf Tom geworfen hat und dass sie mit ihrem Bruder weiter ziehen wird.

    Julia hat sich mit Rebecca angefreundet, die ihr nun für die Schwangerschaft gute Ratschläge gibt. Sie hat sogar Paul die Meinung gesagt, dass er sie nicht mit diesen Dingen belasten soll.

    Der ist mir noch unsympathischer geworden. Egal ob er nun schwer krank ist, der benimmt sich wie die Axt im Wald. Ständig geht es ihm um seine Rosen, nun auch um seinen Mercedes Stern. Aus Frust, ohne zu wissen ob Tom der Täter ist, lässt er sich an seinem Motorrad Spiegel aus. Und ausgerechnet Birgit beobachtet ihn dabei.

    Das mit dem Duschvorhang ist allerdings sehr kurios. Da muss ich mal etwas einwerfen. Josip der Wachmann, kombiniert mir alles zu schnell. Wir ahnen ja,dassTom für die Rosen zuständig ist, aber kann man als Leihe so schnell Schlüsse aus dem Geschehenen ziehen. Er sagt dann auch.....es ist etwas persönliches,als wolle der Täter Paul herausfordern.

    Sehr komisch,auch die Sache mit dem Safe und den Schlüsseln.


    Nun 2016


    Ellen möchte sich bei ihren Nachbarn vorstellen, nun ist es sicher das es nur noch vier bewohnte Häuser sind und was aus dem Rest geworden ist.

    Als sie bei den Frohweins klingelt, lernen wir den Enkel Oliver kennen. Der ist echt heftig drauf. Da komme ich immer ins zweifeln ob die wirklich Abitur gemacht haben. Als wenn sie mit dem Abschluss ihr Gehirn abgegebene und machen nun ein auf Rotzlöffel und Raufbold.

    Jedenfalls steht fest, dass sie den Schürhaken und sogar das Board hatten. Wer ist dann bei Ellen ins Haus gegangen? Cool fand ich , wie Ellen sich einfach das Board geschnappt hat und raus spaziert ist.

    Von Birgit hat sie leider nichts von damals in Erfahrung bringen können. Sie ist unhöflich schweigsam gewesen.

    Ellen hat viel über sich, Robert und Sven nachgedacht, da bin ich gespannt zu was für einen Schluss sie kommen wird. Fakt für sie ist, es ist der beste Sex aller Zeiten:trost:


    Und nun zu Malush, sehr mysteriös sein Verhalten. Erkennt er tatsächlich in Ruben den Vater von Bekim? Warum ist er im Dunkeln bei Ruben eingestiegen um dann so aufzutreten. Wollte er Ruben etwas antun, oder nur einen Schrecken einjagen? Oder haben sie sich sogar unterhalten,was ich mir schwierig vorstelle, in der Verfassung in der Ruben sich befunden hat.

    Aber wäre Ruben zu einer Vergewaltigung fähig gewesen oder war es von Majilinda und ihm Neugierig auf Sex?


    Auch würde mich interessieren was Sven sich mit ihm unterhalten hat. Sven wird glaube ich zusehends gereizter umso mehr Ellen nachfragt.

    Wo zum Teufel ist Ruben seine Mutter? Nutzen die Frohweins das Haus nur noch zum Ferien machen, sind damals weggezogen, oder sind sie schon gestorben?

    Warum sieht der Kessler so verwahrlost aus und beobachtet Ellens Haus im Dunkeln? Und noch eins, wieso ist Malush jetzt der Gärtner in der Siedlung?


    Ich habe so viele Fragen, dass ich mit Sicherheit heute noch weiter lesen werde.

  • ich vermute das es der alte Kessler ist, er schleicht ja Nachts auf dem Gelände rum.


    Hab ich etwas überlesen????? Wie , Paul hat überlebt? Ich war gestern Abend als ich den Abschnitt gelesen habe ziemlich müde, aber das ich so etwas überlesen habe ist ja fatal.


