Fragen und Kommentare zu Figuren / Charakteren?

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Eric erwähnt in der ersten Zeit nach seiner Auferstehung mehrmals eine in ihm wohnende Dunkelheit, die seine Erinnerungen blockiert. Ist diese Dunkelheit die Folge der Giftpfeile, die ihn getötet haben, oder war dieses Gift schon in ihm bevor er von seiner Drachenseite erfahren hat?

  • Eric erwähnt in der ersten Zeit nach seiner Auferstehung mehrmals eine in ihm wohnende Dunkelheit, die seine Erinnerungen blockiert. Ist diese Dunkelheit die Folge der Giftpfeile, die ihn getötet haben, oder war dieses Gift schon in ihm bevor er von seiner Drachenseite erfahren hat?

    Denke an das, was der Hirsch gesagt hat ;)

  • Aus deinem Kommentar schließe ich, dass der Hirsch sehr wichtig ist. Ist mir jetzt im nachhinein auch bewusst, dass er den Konflikt in Eric noch verstärkt hat.

    Ja, er ist sehr wichtig :) Wie und warum wird sich im Verlauf der Geschichte natürlich klären. Im ersten Buch aber nicht direkt! Aber vielleicht können manche am Ende sich vorstellen, wie die Zusammenhänge sind. Bin gespannt auf die Ideen am Ende :)

  • Wenn es hier um Charaktere geht. Ich habe ja immernoch nur die Leseprobe. gibt es ein Personenregister?

    Erik ist für mich ziemlich authentisch auch sein Freund Jack. Die beiden jungen passen in ihren Reaktionen gut ins Geschehen. Bis hin zu Eriks Verwunderung was mit ihm passiert, seine Angs und auch sein Hochgefühl. Sein Versuch dagegen anzukämpfen, weiter ein Junge sein zu wollen und dazu zu gehören.

    Jackmit seiner Angst vor und um den Freund ist auch gut zu verstehen, wenn man sich an die Sprache gewöhnt hat, die sicher authentisch ist. Bin kein Sprachwissenschaftler um zu überprüfen, ob das falsche Deutsch so richtig ist. Die Fremsprachler sprechen nämlich meist so falsch, weil sie so sprechen wie in ihrer eigenen Sprache. Deshalb stehen die Verben meist an der falschen Stelle. usw. Ist aber egal, weil einfach gezeigt wird, wie jemand sich unbedingt mitteilen will und das eben so macht wie er es kann.

    Der Drache ist mit bisher noch absolut unzugänglich. Er ist hungrig und wütend und will endlich frei sein, soweit sehr verständlich, auch die Zügel, die Eriks Moral ihm anlegt verstehe ich noch. 'Aber dann auf dem Drachenplaneten benimmt er sich so moralisch, dass man denkt er sei plötzlich domestiziert worden und er frisst Obst und wird davon satt????? Ein Wesen von solcher Kraft mit dem Hunger und ein ganzer Wald voll Fleisch und dann ist er veganer?

    Von so einer Wanne Obst wird man doch nicht satt, das sind Appetitshappen und es würde vermutlich zu absolutem Durchfall führen. Bei Mensch und Tier (Mein Hund hatte mal eine Melone gefressen, ich weiß wovon ich rede.

    Die andere Jungenbande ist auch authentisch, aber mir fehlt ein wenig, warum es so ist. Warum ist dieser Junge so und warum kann sich die Bande auch in diesem Haus so benehmen. Warum wird da nicht eingeschritten. Das ist doch kein Knast, sondern ein Heim für Jugendliche und dort sollten Menschen arbeiten, die mit so was umgehen können und nicht erst warten, bis jemand zusammengeschlagen wird.

    Mia ist für mich die suspekteste Person. Diese ganze Geheimniskrämerei finde ich höchst verdächtig. Normalerweise sollte man ein Kind auf so etwas wie eine Verwandlung vorbereiten in irgendeiner Form. Sie weiß sicher, dass Erik so schlimme Träume hat und sie läßt ihn (wielange) einfach allein damit. Jack hat ihr sicher mal gesagt, dass Erik so leidet im Schlaf und sie hätte das mal beobachten können und ihm helfen. Das sieht sehr danach aus, als wolle man ihn gern unter Kontrolle haben. Was aber sicher nicht geht.

  • Beitrag von drachenkind ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Wenn es hier um Charaktere geht. Ich habe ja immernoch nur die Leseprobe. gibt es ein Personenregister?

    Erik ist für mich ziemlich authentisch auch sein Freund Jack. Die beiden jungen passen in ihren Reaktionen gut ins Geschehen. Bis hin zu Eriks Verwunderung was mit ihm passiert, seine Angs und auch sein Hochgefühl. Sein Versuch dagegen anzukämpfen, weiter ein Junge sein zu wollen und dazu zu gehören.............................................................................Was aber sicher nicht geht.


