03: 3. Teil komplett (ab S. 211)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Ich mag Flo sehr gerne. Er schraubt an Motorrädern rum, überwintert Igel und Fledermäuse. Zudem ist er eine tolle Ergänzung zu der eher konservativen Evelyn.

    Den Absatz, in der Evelyn ihre Erkenntnis hat, musste ich mehrmals lesen und genau einordnen zu können wie das denn nun sein könnte mit dem Doppelgänger usw. Zum Glück sind wir dann beim Gespräch der drei Männer, Vater, Onkel und Kollege, "dabei". Und hier nehme ich alles zurück, was ich über Richard, Michaels Vater geschrieben habe…es geht noch schlimmer! In Form von Heinrich, Michaels Onkel. Was für ein Ekelpaket. Und nun erfahren wir ja auch, dass nicht Richard Michaels Mutter in den Tod getrieben hat, sondern dass sie depressiv und geisteskrank war. Da habe ich ihm doch unrecht getan. Was die drei ausgeheckt haben mit dem Doppelgänger von Michael ist so was von niederträchtig. Und ihr Plan wird wohl aufgehen, denn die DNA stimmt ja keinesfalls überein…kann ja gar nicht.

    Frau Hinze spricht von Jasmin in Verbindung mit Asylantenheim…das verstehe ich nun nicht?

    Sieh an, die Ärztin ist die Tante von Michael! Solche Überraschungen, die sich zudem völlig schlüssig in die Geschichte einfügen, machen die Story sehr abwechslungsreich. Immer wieder denke ich : Was kommt denn noch?

    Autsch…Pulaski kommt in diesen Club und die beiden Mädels sitzen an der Bar. Und Jasmin hat doch so was wie Gewissensbisse. Allerdings toll, wie Pulaski reagiert...er könnte wohl auch anders!

    Die Schwester von Michael ist doch tot? Wer zum Kuckuck ist denn die Mörderin Christine? Meine schöne Theorie geht gerade baden… Zum Glück habe ich einen Plan B !!!Die Narben am Oberschenkel: könnte das transplantierte Haut sein, die benutzt wurde um Michaels Gesicht zu ändern? Ist Michael doch Christine?

    Siegler fällt aus dem Schema, da er eindeutig nicht auf eine Liebesnacht aus war, wie die anderen beiden Opfer. Nun ist das Rätsel um die Blutstropfen in der Unterhose gelöst. Überaus brutal und eklig, wie ich hier vermerken darf!

  • Evelyn und Flo hatten mit ihrem Verdacht, dass es sich bei dem verhafteten Michael gar nicht um Michael Kotten handeln könnte, tatsächlich recht gehabt. Meine Güte, was für ein perfider Plan! Und der Verhaftete muss ja ziemlich verzweifelt sein, dass er sich auf so ein Geschäft eingelassen hat.


    Sehr gelungen fand ich, dass wir nach dieser Erkenntnis in einem Rückblick quasi live dabei sind, wie diese Idee zwischen Richard, Heinrich und Peter Wehrmann geboren wurde. Ostrovsky hatte mit seiner Abneigung gegen Heinrich recht - bisher war es ja nicht so recht greifbar, was er gegen Heinrich von Kotten hat, aber jetzt kann ich es durchaus verstehen. Dieser Typ ist eiskalt, dagegen wirkt Richard beinahe harmlos. Und die Firma betreibt tatsächlich schmutzige Geschäfte (was auch schon Wulfs abfotografierte Notizen nahe gelegt haben), in denen Heinrich kräftig mitmischt.

    Dieser Wehrmann ist aber auch nicht ohne und scheint ein ziemlich gutes Organisationstalent zu sein.


    Richard hasst also seinen Sohn überhaupt nicht, im Gegenteil: er liebt ihn und will ihn schützen bzw. in Therapie schicken - und ist dafür bereit, einen Mörder frei rumlaufen zu lassen und einen Unschuldigen ans Messer zu liefern.

    Ist Michael aber jetzt wirklich in Therapie? Kann es sein, dass es sich bei ihm um Christine handelt und er fröhlich mordend durch die Lande zieht? Wurde der junge Mann, den die beiden Dachdecker gefilmt haben, nicht als schwarzhaarig bezeichnet? Christine wird immer als brünett beschrieben - aber Haare sind ja schnell gefärbt.


