06: ebook: 24. bis 26. Kapitel (im Print: Seite 393-423)

  • Ich grüble ja schon eine ganze Weile, was es ist, das ich das Buch so sperrig finde. Nach diesem Abschnitt ist es mir endlich klar. Mir ist die ganze Geschichte zu "depressiv". Keiner der Protas ist glücklich. Alle sind mehr oder weniger vom Schicksal gebeutelt oder aus anderen Gründen in einem schwarzen Loch. Und keine glückliche Zukunft in Sicht. Und mit der Liebe klappt es auch nicht. Nicht nur bei Nico und Leany oder Nico und Cairenn. Auch der Psychater hat wenig Glück mit seiner Frau. Und Linus und Josi sind ein gruseliges Paar.


    Und in diesem Abschnitt wird es leider noch viel schlimmer. Was Linus Nico und Leany antut ist fürchterlich und außerhalb jeder Verhältnismäßigkeit. Wir sind ja hier noch im Schulalter und Linus ist kein Schwerverbrecher sondern ein Schulsprecher und ein Teenager. Seine Grausamkeit und sein brutales Handeln sind für mich nicht nachvollziehbar und schon überzogen. Meine einzige Erklärung dafür: In ihm lodert eine böse Seele aus der Vergangenheit. Das würde so einiges erklären. Leichter wird mir die Geschichte damit nicht.


    Nico und Leany werden dieses Trauma nie mehr los. Ihre Beziehung wird das nicht überstehen. Und Leany hat dies wohl schon einmal erlebt. In dieser Geschichte wird es kein Happy End geben. Unvorstellbar für mich. Und ich fürchte jetzt, was noch alles kommen wird.


    Das Buch ist schwere Kost. Den Abschnitt muss ich erst mal verdauen. Bin gespannt, was Ihr dazu sagt.

  • Mir geht es ähnlich wie dir, mich zieht das Buch auch total runter. Mit keinem der Protagonisten kann ich mich wirklich identifizieren. Alle sind irgendwie psychisch krank und / oder besessen.


    Linus ist ja der Teufel in Menschengestalt! Er kann also nicht nur seelisch, sondern auch körperlich misshandeln.

    Gut, dass sich wenigstens mal ein paar Mitschüler und Eltern gegen die Pudel-Geschichten gewehrt haben. Wie kann so ein schlimmer Typ wie Linus in der Schule so angesehen sein? Mir will das nicht in den Kopf.


    Irgendwie blicke ich manchmal nicht durch, was jetzt real ist und was Halluzinationen sind. Hat Nico Leany nun vergewaltigt oder nicht? Er weiß es selber nicht, macht sich aber deswegen Vorwürfe. Durch diese Aktion ist jedenfalls nichts mehr wie vorher. Schrecklich....

  • Meine einzige Erklärung dafür: In ihm lodert eine böse Seele aus der Vergangenheit. Das würde so einiges erklären. Leichter wird mir die Geschichte damit nicht.

    Mit der „Seele aus der Vergangenheit“ tue ich mich ein bisschen schwer. Wie erwähnt, dieses Buch ist mein Fantasy-Debüt, ich habe keinerlei Vergleichsmöglichkeiten. Ich weiß nur - meins ist es nicht und wird es nicht werden.

  • Mit der „Seele aus der Vergangenheit“ tue ich mich ein bisschen schwer. Wie erwähnt, dieses Buch ist mein Fantasy-Debüt, ich habe keinerlei Vergleichsmöglichkeiten. Ich weiß nur - meins ist es nicht und wird es nicht werden

    Also ich finde es überhaupt nicht Fantasy bis jetzt - sondern nur Mysterie. Fantasy ist ja sowieso ein riesiges Feld. Da gibt es Urban und High Fantasy und Dark Fantasy und Steampunkt u.a. Ich mag auch nicht alles. Ich denke nicht, dass dieses Buch hier typisch für das Genre ist.

    Wenn du beispielsweise Histo magst, dann sind Urban und vor allem High Fantasy genau das Richtige. Da fühle ich mich auch am wohlsten.