    Huu schon wieder diese Spoiler-Gefahr. Muss mich echt zusammenreißen:unschuldig: Ich kann dir auf jeden Fall eines versprechen: Eric ist kein Veganer :teufel:

    Die Schale mit den Früchten war genau aus dem Grund für ihn bereitgestellt. Wer sagt, dass er Satt wurde? Wenn du weiter liest, verstehst du vielleicht, warum Früchte und Getreide und nicht etwas anderes. Wie sich Eric entwickelt / wohin die Reise geht? Das ist natürlich in dieser Antwort nicht zu finden :)


    Der Drache zu moralisch: Pass auf, dass dir die (nicht ganz leicht erfassbare) Grenze zwischen Eric und dem Drachen nicht abhanden kommt. Noch nimmt Eric Einfluss und hält an den menschlichen Zügen und Mechanismen fest, wie du selbst sagst. Zügel, wie du es nennst. Wenn du also Zweifel am Verhalten des Drachen hast, dann frage dich, ob es wirklich sein Verhalten ist, oder das von Eric :) Dass der Drache / Eric schwer zugänglich sein können, ist ganz klar. Geht den anderen in Erics Umfeld ja auch so: Schwer zu sagen, woran man ist und was es zu erwarten gilt. Es fehlt eine gewisse Berechenbarkeit und Klarheit.


    Über die Sache mit Hund und Melone musste ich lachen, auch, wenn ich mir das ganze sehr gut vorstellen kann :D Habe da so meine eigenen Erfahrungen gemacht mit Hunden / Tieren. Nun ist Eric natürlich kein Hund ... worauf sein Verdaungstrakt empfindlich reagiert, sei mal dahingestellt :D


    Jan / dessen Freunde: Verstehe ich. Eric fragt sich selbst auch, warum Mia / die Betreuer Jan gewähren lassen. Als ich das Buch geschrieben hab, wollte ich die Antwort die ganze Zeit geben und dachte immer: Nein, nicht jetzt. Es wäre auch gegen die Geschichte gewesen...Eric weiß es halt selbst nicht und es wird ihm nicht erklärt (bisher). Es gibt so viele Fragen^^


    Mia suspekt: Da geht es dir wohl wie fast allen, die sich das Buch gegönnt haben :)

  • Ich finde es in Büchern immer holfreich, ein Personenregister zu haben, gerade wenn man Rezis oder erweiterte Lesermeinungen schreibt. Da kann man immer mal nachsehen. Ich merke mir keine Namen. Die Personen existieren in meinem Kopf und ich weiß wer sie sind, aber ich weiß meist die Namen nicht und muss dann immer noch mal in den Text schauen.

  • Ich finde es in Büchern immer holfreich, ein Personenregister zu haben, gerade wenn man Rezis oder erweiterte Lesermeinungen schreibt. Da kann man immer mal nachsehen. Ich merke mir keine Namen. Die Personen existieren in meinem Kopf und ich weiß wer sie sind, aber ich weiß meist die Namen nicht und muss dann immer noch mal in den Text schauen.

    Verstehe :) Nun, bisher gibt es ein solches Register nicht. Könnte man natürlich schreiben, jede Person hat ihr Leben und ihre Geschichte. Ich habe bisher nur nie so ein Register erstellt (außer für andere Projekte, wo Treatments etc. gefragt sind). Ich halte am liebsten alles im Kopf. Ist die schnellste und sicherste Lösung :) Aber Namen...Ja, das kenne ich gut. Gesichter, Gerüche, einfach alles bleibt drin. Nur die Namen nicht :D Oder erst nach dem 5. Mal ... oder dann, falls es ein wirklich einprägsames Aufeinandertreffen war :D

  • Der Drache ist mit bisher noch absolut unzugänglich. Er ist hungrig und wütend und will endlich frei sein, soweit sehr verständlich, auch die Zügel, die Eriks Moral ihm anlegt verstehe ich noch. 'Aber dann auf dem Drachenplaneten benimmt er sich so moralisch, dass man denkt er sei plötzlich domestiziert worden und er frisst Obst und wird davon satt????? Ein Wesen von solcher Kraft mit dem Hunger und ein ganzer Wald voll Fleisch und dann ist er veganer?

    Der Drache ist bisher das unbekannte Etwas. Selbst Eric weiß noch nicht, wie er damit umgehen soll, und ist erschrocken von seinem zweiten ich. Aber es ist auch etwas, was zeitweise ungewollt nach außen tritt. Wir werden noch sehen, wie es sich weiter entwickelt.