    Angenommen, bei Christine handelt es sich tatsächlich um Michael, weiß sein Vater und Onkel dann davon, was er gerade so treibt? Und wie wollen sie ihn stoppen? Nochmal klappt die Nummer mit dem Doppelgänger ja nicht, wenn der in der Zeit der Morde eh schon in U-Haft sitzt.


    Hat Siegler überhaupt eine Chance gehabt, seinem Tod zu entkommen? Christine war in seinem Fall ja mehr als hartnäckig und ich denke nicht, dass sie ihn hätte laufen lassen, wenn er sich weiter geweigert hätte, seine Frau zu betrügen. Christine hat ihn mit dem Mund, der Hand und per Analverkehr befriedigt - das alles könnte in der Tat dafür sprechen, dass sie ein Mann ist. Aber selbst wenn es dunkel ist, fällt denn niemanden auf, dass bei vorne etwas runterbaumelt? Denn der Penis war auf dem Video ja noch eindeutig bei Michael dran.

    Aber jetzt wissen wir, wie es zu den Blutflecken in der Unterhose kam. Wie eklig und gruslig! Warum wählt Christine diese Todesmethode? Es scheint beinahe so, als ob sie ihre Opfer foltern und quälen möchte, und nicht nur einfach umbringen.


    Bei Siegler habe ich ja aufgehorcht, als bekannt wurde, für welche Branche er arbeitet. Arbeitet er vielleicht für die Casino Kotten GmbH?


    Bei aller Verzweiflung, aber Ninas Mutter benimmt sich immer unmöglicher, wie sie gegenüber Pulaski wegen Jasmin auftritt - nur weil sie selbst nicht in der Lage ist, mit ihrer Tochter zu sprechen!

    Jasmin und Nina können das Ermitteln aber auch nicht lassen, ich hoffe weiterhin, sie bringen sich nicht in unnötige Gefahr.

    Ganz schön unangenehm, als die beiden Mädchen in der Bar sitzen, in der auch Hinze öfters war, und dann plötzlich Jasmins Vater in der Tür steht :totlach: Ich dachte schon, es kommt noch zu einer Kneipenschlägerei, als Pulaski sich mit den Typen anlegt, aber das beruhigt sich glücklicherweise wieder. Und dank Dominik hat Pulaski nun endlich eine Beschreibung von Christine.


    Flo ist ganz schön pfiffig - ich denke, er wird als Privatdetektiv richtig gut sein. Ich hoffe allerdings, dass er länger als Patrick lebt. Nun bin ich gespannt, ob die beiden mit dem Programm doch noch einen Treffer landen werden.

  • Ich mag Flo sehr gerne. Er schraubt an Motorrädern rum, überwintert Igel und Fledermäuse. Zudem ist er eine tolle Ergänzung zu der eher konservativen Evelyn.

    Mir ist Flo auch sehr sympathisch. Und ich finde auch, die beiden ergänzen sich prima.


    Sieh an, die Ärztin ist die Tante von Michael! Solche Überraschungen, die sich zudem völlig schlüssig in die Geschichte einfügen, machen die Story sehr abwechslungsreich.

    Das war für mich auch eine Überraschung - und sehr praktisch für den Kotten-Clan.


    Die Narben am Oberschenkel: könnte das transplantierte Haut sein, die benutzt wurde um Michaels Gesicht zu ändern?

    Das habe ich mir ebenfalls überlegt, ob das Narben von der OP sein könnten.

  • Die Idee, dass wir Leser beim Gespräch zwischen den drei Männern dabei sind, fand ich auch sehr gelungen. Zu merken, dass die eigenen Vermutungen im Kopf sich doch genau so zugetragen haben...oder eben nicht... ist schon spannend zu lesen. Vor allem kam dieses Gespräch überraschend.


    Mittlerweile habe ich auch zugeben müssen, dass Richard seinen Sohn gar nicht hasst. Würde er lügen, was den Tod von seiner kleinen Tochter angeht? So wie wir ihn hier kennen gelernt haben, eher nicht...oder? Meine Vermutungen sind ja bisher noch in die Richtung gegangen, dass Christine gar nicht tot ist. Nun tendiere ich eher dafür, dass Michael schizopren als Christine unterwegs ist.


    Ich denke mittlerweile Michaels Vater würde alles tun, um ihn zu schützen. Sogar weitere Morde in Kauf nehmen.


