06: Seite 361 - Seite 448 ("Die geretteten Kinder" - einschl. "Verlorene Seelen")

  • Hier könnt Ihr zum Inhalt von Seite 361 bis Seite 448 ("Die geretteten Kinder" - einschl. "Verlorene Seelen") schreiben.


    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

  • Am Ende des letzten Abschnittes begann Leonie zu schreien - gemeiner Cliffhanger!

    In diesem Abschnitt geht es anfangs ja recht friedlich zu. Aber nur anfangs. Dann folgt der informative Einbruch und die Konfrontation mit Cornelia Pieper. Ganz ehrlich: ich hab schon komplett auf sie vergessen?( ebenso auf die Spange, die vor kurzer Zeit nicht mehr auffindbar war! Thomas : Du ordnest die Ereignisse so spannend, dass ich auf Dinge und Personen irgendwo zwischen den Seiten einfach vergesse, bis sie dann plötzlich - :lupe:öha! - wieder auftauchen und wichtige Rollen übernehmen! Ich bin begeistert!

    Und ich bin auch begeistert bei Erklärungen wie zum Beispiel den Unterschied von Rock und Mantel - ich mag diese wissenswerten Einsprengsel sehr!


    Zu Beginn war ich ja ein klein wenig entsetzt - ich habe bis jetzt Cornelia (trotz ihrer seltsamen Art zu beobachten und zu verfolgen) immer zu den "Guten" gezählt. Hier machte es ja anfangs den gegenteiligen Eindruck, was mich wieder an meiner "Menschenkenntnis" zweifeln ließ! Erst das klärende Gespräch (das für mich übrigens eine gute Zusammenfassung war) zeigt, wo die einzelnen Personen tatsächlich stehen! Alles Unglück geht also auf Nikolaus von Spiegelberg zurück, der seinen Pakt mit den Idisen nicht voll und ganz erfüllen konnte. (Ich staune, welche Geschichten sich hinter dem Rattenfänger auftun!)


    Die Figur von Erasmus von Hameln finde ich passend für den Rattenfänger! Aber ich frage mich, warum die Madonnenfigur, die im Gewölbe gefunden wurde, Jessikas Antlitz trägt. Und ob die Ratten, die zu ihren Füßen sind, schon von Anfang an dabei waren bzw welche Bedeutung sie haben. Außerdem: hieß es nicht, dass die Hände der Statue so sind, als würde sie etwas halten oder tragen?


    Die Art, wie sich Peter allerdings überlisten ließ, war schon "billig" :angst:Cornelias Hinweise diesbezüglich waren ja etwas sehr auffällig!

    Die Hinweise auf die familiären Zusammenhänge sind auch interessant - Rudorff hat das Haus an die "Seherin", die Ururgroßmutter von Cornelia weitergegeben. Und irgendwie ist auch Leonie Teil dieser Familie. Ein paar Dinge klären sich ja langsam!


    Und dann tauchen die Ratten auf und alles zusammen wird wieder schreckenserregend! Cornelias Tod durch die Ratten hat mir Albträume beschert! (Sag, Thomas, verfolgen Dich Deine Welten nicht bis in die Träume?) Und welche Rolle spielt eigentlich Rémy jetzt wirklich? Denn auch hier taucht er wieder auf.

    Die Flucht von Jessika und Peter ist dann auch noch ziemlich spektakulär und glücklicherweise erfolgreich.

    Und auch Leonie konnte gefunden und gerettet werden. Martin hat ihr also mit seinem Stoß das Leben gerettet. Hat er die SMS geschrieben? Und wer hat sie gefilmt?


    Ich hab es ja schon mal gesagt: mir gefällt diese Mischung aus Information, Geschichte und Fiktion und Horror. Die Ratte hat ja in den verschiedenen Kulturen verschiedenen Bedeutungen - und in vielen wird sie als wirklich positiv und kraftbringend gesehen. Warum hat sie eigentlich in Mitteleuropa so einen negativen Ruf? Wegen der Pest? Die Angst vor Ratten ist ja eigentlich irrational - zumindest bis man "Lost souls" gelesen hat ;)

  • Der eklige Finger mit dem Siegelring... auf den hab ich ja zwischenzeitlich schon komplett vergessen! Rein wenn ich mir diese Szene vorstelle, bekomme ich Gänsehaut!

