Leserundenfazit, Rezensionen (ohne Spoiler)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Ein wichtiger Punkt der Leserunden sind Eure Rezensionen zum Buch und Meinungen zur Leserunde allgemein – daher legen wir viel Wert darauf, dass Ihr zum Abschluß zeitnah Euer Fazit hier einstellt.


    Zahlreiche Rezensionen hier und die Streuung auf anderen Seiten steigern bei den Verlagen und Autoren die Attraktivität von Leserunden.de: Denkt daran, dass die Rezensionen für die Verlage die "Gegenleistung" für die Freiexemplare sind.


    Wir freuen uns, wenn der/die AutorIn ebenfalls ein Fazit zur Leserunde einstellt.


    Bitte achtet darauf, nichts Wichtiges zu verraten. Diesen Thread lesen evtl. auch Personen, die das Buch noch nicht gelesen haben, aber es noch tun wollen!

  • Sehnsüchtig habe ich schon auf den 4. Band der Maierhofen Reihe gewartet, und meine Erwartungen wurden absolut übertroffen.

    Wie bei jedem Buch das mich sehr angesprochen hat fragte ich mich natürlich auch bei den Bewohnern von Maierhofen wie sich die Beziehungen bzw. Charaktere weiterentwickeln.

    Nachdem sich im 3. Band ja einige neue Paare gefunden hatten erfahren wir nun von Petra wie sich die Beziehungen weiter entwickeln. Der Alltag holt uns ja immer schneller ein als es uns lieb ist und dann muß sich die Liebe ja erst beweisen, vor allem muß man für die Liebe auch etwas tun und an der Beziehung arbeiten.

    Auch Kompromisse finden und sich auf den Partner/in einstellen. Dies ist nicht immer leicht vor allem wenn man schon eine Beziehung hinter sich gebracht hat die nicht so gut lief, oder wenn man schon mitten im Leben steht und sich auch so einige Gewohnheiten und Macken eingeschliffen haben.

    Es lohnt sich aber diese Arbeit für den geliebten Menschen und die neue Beziehung auf sich zu nehmen.


    Magdalena und Apostoles verbringen ihren ersten gemeinsamen Urlaub in Kreta, und Magdalena wird herzlich von Apostoles Familie aufgenommen. Zurück im Alltag in der Bäckerei beginnen dann die Probleme und die Sturheit von Magdalena bringt unerwartete Schwierigkeiten in die Beziehung.


    Bei Christine in der Pension "strandet" eine junge Frau die sich im Schreiben eines Liebesromanes versucht und feststellen muß dass dies gar nicht so leicht ist.

    Und Christine riskiert durch ihr Helfersyndrom ihre Gesundheit.


    Mein Fazit: Das Buch ist ebenso wie die anderen Bände einfach lesenswert und Petra macht uns mal wieder deutlich worauf es im Leben wirklich ankommt.

  • Das wahre Leben ist spannender als jeder Kitschroman


    Ich bin nun schon das 4. Mal in Maierhofen und darf den Bewohnern des Genießerdorfes über die Schulter schauen und ihren Alltag miterleben. Das 3. Kräuter-der-Provinz-Festval steht vor der Tür und die Bewohner des kleinen Allgäuortes sind voll mit den Vorbereitungen beschäftigt.


    In diesem Band geht es hauptsächlich um Bäckerin Magdalena Stoll und ihren Griechen Apostoles Karamidas und B&B-Wirtin Christine Heinrich und ihren Reinhard Häussler, die in Band 3 der Serie zueinander gefunden haben. Es ist aber nicht immer leicht, die Liebe aus einer anfänglichen Euphorie in den Alltag mitzunehmen. Das bekommen auch die Paare in Maierhofen immer wieder zu spüren. Zerrissen von ihrer Arbeit, vergessen sie fast, dass es soviel mehr im Leben gibt, für das es sich zu leben lohnt.

    Aber auch für Greta Roth und ihren Vinzent hat das Schicksal noch eine Überraschung bereit.

    Ausserdem mietet sich bei Christine eine junge Autorin ein. Michelle Krämer will hier ihren ersten Liebesroman schreiben.

