06 - Seite 357 bis Ende (Kapitel 11 bis Ende)

Achtung: Deadline für die Bestätigung von Freiexemplar-Gewinnen ab sofort Montag Abend 19 Uhr (statt wie bisher Dienstag mittag)
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hier könnt Ihr zum Inhalt von Seite 357 bis Ende (Kapitel 11 bis Ende) schreiben.

    :lesen:
    Leserunden: Marlow - Volker Kutscher

    Die Schwestern vom Ku'damm: Jahres des Aufbaus - Brigitte Riebe

    ________

    NSA - Nationales Sicherheits-Amt - Andreas Eschbach







  • Nun haben sie es also tatsächlich geschafft ... das Modekaufhaus Thalheim wird eröffnet. Es muss beeindruckend ausgesehen haben mit der Glaskuppel, der indirekten Beleuchtung etc. Das hat der Architekt gut hingekriegt.


    Natürlich lief nicht alles so glatt ab, der Auftritt von Weisgerber sorgte ja für einige Spannung, verständlicherweise. Dass er aber auch als möglicher Vater von Rike in Frage kommt, damit hätte ich nicht gerechnet! Aber diese Frage bleibt ja, zumindest in diesem Band, ungeklärt. Wie schön, dass noch zwei Bände vor uns liegen :)


    Du hast es auch am Ende geschafft eine echte Stimmung der Zeit zu kreieren, liebe Brigitte. Die Berlinale, die Ostzone, der Aufmarsch der ostdeutschen Jugend, das muss schon enorm gewesen sein. Hier habe ich einen Artikel zu den Weltjugendfestspielen gefunden ... davon hatte ich noch nie gehört ... https://www1.wdr.de/stichtag/s…spiele-ostberlin-100.html.


    Unser Küken rebelliert weiter und Silvie fühlt sich einsam. Das lässt viel Raum für deren Geschichten in den nächsten Bänden. Wann kommen die eigentlich raus, Brigitte?

    Aber die Krönung war natürlich - neben Rikes bevorstehender Hochzeit - die Heimkehr von Oskar. Oh je, das wird nach der ersten unglaublichen Freude aller bestimmt nicht einfach ... er hat das bestimmt nicht schadlos überstanden.

    Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch Menschen ... Heinrich Heine

  • Aber die Krönung war natürlich - neben Rikes bevorstehender Hochzeit - die Heimkehr von Oskar. Oh je, das wird nach der ersten unglaublichen Freude aller bestimmt nicht einfach ... er hat das bestimmt nicht schadlos überstanden.

    So ging es mir auch, ich war total erstaunt, saß mit offenem Mund vor dem Buch und dann....dann ist es aus.... :( So eine Gemeinheit!

    Toll finde ich den Anhang! Und so ausführlich :love:

    Liebe Grüße


    Nadine


    " Liest Du ein Buch zum ersten Mal, lernst Du jemanden kennen.

    Liest Du es zum zweiten Mal, begegnet Dir ein Freund."

    (Chin. Weisheit)

  • Aber die Krönung war natürlich - neben Rikes bevorstehender Hochzeit - die Heimkehr von Oskar. Oh je, das wird nach der ersten unglaublichen Freude aller bestimmt nicht einfach ... er hat das bestimmt nicht schadlos überstanden.

    So ging es mir auch, ich war total erstaunt, saß mit offenem Mund vor dem Buch und dann....dann ist es aus.... :( So eine Gemeinheit!

    Toll finde ich den Anhang! Und so ausführlich :love:

    Ja, der hat mir auch sehr, sehr gut gefallen :)


    Und das habe ich noch gefunden ...


    Die Schwestern vom Ku'damm Band 1 Band 2 Band 3
    Erscheinungstermine: 23. Oktober 2018 23. Juli 2019 Sommer 2020

    Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch Menschen ... Heinrich Heine

  • Gerade habe ich die letzten Seiten gelesen. Das Ende ist einfach umwerfend. Daß Oskar überlebt hat, ist wunderbar. Daß er erst so spät zurückkommt, scheint daran zu liegen, daß er in russischer Kriegsgefangenschaft war. Einer meiner Onkel war in britischer Gefangenschaft. Er kam viel früher nach Hause zurück als ein anderer Onkel, der in russischer Gefangenschaft war.


    Das neue Modekaufhaus wird eröffnet. Daß Markus nicht von Friedrich betrogen wurde, wie es zuerst schien, finde ich gut. So "böse" war Friedrich nun doch nicht.


