Abschnitt 3: Kapitel 22 bis Kapitel 30

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Mir kam der Gedanke, da immer mal wieder die Russenmafia im Gespräch war, zwar zumindest diesmal in Zusammenhang mit Marek, aber könnte es nicht auch sein, dass auch Andreas an die geraten ist? Aus welchem Grund auch immer. Geldsorgen vielleicht?

    Dann müssten aber die anderen drei Opfer ebenfalls irgendwie mit der Russenmafia in Konflikt gekommen, aber dafür gab es bisher nicht den kleinsten Hinweis.


    Der Sohn von Albers hat ja auch ein unangenehmes Leiden, Hüftdysplasie, den Begriff kannte ich vorher gar nicht. Die Behandlung scheint ja auch nicht gerade angenehm für den Kleinen zu sein.

    Ich kannte HD bisher nur bei Hunden, dass es das auch bei Menschen gibt, wusste ich ebenfalls nicht.


    Das habe ich auch nicht verstanden. War Frei an dem Unfall beteilgt oder wurde der Unfallverursacher nicht ausreichend bestraft?

    Daran hatte ich bisher gar nicht gedacht, aber der Mail-Schreiber wirft Frei vor, dass er einen Mord nicht verhindert hätte, bisher lebt Rosie aber noch.


    Oh ja, das ist mir auch negativ aufgefallen. Ich hoffe mal dass es nur der fehlende Schlaf war

    Das hoffe ich jetzt auch mal.


    Wenn es rechtzeitig entdeckt wird, ist die Spreizwindel nur ein kleines Übel. Bei meiner Schwester wurde es nicht erkannt, und sie hat inzwischen beide Hüften ersetzt bekommen.

    Wie übel :argh:


    Aber der Vater ist doch zuhause und arbeitet nichts, wieso kümmert der sich denn nicht?

    Ich habe es so verstanden, dass er sich schon kümmert, aber auch hoffnungslos überfordert ist.


    Verdächtig fand ich auch, dass er Rebecca wegschicken wollte, als die Polizisten kamen. Er war ja davon ausgegangen, dass es um den Unfall geht. Also hat er doch irgendetwas zu verbergen?

    Dann wäre sicherlich herausgekommen, dass der Unfall gar nicht in Spandau geschehen ist, sondern in Kreuzberg, was Andreas' Aussage Rebecca gegenüber als Lüge enttarnt hätte.

  • Ein Säugling der ständig schreit geht echt an die Substanz. Aber der Vater ist doch zuhause und arbeitet nichts, wieso kümmert der sich denn nicht?

    Das ist etwas, was bei Hausfrauen auch oft genannt wird. Aber derjenige, der zuhause ist, hat den ganzen Tag das schreiende Kind, ihm steht auch Erholung zu. Ich muss da immer an eine Szene im "Schlangenei" von Igmar Bergmann denken: Ein Arzt hat als Experiment eine Mutter mit einem hirngeschädigten Kind in ein Zimmer gesperrt, ein Schreikind, das nicht zu beruhigen ist. Er hat dann Protokoll geführt, wielange es dauert bis die Frau das Kind umbringt.

    Frei hat doch echt einen an der Klatsche, sorry! Da kommt er nachts um 4 nach Hause und fängt dann an, die Schuhe seiner Familie zu ordnen.

    Ich finde die Wortwahl hier nicht besonders schön. Er scheint eine leichte Form von Asperger oder ähnlichem zu haben. Darüber sollte man so nicht reden, finde ich.

  • Frei hat doch echt einen an der Klatsche, sorry! Da kommt er nachts um 4 nach Hause und fängt dann an, die Schuhe seiner Familie zu ordnen.

    Ich finde die Wortwahl hier nicht besonders schön. Er scheint eine leichte Form von Asperger oder ähnlichem zu haben. Darüber sollte man so nicht reden, finde ich.

    Da hast du natürlich recht! Ich entschuldige mich für die unpassende Ausdrucksweise. Dass Henry auch eine Form von Asperger haben könnte, war mir nicht bewusst.

  • Das ist etwas, was bei Hausfrauen auch oft genannt wird. Aber derjenige, der zuhause ist, hat den ganzen Tag das schreiende Kind, ihm steht auch Erholung zu.

