08: Anfang Kap. 4 bis "nächsten Stunden fremd sein ..." (Pos. 3825)

  • Dieses Geheimnisvolle rührt, glaube ich, zu einem Gutteil daher, dass die Bezeichnung eben nicht Dunkelelfen (wie im ursprünglichen Exposé), sondern Fayé lautet. Das hat bei mir als Autor die etablierten Bilder zu Dunkelelfen gelöst und eine exotischere Beschreibung ermöglicht.

    Ja, das ist sehr gut möglich, ich habe auch nicht die Dunkelelfen vor Augen, sondern eine andere "Art".

    Hört sich ganz nach einem Buch für mich an.

    Bestimmt :teufel:

  • Hört sich ganz nach einem Buch für mich an.

    Das hab ich mir eben auch gedacht^^

    Das freut mich.

    Zur Sicherheit weise ich nur darauf hin, dass "böse Mädchen" bei Schattenkult durchaus im Sinne von brutalem Horror gemeint ist. Also nicht ein paar Teenager, die ein bisschen frech sind, sondern drei junge Frauen, die jeder von uns in jeweils eine Einzelzelle sperren würde, um dann den Schlüssel wegzuwerfen ...

  • Das hab ich mir eben auch gedacht^^

    Das freit mich.

    Zur Sicherheit weise ich nur darauf hin, dass "böse Mädchen" bei Schattenkult durchaus im Sinne von brutalem Horror gemeint ist. Also nicht ein paar Teenager, die ein bisschen frech sind, sondern drei junge Frauen, die jeder von uns in jeweils eine Einzelzelle sperren würde, um dann den Schlüssel wegzuwerfen ...

    Mit frechen Teenagern würdest Du mich auch nicht locken können ... Teenies...nee, wirklich nicht, in Büchern schon gar nicht, vor allem diejenigen, die sich so richtig Teenie-mäßig verhalten *schüttel*

  • Zur Sicherheit weise ich nur darauf hin, dass "böse Mädchen" bei Schattenkult durchaus im Sinne von brutalem Horror gemeint ist. Also nicht ein paar Teenager, die ein bisschen frech sind, sondern drei junge Frauen, die jeder von uns in jeweils eine Einzelzelle sperren würde, um dann den Schlüssel wegzuwerfen ...

    Richtig richtig böse Mädchen :teufel::teufel:

  • Ihr macht mich neugierig

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Liola scheint die Macht, die sie über Leben und Tod hat wirklich sehr zu genießen.
    Immerhin hat sie ihren Sinn für Ästhetik nicht verloren😕da es sie stört, wie zerissen und besudelt Brünettas Kleid ist. Sind aber auch schlampig, diese Ghoule :)

    Schattenherren haben einen großen Sinn für Ästhetik, das ist schon angesprochen worden. Sicher finden sie andere Dinge schön als wir, aber es gehört zum Leben der Schattenherren, zu genießen. Deshalbhat Lióla auch ab und zu Angst, der Anblick der Ghoulin könnte die Schattenherrin beleidigen.

    Tja, und Lióla, was soll man dazu sagen; sie tut alles, um sich ihre Fleisskärtchen bei den Osadroi zu verdienen

    Aber sie tut es nicht nur deshalb. Macht korrumpiert und starke Macht korrumpiert stark. Für Lióla muss es ein Erlebnis sein, wie eine Offenbarung bei Gläubigen, nur dass sie diese wirklich leibhaftig sehen, ihre Macht ständig erleben kann. Sie ist davon in einen religiösen Bann geraten, der aber auch noch den Effekt hat, dass sie eventuell in die Riege der Götter aufsteigen kann und das ist keine unbewiesene Aussage eines Priesters, sondern nachprüfbare Realität.

    Dieses tentakelartige Ding aus Finsternis ist doch echt gruselig. "Ein Albtraum ihrer (Lisannes) Seele" - na, das lässt doch tief in das Seelenleben der Dame blicken.

    Ja, aber vor allem in ihre Macht. So ein riesiger Albtraum und er regiert nicht sie, sondern sie ihn. Das ist schon ein Wunder vor dem eben einer, der es erkennt bewundernd stehen bleibt. Es ist wie immer, wenn jemand zum Beispiel keine Ahnung von Musik hat, dann wird er auch nicht die Virtuosität eines Musikers spüren können.

    Die letzte Szene in diesem Leseabschnitt, in der er den Ondrier gefangen nimmt und Ajina gegenüber diese Ankündigung macht, ist die zweite neue in der erweiterten Edition. In der Originalversion gab es eine geraffte Darstellung in einer der folgenden Szenen.

    Ha, das hatte ich mir doch gedacht. Aber die ist wirklich gut. Mal sehen wie es dann umgesetzt wird. Ich habe zwar die Originalversion nun nochmal gekauft, aber schaffe es nicht alles noch mal nachzulesen. Ich weiß nur, dass ich Helion in einer der nächsten Szenen ziemlich blöd fand. Mal sehen, ob sich das jetzt auch so ändert wie im Dialog auf dem Schiff.

