10/2018 Mechtild Borrmann - Grenzgänger

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Mechtild Borrmann - Grenzgänger


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links





    Start der Leserunde: 19.10.2018


    Vielen Dank für die Bereitstellung von Freiexemplaren (eBooks möglich) an den Droemer Knaur Verlag


    Bewerbung für ein Freiexemplar (hier im Thread) bis 05.10.2018


    Achtung: Verbindliche Anmeldungen! Wir erwarten auch im Falle des Nichtgewinns die Teilnahme an der Leserunde.


    Weitere Informationen zur Vergabe von Büchern




    Kurzbeschreibung:


    Wenn Recht nicht Gerechtigkeit ist: Spiegel-Bestseller-Autorin Mechtild Borrmann mit ihrem neuen Meisterwerk "Grenzgänger" rund um ein düsteres Kapitel deutscher Nachkriegsgeschichte:

    Heimkinder in den 50er und 60er Jahren.


    Die vielfach ausgezeichnete Autorin Borrmann, die mit ihrem zuletzt erschienen Roman "Trümmerkind" monatelang auf Platz 2 der Spiegel-Bestseller-Liste stand, erzählt mit der ihr eigenen soghaft-präzisen Sprache die Geschichte einer lebenshungrigen Frau - ein ehemaliges Heimkind - , die an Gerechtigkeit glaubt und daran verzweifelt.


    Die Schönings leben in einem kleinen Dorf an der deutsch-belgischen Grenze. Wie die meisten Familien hier verdienen sich auch die Schönings mit Kaffee-Schmuggel etwas dazu. Die 17jährige Henni ist, wie viele andere Kinder, von Anfang an dabei und diejenige, die die Schmuggel-Routen über das Hohe Venn, ein tückisches Moor-Gebiet, kennt. So kann sie die Kaffee-Schmuggler, hauptsächlich Kinder, in der Nacht durch das gefährliche Moor führen. Ab 1950 übernehmen immer mehr organisierte Banden den Kaffee-Schmuggel, und Zöllner schießen auf die Menschen. Eines Nachts geschieht dann das Unfassbare: Hennis Schwester wird erschossen.

    Henni steckt man daraufhin 1951 in eine Besserungsanstalt. Wegen Kaffee-Schmuggels. Doch das ist nur ein Teil der Wahrheit.

    Die jüngeren Geschwister, die Henni anstelle der toten Mutter versorgt hatte, kommen in ein kirchliches Heim. Wo der kleine Matthias an Lungenentzündung verstirbt. Auch das ist nur ein Teil der Wahrheit.


    Spannung und Zeitgeschichte miteinander zu verknüpfen, versteht Borrmann wie keine andere deutsche Autorin. "Grenzgänger" ist ein packender wie aufwühlender Roman, eingebettet in ein düsteres Stück Zeitgeschichte.



    Teilnehmer (bitte gebt an, ob ihr euch für ein Freiexemplar bewerbt und für welches Format):

    Mechtild Borrmann, Autorin

    gagamaus/Moderation (mit FE-Bewerbung, print)

    kessi69 (mit FE-Bewerbung, ebook)

    dubh (mit FE-Bewerbung, ebook, epub)

    Senara von Nostria (mit FE-Bewerbung, print)

    Caren (mit FE-Bewerbung, ebook)

    Melody (mit FE-Bewerbung, print)

    Sagota (mit FE-Bewerbung)

    TochterAlice (mit FE-Bewerbung, print)

    artepsponk (mit FE-Bewerbung, epub)

    engineerwife (mit FE-Bewerbung, Print)

    ysa

  • Bei so einem spannenden, interessanten Thema bin ich gerne dabei. Ich muss gestehen, dass ich darüber noch gar nichts gelesen habe. Man hat allerdings in Dokumentation schon viele schlimme Dinge aus der Zeit, was in Kinderheimen passiert ist, berichtet. Bewerbe mich für ein Freiexemplar (falls es eBook geben sollte, gerne ebook. Ansonsten Print)


    Liebe Grüße Kerstin

  • Bei Mechtild steht eine Teilnahme außer Frage - seit der allerersten Leserunde mit ihr zu „Wer das Schweigen bricht“ zählt Mechtild zu meiner kleinen , feinen Liste sogenannter Auto-buy-Autor*innen.:)

    Kurzum: ich bin sehr gerne mit von der Partie und bewerbe mich um ein Freiexemplar - gerne als eBook (Format ePub).