    Siegler war so weggetreten, da er mehr Sex hatte als in einem ganzen Jahr...der hätte wohl das "zuviel" an Christine nicht bemerkt. Zudem wurde ja explizit darauf hingewiesen, dass das Licht gedimmt wurde !

  • Puh, wie vermutet endet auch dieser Abschnitt wieder mit einem Mord ... da ich auch diesmal wieder in der Mittagspause gelesen habe, hoffe ich doch sehr, dass ich mich noch auf meine Arbeit konzentrieren kann. Das war ja heftig, sowas habe ich ja noch nie gehört! Ein silberner Stab der anal eingeführt wird um dem armen Opfer innere Verletzungen zuzufügen. Das erklärt natürlich das Blut in der Unterhose aber lässt mich doch mal wieder schaudern. Bei einer Autopsie kann man sowas wohl finden, wollte Frau Hinze deshalb keine? Wie hängt sie da mit drin? Die weiß doch mehr ...

    Inzwischen bin ich auch fast davon überzeugt, dass Christine wirklich die Schwester ist. Vielleicht verübt sie die Analmorde, weil es irgendetwas mit ihrem schwulen oder auch nicht schwulen Bruder zu tun hat? Wurde er zu oft von hinten genommen und sie rächt ihn? Vermutungen über Vermutungen ...


    Übrigens war mir aufgefallen, dass all die Dinge, die Flo und Evelyn auffallen, als sie feststellen, dass Michael wohl nicht wirklich Michael ist - z. B. Leberfleck, die App, die Fotos etc. - auch uns als Lesern aufgefallen waren ... wir entwickeln langsam Ermittlerqualitäten ;)

    Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch Menschen ... Heinrich Heine

  • Ich mag Flo sehr gerne. Er schraubt an Motorrädern rum, überwintert Igel und Fledermäuse. Zudem ist er eine tolle Ergänzung zu der eher konservativen Evelyn.


    Ich mochte auch sein sarkastische Frage an Evelyn: "Wieso, hatte Ganser einen Herzanfall?" ... genau meine Art von Humor ;)

    Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch Menschen ... Heinrich Heine

  • Frau Hinze spricht von Jasmin in Verbindung mit Asylantenheim … das verstehe ich nun nicht?

    Ich musste grinsen, als ich das las ... die Alte spinnt, so redet man doch nicht mit dem Mann, der ihr gerade noch helfen wollte. Ich schätze Frau Hinze sieht Jasmin einfach als Eindringling hat, wie wohl Asylanten auch ... eine pure Frechheit so ein Vergleich!

    Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch Menschen ... Heinrich Heine

  • Angenommen, bei Christine handelt es sich tatsächlich um Michael, weiß sein Vater und Onkel dann davon, was er gerade so treibt? Und wie wollen sie ihn stoppen? Nochmal klappt die Nummer mit dem Doppelgänger ja nicht, wenn der in der Zeit der Morde eh schon in U-Haft sitzt.

    Ach so ... meinst du? Ich hatte ja eine andere Theorie ... mal sehen, wie es weitergeht. Ich finde es übrigens richtig genial, dass das mit den Abschnitten so gut für unsere Leserunde passt. Geht es so weiter?

    Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch Menschen ... Heinrich Heine

  • Die Idee, dass wir Leser beim Gespräch zwischen den drei Männern dabei sind, fand ich auch sehr gelungen. Zu merken, dass die eigenen Vermutungen im Kopf sich doch genau so zugetragen haben...oder eben nicht... ist schon spannend zu lesen. Vor allem kam dieses Gespräch überraschend.

    Zumal wir Leser hier einen Schritt gegenüber Evelyn und Flo voraus sind, sie müssen sich noch mit Vermutungen begnügen, wir wissen es schon besser :totlach:


    Würde er lügen, was den Tod von seiner kleinen Tochter angeht? So wie wir ihn hier kennen gelernt haben, eher nicht...oder? Meine Vermutungen sind ja bisher noch in die Richtung gegangen, dass Christine gar nicht tot ist.

    Ganz ehrlich, ich habe überhaupt keine Ahnung, wie ich Christine einstufen soll, ob sie nun doch noch lebt oder ob sich ihr Bruder für sie ausgibt.


    Siegler war so weggetreten, da er mehr Sex hatte als in einem ganzen Jahr...der hätte wohl das "zuviel" an Christine nicht bemerkt. Zudem wurde ja explizit darauf hingewiesen, dass das Licht gedimmt wurde !