    Ich bin auch traurig, dass Estrog sterben musste. Mir gefiel der Charakter. Aber es ist schlüssig und macht in diesem Zusammenhang Sinn

    Außerdem gibt er einem Helden wie ihm einen ehrenvollen Tod. Wenn ihr dagegen die seht, die überlebt haben, ich denke da war das die bessere Wahl. Das eigene Gesicht in die Glut zu halten, ist zwar ehrenhaft, aber auch schmerzhaft, da ist ein Tod im Kampf besser und in dem Fall schneller. Aber: Respekt! vor denen, die die Fahne nicht küssen. Verneigung vor ihren Seelen bis zum Boden.

    Zur Sicherheit weise ich nur darauf hin, dass "böse Mädchen" bei Schattenkult durchaus im Sinne von brutalem Horror gemeint ist. Also nicht ein paar Teenager, die ein bisschen frech sind, sondern drei junge Frauen, die jeder von uns in jeweils eine Einzelzelle sperren würde, um dann den Schlüssel wegzuwerfen

    Ohja, sehr böse!! Eine Reise in die schwärzeste Schwärze der Darkfantasy. Nichts für mitleidige Seelen.

  • Wirklich doof, dass Estrog gesorben ist, ich mochte ihn sehr. Und dazu noch viel zu früh. Ich hätte gern noch mehr von ihm gelesen.
    Und auch Darias Hoffnung, ihre Tochter zu retten, geht nicht in Erfüllung.


    Ich hatte auch den Eindruck, dass Estrogs Tod sinnlos war. Die Gruppe ist ihrem Ziel, Lisanne zu vernichten, nicht näher gekommen und Modragon wurde auch noch gesehen.


    Der Faye ist ziemlich geheimnisvoll. Mal schauen, wie lange Limoras der Ottajasko Gruppe angehört.

    In der ersten Exposéversion hießen sie noch Dunkelelfen.

    Mit Dunkelelfen hatte ich die Faye jetzt nicht in Verbindung gebracht. Die zwei Ellbogengelenke, und die Kopfform haben mich entfernt an ein Alien erinnert. Nach der Beschreibung hatte ich spontan an Area 52 gedacht.

    ich habe auch nicht die Dunkelelfen vor Augen, sondern eine andere "Art".

    Genau.

    es kann nicht jeder überleben und wann im Leben erwischt es denn nur die Unsympathischen.

    Hier sterben im Moment für mich zu viele von den Guten und zu wenige von denen, die es verdient hätten. Aber mal schauen, was der nächste Abschnitt so bringt.

  • Hier sterben im Moment für mich zu viele von den Guten und zu wenige von denen, die es verdient hätten. Aber mal schauen, was der nächste Abschnitt so bringt.

    Ich habe schmerzlich lernen müssen dass genau das die Essens der Dark Fantasy ist

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Aber ist es im Leben nicht auch so, dass man oft das Gefühl hatte erwischt immer die Netten und Menschen,die man gern hat mit schweren Krankheiten, Schicksalsschlägen oder Tod und nie die A... gesichter?

  • Aber ist es im Leben nicht auch so, dass man oft das Gefühl hatte erwischt immer die Netten und Menschen,die man gern hat mit schweren Krankheiten, Schicksalsschlägen oder Tod und nie die A... gesichter?

    Ja, da hast Du recht

    Das Leben ist ein Roman von Robert Corvus, DAS macht mir jetzt richtig Angst

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Aber ist es im Leben nicht auch so, dass man oft das Gefühl hatte erwischt immer die Netten und Menschen,die man gern hat mit schweren Krankheiten, Schicksalsschlägen oder Tod und nie die A... gesichter?

    Das Gefühl habe ich auch öfters.

  • Aber ist es im Leben nicht auch so, dass man oft das Gefühl hatte erwischt immer die Netten und Menschen,die man gern hat mit schweren Krankheiten, Schicksalsschlägen oder Tod und nie die A... gesichter?

    Ja, da hast Du recht

    Das Leben ist ein Roman von Robert Corvus, DAS macht mir jetzt richtig Angst

    Sieh es positiv - wir sind die Protagonisten oder zumindest Randfiguren in einem Roman von einem tollen Autor:)

    Und das Schöne ist: hier wird keiner besser behandelt, egal ob seine Rolle klein oder groß ist8o

Anstehende Termine

  1. Freitag, 8. Juni 2018 - Sonntag, 24. Juni 2018

    Dani79

  2. Freitag, 15. Juni 2018 - Sonntag, 1. Juli 2018

    gagamaus

  3. Freitag, 22. Juni 2018 - Freitag, 6. Juli 2018

    odenwaldcollies

  4. Freitag, 22. Juni 2018 - Freitag, 6. Juli 2018

    odenwaldcollies