  • oh, von der Autorin habe ich "Trümmerkind" gelesen, der war wirklich super. Also mache ich hier gern mit und bewerbe mich für ein freiexemplar. :)

    Liebe Grüße


    Nadine


    " Liest Du ein Buch zum ersten Mal, lernst Du jemanden kennen.

    Liest Du es zum zweiten Mal, begegnet Dir ein Freund."

    (Chin. Weisheit)

  • Da ich hier auch Trümmerkind habe, spring ich sehr gerne in den Lostopf dieses Buches und bewerbe mich um ein Print

    :lesen: Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele:blume:

  • Hier würde ich sehr gerne mitlesen, da ich die Romane von Mechtild Borrmann außergewöhnlich intensiv und sehr gut finde! Ein hartes Thema, das mich aber historisch betrachtet und auch von Berufs wegen sehr interessiert, da ich mich über die Heimerziehung in Deutschland (allerdings ab den 1960ern/70ern) mal sehr beschäftigt habe...

    Ich bewerbe mich für ein Print-Exemplar.

    "Bücher sind meine Leuchttürme"(Dorothy E. Stevenson)

  • Hier möchte ich sehr gerne mitlesen und bewerbe mich hiermit um ein Plätzchen, gerne mit FE Print.


    Ich hatte das Vergnügen, diese wundervolle Autorin vor einigen Jahren auf der langen Kriminacht in Stuttgart bei einer Lesung kennen lernen zu dürfen. Sie las damals aus ihrem Roman "Wer das Schweigen bricht". Seitdem bin ich großer Fan und habe fast alle ihre Bücher gelesen oder gehört.

    Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch Menschen ... Heinrich Heine

  • odenwaldcollies:


    Mir ist eine Herbstreise "dazwischen gekommen", daher muss ich meine Teilnahme leider aus zeitlichen Gründen absagen: Ich wünsche euch allen eine austauschreiche und tolle LR und werde den neuen Roman von Mechtild auf jeden Fall dann zu einem späteren Zeitpunkt lesen.

    "Bücher sind meine Leuchttürme"(Dorothy E. Stevenson)

  • Hallo liebe MitleserINNEN,


    hier die GewinnerINNEN für ein Freiexemplar.


    Vielen Dank an den Droemer-Knaur-Verlag, je ein Freiexemplar geht an:



    engineerwife print
    gagamaus print
    Senara von Nostria

    print

    TochterAlice print


    Caren ebook

    dubh ebook, epub

    kessi69 ebook


    Bitte bestätigt bis Dienstag 09.10. kurz eure Teilnahme.


    Ohne diese Rückbestätigung werden keine Freiexemplare verschickt und wenn die Mail mit den Adressen an den Verlag raus ist, sind auch keine Nachmeldungen mehr möglich. Achtet also auch darauf, dass eure Adressen korrekt im Profil hinterlegt sind!


    Mit der Bestätigung stimmt ihr der Weitergabe eurer Post- bzw. email-Adresse durch die Admins (Dani/ dubh/ Suse) an AutorIn und/oder Verlag zu.



    Bei neuen Mitgliedern ist eine kurze Vorstellung im entsprechenden Unterforum nett ;)


    Ein kleiner allgemeiner Hinweis: wir werten jede Leserunde aus (auch die drüben im Großen Bücherforum), was die Teilnahme (Aktivität und Qualität der Beiträge, zeitnaher Einstieg, zeitnahe Rezensionen, etc) angeht und vergeben dementsprechend die Freiexemplare.

    Bitte achtet daher darauf, dass ihr euch nur zu so vielen Runden anmeldet, wie ihr auch schafft und denkt daran, dass unsere Runden auf einen Zeitraum von ca. 2 Wochen ab Startdatum ausgelegt sind und auch die Rezensionen nicht wochenlang auf sich warten lassen sollten!


    Liebe Grüße


    PS: bitte denkt auch an diesen Thread

    BITTE LESEN: Adressen im Profil

  • Wie schön, eine frühe Auslosung und ich habe tatsächlich ein Buch gewonnen! Ganz herzlichen Dank, liebe gagamaus! Ich bestätige gern und freue mich schon auf unsere Runde!

  • So eine tolle Nachricht, wenn ich morgens hier reingucke. :love: Ich freue mich sehr und bestätige sehr gerne meine Teilnahme an der leserunde.

    Liebe Grüße


    Nadine


    " Liest Du ein Buch zum ersten Mal, lernst Du jemanden kennen.

    Liest Du es zum zweiten Mal, begegnet Dir ein Freund."

    (Chin. Weisheit)