    Schade, daß Rike nun nicht weiß, wer ihr eigentlicher Vater - oder wie man heute sagt "Erzeuger" - ist. Sie hatte ja immer geglaubt, daß Carl ihr Vater wäre. Mit Markus hatte sie gar nicht gerechnet.


    Silvie hat wohl einiges von ihrer Mutter abbekommen, die auch versucht hat, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Daß die Mutter aber mit Absicht vor ein Auto gelaufen ist, weil sie kein weiteres Kind mit Friedrich haben wollte, ist schwer zu verstehen. Ich glaube, in dem Augenblick hat sie nicht an ihre anderen Kinder gedacht. Sie war auch bereit gewesen, mit Markus wegzugehen, trotz der Kinder.


    Rike gönne ich ihr Glück mit Sandro. Ich kann mir gut vorstellen, daß Friedrich und sein "Schwiegersohn in spé" gut zusammenarbeiten könnten. Denn schließlich kennt Sandro sich aus.

  • Ich freue mich so sehr über eure Kommentare und muss ein bisschen grinsen, dass mein "Cliff" so gut funktioniert hat ...

    Dieser Satz war schon in meinem Kopf, als ich die ersten Zeilen geschrieben habe. Ja, Oskar ist zurück - aber es liegen fast 10 Jahre dazwischen. der muntere Rabautz von damals ist er nicht mehr ... gerade sein Schicksal liegt mir sehr am Herzen - und hir werdet so einiges zu lesen bekommen, was vielleicht noch nicht alle von euch bis ins letzte Detail wussten. Ich meinerseits habe jedenfalls bei den Recherchen ordentlich gestaunt ...

    Eigentlich eine Wahnsinnsvorstellung: Man schickt eine ganze Generation in den Krieg (als Hitler die jungen Soldaten ausgingen, waren es ja sogar fast 2, mein Großvater musste mit 52 noch ran) - dann ist er zu Ende, und man erwartet, dass sie "einfach so" wieder den Blaumann anziehen oder die Aktentasche nehmen - und alles ist wie vorher ...

    Da rede ich nicht einmal von der Gefangenschaft ...

    Damals gab es keine Traumabewältigung, keine psychologische Betreuung. Kein gar nichts. Sie waren besiegt, und sie hatten zu funktionieren ...

    aber das hatte seinen Preis. Einer meiner Onkel, von der Abiturbank eingezogen und dann noch 4 Jahre in russischer Kriegsgefangenschaft, konnte nie mehr länger als 4 Stunden schlafen - der Wahnsinn!


    also: wir sehen uns wieder bei Band 2 "Wunderbare Jahre" - dieses Mal erzähle ich aus Silvies Perspektive , aber jetzt freue ich mich erst einmal auf eure Rezis :)

  • Hallo zusammen


    Das war ja noch richtig turbulent am Ende


    Nun haben sie es also tatsächlich geschafft ... das Modekaufhaus Thalheim wird eröffnet. Es muss beeindruckend ausgesehen haben mit der Glaskuppel, der indirekten Beleuchtung etc. Das hat der Architekt gut hingekriegt.

    Gibt es für dieses Architektur Wunderwerk ein reales Vorbild? Ich kann es mir anhand der Beschreibungen schon gut vorstellen, aber würde trotzdem total gerne Bilder sehen


    Natürlich lief nicht alles so glatt ab, der Auftritt von Weisgerber sorgte ja für einige Spannung, verständlicherweise. Dass er aber auch als möglicher Vater von Rike in Frage kommt, damit hätte ich nicht gerechnet! Aber diese Frage bleibt ja, zumindest in diesem Band, ungeklärt.

    Ich wüsste auch nicht wie diese Frage noch geklärt werden soll. Nur dass Carl , leider, raus ist, scheint wohl klar.


    Aber die Krönung war natürlich - neben Rikes bevorstehender Hochzeit -

    Ich bin immer noch nicht so überzeugt dass auch wirklich geheiratet wird, irgendwie habe ich immer noch im Gefühl dass da was schief geht. Was ich total schade fände, denn ich mag die Beiden so gerne



    ie Heimkehr von Oskar. Oh je, das wird nach der ersten unglaublichen Freude aller bestimmt nicht einfach ... er hat das bestimmt nicht schadlos überstanden.

