05 - Kapitel 33 bis 39 (Seite 318 bis 397)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Ach kommt...Max hat wenigstens den kleinen Jungen vor dem Ertrinken gerettet. Im Gegensatz zum Beginn des Buches, genauer seit der Liebesnacht mit Judith und seinem feigen Abtauchen, hat er ein paar Punkte gut gemacht. Wenn er auch un Längen hinter Victor liegt Punkto Symphatie!

  • Ach kommt...Max hat wenigstens den kleinen Jungen vor dem Ertrinken gerettet. Im Gegensatz zum Beginn des Buches, genauer seit der Liebesnacht mit Judith und seinem feigen Abtauchen, hat er ein paar Punkte gut gemacht. Wenn er auch un Längen hinter Victor liegt Punkto Symphatie!

    Na gut... Ich gebe zu, er hat Zivilcourage.

    Liebe Grüße


    Nadine


    " Liest Du ein Buch zum ersten Mal, lernst Du jemanden kennen.

    Liest Du es zum zweiten Mal, begegnet Dir ein Freund."

    (Chin. Weisheit)

  • Ach kommt...Max hat wenigstens den kleinen Jungen vor dem Ertrinken gerettet. Im Gegensatz zum Beginn des Buches, genauer seit der Liebesnacht mit Judith und seinem feigen Abtauchen, hat er ein paar Punkte gut gemacht. Wenn er auch un Längen hinter Victor liegt Punkto Symphatie!

    Hey Igela, wir wollen Max doch gar nichts schlechtes. ;)

    Wir möchten ihn und seine Denkweise besser verstehen. Zunächst hat er ja einfach die Flucht ergriffen, was man auch nachvollziehen kann. Er ist bestimmt kein knallharter Geschäftsmann wie sein Vater, so gut kennen wir ihn schon.

    Aber er ist jetzt schon einige Zeit in Riva und da wird er sich auch bestimmt in Gedanken irgendwie mit seiner Vergangenheit und Zukunft auseinander setzten.

    Ich nehme ihm einfach nicht ab, dass er nur ein oberflächlicher Lebemann ist!

    Musiker sind sehr empfindsame und kluge Menschen, sonst hätten sie nicht das richtige empfinden für die alten Meister.

    Wo zum Teufel soll sein Lebensweg hinführen und plant er womöglich diesen Weg mit Helene an seiner Seite?

  • Wo zum Teufel soll sein Lebensweg hinführen und plant er womöglich diesen Weg mit Helene an seiner Seite?

    Genau das vermute ich! Er scheint doch sehr verliebt in Helene...oder? Ganz anders als Judith, die wohl nur eine Spielerei für ihn war. Da sieht man mal wieder, dass ein Mensch sich für die für ihn richtige Person ändern kann!

  • Wenn Helene nun auch noch von Max schwanger wird? Dann wäre die Babys Halbgeschwister und zugleich Tante oder Onkel und Nichte oder Neffe?

    Das ist ein herrliches Gedankenspiel ...

    Helene ist ja noch nicht zu alt dafür! Aber sie ich glaube nicht, daß sie noch einmal ein Kind bekommen möchte. Sie genießt ihre Freiheit!

  • Helene ist ja noch nicht zu alt dafür! Aber sie ich glaube nicht, daß sie noch einmal ein Kind bekommen möchte. Sie genießt ihre Freiheit!

    Nicht wegen dem Alter für eine Schwangerschaft. Sondern weil Max was mit Judith hatte und dann Judiths Mutter schwängert. Ob das damals mit "wollen" so geklappt hat, bezweifele ich. Die Verhütung steckte ja sicher noch in den Kinderschuhen.

  • Wenn Helene nun auch noch von Max schwanger wird? Dann wäre die Babys Halbgeschwister und zugleich Tante oder Onkel und Nichte oder Neffe?

    Das ist ein herrliches Gedankenspiel ...

    Es ist ja der Beginn einer Reihe, also dürfen wir gespannt sein, ob sich die Dinge wirklich so dramatisch entwickeln werden. Ein interessantes Gedankenspiel ist es auf jeden Fall. Sorry, aber bei mir geht dann immer gleich die Phantasie ihre eigenen Wege. Falls Hélène auch noch ein Kind von Max bekommt ( sie ist ja noch nicht sooo alt mit knapp 40) und sich diese beiden Halbgeschwister irgendwann mal begegnen und da vielleicht mehr draus wird...? In diesem Fall müssten die Beteiligten, die Bescheid wissen, ihr Geheimnis lüften, eine verlockende Vorstellung eigentlich.....:geil:

  • Genau das vermute ich! Er scheint doch sehr verliebt in Helene...oder? Ganz anders als Judith, die wohl nur eine Spielerei für ihn war. Da sieht man mal wieder, dass ein Mensch sich für die für ihn richtige Person ändern kann!

    Er wäre nicht der erste Mann auf der Welt, der mit einer älteren Frau sein Lebensglück findet. Diese Verbindungen sind sicher auch sehr harmonisch und von einer tiefen Liebe geprägt.

    Deine Vermutung kann daher durchaus zutreffen.

    Mal Abwarten.


    Es ist ja der Beginn einer Reihe, also dürfen wir gespannt sein, ob sich die Dinge wirklich so dramatisch entwickeln werden.