    Damit hast du allerdings auch wieder recht.


    Bei einer Autopsie kann man sowas wohl finden, wollte Frau Hinze deshalb keine? Wie hängt sie da mit drin? Die weiß doch mehr ...

    Ich glaube, Frau Hinze will die ganze Sache einfach endlich hinter sich haben, weil sie so von ihrem Mann enttäuscht ist und dieses Kapitel so schnell wie möglich abschließen will. Dass das LKA der Meinung ist, es handelt sich um einen Unfall, während Pulaski das Gegenteil behauptet, ist für sie sicherlich nur störend, da die ganze Sache dadurch eben zu keinem Ende führt. Im Moment glaube ich weniger, dass sie irgendwas mit dem Mord an ihm zu tun, sondern dass sie einfach im Moment nur mit ihrer Enttäuschung zu tun hat und dabei nicht mehr über den Tellerrand schaut.


    Ich schätze Frau Hinze sieht Jasmin einfach als Eindringling hat, wie wohl Asylanten auch ... eine pure Frechheit so ein Vergleich!

    Ohja, der Vergleich mit Asylanten und welche Schlussfolgerungen man daraus ziehen kann, was ihre Einstellung zu ihnen angeht, ist wirklich unverschämt.


    Ich finde es übrigens richtig genial, dass das mit den Abschnitten so gut für unsere Leserunde passt. Geht es so weiter?

    Andreas hat die Einteilung vorgenommen, daher wird das sicherlich auch weiterhin so toll passen.

  • Uff, wieder so viel neue Erkenntnisse!

    Evelyns Mandant ist gar nicht Michael! Das erklärt vielen, u. a. die fehlenden Fingerabdrücke und DNA am Tatort. Und die mangelnde Begeisterung des angeblichen Fotografen für die tollen Aufnahmen in Evelyns Büro.

    Die Krisensitzung der hohen Herren ist ja der Hammer! Das ist an Widerwärtigkeit kaum zu übertreffen. Da wird das Leben eines Unschuldigen zerstört, um den Mörder zu decken.


    Damit das Gemauschel seinen Höhepunkt erreicht, ist die Gesichts-Chirurgin auch noch eine von Kotten. Klar, dass die nichts rauslässt. Aber sie verplappert sich doch, also wissen wir wenigstens, dass sie ihren Neffen behandelt hat.


    Schön, dass wir ein bisschen über Flos Privatleben erfahren, er ist mir sehr sympathisch.


    Christine könnte doch Michael sein! Ihre / seine Art zu morden wird ja bei dem aktuellen Mord sehr anschaulich beschrieben. Mahlzeit! Damit wäre auch das Blut in Hinzes Unterhose geklärt.

    Ein Indiz könnte auch die Narbe am Oberschenkel sein. Die könnte von eine4 Hauttransplantation stammen, die für die Gesichts-Op nötig war.

    Der Zusammenhang zum Imperium VON Kotten ist jetzt auch da - es geht um ein Casino in Polen. Ulrich Siegler ist auch vermögend, aber eindeutig nicht schwul. Ich denke, bei dallen Morden geht es um von Kotten.

    Das enge rote Kleid und der Pelzmantel sind eine Parallele zu Hinze.


    Die Mädchen ermitteln Also doch weiter. Pulaski reagiert aber sehr besonnen auf das unerwartete Zusammentreffen. Lachen musste ich bei der Beschreibung der Musik! DJ Kotztüte featuring DJ Nanohirn. :totlach:

    Der Escort- Service hast nichts mit dem Mord zu tun. Die Mädels sind ganz schön pfiffig, dass sie die Anrufe, und Kreditkartenabrechnungen vergleichen.


    Ninas Mutter ist ja echt unmöglich! Sie bezeichnet Jasmin, die beste Freundin ihrer Tochter, Asylantin und als jemanden, der schlechten Einfluss auf Nina hat. Hallo!?!? Und Pulaski erdreistet sich, sie nicht zu „entfernen“. X(

    Diese Frau verstehe ich nicht.


    Herr Hinze hätte auch ein prepaid-Handy, wie Wulf. Ein solches Handy ist ja nichts ungewöhnliches, aber die „high Society“ hat doch eher teure Smartphones mit teuren Verträgen, oder?

    Irgendwie hängt doch alles zusammen.