    Die Heimkehr war schon krass, diese zerlumpte Gestalt. Und dann nicht nur die körperlichen, sondern auch die seelischen Schäden. Wahrscheinlich will Friedrich den zurück gekehrten Sohn direkt ins Unternehmen stecken und arbeiten, arbeiten, arbeiten lassen.



    Das neue Modekaufhaus wird eröffnet. Daß Markus nicht von Friedrich betrogen wurde, wie es zuerst schien, finde ich gut. So "böse" war Friedrich nun doch nicht.

    Ja, zum Glück. Aber dass Markus das glaubt ist wohl leider verständlich, wie schändlich. Aber zum Glück haben sie es ja geschafft



    Damals gab es keine Traumabewältigung, keine psychologische Betreuung. Kein gar nichts. Sie waren besiegt, und sie hatten zu funktionieren ...

    aber das hatte seinen Preis.

    Ich bin sehr gespannt ob Oskar funktionieren kann


    Ich freue mich sehr auf die nächsten Bände. Vielen Dank für die Begleitung der LR, ich habe hier noch viel gesehen und gelernt

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Das Geld ist wohl in den Neubau geflossen. Doch da kommt Markus Weißgeber und stellt Forderungen. Hat Friedrich ihn wirklich betrogen. Hat er ihm zu wenig ausgezahlt?


    Nun ja, Carl ist also doch nicht Rikes Vater. Meine Vermutung die ich dann bekommen hatte, stimmt, es ist Markus Weißgerber. Der ist nicht davon überzeugt und meint, es könne ja auch Friedrich sein, denn Alma war mir beiden zusammen. Was für ein Durcheinander. Leider konnte man das damals noch nicht so genau klären, heute ginge das durch einen DNA-Vergleich.


    Was mich super gefrreut hat ist, dass Silvie mit ihrem sturen ‚Oskar ist nicht tot, er lebt‘ recht hatte. Doch was er so alles durchmachen musste, erfahren wir wohl erst im nächsten Band.


    Auf diesen und dann auf den nächsten bin ich sehr gespannt.

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________________________

    Nur wer aufgibt hat schon verloren

  • Aber die Krönung war natürlich - neben Rikes bevorstehender Hochzeit - die Heimkehr von Oskar. Oh je, das wird nach der ersten unglaublichen Freude aller bestimmt nicht einfach ... er hat das bestimmt nicht schadlos überstanden.

    Da bin ich schon sehr gespannt.

    Toll finde ich den Anhang! Und so ausführlich :love:

    Das habe ich auch sehr schön gefunden, erwarte das allerdings auch überhaupt bei historischen Romanen.

    Dieser Satz war schon in meinem Kopf, als ich die ersten Zeilen geschrieben habe. Ja, Oskar ist zurück - aber es liegen fast 10 Jahre dazwischen. der muntere Rabautz von damals ist er nicht mehr ... gerade sein Schicksal liegt mir sehr am Herzen - und hir werdet so einiges zu lesen bekommen, was vielleicht noch nicht alle von euch bis ins letzte Detail wussten. Ich meinerseits habe jedenfalls bei den Recherchen ordentlich gestaunt ..

    Da bin ich wirklich sehr gespant, was wir da noch alles erfahren werden. Ich hoffe, es gibt für die Folgebände auch Leserunden?

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________________________

    Nur wer aufgibt hat schon verloren

  • Das habe ich auch sehr schön gefunden, erwarte das allerdings auch überhaupt bei historischen Romanen.

    Ich finde es immer super, aber erwarten kann man es nicht.

    Aber es zeigt mir, welche Gedanken sich der Autor macht und was sonst noch passiert.

    Liebe Grüße


    Nadine


    " Liest Du ein Buch zum ersten Mal, lernst Du jemanden kennen.

    Liest Du es zum zweiten Mal, begegnet Dir ein Freund."

    (Chin. Weisheit)

  • Natürlich gibt es Leserunden! Ich freue mich schon sehr auf euch - und verspreche: Eure Fragen werden schlüssig beantwortet ...

    Das freut mich sehr :love:

    Liebe Grüße


    Nadine


    " Liest Du ein Buch zum ersten Mal, lernst Du jemanden kennen.

    Liest Du es zum zweiten Mal, begegnet Dir ein Freund."

    (Chin. Weisheit)

  • Das habe ich auch sehr schön gefunden, erwarte das allerdings auch überhaupt bei historischen Romanen.

    Ich finde es immer super, aber erwarten kann man es nicht.

    Aber es zeigt mir, welche Gedanken sich der Autor macht und was sonst noch passiert.