    Stimmt und ich wüsste gerne, bis zu welchem Jahr Maria diese Serie geplant hat.

    Wir alle kennen die deutsche Geschichte und wissen was der erste Weltkrieg für die Wirtschaft und die Menschen in Deutschland bedeutet hat.

    Wird die Schokoladenfabrik nach 1918 noch bestehen?

  • Das ist ein herrliches Gedankenspiel ...

    Helene ist ja noch nicht zu alt dafür! Aber sie ich glaube nicht, daß sie noch einmal ein Kind bekommen möchte. Sie genießt ihre Freiheit!

    Das Wollen ist ja nicht immer das Problem...^^

    Liebe Grüße


    Nadine


    " Liest Du ein Buch zum ersten Mal, lernst Du jemanden kennen.

    Liest Du es zum zweiten Mal, begegnet Dir ein Freund."

    (Chin. Weisheit)

  • Stimmt und ich wüsste gerne, bis zu welchem Jahr Maria diese Serie geplant hat.

    Der zweite >Teil spielt 1926 und kommt Herbst 2019 - ich bin schon mitten drin im Geschehen...

    Oh, das ist aber ein großer Sprung, ich bin sehr gespannt, wie sich die Familie durchgeschlagen hat

    Liebe Grüße


    Nadine


    " Liest Du ein Buch zum ersten Mal, lernst Du jemanden kennen.

    Liest Du es zum zweiten Mal, begegnet Dir ein Freund."

    (Chin. Weisheit)

  • Das Wollen ist ja nicht immer das Problem... ^^

    Ganz ehrlich Mädels - ich wusste selbst nicht bis zum Ende des Romans, ob Helene schwanger wird...lasst euch überraschen.

    *hibbel* das hört sich sehr vielversprechend an

    Liebe Grüße


    Nadine


    " Liest Du ein Buch zum ersten Mal, lernst Du jemanden kennen.

    Liest Du es zum zweiten Mal, begegnet Dir ein Freund."

    (Chin. Weisheit)

  • Oh, das ist aber ein großer Sprung, ich bin sehr gespannt, wie sich die Familie durchgeschlagen hat

    Ja, das ist bewusst so gewählt. Es werden drei Bände mit eigenständigen Protagonisten, wobei die aus Schoko1 natürlich auch noch dabei sind. Ich wollte den 1. WK überspringen und insbesondere die 20er Jahre aufleben lassen - das war für uns Frauen eine kurze Phase realtiver Freiheit, bevor wir wieder an den Herd zurückgeschickt wurden und als höchste Würde das Mutterkreuz ergattern konnten ... nicht, dass ich nicht gern Mutter wäre - ich bin leidenschaftlich gern Mutter. Aber auf diese Rolle reduziert zu sein - das ist eine massive Einschränkung der persönlichen Freiheit einer Frau.

  • Oh, das ist aber ein großer Sprung, ich bin sehr gespannt, wie sich die Familie durchgeschlagen hat

    Ja, das ist bewusst so gewählt. Es werden drei Bände mit eigenständigen Protagonisten, wobei die aus Schoko1 natürlich auch noch dabei sind. Ich wollte den 1. WK überspringen und insbesondere die 20er Jahre aufleben lassen - das war für uns Frauen eine kurze Phase realtiver Freiheit, bevor wir wieder an den Herd zurückgeschickt wurden und als höchste Würde das Mutterkreuz ergattern konnten ... nicht, dass ich nicht gern Mutter wäre - ich bin leidenschaftlich gern Mutter. Aber auf diese Rolle reduziert zu sein - das ist eine massive Einschränkung der persönlichen Freiheit einer Frau.

    Das stimmt, die Zwanziger sind sehr spannend und eine sehr actionreiche Zeit. Und Schokolade braucht man auch:P

    Liebe Grüße


    Nadine


    " Liest Du ein Buch zum ersten Mal, lernst Du jemanden kennen.

    Liest Du es zum zweiten Mal, begegnet Dir ein Freund."

    (Chin. Weisheit)

  • Genau das vermute ich! Er scheint doch sehr verliebt in Helene...oder? Ganz anders als Judith, die wohl nur eine Spielerei für ihn war. Da sieht man mal wieder, dass ein Mensch sich für die für ihn richtige Person ändern kann!

    Max Entwicklung ist interessant für euch - das gefällt mir! In den Nebenfiguren Max und Helene konnte ich die Zerrissenheit von Menschen darstellen - das ist bei den Hauptfiguren einer Familiensaga nicht immer so leicht möglich - hier muss man doch bestimmte Grenzen einhalten. Aber bei Max und Helene handelt es sich eben nicht um glatte Charaktere - sie kämpfen mit ihren Eigenheiten und Erfahrungen...und dass dieser Weg euch bewegt, das finde ich wunderbar.

  • Ach kommt...Max hat wenigstens den kleinen Jungen vor dem Ertrinken gerettet. Im Gegensatz zum Beginn des Buches, genauer seit der Liebesnacht mit Judith und seinem feigen Abtauchen, hat er ein paar Punkte gut gemacht. Wenn er auch un Längen hinter Victor liegt Punkto Symphatie!

    Ja, Max ist nicht nur schlecht. Und mit der Rettung berührt er ja auch Helene...