    Ich traue dem Wachmann mitlerweile auch nicht über den Weg. Da gibt es etwas , was mich an ihm stört.



    Das mit Kessler seine Erklärung warum er die Siedlung bauen ließ, hat mich auch berührt. Schon traurig zu welcher Selbsterkenntnis er da gekommen ist.


    Aber wer könnte einer dieser Opfer denn noch sein, den Malush vielleicht fälschlicherweise getötet hat....Tom....lebt der noch?


    Das wäre der Hammer wenn Sven der Vater wäre. Darum rückt er vielleicht nicht mit der Wahrheit raus. Du kannst ein auf Gedanken bringen. :o vielleicht ist Rebecca deswegen weg, hat Sven und Majilinda dabei entdeckt:boah:

    Man oh man, das wäre der Hammer

  • Dass Birgit Ruben aufnimmt, das wundert mich doch sehr. Wo ist denn seine Mutter? Ich war eigentlich davon ausgegangen, dass sie tot ist, aber wenn man Sven reden hört, würde man meinen, sie ist einfach nicht ansprechbar. Will er einfach nur vermeiden, dass seine Ex und seine frische Affäre aufeinandertreffen? Ich finde ihn sehr unangenehm und sogar ein bisschen beängstigend. Auch er ist ein übergriffiger Typ. Wenn sich einer bei mir solche Freiheiten rausnehmen würde wie er das bei Ellen am Anfang getan hat - na, dann gute Nacht!

    Du meinst bestimmt Ellen. Aber mich hat es nicht so sehr gewundert. Tristan ist ihm ein guter Freund und Ruben fühlt sich bei ihm wohl. Ich hätte mit Sicherheit auch so gehandelt, so wie ich mich kenne. Helfen in der Not, ohne viel darüber nachzudenken.

    Aber Sven ist mir auch unheimlich geworden, so als spiele er ein falsches Spiel. Auch das er sich ( sehr fordernd) mit Ellen in Ruben sein Haus vergnügt, hat mich irritiert. So als ginge in Ruben sein Problem nichts an. Sicher man kann es überall treiben, aber das gehört sich nicht und an Ellens Stelle hätte ich da nicht mitgemacht.

  • Wirklich überrascht hat mich, dass Paul das Massaker seinerzeit überlebt haben muss. Und er scheint sogar deutlich länger gelebt zu haben, als er damals dachte. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet.

    Svens Rolle in dieser Geschichte wird auch immer dubioser: erst hat er sich an Rebekka rangeschmissen, jetzt ist Ellen dran. Sein Schützling Ruben bestimmt, was passieren soll - gegen allen Verstand. Und warum weiß er so wenig über die Geschehnisse des Jahres 2010? Ich trau ihm irgendwie nicht! Steckt er hinter den Morden? Möglicherweise. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen dass er Pauls Rosen abmurkst oder dass er einen Duschvorhang stielt!

    Sollte ich vielleicht davon ausgehen dass verschiedene Delikte verschiedene Täter haben?

    Dass Paul 2016 noch lebt, wundert mich auch. Er war doch 2010 schon so schwer krank. Was ist mit Julia? Und dem Baby? Von denen hört man nichts mehr 2016.


    Sven ist mir auch irgendwie suspekt. Sein Verhalten nachts, als der Einbruch bei Ruben war, ist sehr merkwürdig. Und dass er sich an Rebekka und an Ellen rangeschmissen hat... tztztz....

  • Das mit Kessler seine Erklärung warum er die Siedlung bauen ließ, hat mich auch berührt. Schon traurig zu welcher Selbsterkenntnis er da gekommen ist.

    Diese Erklärung, seine Selbsterkenntnis bezüglich seiner Einsamkeit hat mich auch berührt - genau bis zur Szene, wo Birgit die Überwachungskameras findet! Herr Kessler übertreibt mit seiner konstruierten Gemeinschaft! Er will die Kontrolle über alles und jeden haben. So funktioniert das schon gar nicht! Überhaupt kommt er mir immer schleimiger vor! Allerdings hat er ja schon al überhaupt keine Kontrolle über seinen Sohn. Es würde mich interessieren, ob Tom dieses Überwachungssystem schon entdeckt hat!?