    Helft mir weiter... hatte Jessika diesen Finger schon dabei, als sie von den Ratten in dem Haus belagert wurden? Oder kam der erst später ins Spiel?

    :o

  • Cornelias Tod durch die Ratten hat mir Albträume beschert!

    Das habe ich auch sehr bedauert, denn ich hätte mir gewünscht, dass sie, Jessika und Leonie noch Zeit gehabt hätten, sich besser kennenzulernen.


    Warum hat sie eigentlich in Mitteleuropa so einen negativen Ruf? Wegen der Pest? Die Angst vor Ratten ist ja eigentlich irrational - zumindest bis man "Lost souls" gelesen hat ;)

    Wobei hier die Ratten in meinem Augen ferngesteuert sind und damit unnatürlich handeln.


    Der eklige Finger mit dem Siegelring...

    Bäääh ja, den hatte ich zwischendurch auch verdrängt gehabt.

  • die Ratten sind ferngesteuert, da hast Du völlig Recht! Aber auch die Artgenossen im realen Leben haben bei uns im Gegensatz zu anderen Kulturen keinen guten Ruf. Die gelten bei uns ja keineswegs als Glücksbringer oder Kraftbringer. Warum eigentlich?


    Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag!

  • die Ratten sind ferngesteuert, da hast Du völlig Recht! Aber auch die Artgenossen im realen Leben haben bei uns im Gegensatz zu anderen Kulturen keinen guten Ruf. Die gelten bei uns ja keineswegs als Glücksbringer oder Kraftbringer. Warum eigentlich?

    Ja das stimmt - vielleicht wirklich wegen der Pest, sie sind ja als Krankheitsüberträger verschrieen. Wobei damals auch die Hygiene"standards" unter aller Kanone waren, was auch zur Ausbreitung der Pest beigetragen hat.

    Und gleichzeitig gelten Ratten auch als Überlebenskünstler, nicht von ungefähr kommt der Spruch "Die Ratten verlassen das sinkende Schiff", denn Ratten haben ein sehr feines Gespür für bevorstehende Gefahen und fliehen entsprechend rechtzeitig. Das könnte man auch so auslegen, dass sie erst die Krankheiten bringen und sich dann aus dem Staub machen - die Meinung teile ich übrigens nicht.


    Aber mit dem Wolf ist es ja das gleiche, er hat auch so ein schlechtes Image bei uns und da fragt man sich ebenfalls, warum eigentlich? Nur wegen Rotkäppchen & Co.?

  • Hallo zusammen


    Ich bin weiterhin vom Tempo des Buches begeistert und wenn das echte Leben nicht dazwischen kommen würde wäre ich auch viel schneller


    Die Figur von Erasmus von Hameln finde ich passend für den Rattenfänger! Aber ich frage mich, warum die Madonnenfigur, die im Gewölbe gefunden wurde, Jessikas Antlitz trägt. Und ob die Ratten, die zu ihren Füßen sind, schon von Anfang an dabei waren bzw welche Bedeutung sie haben. Außerdem: hieß es nicht, dass die Hände der Statue so sind, als würde sie etwas halten oder tragen?

    Für mich ist auch Jessica auch Teil des ganzen Puzzels. Vielleicht war ihre Familie dazu da, die Erben zu schützen, so wie sie jetzt Jessica schützt. Also wäre die Figur einer ihrer Vorfahrinnen nachempfunden.


    Und dann tauchen die Ratten auf und alles zusammen wird wieder schreckenserregend! Cornelias Tod durch die Ratten hat mir Albträume beschert!

    Alpträume hatte ich nicht aber ekelig war die Szene allemal.

    Und ich hatte vor Allem auch Mitleid für die Katzen



    Und welche Rolle spielt eigentlich Rémy jetzt wirklich? Denn auch hier taucht er wieder auf.

    Ich glaube ja dass Remy einfach auch nur eine "ferngesteuerte" Ratte ist und keine wirkliche Sonderrolle hat. Er fällt halt nur immer wieder auf, so als weiße Ratte.