    Wenn es in einem historischen Roman nicht da ist, gibt es bei mir Punktabzug! Denn das gehört einfach dazu.

    Höchstens das Buch war so super, dass man keinen Punkt/Stern abziehen will.

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________________________

    Nur wer aufgibt hat schon verloren

  • Aber die Krönung war natürlich - neben Rikes bevorstehender Hochzeit - die Heimkehr von Oskar. Oh je, das wird nach der ersten unglaublichen Freude aller bestimmt nicht einfach ... er hat das bestimmt nicht schadlos überstanden.

    Damit hatte ich ja die ganze Zeit gerechnet. Ich bin jetzt sehr gespannt, wie die Familienkonstellation sich ändert und ob es Auswirkungen auf das Modehaus hat. Ich kann mir ja vorstellen, dass er froh ist, wenn Rike weiterhin seine "Rolle" als "Erbe" übernimmt, weil er entweder etwas anderes für sich möchte oder weil er psychische Probleme von der langen Gefangenschaft hat.

    :lesen:
    Leserunden: Marlow - Volker Kutscher

    Die Schwestern vom Ku'damm: Jahres des Aufbaus - Brigitte Riebe

    ________

    NSA - Nationales Sicherheits-Amt - Andreas Eschbach







  • Ich wüsste auch nicht wie diese Frage noch geklärt werden soll. Nur dass Carl , leider, raus ist, scheint wohl klar.

    Aber irgendwie auch eine Erleichterung, dass die Brüder nicht Konkurrenten bei der gleichen Frau waren. Und die Vorstellung, der eine könnte die Tochter des anderen großgezogen haben, fand ich irgendwie auch nicht so toll - also für beide Männer.

    :lesen:
    Leserunden: Marlow - Volker Kutscher

    Die Schwestern vom Ku'damm: Jahres des Aufbaus - Brigitte Riebe

    ________

    NSA - Nationales Sicherheits-Amt - Andreas Eschbach







  • Ich finde es immer super, aber erwarten kann man es nicht.

    Aber es zeigt mir, welche Gedanken sich der Autor macht und was sonst noch passiert.

    Wenn es in einem historischen Roman nicht da ist, gibt es bei mir Punktabzug! Denn das gehört einfach dazu.

    Höchstens das Buch war so super, dass man keinen Punkt/Stern abziehen will.

    Punkteabzug gibt es bei mir nicht, für einen fehlenden Anhang aber ich finde so etwas schon auch super, wenn man erfährt, was ist wahr, was ist dazu gedacht, welche realen Hintergründe gab es. Wobei es auch schon Anhänge gab, die Illusionen genommen haben. Manchmal ändern AutorINNen tatsächliche Daten für ihre Zwecke. Das finde ich etwas seltsam. Nix gegen "dazuerfinden", wenn Fakten fehlen. Aber Ereignisse z.B. in andere Jahre legen, weil es dramaturgisch besser passt, das fand ich schon bei einigen Büchern seltsam. Hier natürlich nicht.

    Wollte nur sagen, dass ein Anhang sehr erhellend sein kann. :)

    :lesen:
    Leserunden: Marlow - Volker Kutscher

    Die Schwestern vom Ku'damm: Jahres des Aufbaus - Brigitte Riebe

    ________

    NSA - Nationales Sicherheits-Amt - Andreas Eschbach







  • also: wir sehen uns wieder bei Band 2 "Wunderbare Jahre" - dieses Mal erzähle ich aus Silvies Perspektive

    Bei der Skandalnudel bin ich echt gespannt, wie sie sich weiterentwickelt! Ich glaube ja, das sie uns noch sehr überraschen wird!

    Liebe Grüße


    Nadine


    " Liest Du ein Buch zum ersten Mal, lernst Du jemanden kennen.

    Liest Du es zum zweiten Mal, begegnet Dir ein Freund."

    (Chin. Weisheit)

Anstehende Termine

  1. Freitag, 30. November 2018, 21:43 - Freitag, 14. Dezember 2018, 22:43

    odenwaldcollies

  2. Freitag, 14. Dezember 2018 - Freitag, 28. Dezember 2018

    odenwaldcollies

  3. Freitag, 15. März 2019, 21:43 - Freitag, 29. März 2019, 22:43

    odenwaldcollies

  4. Freitag, 19. Juli 2019, 21:00 - Freitag, 2. August 2019, 22:00

    odenwaldcollies