    Die Seele aus der Vergangenheit ist nur so eine Hypothese mit der ich versuche mir das zu erklären. Aber vielleicht ist Linus einfach so ein Dr....kerl ganz von selber und es ist niemand in ihm drinnen. X(

  • Ich habe diesen Abschnitt zwar gelesen, aber er hat mich jetzt nicht wirklich weitergebracht. Eher im Gegenteil. Diese Szenen mochte ich gar nicht lesen. Nicht nur weil sie sehr düster und brutal waren, sondern weil ich mich in so gar keinen Prota hineinverstetzen kann. Das es viele Dinge gibt, die sich nur im Kopf anspielen, kann ich noch nachvollziehen, aber hier vermischt sich alles so sehr, dass nichts mehr richtig real zu sein scheint. Und diese Szene in der Scheune, fand ich gar nicht gut. Sie treibt Nico und Leany in ihre Einsamkeit zurück und ist sicher auch so von Linus beabsichtigt.


    Etwas unverständlich war für mich auch, warum die Schulkids sich erst alles von Linus gefallen lassen und jetzt plötzlich heißt es sie hätten schon länger nach einer Lösung gesucht. Also waren ja doch nicht alle für Linus. Sehr verwirrend.


    Irgendwie blicke ich manchmal nicht durch, was jetzt real ist und was Halluzinationen sind. Hat Nico Leany nun vergewaltigt oder nicht? Er weiß es selber nicht, macht sich aber deswegen Vorwürfe. Durch diese Aktion ist jedenfalls nichts mehr wie vorher. Schrecklich....

    Hier vermischt sich alles miteinander und niemand weiß wohl so recht, was ist real und was hat sich nur im Kopf abgespielt, aber so geht es mir im Moment auch

    Mit der „Seele aus der Vergangenheit“ tue ich mich ein bisschen schwer. Wie erwähnt, dieses Buch ist mein Fantasy-Debüt, ich habe keinerlei Vergleichsmöglichkeiten. Ich weiß nur - meins ist es nicht und wird es nicht werden.

    Ich finde, es ist eben kein typisches Fantsie-Buch. Ich lese auch nicht sehr oft in diesem Genre und wenn dann eigentlich die mit historischem Einschlag. Da habe ich mich hier einfach vertan, aber aufgeben ist für mich keine Option, es wird bis zum Schluß gelesen :P

  • Ich verstehe das Unverständnis über Linus‘ Position. Aber meist ist es tatsächlich so. Die Schüler, die die andere am schlimmsten terrorisieren, sind die, die das höchste Ansehen genießen. Anderen könnten sie sich ein solches Verhalten ja gar nicht leisten. Nur der große Rückhalt ermöglicht solche Grausamkeit. Es würde sich auch niemand trauen, aktiv gegen so jemanden vorzugehen. Es weiß ja jeder, was einem dann blühen würde.


    Wie gagamaus scgon sagte, ich kann mir nicht vorstellen, wie Nico und Leany nach dieser grausamen Aktion eine halbwegs normale Beziehung führen wollen. Ob sie dieses Trauma je wieder los werden...

    Ich hoffe nur, Linus bekommt jetzt endlich mal ne richtige Abreibung. Ich bin niemand, der gleiches mir gleichen vergelten möchte, aber anders wird er es kaum verstehen. Bei so Menschen kommt man mit Kuschelpädagogik und Vernunft nicht weiter. So Soziopathen müssen es am eigenen Leib erfahren...ob er mich leicht aggressiv macht?? Kaum 😄

    Ein Leben ohne Bücher ist möglich, aber sinnlos

Anstehende Termine

  1. Freitag, 6. Juli 2018 - Sonntag, 22. Juli 2018

    Dani79

  2. Dienstag, 10. Juli 2018, 21:40 - Dienstag, 24. Juli 2018, 22:40

    odenwaldcollies

  3. Freitag, 13. Juli 2018 - Sonntag, 29. Juli 2018

    Caren

  4. Freitag, 13. Juli 2018 - Sonntag, 22. Juli 2018

    odenwaldcollies