    Zu euren Kommentaren schreiben ich nachher am PC, das Zitieren ist am Tablet so mühsam.

  • Christine könnte doch Michael sein! Ihre / seine Art zu morden wird ja bei dem aktuellen Mord sehr anschaulich beschrieben. Mahlzeit! Damit wäre auch das Blut in Hinzes Unterhose geklärt.



    Mittlerweile weiss ich nicht mehr ob Michael Christine ist oder Christine Michael..da dreht sich mir der Kopf.

    Ich empfand die Ursache der Blutflecken als bisher grausigste Stelle im Buch...da musste ich schon schlucken...und automatisch presst man da beim Lesen die Beine zusammen. Igitt!

  • Mittlerweile weiss ich nicht mehr ob Michael Christine ist oder Christine Michael..da dreht sich mir der Kopf.

    Ich empfand die Ursache der Blutflecken als bisher grausigste Stelle im Buch...da musste ich schon schlucken...und automatisch presst man da beim Lesen die Beine zusammen. Igitt!

    Ich denke, Christina ist mit 4 Jahren gestorben und Michael ist in ihre Rolle geschlüpft. Die Blutflecken in der Hose - da hat sich mir auch der Magen umgedreht. Zum Glück war das VOR dem Frühstück!

    Ich mag Flo sehr gerne. Er schraubt an Motorrädern rum, überwintert Igel und Fledermäuse. Zudem ist er eine tolle Ergänzung zu der eher konservativen Evelyn.

    Das stimmt. Die beiden ergänzen sich wunderbar und Flo ist ein toller Typ (hat ja auch der Professor schon festgestellt.... :totlach:)

    Frau Hinze spricht von Jasmin in Verbindung mit Asylantenheim…das verstehe ich nun nicht?

    Sie wollt sich einfach abfällig über Jasmin äußern und sie als Eindringling darstellen. Ein unmögliches Verhalten.

    Sehr gelungen fand ich, dass wir nach dieser Erkenntnis in einem Rückblick quasi live dabei sind, wie diese Idee zwischen Richard, Heinrich und Peter Wehrmann geboren wurde.

    Das hat mir auch richtig gut gefallen. Dadurch, dass man es sozusagen "live" miterlebt, wirkt es noch perfider!

    Vielleicht verübt sie die Analmorde, weil es irgendetwas mit ihrem schwulen oder auch nicht schwulen Bruder zu tun hat? Wurde er zu oft von hinten genommen und sie rächt ihn? Vermutungen über Vermutungen ...

    Meine Theorie: Michael ist in Christines Haut geschlüpft. Vielleicht ist er als Kind missbraucht worden und rächt sich so. Aber warum haben die Opfer alle mit den Geschäften seines Vaters und Onkels zu tun? Sein Vater will ihm ja helfen. Hat ihn vielleicht sein Onkel früher missbraucht? Oder doch der Vater und jetzt will er sein schlechtes Gewissen beruhigen? Fragen über Fragen.... Andreeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeas!!!

  • Juch, seid ihr alle schnell!

    Sehr spannend, dieser Teil. Bis jetzt dachte ich immer, dass Christine sich wegen dem damaligen Unfall rächen will bzw. Michael irgendeinen Knacks damals bekommen hat. Aber ich lasse wohl die Casino-Sache zu weit außen vor. Ich denke jetzt eher, dass das geplante Geschäft von Richard Kotten der Auslöser für die Morde ist und dass die Homo- bzw. Transsexualität der einzelnen Personen dazu dient, von dem Geschäft abzulenken und die Polizei auf eine falsche Fährte zu locken.

    Die Narben am Oberschenkel: könnte das transplantierte Haut sein, die benutzt wurde um Michaels Gesicht zu ändern?

    Das habe ich mir ebenfalls überlegt, ob das Narben von der OP sein könnten.

    Das habe ich in dem Moment auch gedacht, aber ich will ehrlich sein, Andreas hat mich jetzt so durcheinander gebracht, dass ich nicht mehr weiß, was ich im Moment glauben soll. Egal, ob ich es von Michaels Seite aus betrachte oder im Zusammenhang mit dem Casino-Geschäft, irgendwie finde ich immer einen Teil, der nicht zusammen passt.:argh:


    Ich mag Flo sehr gerne. Er schraubt an Motorrädern rum, überwintert Igel und Fledermäuse. Zudem ist er eine tolle Ergänzung zu der eher konservativen Evelyn.