    Besonders freut es mich auch für Rosi, dass sie für ihre Eltern eine liebevolle Betreuung gefunden hat.


    Es ist also wieder jede Menge los in Maierhofen und ich bin mittendrin. Petra Durst-Benning schreibt so gefühlvoll, so lebendig und schafft es immer wieder, die Menschen in dem kleinen Allgäuer Ort so lebensecht rüber kommen zu lassen, dass es auch meine Nachbarn oder sogar ich selbst sein könnte. Wir sollten alle hier und da überlegen, ob wir uns, zumeist für Andere, so aufreiben müssen, oder ob es nicht besser wäre, hier und da mal alle Fünfe gerade sein zu lassen. Aber ich denke, auch daran arbeiten die Maierhofener.

    Petra Durst-Benning macht uns mit kleinen Geschichten mal wieder sehr deutlich, worauf es im Leben wirklich ankommt.

    Als Schlusszuckerl gibt es noch einige leckere Rezepte von Gerichten, die die Maierhofener bei ihrem Hoffest aufgetischt haben und die absolut Lust machen, diese selbst mal auszuprobieren.


    Da ich mich auch diesmal in Maierhofen wieder sehr wohl gefühlt habe und sehr gut unterhalten wurde, finde ich es schade, dass dies wohl der letzte Besuch bei diesen netten Menschen gewesen ist :(. Bei unseren nächsten Grillfesten werde ich an sie denken. :)


    Hier die Links zu meiner Rezension:


    https://www.amazon.de/review/R…m?ie=UTF8&ASIN=3734106370


    https://www.lovelybooks.de/aut…7-w/rezension/1650686057/


    Leserundenfazit, Rezensionen (ohne Spoiler)


    https://literaturschock.de/lit…ing-sp%C3%A4tsommerliebe/


    https://wasliestdu.de/rezensio…der-als-jeder-kitschroman


    https://www.lesejury.de/petra-…1&tab=reviews&s=2#reviews


    https://www.blogger.com/blogge…ostID=9028939134351306343


    https://www.buecher.de/shop/fr…/detail/prod_id/49566173/ gaby2707 am 04.08.2018


    https://www.hugendubel.de/de/t…ebe&internal-rewrite=true gaby2707 - 04.08.2018


    https://www.thalia.de/shop/hom…725094.html#reviewsHeader gaby2707 aus München am 04.08.2018


    https://www.weltbild.de/kommen…erliebe_23751510-1?sort=2 Gaby2707, 04.08.2018


    https://www.jokers.de/artikel/…liebe_23751510-1#comments Gaby H., 04.08.2018


    https://www.pustet.de/shop/art…ing_spaetsommerliebe.html gaby2707, 04.08.2018


    https://www.heyn.at/list?back=…9beb21ecb292&xid=16771829 04. August 2018

    von gaby2707


    https://www.heymann-buecher.de…ing_spaetsommerliebe.html gaby2707, 04.08.2018


    https://fachbuch schaper.buchhandlung.de/shop/article/34232129/petra_durst_benning_spaetsommerliebe.html gaby2707, 04.08.2018


    https://www.bol.de/shop/home/s…productName#reviewsHeader gaby2707 aus München am 04.08.2018

  • Spätsommer in Maierhofen


    Bereits zum 4. Mal nimmt die Autorin Petra Durst-Benning ihre Leser mit ins malerische Städtchen Maierhofen im württembergischen Allgäu. Wie bei allen Maierhofen-Büchern kann man auch dieses Buch problemlos für sich lesen. Aber hey, es macht viel mehr Spaß, wenn man die Charaktere schon kennt, dann fühlt es sich an, als wenn man alte Freunde besucht.


    Für ein paar kurzweilige Lesestunden schauen wir Christine, Therese, Greta, Rosi, Magdalena, Madara, Jessy und Michelle sowie Reinhard, Edy, Sam, Vincent und Apostoles über die Schulter.