    Natürlich, aber das Kind schläft ja tagsüber, da kann der Vater dann doch auch mal schlafen. Ich hatte so ein Schreikind, also habe ich die Zeit, in der Ruhe war, auch geruht. Wo steht denn geschrieben dass man unbedingt nachts ruhen muss, wenn das nicht geht?


    Dass Henry auch eine Form von Asperger haben könnte, war mir nicht bewusst.

    Das kann eine Art Zwangsstörung sein (auch OCD: obsessive compulsive disorder).

    :kaffee: There's no life before coffee. :kaffee:

    Einmal editiert, zuletzt von Vorleser ()

  • Den neuen Freund von Emmie durch die Polizeidatenbanken laufen zu lassen ist dreist, und dass auch noch, bevor Frei ihn überhaupt kennengelernt hat. Klar, dass er nun von allen Seiten Pfeffer bekommt.

    Ich habe das Gefühl, dass es irgendetwas mit Alanna (Mareks Tochter?) zu tun hat. Und als Polizeibeamter der tagein-tagaus mit Gewaltverbrechen zu tun hat, ist Frei einfach übervorsichtig wenn es um seine eigene Tochter geht.



    Ein starkes Stück, dass er Rebecca vorwirft, sie würde lügen. Wie dreist ist das denn?? An seiner Stelle würde ich die Klappe nicht zu weit aufreißen. Die Zigaretten hat sie immerhin in seiner Hose gefunden.

    Weisst du, inzwischen frage ich mich, ob sich der Mörder nicht schon irgendwie Zugang zu der Wohnung verschafft hat und jetzt ein bisschen Psychoterror betreibt. Falls er Rebecca umbringen will, liegt es in seinem Interesse einen Keil zwischen die Beiden zu treiben, damit er es nur mit einer Person aufnehmen muss.

  • Natürlich, aber das Kind schläft ja tagsüber, da kann der Vater dann doch auch mal schlafen. Ich hatte so ein Schreikind, also habe ich die Zeit, in der Ruhe war, auch geruht. Wo steht denn geschrieben dass man unbedingt nachts ruhen muss, wenn das nicht geht

    Da hast du Glück, wenn es mehr als mal kurz schläft. Ich kenne eine Familie, da hat das Kind immer nur höchstens 30 min. am Stück geschlafen. -In dem Experiment ging es über Tage, mir ist nicht mehr bewußt, ob das Kind überhaupt geschlafen hat.

  • Ein starkes Stück, dass er Rebecca vorwirft, sie würde lügen. Wie dreist ist das denn?? An seiner Stelle würde ich die Klappe nicht zu weit aufreißen. Die Zigaretten hat sie immerhin in seiner Hose gefunden.

    Weisst du, inzwischen frage ich mich, ob sich der Mörder nicht schon irgendwie Zugang zu der Wohnung verschafft hat und jetzt ein bisschen Psychoterror betreibt. Falls er Rebecca umbringen will, liegt es in seinem Interesse einen Keil zwischen die Beiden zu treiben, damit er es nur mit einer Person aufnehmen muss.

    Er muss sich ja nicht unbedingt Zutritt zur Wohnung verschafft haben. Eine fingierte Mail ist sicherlich einfach zu schicken. Und dass die vom Arbeitgeber mitten in der Nacht ankommt, ist eigentlich auch ungewöhnlich.

    Bleibt die Sache mit dem Unfall. Da war doch ich irgendwas faul.....

  • Er muss sich ja nicht unbedingt Zutritt zur Wohnung verschafft haben. Eine fingierte Mail ist sicherlich einfach zu schicken. Und dass die vom Arbeitgeber mitten in der Nacht ankommt, ist eigentlich auch ungewöhnlich.

    Bleibt die Sache mit dem Unfall. Da war doch ich irgendwas faul.....

    Ich meinte die Zigaretten. Andreas schien die nicht auf dem Schirm gehabt zu haben.

  • Er muss sich ja nicht unbedingt Zutritt zur Wohnung verschafft haben. Eine fingierte Mail ist sicherlich einfach zu schicken. Und dass die vom Arbeitgeber mitten in der Nacht ankommt, ist eigentlich auch ungewöhnlich.

    Bleibt die Sache mit dem Unfall. Da war doch ich irgendwas faul.....

    Ich meinte die Zigaretten. Andreas schien die nicht auf dem Schirm gehabt zu haben.

    Stimmt! Die waren ja auch noch verdächtig.