    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Freut mich sehr, dass euch Tempo und Informationsverteilung im Roman zusagen 😉


    Ratten: Warum genau Ratten unter ihrem schlechten Ruf leiden, vermag ich ebenfalls nicht sicher zu sagen. Der Hygieneaspekt spielt da sicher eine Rolle, allerdings zieht das Argument erst seit der Zeit, da man darum weiß, dass Ratten Krankheiten wie die Pest übertragen. Ich denke, es liegt auch daran, dass Ratten gern in Scharen auftreten - und hin und wieder durchaus Menschen anspringen.


    Alpträume: Nein, ich bin ganz allgemein nicht anfällig für Alpträume - schon gar nicht für Dinge, die ich mir selbst ausgedacht habe. Was nicht heißt, dass ich diese Szenen nicht für gruselig hielte 😉


    Jessika: Hierzu halte ich mich einstweilen mit allen Spekulationen zurück - kommt ja noch das eine oder andere ...


    LG Tom 🐀🐀🐀

  • Dann werde ich auch mal. An diesem Abschnitt habe ich mich etwas länger aufgehalten, was aber nicht an dem Buch liegt, sondern an verschiedenen Ablenkungen, die vom Lesen abgehalten hatten.


    Der Begriff "EVP" ist mir durch das Internet seit geraumer Zeit geläuft Es gibt ja auch sogenante Geisterjäger- bzw. Ghosthunter-Gruppen, die versuchen mit den verschiedensten Entitäten Kontakt aufzunehmen. Viele stellen ihre Sitzungen oder Ermittlungen auf Youtube ein. Manche scheinen auch europaweit vernetzt zu sein.


    In diesem bekommt die Alte einen Namen: Cornelia Pieper. Wie sich herausstellte, stammte die Nachricht auf dem Spiegel nicht von ihr, aber von wem dann? Und habe ich es richtig verstanden, dass Leonie mit ihr verwandt ist und sie die letzte der Nachfahren bzw. die letzte ihrer Linie ist?


    Als Peter und Jessika in das Haus dieser Pieper einbrachen, dachte ich schon, die Alte ist möglicherweise doch eine der Bösen, aber sie dachte andererseits, Jessika und Peter gehören zur dunklen Seite. Leider konnte sie sich nicht mehr verbünden, dafür reichten die Abwehrzauber der Pieper dann doch nicht und sie wurde von den Ratten getötet. Ich nahm an, sie könnte diesen Kreaturen einiges mehr entgegensetzen.


    Die Rattenkönige scheinen sich unter den aggressiven Ratten ziemlich oft zu töten, was aber die Chance für Jessika und Peter war, diese Biester kurzzeitig abzulenken um zu Peters Wohnung zurückzukehren. Wer hat die Statue gestohlen? Oder besser gefragt, wer sind die menschlichen Komplizen der Gegner? Wahrscheinlich beschatteten sie das Haus und nutzten ihre Chance als Leonie das Haus verließ.


    Dass die beiden Jessika dann doch so schnell fanden, dachte ich nicht, ich vermutete, dass es erst im letzten Abschnitt ein Wiedersehen gibt. Wer hat aber die Kurznachrichten von Leonies Telefon abgesetzt? Leonie stand ihr Telefon nicht zur Verfügung, da es oberhalb der Höhle oder Felsspalte lag. Martin?


    Die Höhle entpuppte sich auch als Todesfalle der Kinder aus der Rattenfängersage und der Rattenfänger, der mit "Baltram" auch einen Namen bekommt, fand dort auch sein Ende. ob die Flöte Jessika, Peter und Leonie noch von Nutzen sein könnte? Vielleicht taucht dieser Martin ja nochmals auf und vertreibt mit ihr die Ratten. Und Martin ist also der Neffe dieses Nikolaus von Spiegelberg?


    Nun bleibt uns nur noch ein Abschnitt um zu erfahren, ob sie das Böse vertreiben können oder wieder in einen Tiefschlaf versetzen können.

  • Bäääh ja, den hatte ich zwischendurch auch verdrängt gehabt.

    Merkwürdigerweise musste ich an "Der Herr der Ringe" denken, vor allem, als der Finger plötzlich zu zucken begann, wenn ich das richtig gelesen habe. So als würde er zurück zu seinem Herrn wollen.


    Das habe ich auch sehr bedauert, denn ich hätte mir gewünscht, dass sie, Jessika und Leonie noch Zeit gehabt hätten, sich besser kennenzulernen.