    Wie immer sind die Maierhofener fleißig und die Vorbereitungen für das 3. Kräuter-der-Provinz-Fest laufen schon wieder auf Hochtouren. Es werden neue Rezepte kreiert, Liköre angesetzt, es wird gekocht und gebacken und jeder legt dort Hand an, wo sie gerade gebraucht wird. Leider verlieren sie dabei eines aus den Augen – sich selbst und ihre Partner.


    Apostoles hat vor kurzem sein griechisches Restaurant verkauft, um seiner neuen Liebe Magdalena in der Backstube helfen zu können. Nachdem sie einen wunderschönen Urlaub bei seiner Familie in Griechenland verbracht haben, holt sie zu Hause jedoch sehr schnell der Alltag ein. Als Südländer sieht Apostoles viele Dinge nicht so eng wie Magdalena, die sich den ganzen Tag für ihre Bäckerei aufreibt. Hier ein Großauftrag vom Hotel, dort ein weiterer Punkt auf der to-do-Liste und so kommt es, dass ein banaler Streit eskaliert.


    Auch bei Christine und ihrem neuen Partner Reinhard läuft nicht alles reibungslos. Reinhard hat als Pensionär alle Zeit der Welt und die würde er verständlicherweise gerne mit Christine verbringen. Christine steht jedoch schon morgens, direkt nach dem Aufwachen, unter Strom. Sie führt eine kleine Bed&Breakfast-Pension und wenn der Andrang groß ist, dann vermietet sie auch schon mal ihr eigenes Schlafzimmer für ein paar Nächte. Das Wohl ihrer Gäste kommt für Christine an 1. Stelle und alles andere muss sich hinten anstellen. Leider muss immer erst etwas passieren, bis man sich auf sich selbst besinnt und so findet Christine sich nach einem Zusammenbruch im Krankenhaus wieder. Gott sei Dank ist gerade Michelle in der Pension zu Gast, die Christine in nächster Zeit ein wenig entlasten wird.


    Michelle hat sich für mehrere Wochen in Christines Pension eingemietet. Ihr Freund interessiert sich mehr für Computertechnik und weniger für einen Urlaub und ihr Chef ist ein Chauvinist, so dass Michelle sich spontan eine mehrwöchige Auszeit gönnt und nach Maierhofen fährt, um dort ihren ersten Liebesroman zu schreiben. Sehr schnell stellt sie fest, dass das so einfach nicht ist, wie sie es sich vorgestellt hat.


    Auch bei Greta und Vincent gibt es Neuigkeiten, die sollen aber hier nicht verraten werden.


    Wie immer lässt sich auch dieser Roman von Petra Durst-Benning gut und flüssig lesen. Durch die Schicksale der von ihr erschaffenen Charaktere übermittelt die Autorin ihren Lesern auch immer wieder kleine Botschaften zu Themen, die ihr wichtig sind - und die eigentlich uns allen wichtig sein sollten. Gesunde (vegane) Ernährung und wie wichtig es ist, dass man Träume hat und diese auch verwirklicht. Die herausragendste Botschaft in diesem Buch ist jedoch, wie wichtig es ist Liebe zu pflegen, wenn sie über den Status des Verliebtseins hinaus geht weil Partnerschaften immer der Aufmerksamkeit von beiden Seiten bedürfen.

    Leider ist der Kurzurlaub in Maierhofen nach 280 Seiten schon wieder beendet, denn auf den restlichen 40 Seiten hat die Autorin leckere Rezepte für ein Sommerfest zusammengestellt, die ganz sicher große Aufmerksamkeit verdient haben.


    Das Buch ist für sich abgeschlossen – aber es lässt noch immer Raum für eine Fortsetzung, falls sich in Maierhofen in Zukunft ein weiteres großes Ereignis ankündigen würde.


    https://www.lesejury.de/petra-…1&tab=reviews&s=2#reviews


    https://wasliestdu.de/rezension/spaetsommer-in-maierhofen


    https://www.lovelybooks.de/aut…7-w/rezension/1653119153/


    https://literaturschock.de/lit…ostID=1021769#post1021769


    https://www.facebook.com/74355…072679758/?type=3&theater


    https://www.amazon.de/review/R…66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

  • JanaBabsi

    Himmel noch eins - die ist schon lange fertig und ich verplane es natürlich :o


    Sorry!!! Die Links reiche ich dann nach, wenn ich die Rezi entsprechend verteilt habe. Dieses Wetter macht mich bekloppt in der Birne.