    Ich mochte auch sein sarkastische Frage an Evelyn: "Wieso, hatte Ganser einen Herzanfall?" ... genau meine Art von Humor ;)

    Flo ist wirklich sehr gut gelungen. Seine lockere Art und seine Art zu Leben gefallen mir sehr gut.


    Bei einer Autopsie kann man sowas wohl finden, wollte Frau Hinze deshalb keine? Wie hängt sie da mit drin? Die weiß doch mehr ...

    Ich glaube, Frau Hinze will die ganze Sache einfach endlich hinter sich haben, weil sie so von ihrem Mann enttäuscht ist und dieses Kapitel so schnell wie möglich abschließen will. Dass das LKA der Meinung ist, es handelt sich um einen Unfall, während Pulaski das Gegenteil behauptet, ist für sie sicherlich nur störend, da die ganze Sache dadurch eben zu keinem Ende führt. Im Moment glaube ich weniger, dass sie irgendwas mit dem Mord an ihm zu tun, sondern dass sie einfach im Moment nur mit ihrer Enttäuschung zu tun hat und dabei nicht mehr über den Tellerrand schaut.

    Ich habe auch am Anfang gedacht, dass Fr. Hinze eine gefühlskalte Frau und froh ist, ihren ungeliebten Mann los zu sein. Aber mittlerweile denke ich, dass sie doch irgendetwas weiß und dass das alles nur Show ist, um sich und ihre Tochter zu schützen. Warum sollte sie sonst in der Nacht heimlich weinen?


    Lachen musste ich bei der Beschreibung der Musik! DJ Kotztüte featuring DJ Nanohirn. :totlach:

    Stimmt, das war sehr lustig! :totlach:


    Meine Theorie: Michael ist in Christines Haut geschlüpft. Vielleicht ist er als Kind missbraucht worden und rächt sich so. Aber warum haben die Opfer alle mit den Geschäften seines Vaters und Onkels zu tun? Sein Vater will ihm ja helfen. Hat ihn vielleicht sein Onkel früher missbraucht? Oder doch der Vater und jetzt will er sein schlechtes Gewissen beruhigen?

    Super Idee, den Gedanken sollte man weiter verfolgen! :daumen:

  • RitaM :Zu schnell? Wenn ja: Entschuldigung! Ich habe inzwischen noch ein anderes Buch gelesen, damit ich hier nicht zu sehr vorpresche...

    Allerdings habe ich mich aus dem Grund hier auf "unsicher" setzen lassen, weil ich danach in einer anderen LR bin..nun überlege ich wie ich weiterfahren will...

  • Übrigens war mir aufgefallen, dass all die Dinge, die Flo und Evelyn auffallen, als sie feststellen, dass Michael wohl nicht wirklich Michael ist - z. B. Leberfleck, die App, die Fotos etc. - auch uns als Lesern aufgefallen waren ... wir entwickeln langsam Ermittlerqualitäten ;)

    Ja, das stimmt, ihr seid wirklich prima Detektive. Maarten Sneijder, der hier übrigens auch mitliest, hat kürzlich gemeint: "Die könnten beim BKA in Wiesbaden an der Akademie anheuern."

    Und ihr wisst, wie selten er Komplimente macht!

  • Übrigens war mir aufgefallen, dass all die Dinge, die Flo und Evelyn auffallen, als sie feststellen, dass Michael wohl nicht wirklich Michael ist - z. B. Leberfleck, die App, die Fotos etc. - auch uns als Lesern aufgefallen waren ... wir entwickeln langsam Ermittlerqualitäten ;)

    Ja, das stimmt, ihr seid wirklich prima Detektive. Maarten Sneijder, der hier übrigens auch mitliest, hat kürzlich gemeint: "Die könnten beim BKA in Wiesbaden an der Akademie anheuern."

    Und ihr wisst, wie selten er Komplimente macht!

    Da werde ich ja gleich ganz rot ... übrigens wollte ich als Teenager wirklich Polizistin werden, hatte schon Nahkampfsport angefangen ... tja, und dann kam der erste Freund, der dann viel Raum in meinem Leben einnahm. Geworden bin ich dann letztendlich Industriekauffrau und bin eigentlich immer gut damit gefahren ... aber so ein Karrierewechsel ... mmmhhh, könnte interessant sein ;)

    Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch Menschen ... Heinrich Heine