    Ich bin anfangs davon ausgegangen, dass sie wenigstens noch bis zum nächsten Abschnitt überleben, aber gut, nun müssen sie eben wieder in der alten Formation gegen ihre Widersacher bestehen.

  • In diesem bekommt die Alte einen Namen: Cornelia Pieper. Wie sich herausstellte, stammte die Nachricht auf dem Spiegel nicht von ihr, aber von wem dann? Und habe ich es richtig verstanden, dass Leonie mit ihr verwandt ist und sie die letzte der Nachfahren bzw. die letzte ihrer Linie ist?

    Das mit der Verwandtschaft habe ich auch so verstanden. Die ist vorhanden, wenn auch eher weitläufig!

    Aber Du hast mich hier wieder an ein Detail erinnert, dass ich schon wieder aus den Augen verloren habe: das Gespräch im Bad, die Nachricht am Spiegel. Wer hat die geschrieben, wenn es nicht Cornelia war? Martin vielleicht?

    Oder besser gefragt, wer sind die menschlichen Komplizen der Gegner? Wahrscheinlich beschatteten sie das Haus und nutzten ihre Chance als Leonie das Haus verließ.

    Diese Frage beschäftigt mich auch. Und ich nehme mal an, dass wir diesen Komplizen schon begegnet sind im Laufe der bisherigen Geschichte. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass Thomas gegen Ende noch jemanden herzaubert. Aber eigentlich fällt mir niemand ein, der für diese Aufgabe in Frage kommt? Die Museumsangestellte? Der Pfarrer? Am ehesten noch dieser Herr Tönning - aber der war ja eigentlich auf Cornelias Seite, oder? Und Jessikas Chef? Kann ich mir so auch nicht vorstellen! Und ich will mir nicht vorstellen, dass Peter hier ein doppeltes Spiel spielt! Also muss ich gestehen, dass ich ratlos bin...


    Ich bin anfangs davon ausgegangen, dass sie wenigstens noch bis zum nächsten Abschnitt überleben, aber gut, nun müssen sie eben wieder in der alten Formation gegen ihre Widersacher bestehen.

    Aber abgesehen von den Idisen und den Ratten... wer genau ist dieser Widersacher. Denn auch Cornelia sagte ganz bestimmt, dass es immer auch menschliche Helfer gegeben hat!


    Da hilft nur eines: weiterlesen...

  • Für mich ist auch Jessica auch Teil des ganzen Puzzels. Vielleicht war ihre Familie dazu da, die Erben zu schützen, so wie sie jetzt Jessica schützt. Also wäre die Figur einer ihrer Vorfahrinnen nachempfunden.

    Das wäre eine sinnvolle Erklärung für Jessikas Rolle in der Geschichte! Daran hab ich noch gar nicht gedacht! Danke!

    Passend ist auch die Bewertungsmöglicheit drüben im großen Forum mittels der Ratten. Wie viele Ratten der Roman wohl bekommen wird? ;)

    Wobei Leseratten ja zu den wenigen positiven Rattenvarianten gehören, die ich kenne...

  • Wobei Leseratten ja zu den wenigen positiven Rattenvarianten gehören, die ich kenne...

    Wenn nicht sogar die positiviste überhaupt. :)

    Wer hat die geschrieben, wenn es nicht Cornelia war? Martin vielleicht?

    In meinen Augen ist Martin nun der Einzige, der dafür infrage kommt.

    Am ehesten noch dieser Herr Tönning - aber der war ja eigentlich auf Cornelias Seite, oder?

    Eigentlich ja, falls er nicht nebenher seine eigenen Pläne verfolgt.

  • In meinen Augen ist Martin nun der Einzige, der dafür infrage kommt.

    Denke ich auch

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Anstehende Termine

  1. Freitag, 6. Juli 2018 - Sonntag, 22. Juli 2018

    Dani79

  2. Dienstag, 10. Juli 2018, 21:40 - Dienstag, 24. Juli 2018, 22:40

    odenwaldcollies

  3. Freitag, 13. Juli 2018 - Sonntag, 29. Juli 2018

    Caren

  4. Freitag, 13. Juli 2018 - Sonntag, 22. Juli 2018

    odenwaldcollies