    Rezi:

    Inhalt:

    Der Kochwettbewerb aus dem vergangenen Jahr hat viele schöne Dinge nach Maierhofen gebracht - unter anderem den Griechen Apostoles. Er und die Bäckerin Magdalena haben sich nicht gesucht, aber gefunden und verbringen nun ihr gemeinsames Leben in Maierhofen. Doch nach den ersten rosaroten Wochen und Monaten, schleicht sich nun der Alltag ein.

    Während Magdalena in ihrer Bäckerei wirbelt, bringt Apostoles ihren gut strukturierten Alltag ins Wanken. Überall liegen seine Sachen herum, die gemeinsamen Abende rauben ihr Schlafenszeit und das zerrt sehr an ihren Kräften. Als es dann alles zu viel ist gibt es Streit, ein Wort gibt das nächste und kurzerhand wirft sie ihre zweite große Liebe aus dem Haus. Dabei hat sie es doch gar nicht so gemeint.


    Und nicht nur bei den beiden schleicht sich Stress ein. Christine hat viel um die Ohren mit ihrem B&B und Reinhard sieht es nicht gern, dass sie sich immer mehr führ ihre Gäste aufopfert. Ganz so, wie sie es einst für ihren Ex-Mann und ihre Töchter gemacht habt. Dabei wollten sie doch ihre gemeinsame Zeit jetzt genießen.

    Auch Greta, Theresa und Rosi sind mit ihren Kräften langsam am Ende.


    In diese Stimmung kommt die ambitionierte Schriftstellerin Michelle auf der Suche nach Ruhe und Muse für ihren ersten Liebesroman. Ihre Beziehung zum ITler Jonas ist alles andere als romantisch, weshalb sie sich in der 'Casa Christine' eine Auszeit gönnt.

    Aber so ganz will das schreiben nicht klappen und so schaut sie sich im Ort um auf der Suche nach der zündenden Idee.


    Apostoles ist am Boden zerstört. Seine Liebe Magdalena hat ihn rausgeworfen. Liebt sie ihn denn etwa nicht mehr? Keiner ihrer Freunde glaubt daran, aber alle kennen Magdalenas Sturkopf.

    Er erinnert sich an ihren gemeinsamen Urlaub in Griechenland. Wenn es doch nur wieder so schön wäre wie am Stand bei ihrem Picknick.

    Und da kommt ihm die Idee! Ein Picknick. Nur für seine Magdalena und die Maierhofener, die sich für ihre Gäster immer so aufreiben. Nicht alle sind begeistert von seiner Idee, klingt es doch nach noch mehr Arbeit für die Bewohner des kleinen Örtchens. Aber Apostoles bleibt hartnäckig schließlich hat er nur eine Chance seine Magdalena zurück zu gewinnen.


    Meinung:

    'Spätsommerliebe' ist ein etwas kürzerer Roman und hat als Hauptaufgabe die Maierhofener wieder mit sich ins Reine zu bringen. Der Auslöser ist der Streit zwischen Magdalena und Apostoles der in meinen Augen zu sehr ausgedehnt wird. Sturheit ist natürlich ein Grund, aber in diesem Ausmaß grenzte es doch sehr an kindisches Verhalten. Mir ging es irgendwann sehr auf die Nerven und ich habe eher auf die Nebenhandlungen geschaut. Da haben wir die überarbeitete Christine mit ihrem B&B und Greta, die vor einem neuen Problem steht. Hier wollte ich unbedingt wissen, wie es endet und habe das Buch somit fix durchgelesen.


    Wer ein Freund von Rezepten in Büchern ist, wird hier wieder fündig. Im Anhang gibt es viele verschiedene Rezepte für eine ganze Palette an Speisen und Getränken. Für die nächste Party ist also gesorgt.

    Ob es in Maierhofen nach diesem Buch noch weiter geht? Wer weiß. Es gibt sicherlich noch viele Geschichten zu erzählen, aber jetzt brauche ich eine Pause =o)