    Ich traue dem Wachmann mitlerweile auch nicht über den Weg. Da gibt es etwas , was mich an ihm stört

    Nein, Josip, den ich zu Beginn noch für bemüht und harmlos gehalten habe, entwickelt sich zusehends zu einem undurchsichtigen Typen. Seine andauernden Beschuldigungen gegen Tom verwundern mich. Was hat er gegen ihn? Und seine Art, Paul Tipps zu geben... nein! Nicht sehr vertrauenswürdig!

    Aber Tom verhält sich Josip gegenüber auch nicht besser: er hackt dauernd auf ihn ein. Dieser Konflikt scheint schon lange zu dauern und interessiert mich sehr. Ich bin neugierig, ob wir mehr darüber erfahren werden.

    :blume:8)

  • Ich hab sofort auf Gernot getippt und frage mich, warum Birgit und er nicht doch ein Paar geworden sind. Und ich frage mich auch, warum er sich nicht mehr so extrem übertrieben um sein künstliches Dorf und seine künstliche Gemeinschaft kümmert.

    Das war auch meine erste gedankliche Frage, was zwischen ihm und Birgit vorgefallen ist, dass die beiden doch nicht zusammengekommen sind. Waren es wirklich die großen Unterschiede zwischen den beiden? Und die Verwahrlosung der Anlage verwunderte mich ebenfalls. Evtl. ist Tom eines der Opfer und das hat den Vater völlig aus der Bahn geworfen?

    Sollte ich vielleicht davon ausgehen dass verschiedene Delikte verschiedene Täter haben?

    Ich habe zwischendrin auch schon überlegt, ob damals nur ein Täter oder mehrere an den Morden beteiligt waren.

    Mir schien es, als würden sich zwei verlorene Seelen finden.

    Das hast du sehr schön auf den Punkt gebracht.

    Da muss ich mal etwas einwerfen. Josip der Wachmann, kombiniert mir alles zu schnell.

    Genau, deswegen ist er bei mir auch verdächtig, dass er Tom und Paul gegeneinander aufhetzt.

    Und noch eins, wieso ist Malush jetzt der Gärtner in der Siedlung?

    Ich denke, weil er irgendwas noch regeln will, was mit den Morden von damals irgendwie in Zusammenhang steht - oder der Zeit drumherum.

    Hab ich etwas überlesen????? Wie , Paul hat überlebt? Ich war gestern Abend als ich den Abschnitt gelesen habe ziemlich müde, aber das ich so etwas überlesen habe ist ja fatal.

    Paul hätte zu dem Notartermin von Ellens Hauskauf als Vorbesitzer erscheinen sollen, hat sich aber entschuldigen lassen. Daher muss er noch leben, denn ein Toter wäre wohl nicht mehr als Hausbesitzer eingetragen.

  • Das war auch meine erste gedankliche Frage, was zwischen ihm und Birgit vorgefallen ist, dass die beiden doch nicht zusammengekommen sind. Waren es wirklich die großen Unterschiede zwischen den beiden?

    Vielleicht sind sie ja noch zusammen gekommen und haben sich wieder getrennt.

  • Ich habe zwischendrin auch schon überlegt, ob damals nur ein Täter oder mehrere an den Morden beteiligt waren.

    Weil ich nicht Zitate zitieren kann: es ging darum, dass ich meinte, dass eventuell mehrere Täter die verschiedenen Delikte zu verantworten haben.

    Ich hab da weniger gedacht, dass mehrere Täter die Morde begangen haben, sondern eher, dass nicht unbedingt der Mörder auch die Rosen erst gestutzt und dann endgültig getötet haben muss oder den Duschvorhang gestohlen hat. Überhaupt: der Duschvorhang! Wer klaut denn soch sowas, wenn nicht, um einem anderen Menschen Angst zu machen?